Le Matin

Switch to desktop

Brandenburger Sommerabend 2018

Unter dem Motto „Hochgenuss mit Beats und Bytes“ haben 3.000 Gäste heute in der inspirierenden Kulisse der Schiffbauergasse in Potsdam den „Brandenburger Sommerabend“ gefeiert. Auf Einladung von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, dem Präsidenten des Wirtschaftsforums Brandenburg e.V., Dr. Miloš Stefanović, und des Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Staatssekretär Thomas Kralinski, erlebten sie informative Präsentationen erfolgreicher Unternehmen und stimmungsvolle Musik, die von klassischem Pop über Swing, Folk bis zu faszinierender Straßenmusik reichte.



Ministerpräsident Dr. Woidke sagte: „Heute Abend konnte man einen Blick ins Morgen werfen. Brandenburg bietet Platz für Erholung, Kultur, vielseitigen Genuss und wirtschaftlichen Erfolg, vor allem aber für neue Ideen. Technischer Fortschritt, digitale Innovationen und Tradition lassen sich hier gut miteinander verbinden. Egal in welchem Bereich Bytes künftig zum Einsatz kommen, was zählt, ist, dass der Herzschlag unseres Landes menschlich bleibt. Dann gelingt uns, was heute Abend wunderbar geklappt hat: Dann können wir gemeinsam zum gleichen Beat und doch jeder in seinem Rhythmus Brandenburg leben.“



Präsident Dr. Miloš Stefanović: „Die vielen Gäste haben einen Hochgenuss mit Beats & Bytes erlebt – und zwar nicht virtuell, sondern ganz real! Ich danke allen, die mit viel Engagement diesen Abend unterstützen und wünsche den Besuchern einen schönen und genussvollen Sommerabend in festlichem Ambiente.“
Unter dem Motto „Hochgenuss mit Beats und Bytes“ haben 3.000 Gäste heute in der inspirierenden Kulisse der Schiffbauergasse in Potsdam den „Brandenburger Sommerabend“ gefeiert. Auf Einladung von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, dem Präsidenten des Wirtschaftsforums Brandenburg e.V., Dr. Miloš Stefanović, und des Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Staatssekretär Thomas Kralinski, erlebten sie informative Präsentationen erfolgreicher Unternehmen und stimmungsvolle Musik, die von klassischem Pop über Swing, Folk bis zu faszinierender Straßenmusik reichte.



Ministerpräsident Dr. Woidke sagte: „Heute Abend konnte man einen Blick ins Morgen werfen. Brandenburg bietet Platz für Erholung, Kultur, vielseitigen Genuss und wirtschaftlichen Erfolg, vor allem aber für neue Ideen. Technischer Fortschritt, digitale Innovationen und Tradition lassen sich hier gut miteinander verbinden. Egal in welchem Bereich Bytes künftig zum Einsatz kommen, was zählt, ist, dass der Herzschlag unseres Landes menschlich bleibt. Dann gelingt uns, was heute Abend wunderbar geklappt hat: Dann können wir gemeinsam zum gleichen Beat und doch jeder in seinem Rhythmus Brandenburg leben.“



Präsident Dr. Miloš Stefanović: „Die vielen Gäste haben einen Hochgenuss mit Beats & Bytes erlebt – und zwar nicht virtuell, sondern ganz real! Ich danke allen, die mit viel Engagement diesen Abend unterstützen und wünsche den Besuchern einen schönen und genussvollen Sommerabend in festlichem Ambiente.“

„Hochgenuss mit Beats & Bytes“ – 3.000 Gäste aus Politik,
Kultur und Wirtschaft feiern „Brandenburger Sommerabend“

Staatssekretär Kralinski betonte: „Die märkischen Beats des Brandenburger Sommerabends sind wie das ganze Land: ein zeitloser Ohrwurm - kulturhistorisch einzigartig, wissenschaftlich innovativ, wirtschaftlich robust und auch landschaftlich ein absoluter Evergreen. Einfach anders, markant, mal langsam, mal schnell und damit wiedererkennbar. Überall im Land gibt es in den kommenden Wochen Kostproben, wie gut Brandenburg tut. Bei flotten Beats am See, zu sanften Klängen in historischen Gemäuern, in florierenden Kommunen oder allein auf weiter Flur. Brandenburg bietet Genuss für jeden Geschmack - zu jeder Jahreszeit. Getreu unserem Motto: Es kann so einfach sein, Tolles in Brandenburg zu erleben.“



Zu den etwa 100 Ausstellern gehörten die Klinikgruppe Ernst von Bergmann und das Unternehmen PHILIPS, die auf dem Gelände den deutschlandweit ersten MRT-Truck präsentierten, der für die medizinische Versorgung im ländlichen Raum entwickelt wurde. Ab Juli wird er in Brandenburg unterwegs sein. Er ist Teil eines größeren Projekts, an dem auch die Universität Potsdam, das Hasso-Plattner-Institut, das Deutsche Institut für Ernährungsforschung (DifE) Rehbrücke, das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (Golm) beteiligt sind.



Unter den Gästen des Sommerabends waren Mitglieder des Landtags, der Landesregierung, des Senats und des Abgeordnetenhauses von Berlin, Vertreter des Bundes, in Deutschland akkreditierte Botschafter, Unternehmerinnen und Unternehmer, Vertreterinnen und Vertreter der Gewerkschaften und der Kirchen, Künstlerinnen und Künstler, Vertreterinnen und Vertreter des Brandenburger Digitalbeirates sowie Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler aus ganz Brandenburg und natürlich viele der ´Brandenburger Köpfe´.



Einer von ihnen führte durch das Programm: Der Moderator und ARD-Wetterfrosch Karsten Schwanke. Zu den Künstlern des Abends, der wie stets von einem Feuerwerk gekrönt wurde, gehörten das Bluegrass-Quartett Billi´s Beer Belly Boys, die französischen Straßenmusiker César, die Potsdamer Band KROGMANN, die Combo des Landespolizeiorchesters Brandenburg, die Berliner Partyband JCB, Josephine Artistik, Rufus-Temple Orchestra und die sechsköpfige Band „Schwitzende Fische“ aus dem Süden des Landes.



Für kulinarischen Gewinn sorgte die pro-agro-Genussstraße, die bei der Premiere im vergangenen Jahr ob ihrer Kreativität und Regionalität mit Spargel, Rüben, Wild und Fisch für einen großen Auftritt märkischer Kochkunst sorgte. Mit dabei war wie seit Jahren schon Alexander Dieck. Der von Antenne Brandenburg bekannte Moderator präsentierte erneut die beliebte Kochbühne.

Volltext nach Login