Le Matin

Switch to desktop

34. Weihnachtsmarkt an der Gedächtnis-Kirche eröffnet am 27. November 2017

Traditionell nach dem Totensonntag beginnt die neue Weihnachtsmarktsaison. Ab 27. November 2017 lädt die AG City in Zusammenarbeit mit dem Schaustellerverband Berlin e. V. zum 34. Mal auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz zum Flanieren und Genießen ein.

Im Mittelpunkt steht der große Weihnachtsbaum, der in diesem Jahr von einem privaten Baumspender aus Biesdorf gespendet wurde. Mit 8.000 Christbaumkugeln, in den Farben Rot und Gold, verleiht er dem Kirchen-Ensemble weihnachtliches Flair. Die weltweit längste Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm und Tauentzien wird am 28.11.2017 zugeschaltet.

Fest verbunden mit der Weihnachtszeit sind die winterlichen Genüsse wie Lebkuchen, gebrannte Mandeln, Baumkuchen und ein frisches Stockbrot, das über dem offenen Feuer gebacken wird. Dazu liegt der Duft von Feuerzangenbowle, die über dem offenen Kaminfeuer angesetzt wird, und von heißem Glühwein, der im beheizten Glühweingarten an gemütlich baumelnden Seilbahnsitzen serviert wird, in der Luft.


Informationen zum 34. Weihnachtsmarkt an der Gedächtnis-Kirche im Überblick:
Eintritt: Frei
Datum & Öffnungszeiten: Montag, 27. November 2017 bis Sonntag, 7. Januar 2018
Täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags & sonnabends von 11 bis 22 Uhr, 24. Dezember von 11 bis
14 Uhr, 25. & 26. Dezember von 13 bis 21 Uhr, 31. Dezember von 11 bis 1 Uhr, 1. Januar von
13 bis 21 Uhr
Ort: Rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin
Charlottenburg-Wilmersdorf, am Tauentzien Richtung Nürnberger Straße/Ku’damm
Höhepunkte: 400 Meter Lichtteppich erstrecken sich über die Gänge des Marktes, der
Weihnachtsbaum aus Berlin-Biesdorf ist geschmückt mit rund 8.000 roten und goldenen
Weihnachtskugeln; Gourmet-Restaurant Hirschstube von Matthias Buchholz und Michael Roden
mit ausgewählten Weinen und weihnachtlicher Speisekarte zum dritten Mal auf dem Platz;
verschiedene Kinder-Karussells; karitativer Glühwein-Verkauf der AG City am 1. Dezember von
12 bis 19 Uhr; der Lichtkünstler Andreas Boehlke hat 50 festliche „Lichtinseln“ auf dem
Weihnachtsmarkt als Fotomotiv und Lichtinstallation verteilt; der „Wasserklops“ wird
geschmückt; Schausteller-Gottesdienst am 27. November und 31. Dezember jeweils um 10 Uhr
in der Gedächtnis-Kirche; vier Silvester-Feuerwerke am 31. Dezember um 18, 20, 22 und 24
Uhr.
Sicherheit: Barrierefreier Weihnachtsmarkt; verstärkter, dauerhafter Sicherheitsdienst, enge
konzeptionelle und operative Zusammenarbeit mit Polizei & Feuerwehr; zentrales Sicherheits-
Management; dauerhafte Präsenz von Polizei-Mitarbeitern am Infomobil auf dem
Breitscheidplatz täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr mit kostenfreier Bürger-Beratung; darüber
hinaus verstärkte dauerhafte Streifen an Tauentzien und Breitscheidplatz sowie am
Hardenbergplatz (Bahnhof Zoo). Fragen, die die Sicherheit betreffen, bitten wir an die
zuständigen Stellen bei Polizei und Innensenat bzw. Bezirksamt zu richten.
Fakten: Aufbauzeit 7 Tage, Abbauzeit 3 Tage; es werden rund 1 Mio. Besucher erwartet, zu
Silvester ca. 10.000 Besucher
Traditionell nach dem Totensonntag beginnt die neue Weihnachtsmarktsaison. Ab 27. November 2017 lädt die AG City in Zusammenarbeit mit dem Schaustellerverband Berlin e. V. zum 34. Mal auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz zum Flanieren und Genießen ein.

Im Mittelpunkt steht der große Weihnachtsbaum, der in diesem Jahr von einem privaten Baumspender aus Biesdorf gespendet wurde. Mit 8.000 Christbaumkugeln, in den Farben Rot und Gold, verleiht er dem Kirchen-Ensemble weihnachtliches Flair. Die weltweit längste Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm und Tauentzien wird am 28.11.2017 zugeschaltet.

Fest verbunden mit der Weihnachtszeit sind die winterlichen Genüsse wie Lebkuchen, gebrannte Mandeln, Baumkuchen und ein frisches Stockbrot, das über dem offenen Feuer gebacken wird. Dazu liegt der Duft von Feuerzangenbowle, die über dem offenen Kaminfeuer angesetzt wird, und von heißem Glühwein, der im beheizten Glühweingarten an gemütlich baumelnden Seilbahnsitzen serviert wird, in der Luft.


Informationen zum 34. Weihnachtsmarkt an der Gedächtnis-Kirche im Überblick:
Eintritt: Frei
Datum & Öffnungszeiten: Montag, 27. November 2017 bis Sonntag, 7. Januar 2018
Täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags & sonnabends von 11 bis 22 Uhr, 24. Dezember von 11 bis
14 Uhr, 25. & 26. Dezember von 13 bis 21 Uhr, 31. Dezember von 11 bis 1 Uhr, 1. Januar von
13 bis 21 Uhr
Ort: Rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin
Charlottenburg-Wilmersdorf, am Tauentzien Richtung Nürnberger Straße/Ku’damm
Höhepunkte: 400 Meter Lichtteppich erstrecken sich über die Gänge des Marktes, der
Weihnachtsbaum aus Berlin-Biesdorf ist geschmückt mit rund 8.000 roten und goldenen
Weihnachtskugeln; Gourmet-Restaurant Hirschstube von Matthias Buchholz und Michael Roden
mit ausgewählten Weinen und weihnachtlicher Speisekarte zum dritten Mal auf dem Platz;
verschiedene Kinder-Karussells; karitativer Glühwein-Verkauf der AG City am 1. Dezember von
12 bis 19 Uhr; der Lichtkünstler Andreas Boehlke hat 50 festliche „Lichtinseln“ auf dem
Weihnachtsmarkt als Fotomotiv und Lichtinstallation verteilt; der „Wasserklops“ wird
geschmückt; Schausteller-Gottesdienst am 27. November und 31. Dezember jeweils um 10 Uhr
in der Gedächtnis-Kirche; vier Silvester-Feuerwerke am 31. Dezember um 18, 20, 22 und 24
Uhr.
Sicherheit: Barrierefreier Weihnachtsmarkt; verstärkter, dauerhafter Sicherheitsdienst, enge
konzeptionelle und operative Zusammenarbeit mit Polizei & Feuerwehr; zentrales Sicherheits-
Management; dauerhafte Präsenz von Polizei-Mitarbeitern am Infomobil auf dem
Breitscheidplatz täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr mit kostenfreier Bürger-Beratung; darüber
hinaus verstärkte dauerhafte Streifen an Tauentzien und Breitscheidplatz sowie am
Hardenbergplatz (Bahnhof Zoo). Fragen, die die Sicherheit betreffen, bitten wir an die
zuständigen Stellen bei Polizei und Innensenat bzw. Bezirksamt zu richten.
Fakten: Aufbauzeit 7 Tage, Abbauzeit 3 Tage; es werden rund 1 Mio. Besucher erwartet, zu
Silvester ca. 10.000 Besucher
Das beheizte Pop-up-Restaurant „Hirschstube“ von Sternekoch Matthias Buchholz und Michael Roden bringt bereits zum dritten Mal weihnachtliche Gaumenfreuden von Entenkeule bis Currywurst auf Sterneniveau auf den Markt. Seit dem Start vor drei Jahren ist Küchenchef Buchholz, der 2001 vom Gault Millau zum Koch des Jahres gekürt wurde und der zwei Jahre später den renommierten „Five Star Diamond Award“ bekam, in dem Restaurant für das Kulinarische verantwortlich. Auch für Weihnachtsfeiern mit Freunden, mit der Familie oder Arbeitskollegen bietet die Hirschstube ein gemütliches Ambiente.
Natürlich wird auf dem Weihnachtsmarkt auch an die Kleinsten gedacht: Neben Süßigkeiten- Ständen sorgen auch das Mini-Riesenrad und ein weiteres Karussell sowie die familien-freundlichen Feuerwerkszeiten an Silvester für Begeisterung bei den kleinen Gästen.

Um den Wunsch der Besucher nach mehr Sicherheit zu entsprechen, wurde in den letzten
Monaten vom Veranstalter in Absprache mit der Berliner Polizei und allen zuständigen Behörden
das Sicherheitskonzept angepasst. Ein Infomobil der Polizei leistet täglich das ganze Jahr
präventive Arbeit.
Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet im Beisein des Regierenden Bürgermeisters
von Berlin Michael Müller und des Senators für Inneres und Sport, Andreas Geisel, statt.
In Erinnerung an die Opfer des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt am 19.12.2016 wird der
Gedenkort anlässlich des 1. Jahrestages eingeweiht. Der Weihnachtsmarkt bleibt daher am
19.12.2017 ganztägig geschlossen.
Bereits Tradition ist auch der karitative Glühwein-Verkauf der AG City auf dem
Weihnachtsmarkt, der am Freitag, dem 1. Dezember 2017 von 12 bis 19 Uhr auf dem
Breitscheidplatz stattfindet. Mitglieder der AG City verkaufen Glühwein zugunsten des DRK Wärmebusses.

Unterstützt wird die karitative Aktion u. a. dur ch den Schaustellerverband
Berlin e. V., den Verein „Berliner helfen e. V.“ und die Sparkasse Berlin.
In diesem Jahr findet ein erster Schausteller-Gottesdienst bereits zur Eröffnung am
27. November 2017, um 10 Uhr statt. Pfarrer Martin Germer lädt gemeinsam mit dem
evangelischen Schausteller-Seelsorger Torsten Heinrich und seinem katholischen Kollegen
Sascha Ellinghaus in die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am 31. Dezember 2017, 10 Uhr
erneut zum Gottesdienst ein.
Am Abend des 31. Dezember wird der Weihnachtsmarkt Schauplatz der Silvesterfeier in der
City West mit vier großen Silvester-Feuerwerken, die um 18, 20, 22 und 24 Uhr vom
Vordach des Europa-Centers abgeschossen werden und die aufgrund der frühen Startzeiten
insbesondere bei Familien sehr beliebt sind.

Volltext nach Login