Le Matin

Switch to desktop

Green Me Gala

Gala & Story Award
Am Sonntag den 12.02.2012 feiert Green Me mit einer berauschenden Gala sein fünfjähriges bestehen und die Vergabe des Green Me Story Awards in Kooperation mit dem NABU Berlin. Im feierlichen Plenarsaal, Foyer und Außenbereich der Akademie der Künste werden Stars und Sternchen aus Film, Politik und der Green Economy das grüne Bewusstsein vis a vis dem Brandenburger Tor zelebrieren. Wir freuen uns sehr, dass unsere Schirmherrin Vandana Shiva, die Gala mit einer Rede zum Thema Bewusstseinsbildung über das Medium Film eröffnen wird. Desweiteren freuen wir uns ganz besonders über die Moderation des Abends durch Nina Eichinger und Bernward Geier. Desweiteren werden unsere Gäste musikalische und kulinarische Highlights erwarten.

Last Updated on Sunday, 26 February 2012 23:47

Hits: 1154

Read more...

Nacht der Süddeutschen Zeitung neujahrsempfang

Bei der Nacht der Süddeutschen Zeitung trafen sich Politik, Wirtschaft, Medien und Entertainment.

Sie kamen gemeinsam, Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Vize Philipp Rösler, fast Hand in Hand, so schien es. Bereits 27 Minuten nach Eröffnung der siebten "Nacht der 'Süddeutschen Zeitung'" waren sie da, im Gebäude der Berliner DZ-Bank, der so genannten Axica am Pariser Platz, also genau zwischen Adlon und Brandenburger Tor. Der Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung", Kurt Kister, begrüßte Kanzlerin und Vize gemeinsam mit Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion und zugleich Politik-Chef.

Sogleich zog das hochkarätige Quartett in die Lounge des beeindruckenden Bankenbaus von Stararchitekten Frank O. Gehry. Neben den vielen Gästen aus der Politik, darunter Thomas de Maizière, Guido Westerwelle, Rezzo Schlauch und Andrea Nahles, fanden sich einige Moderatoren wie Johannes B. Kerner ein. Auch Kreativprominenz wie DDB-Chef Tonio Kröger und Media- und Marketingentscheider aus Unternehmen wie Lothar Weissenberger vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband oder Bereichsvorstand Lutz Glandt, Deutsche Post waren vor Ort. Insgesamt fühlten sich knapp 800 Gäste in dieser illustren Runde mit extrem hoher Promidichte sehr wohl.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1439

Read more...

Neujahrsbrunch der SPD-Fraktion

Neujahrsbrunch der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin; Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1313

Read more...

IHK Berlin Neujahrsempfang 2012

Handwerkskammer Berlin und IHK Berlin haben am Abend zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang eingeladen. Dazu kamen Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien , Kultur und Sport ins Ludwig Erhard Haus an der Charlottenburger Fasanenstraße. Der Empfang, den beide Kammern in diesem Jahr zum achten Mal gemeinsam ausrichteten, konnte mit einem Besucherrekord aufwarten. Mit gut 2.000 Teilnahmern waren so viele Gäste wie noch nie der Einladung gefolgt. IHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer und Handwerkskammer­präsident Stephan Schwarz begrüßten neben vielen anderen Prominenten auch Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, der mit seiner kompletten Senatsmannschaft zum Empfang kam. Auch die Fraktionschefs der im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien mischten sich unter die Gäste. Zu den prominemten Besuchern gehörten auch US-Botschafter Philipp Murphy und Air Berlin-Chef Hartmut Mehdorn und viele Mitglieder des Berliner Senats.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1812

Read more...

Berliner Demografie Forum 2012

Das Berliner Demografie Forum tagte erstmalig zwei Tage unter dem Motto „2012 Familie-Kinder-Gesellschaft“. Politiker, Wirtschaftler und Wissenschaftler diskutierten die Herausforderungen der demografischen Entwicklung. Initiatoren der Zusammenkunft waren Allianz SE und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Premierecharakter wies das Berliner Demografie Forum auf. Es tagte erstmalig unter dem Motto „2012 Familie-Kinder-Gesellschaft“. Wissenschaftler, Politiker und Wirtschaftler kamen zusammen, um den Herausforderungen der Bevölkerungsentwickung zu begegnen. Die Entlastung der jungen Generation steht an oberster Stelle der zu lösenden Problematiken der demografischen Entwicklung.

Initiatoren der Zusammenkunft waren Allianz SE und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Der Allianzkonzernchef, Michael Diekmann, erarbeitete einen Fünf-Punkte-Plan zur Vermeidung einer Krise. Diekmann vertritt die Meinung, dass das Angebot an Ganztagsschulen erheblich verbessert werden müsse. Darüber hinaus plant der Konzernchef die Einführung eines verpflichtenden sozialen Jahres.

Die bereits jetzt überlasteten sozialen Einrichtungen sollen vom sozialen Jahr profitieren. Zur weiteren Stabilisierung des Sozialsystems könne die Überführung der umlagefinanzierten Sozialsysteme in ein kapitalgedecktes System dienen. Erhebliches Verbesserungspotential bestehe zudem bei den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Um eine Krise durch die demografische Entwicklung zu vermeiden, könne es hilfreich sein, Einwanderern Anreize zu bieten, in Deutschland tätig zu werden.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1290

Read more...

Politikaward 2011

Am 28. November wurde zum neunten Mal der Politikaward verliehen - die renommierteste Auszeichnung für Arbeiten aus dem Bereich der politischen Kommunikation. Sowohl Politiker als auch Profis der Kommunikationsbranche wurden für ihre Leistungen in Wahlkämpfen und für politische Kampagnen ausgezeichnet.

Zur Galaveranstaltung im TIPI am Kanzleramt kamen erneut mehrere hundert Gäste, darunter Größen aus Politik und Kommunikation sowie aus Wirtschaft und Gesellschaft erwartet. Durch die Veranstaltung führte der Moderator Jörg Thadeusz.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1119

Read more...

Neuer Brandenburger Landtag feiert Richtfest

An Brandenburgs Landtagsneubau in Potsdam ist am Donnerstagabend nach gut neunmonatiger Bauzeit Richtfest gefeiert worden. Das Gebäude entsteht in der Stadtmitte in der äußeren Gestalt des im Weltkrieg zerstörten Stadtschlosses der Hohenzollern.

"Wir geben Potsdam ein Stück seiner historischen Mitte zurück", sagte Landtagspräsident Gunter Fritsch, der in seiner Rede mehrmals durch Sprechchöre von Gegnern der Bebauung gestört wurde.

Bereits vor der offiziellen Feier waren rund 10.000 Besucher in den Innenhof des Gebäudes gekommen, um sich über den den Baufortschritt zu informieren. Der Innenhof soll einmal für Konzerte und andere öffentliche Veranstaltungen genutzt werden. Ministerpräsident Platzeck (SPD) bemerkte mit Blick auf den umstrittenen Neubau: "Dass sie zu Tausenden gekommen sind, zeigt, die Entscheidung war richtig."

An dem Richtfest nahmen auch Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) und der Architekt Peter Kulka teil. Eine Lasershow beschloss die Feier.

Der Landtag mit der Fassade des historischen Stadtschlosses soll nach der Sommerpause 2013 bezugsfertig sein. Das Schloss war einst das Herzstück der Residenzstadt. 1945 brannte es nach einem Bombenangriff aus und wurde 1959/60 gesprengt.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1244

Read more...

Roland Berger Preis für Menschenwürde

Bundespräsident Christian Wulff eröffnet das 1. Berliner Menschenwürdeforum und übergibt den „Roland Berger Preis für Menschenwürde“ an Frau Radhia Nasraoui, Tunesien, das „Arabic Network for Human Rights Information“ mit seinem Gründer Herrn Gamal Eid, Ägypten, und Herrn Mazen Darwish, Syrien.

Mit einer Grundsatzrede zum „arabischen Frühling“ eröffnete Bundespräsident Christian Wulff heute im Deutsche Bank Forum in Berlin das 1. Berliner Menschenwürdeforum. Auf dem Podium diskutierten der ägyptische Botschafter in Deutschland Ramzy Ezzeldin Ramzy, der Politikwissenschaftler Volker Perthes, der deutsch-ägyptische Publizist Hamed Abdel-Samad sowie der Generalsekretär der internationalen Organisation „Reporter ohne Grenzen“ Jean-François Julliard über den Aufbruch in der arabischen Welt.

Anschließend wurde zum vierten Mal der mit einer Million Euro dotierte „Roland Berger Preis für Menschenwürde“ verliehen. Aus aktuellem Anlass wurden in diesem Jahr drei Preisträger ausgezeichnet, die als Wegbereiter des „arabischen Frühlings“ gelten: Die tunesische Rechtsanwältin Radhia Nasraoui, Gründerin der „Association de Lutte contre la Torture en Tunisie“ (Vereinigung zum Kampf gegen die Folter in Tunesien, ALTT), wurde für ihren langjährigen und mutigen Einsatz gegen Folter und für eine unabhängige Justiz in Tunesien geehrt. Das „Arabic Network for Human Rights Information“ (ANHRI) mit seinem Gründer und Direktor Gamal Eid erhielt den Preis für seinen langjährigen und erfolgreichen Kampf für die Presse- und Meinungsfreiheit als Grundlage zur Verwirklichung von Demokratie und Menschenwürde in Ägypten. Der syrische Journalist Mazen Darwish, Gründer des „Syrian Center for Media and Freedom of Expression“ (SCM), wurde für seinen mutigen und unermüdlichen Einsatz für dieselben Anliegen und Werte in Syrien ausgezeichnet.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 1062

Read more...

XVII. Europa Forum der BMW Stiftung Herbert Quandt

Treffen im Adlon Kempinski Berlin

„Europa im globalen Umfeld – die neuen Herausforderungen für Wirtschaft und Politik“


Längst hat die transatlantische Partnerschaft ihre Bedeutung als treibende Kraft der Weltwirtschaft eingebüßt. Die Vereinigten Staaten kämpfen infolge der globalen Krise mit stagnierenden Wachstumsraten, steigender Arbeitslosigkeit, Rekordhaushaltsdefiziten und exzessiver Auslandsverschuldung. Europa ringt zur selben Zeit um einen Ausgleich zwischen den angeschlagenen, vom Staatsbankrott bedrohten Ländern des Südens und den stabilitäts- und exportorientierten nördlichen Ländern des Euroraumes. Profiteur der wirtschaftlichen Schwäche der USA und der Asymmetrien innerhalb der EU sind die rapide wachsenden BRIC-Staaten, insbesondere das expandierende China mit seinen immensen Dollar- und Euroreserven, einer exportorientierten, Währungsvorteile nutzenden Produktion und einem ungebremsten, weit ausgreifenden Rohstoffhunger. Wie reagiert Europa auf die sich abzeichnende Mächteverschiebung hin nach Osten? Diese Frage stand im Mittelpunkt des ersten Panels „Globale Machtverschiebungen – welcher Spielraum für Europa?“

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 2012

Read more...

In Berlin stellt Peter Scholl-Latour sein 27. Buch vor

Peter Roman Scholl-Latour (deutsch-französischer Jour­nalist und Publizist) spricht mit Hans-Ulrich Jörges über sein Buch "Arabiens Stunde der Wahrheit - Aufruhr an der Schwelle Europa­s"

Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wie kein zweiter kennt Peter Scholl-Latour die wechselvolle Geschichte dieser Länder, die er seit den 1950er Jahren immer wieder bereist hat. In seinem neuen Buch verknüpft er auf bewährte Weise seine sechzigjährige Erfahrung als Chronist des Weltgeschehens mit aktuellen Eindrücken seiner jüngsten Reisen nach Nordafrika, darunter der Sudan, Ägypten und Algerien.

Was Peter Scholl-Latours Bücher seit jeher auszeichnet, ist die profunde Kenntnis der Länder und Kulturen, über die er schreibt. Schon in den 1950er Jahren hat er die arabische Welt intensiv bereist und seitdem immer wieder über sie berichtet. So vermag er mit bestechendem Scharfblick das aktuelle Geschehen in seinem historischen und kulturellen Zusammenhang zu erklären. Zugleich beschwört er in eindringlichen Reportagen die magische Welt der Basare, Kasbahs und Oasen herauf, die er noch in ihrem ursprünglichen Zustand kennengelernt hat. So ist sein Buch beides: hochaktueller Bericht und faszinierende Zeitreise.

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 2211

Read more...

Theodor-Wanner-Preis 2011

Für ein herausragender Beitrag zu Europa als interkulturellem und völkerverbindendem Friedensprojekt und sein Engagement im Sinne des Dialogs der Kulturen ehrt das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) heute mit dem Theodor-Wanner-Preis 2011 an Jacques Delors. Die Auszeichnung hat der französische Politiker am Abend im Allianz Forum am Pariser Platz in Berlin entgegen genommen .

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 2386

Read more...

Dankeschön-Brunch für 100 Ehrenamtliche im Hotel Sylter Hof

Mit ganz persönlichen Ansprachen und einem Dankeschön für hundertfaches Engagement begrüßten Prof. Barbara John, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes und Monika Helbig, Staatssekretärin für das Bürgerschaftliche Engagement rund hundert Gäste am Samstag, 22. Oktober im Hotel Sylter Hof. Auf der jährlich wechselnden Gästeliste zum Brunch stehen ehrenamtlich Aktive aus vielen unterschiedlichen sozialen Bereichen des Dachverbandes. Sowohl Prof. John als auch Staatssekretärin Helbig stellen anhand der Benennungen der sozialen Träger einzelne Beispiele der freiwilligen sozialen Arbeit vor.

Foto: Martin Thoma
Diese Beispiele stehen stellvertretend für die beeindruckende Spanne bürgerschaftlichen Engagements in den Mitgliedsorganisationen des Verbandes.

Die Geschäftsführung des Hotels beteiligt sich schon zum siebten Male als Kooperationspartner und richtet die Einladung zum Dankeschön-Brunch mit aus. Das Personal und die Räume stehen unentgeltlich zur Verfügung. Für die Mitarbeiter ist der Brunch schon zur Tradition und zur Herzensangelegenheit geworden.

Die Gäste genießen das festliche Ambiente des Hotels und das köstliche Buffet. Das Personal des Hotels verwöhnt die Anwesenden bei der Ankunft mit einem Sektempfang und während der gesamten Dauer mit seinem tadellosen Service. Die angenehme Geräuschkulisse vieler plaudernder Menschen wird zum deutlichen Zeichen einer entspannten Atmosphäre.

Als „Bonbon“ werden 11 Doppelkarten für Theaterbesuche und für ein Spiel von Alba Berlin verlost. Mit fröhlicher Mine stecken die Gewinner oder Gewinnerinnen die Karten ein. Alle Gäste werden mit einem Gutschein für den Besuch des gemeinnützigen Theaters Thikwa überrascht. Beim Abschied klingt erneut das Dankeschön, stellvertretend gerichtet an die vielen tausend Ehrenamtlichen in den über 675 Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN Berlin.

Die Einladung zum Brunch wurde unterstützt von:
Dewiback Berlin, Vortella Preußisch Oldendorf, Deutsche See Bremerhaven

Last Updated on Tuesday, 31 January 2012 16:28

Hits: 2096

Read more...