Le Matin

Switch to desktop

KuDamm ist zu „Classic Days Berlin 2016“ wieder DIE Oldtimer Paradestraße

Mehr als 2.000 Oldtimer bilden das A - Z der Automobilgeschichte

Zum vierten Mal macht der Kurfürstendamm am 4. und 5. Juni 2016 Berlin zur Hauptstadt der Autogeschichte. Mehr als 2.000 Oldtimer bilden auf Einladung von Frank Peppel, Geschäftsführer der F.F. Peppel GmbH und der „Arbeitsgemeinschaft City“ am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr das größte rollende Museum, das Berlin jemals auf seiner Flaniermeile gezeigt hat.

Klassik-Feeling in Bewegung
Der Kudamm gehört zu den beliebtesten Erlebnisstraßen der Welt. „Die Menschen sind begeistert, unsere Oldtimerparade an sich vorbeirollen zu lassen und sie an drei Bühnen mit den besten Moderatoren zu präsentieren“, so Frank Peppel, „sie können alle Fahrzeuge in Ruhe auf der 2 Kilometer langen Straße bewundern und fotografieren“. Und weil zu klassischen Automobilen auch Genuss und Lebensart gehören, haben die Organisatoren von der Joachimsthaler Straße bis zum Olivaer Platz Fine dining, Erlebnisgastronomie der besonderen Art, Kaviar & Champagner, eine Cigar-Lounge, Wein-Stände und Cocktail Areas eingerichtet, die die Besucher ergänzend zum bestehenden gastronomischen Angebot am 4. und 5. Juni auf dem Kurfürstendamm erwarten.

Last Updated on Tuesday, 07 June 2016 00:54

Hits: 379

Read more...

Neues Hotel ‚Chrome Cottage’ von Jesko Klatt eröffnet Mitte Juli in Berlin

– Gastronom und Unternehmer Jesko Klatt eröffnet gemeinsam mit Phil Toft und Julian Kunz Mitte Juli das Boutique-Design-Hotel ‚Chrome Cottage’ in Berlin-Friedrichshain.

Das kleine Design- und Boutique-Hotel mit 19 Zimmern in der jungen, urbanen Mitte Berlins verbindet minimal eingesetzte Landhauselemente mit modernem Design und verkörpert laut Macher den „urban cottage style“. Hochwertige Materialien schaffen in den individuell gestalteten Zimmern und Suiten eine warme Wohlfühl-Atmosphäre, die den Städtereisenden willkommen heißt. Mit Blick über die Dächer der Stadt verstärken einige Zimmer das Gefühl, sich in einer Oase inmitten der Großstadt zu befinden.

Hoteldirektor Mirko May, der zuvor als Barmanager die Vox Bar im Berliner Hyatt Hotel geleitet hat: „Chrome Cottage bietet den stylischen Rückzugsort als Gegenpart zur grellen und lauten Hauptstadt. Wir möchten, dass die Gäste wie bei guten Freunden empfangen werden, ohne Rezeption, sondern mit Herz und ganz entspannt.“ Phil Toft: „Ich bin froh, dass wir mit Friedrichshain einen so großartigen Ort für unser kleines, feines Hotel gefunden haben. Der Bezirk ist roh und upcoming zugleich. Im Hotel spiegeln wir diese Gegensätze – das ist Berlin!“ Das RAW Gelände, die Eastside Gallery, die Ausgehmeile Revaler Straße und der Alexanderplatz liegen wenige Gehminuten entfernt. Das Hotel beherbergt im Erdgeschoss ‚The Raw – Bar & Grill’ und ‚Mint Coffee-Shop’ mit dem gastronomischen Anspruch, Tag für Tag beste Qualität zu liefern

Last Updated on Tuesday, 07 June 2016 09:51

Hits: 1036

Read more...

10 Jahre Berliner Hauptbahnhof

Am 28. Mai 2016 feiert der Berliner Hauptbahnhof seinen 10. Geburtstag – Grund genug für die Deutsche Bahn, die bewegte Zeit von der ersten Planung über den Bau bis zum heutigen Betrieb Revue passieren zu lassen und einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn: „Der Berliner Hauptbahnhof ist ein Berliner Erfolgsmodell geworden: ein markantes Eingangstor zur Stadt, ein Ort der Begegnung für Reisende und Besucher, Herzstück und Motor einer beispiellosen Verkehrs- und Stadtentwicklung und ein Leistungsathlet, der täglich 1.300 Züge managt. Er ist nicht Ost oder West, sondern Mitte. Seine Seele sind die Menschen, die hier arbeiten und rund um die Uhr für die Reisenden und Besucher da sind: im Kundenservice, beim Fahrkartenverkauf, bei Sicherheit und Reinigung, in den 80 Restaurants und Geschäften, in der Bahnhofsmission und bei der Bundespolizei. Ihnen danke ich herzlich für ihren Einsatz!“

Anfang der Neunzigerjahre wurde zur Entwicklung der Bahnstadt Berlin ein Konzept mit dem Hauptbahnhof als zentralem Knotenpunkt beschlossen. Die bestehende West-Ost-Achse der viergleisigen Stadtbahn wurde saniert und elektrifiziert und mit einer neuen Nord-Süd-Achse verknüpft, die unter dem Tiergarten verläuft.
Erstmals in der Geschichte Berlins entstand so ein Bahnhof für alle Fernzüge - der größte Kreuzungsbahnhof Europas. Dieser Bahnhofstyp ermöglicht besonders kurze Wege zum Umsteigen, weil er sich nicht in der Fläche ausdehnt, sondern die Züge auf zwei Ebenen fahren.

Last Updated on Sunday, 29 May 2016 00:56

Hits: 381

Read more...

101 Neukölln - S IMMO präsentiert Entwicklungskonzept für Karl-Marx-Straße 101

Auf der heutigen Pressekonferenz präsentierte die S IMMO das Entwicklungskonzept für das ehemalige Neuköllner Quelle-/SinnLeffers-Kaufhaus einschließlich des Parkhauses in der Karl-Marx-Straße 101. Unter Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus Politik, Verwaltung und Presse gab das Unternehmen den neuen Namen des Objektes bekannt. Künftig werden die Gebäude unter „101 Neukölln“, gesprochen „einsnulleins“, einer neuen Nutzung zugeführt. Das Unternehmen investiert am Standort rund EUR 30 Mio.

Die S IMMO plant die vollständige Entwicklung des 6-stöckigen Gebäudes einschließlich des dazu gehörigen Parkhauses. Durch Umplanungen wird die Nutzfläche auf rund 22.000 m2 erweitert. Auf 9.000 m2 entstehen Einzelhandel-, Fitness- und Gastronomieflächen. Weitere 13.000 m2 werden künftig als Büros vermietet. Derzeit stehen rund 60 % des Gebäudes leer. Der im Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee als Schlüsselimmobilie ausgewiesene Komplex soll das Zentrum beleben und zu einem Motor der kreativen Stadtentwicklung werden.

Last Updated on Wednesday, 25 May 2016 23:12

Hits: 687

Read more...

PROJECT Immobilien feiert Richtfest in Berlin Lichterfelde-West

Bei strahlendem Sonnenschein waren viele Wohnungskäufer und solche, die es noch werden wollen, der Einladung von PROJECT Immobilien zum Richtfest des Neubauensembles „La Provence“ gefolgt. Nur noch vier der 118 Wohneinheiten in Lichterfelde-West stehen zum Verkauf. Die insgesamt 14 Mehrfamilienhäuser werden von Ende 2016 bis April 2017 in KfW-70-Bauweise fertiggestellt.

Mit dem Richtfest ist ein Großteil der Arbeit an einem Bauvorhaben geschafft – ein echter Grund zu feiern. Etwa hundert Besucher waren am 20. Mai in die Curtiusstraße 20-34 gekommen, wo sie im Innenhof von „La Provence“ mit Reden und Richtsprüchen willkommen geheißen wurden und sich anschließend am Buffet stärken durften. „Es war eine gute Stimmung, die Leute fühlten sich wohl“, berichtet PROJECT Vertriebsleiter Kaspar Storch. Auch Thomas Hocke, Geschäftsführer der PROJECT Immobilien Berlin GmbH, ist zufrieden: „Es ist ein Fest, an dem Fachwissen und Bauerfahrung durch unsere Partner, unsere Mitarbeiter und sämtliche Baumitwirkende und auch jede Menge Vorfreude, Umzugspläne und bestimmt auch ein wenig Spannung aufeinandertreffen.“

Last Updated on Friday, 20 May 2016 00:00

Hits: 307

Read more...

UPPER WEST feiert Richtfest

Mit seinen 118 Metern Höhe und 33 Stockwerken zählt das UPPER WEST zu den vier höchsten Gebäuden Berlins. Gemeinsam mit dem regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, feierten die STRABAG Real Estate GmbH und die RFR Holding GmbH am 19. Mai die Fertigstellung des Rohbaus. Unter den rund 600 geladenen Gästen befanden sich auch der Architekt des Gebäudes, Christoph Langhof, Dieter Müller, CEO und Gründer der Motel One Group, die größte Mieterin im Gebäude wird, sowie die am Bau des UPPER WEST beteiligten Firmen, Freunde, Geschäftspartnerinnen und -partner, Medienvertreterinnen und -vertreter sowie Nachbarinnen und Nachbarn.

Last Updated on Sunday, 22 May 2016 23:13

Hits: 457

Read more...

MINDSPACE eröffnet Coworking-Space in Berlin Mitte

– Seit vergangenem Freitag sind die Türen von MINDSPACE in der Friedrichstraße 68 geöffnet. Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten im exklusiven Shoppingcenter „The Q“, können die MINDSPACE-Mitglieder nun - je nach Bedarf und Größe ihres Unternehmens - die ausgewählt designten Einzel- oder Gemeinschaftsbüros beziehen. Auf zwei hochwertig eingerichteten Etagen bietet MINDSPACE seiner Community eine exklusive Mischung aus Industrial- und Vintage-Möbeln, gepaart mit sorgfältig ausgewählten Accessoires. Diese Kombination kreiert eine besondere Arbeitsatmosphäre, die wenig an herkömmliche Coworking-Spaces erinnert. Das MINDSPACE-Konzept, für seine Mitglieder „mehr als nur ein Büro“ zu sein, hat sich bereits in Tel Aviv bewährt, wo das Unternehmen seit 2013 zwei erfolgreiche Coworking-Spaces führt.

Ein weiteres Interieur-Highlight ist die Kunst, die bei MINDSPACE einen besonderen Platz einnimmt. Um den Arbeitsräumen einen besonderen Stil zu verleihen, wurden internationale Künstler wie z.B. Kimbo Gruff, Ivonne Dippmann, Lena Peterson eingeladen, die Wände kreativ zu gestalten. Diese Malereien und künstlerischen Details ziehen sich auch durch die Open Spaces wie den Kaffeebars, Küchen und Lounges

Last Updated on Thursday, 19 May 2016 00:49

Hits: 374

Read more...

NH HOTEL GROUP FÜHRT NEUE PREMIUMMARKE NH COLLECTION EIN

Nach erfolgreichen Eröffnungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Dresden führt die NH Hotel Group ihre neue Premiummarke NH Collection nun offiziell in Deutschland ein. Der Ausbau der Marke ist Teil des Fünf-Jahres-Geschäftsplans sowie der strategischen Portfoliosegmentierung. Ziel ist, das Markenversprechen der NH Hotel Group klar auf die verschiedenen Kundenprofile abzustimmen und so die Gästezufriedenheit kontinuierlich zu erhöhen. NH Collection richtet sich vorrangig an anspruchsvolle Geschäfts- und Städtereisende, die Produkte und Services von höchster Qualität, eine zentrale Lage und das gewisse Extra suchen.

Die Premiummarke NH Collection richtet sich vorrangig an Geschäfts- und Städtereisende, für die Produkte und Services von höchster Qualität, eine Top-Lage und das gewisse Extra im Mittelpunkt stehen. Gäste, die ein NH Collection Hotel besuchen, können sich auf exklusiven Service und Komfort mit viel Liebe zum Detail freuen. Auch technologische und kulinarische Highlights sind ein essentieller Teil der außergewöhnlichen, sinnlichen Erfahrungswelt der NH Collection Hotels und sorgen für unvergessliche Momente.

Die Einführung von NH Collection in Deutschland ist ein wichtiger Meilenstein in Hinblick auf die Expansionspläne der NH Hotel Group. „Dieser Schritt bringt uns auch unserem Ziel näher: Wann immer jemand eine Geschäfts- oder Städtereise plant, sollte er sich fragen, ob es an seinem Ziel ein Hotel von NH gibt“, erklärt Federico J. González Tejera, CEO der NH Hotel Group. Weltweit will die Business-Hotelgruppe bis Ende 2016 insgesamt 68 Hotels der Marke NH Collection betreiben.

Last Updated on Sunday, 15 May 2016 03:29

Hits: 406

Read more...

Stars arbeiten im Hotel Indigo Berlin und sammeln für den Straßenkinder e.V.

Wir durften Anna Maria Mühe als DJane, Sonja Gerhardt als Barkeeperin, Anja Knauer am Empfang flankiert von Timo Jacobs als Türsteher und Julia Hartmann als Rezeptionistin erleben. In weiteren Rollen u.a. Thelma Buabeng und youtube Klick-Millionärin Nilam Farooq. Sie alle setzen sich gemeinsam mit dem Hotel INDIGO Berlin-Centre Alexanderplatz für Chancengleichheit von Kindern ein.

Last Updated on Sunday, 15 May 2016 02:53

Hits: 405

Read more...

Verlassene Orte- Abandoned Berlin von Ciarán Fahey

Es sind die Ruinen der Moderne: Halb verfallene Vergnügungspaläste, stillgelegte Fabriken
und Krankenhäuser oder nicht mehr genutzte Militäranlagen verströmen einen morbiden
Charme. Der irische Journalist Ciarán Fahey hat die faszinierendsten und spektakulärsten
dieser verlassenen Orte in Berlin und Umgebung fotografiert und ihre Geschichte erkundet.
Seine Bilder und Texte bewahren die Relikte einer geheimnisvollen Welt an der Grenze
zwischen Vergangenheit und Zukunft.
They are the ruins of modern times: Half-fallen palaces of Leisure, idle factories, dilapidated
hospitals and deserted military sites exude a morbid charm. Irish journalist Ciarán Fahey has
photographed the most fascinating and spectacular of these abandoned places in and
around Berlin and researched their histories. His pictures and words reveal the relics of a
mysterious world caught between the post and present.

Last Updated on Tuesday, 26 April 2016 02:33

Hits: 341

Read more...

Spatenstich für Das Gotland mit Stadtrat Dr. Torsten Kühne

Der Stadtteil Prenzlauer Berg hat einen lang anhaltenden Aufschwung hinter sich, der nun auch den nördlichen Ortsteil erfasst hat. Bislang wurde das 7.460 qm große Grundstück an der Gotlandstraße, das den Übergang von der fünfgeschossigen Gründerzeit-Bebauung in das grüne Botschaftsviertel markiert, von einem barrackenartigen Discounter und einem Gewerbeflachbau genutzt. „Die Nutzung als Parkplatz ist viel zu schade für diese innerstädtische Lage“, sagt Bauherr Hubertus Hiller aus Würzburg. Gemeinsam mit dem Wiener Harald Wengust hat er 2015 die Brachfläche erworben und Anfang 2016 die vorhandenen Barracken abgerissen. „Der Netto-Supermarkt wird von uns in das neue Gebäude integriert, das Parken geschieht unterirdisch in der Tiefgarage.“ Gewohnt wird ab Anfang 2018 in 136 Wohnungen über zehn Teilhäuser auf bis zu sechs Etagen. Mit dem Baustart am 22. April geht es nun auch für alle sichtbar nach oben – schließlich ist das der Tag des Spatenstichs, bei dem auch Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne Hand angelegt hat. „Unser wachsender Bezirk Prenzlauer Berg braucht bekanntermaßen neuen Wohnraum, in allen Ortsteilen, für jede Lebenslage und gerade auch für Familien mit Kindern. `Das Gotland´ ist ein gut gelungenes Beispiel dafür, wie stadtverträglich Wohnraum in gewachsenen Kiezen geschaffen werden kann“, sagte Stadtrat Dr. Kühne. „Statt eine Brachfläche der Verwahrlosung zu überlassen, freuen wir uns an dieser Stelle über die Stadtreparatur. Das ist ein Gewinn für den ganzen Kiez, zumal der Lebensmittelhändler in das Gebäude integriert werden kann.“, erläuterte Dr. Kühne weiter.

Last Updated on Tuesday, 26 April 2016 03:14

Hits: 336

Read more...

Richtkranz für 28 neue Wohnungen der STADT UND LAND

Der Bau von zwei Mehrfamilienhäusern in Tempelhof-Schöneberg schreitet voran. In einer feierlichen Zeremonie wurde heute das Richtfest für die Häuser mit insgesamt 28 Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen begangen.

In Anwesenheit von Thomas Brand, zuständiger Referatsleiter für Wohnungs- und Mietenpolitik bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Jutta Kaddatz sowie Bezirksstadtrat Oliver Schworck wurden die Dachbalken mit dem Richtkranz geschmückt. STADT UND LAND-Geschäftsführer Ingo Malter stellte das Projekt vor, Geschäftsführerin Anne Keilholz gab einen Ausblick auf die weiteren Neubauaktivitäten des Unternehmens.

Die beiden Stadthäuser in der Zescher Str. 8, 10 im Ortsteil Lichtenrade entstehen in einer Wohnstraße, die von Einfamilienhäusern und Stadthäusern gesäumt ist. In dieses Umfeld fügen sich die neuen Gebäude ein, die mit rund 2.000 m2 Wohnfläche Raum für 10 Zwei-Zimmer-Wohnungen zwischen 57 und 66 m2 sowie 18 Drei-Zimmer-Wohnungen zwischen 76 und 83 m2 bieten. Das Quartier in Lichtenrade ist von kleinteiliger Bebauung, viel Grün und gewachsenen Strukturen geprägt, deren dörflicher Ursprung vielfach noch sichtbar ist.

Thomas Brand erklärte anlässlich der Zeremonie: „Wir begrüßen dieses Projekt, das in beispielhafter Weise dazu beiträgt, durch eine planvolle Verdichtung innerstädtischer Strukturen Wohnraum zu schaffen.“

Last Updated on Wednesday, 20 April 2016 23:45

Hits: 365

Read more...