Le Matin

Switch to desktop

Richtfest für die EAST SIDE MALL

Richtfest für die EAST SIDE MALL: Die FREO Group und die RFR Holding feierten heute in Anwesenheit von Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung, diesen weiteren Meilenstein bei der Errichtung des Einkaufszentrums am nördlichen Spreeufer.

In unmittelbarer Nachbarschaft der Mercedes-Benz Arena entsteht mit der EAST SIDE MALL ein Shoppingzentrum in unverwechselbarer Architektur. Im Quartier zwischen S- und U-Bahnhof, Tram und Bushaltestellen Warschauer Straße und der East Side Gallery entstehen auf 24.800 Quadratmetern Einzelhandels- sowie auf 6.200 Quadratmetern Gastronomiefläche rund 120 Läden. Mehr als 60 Prozent der Flächen sind bereits vermietet. Das Angebot richtet sich an Einwohner im Einzugsgebiet, an Touristen und an die Beschäftigten auf dem Areal.

Die FREO Group hatte das Areal im Herbst 2015 von der Anschutz Entertainment Group erworben. Der Baustart erfolgte im Sommer 2016. Die RFR Holding hat die East Side Mall Anfang 2017 im Rahmen eines Forward Deals erworben.

Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung, erklärte anlässlich des Richtfestes: „Das Areal rund um die Mercedes-Benz Arena wird in den nächsten zwei Jahren ein ganz neues Gesicht erhalten. Mit dem Konzept der EAST SIDE MALL ist es gelungen, an diesem Standort einen besonderen Akzent zu setzen. Mit ihrem Nutzungsmix richtet sich die EAST SIDE MALL gleichermaßen an die Anrainer im Friedrichshainer Traditionskiez, die Angestellten im neuen Quartier und das Publikum der zahlreichen Freizeitstätten im direkten Umfeld. Damit wird die Mall entscheidend zur Belebung des Quartiers beitragen.“
Richtfest für die EAST SIDE MALL: Die FREO Group und die RFR Holding feierten heute in Anwesenheit von Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung, diesen weiteren Meilenstein bei der Errichtung des Einkaufszentrums am nördlichen Spreeufer.

In unmittelbarer Nachbarschaft der Mercedes-Benz Arena entsteht mit der EAST SIDE MALL ein Shoppingzentrum in unverwechselbarer Architektur. Im Quartier zwischen S- und U-Bahnhof, Tram und Bushaltestellen Warschauer Straße und der East Side Gallery entstehen auf 24.800 Quadratmetern Einzelhandels- sowie auf 6.200 Quadratmetern Gastronomiefläche rund 120 Läden. Mehr als 60 Prozent der Flächen sind bereits vermietet. Das Angebot richtet sich an Einwohner im Einzugsgebiet, an Touristen und an die Beschäftigten auf dem Areal.

Die FREO Group hatte das Areal im Herbst 2015 von der Anschutz Entertainment Group erworben. Der Baustart erfolgte im Sommer 2016. Die RFR Holding hat die East Side Mall Anfang 2017 im Rahmen eines Forward Deals erworben.

Regula Lüscher, Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung, erklärte anlässlich des Richtfestes: „Das Areal rund um die Mercedes-Benz Arena wird in den nächsten zwei Jahren ein ganz neues Gesicht erhalten. Mit dem Konzept der EAST SIDE MALL ist es gelungen, an diesem Standort einen besonderen Akzent zu setzen. Mit ihrem Nutzungsmix richtet sich die EAST SIDE MALL gleichermaßen an die Anrainer im Friedrichshainer Traditionskiez, die Angestellten im neuen Quartier und das Publikum der zahlreichen Freizeitstätten im direkten Umfeld. Damit wird die Mall entscheidend zur Belebung des Quartiers beitragen.“

FREO und RFR feiern Richtfest für die EAST SIDE MALL an der Berliner Mercedes-Benz Arena

Rund 120 Läden entstehen auf 24.800 Quadratmetern Einzelhandels- und 6.200 Quadratmetern Gastronomiefläche
Mehr als 60 Prozent der Flächen sind bereits vermietet
Fertigstellung Herbst 2018

Jan Heidelmann, Managing Director & CIO der FREO GmbH, ergänzte: „Mit der East Side Mall setzen wir auf ein vielseitiges Shopping- und Gastronomie-Angebot, das sich an eine vielfältige Nutzerstruktur richtet und sich stimmig in das am Standort entstehende Event-Quartier fügt. Kulinarische und modische Trends haben hier ihren Platz, aber auch die Nahversorgung der Anwohner ist mit einer Reihe klassischer Vollsortimenter gewährleistet.“

„Mit der East Side Mall kombinieren wir ein innovatives Mall-Konzept mit einer nachhaltigen Vermietungsstrategie“, betonte John-Michael Giebelhausen, Senior Associate der RFR Development GmbH. „Das Interesse der Retailer an unserem Konzept zeigt, dass wir den richtigen Weg beschreiten. Sehr erfreulich verläuft auch der Bauprozess gemeinsam mit dem Generalunternehmer Ed. Züblin AG im Rahmen eines Partnerschaftsmodells. Für diese erfolgreiche Zusammenarbeit möchte ich mich bei allen Beteiligten, insbesondere heute bei den Bauleuten, ganz herzlich bedanken.“

Stephan von der Heyde, Kaufmännischer Direktionsleiter der Ed. Züblin AG, stellte heraus: "Wir freuen uns, diesen baulichen Meilenstein heute gemeinsam mit allen Beteiligten feiern zu können. Im Team und partnerschaftlich werden wir auch dieses anspruchsvolle Projekt erfolgreich meistern."

Die neue Mall wird zahlreiche international beliebte Fashion-Stores und lokale Brands unter einem Dach vereinen. Der kulinarisch vielseitige Food-Court bietet auch den Angestellten im Quartier eine große Auswahl zwischen klassischem Fast Food und leichter Küche nach asiatischer oder vegetarisch-veganer Art. Das Angebot reicht von Kyoto Running Sushi (rund 300 Quadratmeter) über Kenny’s (rund 800 Quadratmeter) bis hin zu Hauptstadtburger, Lemongrass Buffet und immergrün. Ein rund 3.500 Quadratmeter großer Rewe-Markt, ein rund 1.300 Quadratmeter ALDI-Discounter sowie ein dm-Drogeriemarkt auf rund 860 Quadratmeter und zahlreiche Fachgeschäfte werden die Nahversorgung der Anwohner abdecken.

Von der EAST SIDE MALL wird man in wenigen Schritten zum S-Bahnhof Warschauer Straße gelangen. Zum neuen Quartier an der Mercedes-Benz Arena gehören rund 2.000 Wohnungen, 18.000 Büroarbeitsplätze, mehrere Hotels und Entertainment-Attraktionen wie ein Multiplexkino mit circa 2.500 Sitzplätzen, eine Music Hall und eine Bowling World mit 28 Bahnen. Direkt gegenüber der EAST SIDE MALL liegt der hochfrequentierte U- und S-Bahnhof Warschauer Straße, Hauptanbindung für den gesamten einwohnerstarken Friedrichshainer Südkiez.



Über FREO (www.freogroup.com)

FREO wurde im Jahr 1996 gegründet. 20 Jahre und mehr als 40 Transaktionen später ist die FREO Group heute ein unabhängiger paneuropäischer Investmentmanager und Entwickler im Immobiliensektor mit einem breiten ineinandergreifenden Netzwerk von 15 Niederlassungen in 7 Ländern und über 100 Mitarbeitern sowie einem Portfolio von derzeit über 2,5 Mrd. Euro Assets under Management. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten zählt neben der Entwicklung und Neupositionierung von Bürohäusern, Hotels und Einzelhandel in hochwertigen Innenstadtlagen auch die Entwicklung von wohnwirtschaftlichen Immobilien.

RFR Holding GmbH

Die RFR Holding GmbH (RFR) gehört zur RFR Gruppe der beiden deutschstämmigen Immobilien-Investoren Michael Fuchs und Aby Rosen. In den USA wurde in den letzten 25 Jahren ein einzigartiges Portfolio an Immobilien zusammengestellt. Klassiker der Architekturgeschichte wie das Seagram Building in New York von Mies van der Rohe oder das berühmte Lever House von Skidmore, Owings & Merrill werden ergänzt durch moderne Büro- und Geschäftsgebäude, Hotels und Luxuswohnungen in besten Lagen. Heute betreut die RFR Gruppe in den USA und Deutschland ein Immobilienvermögen von über 12 Mrd. EUR. Die RFR Management GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main ist für das Property- und Assetmanagement des Immobilienportfolios der RFR Gruppe mit einem Flächenbestand von über 700.000 m² in Deutschland zuständig. Weitere Informationen unter www.rfr.com.

Volltext nach Login