Le Matin

Switch to desktop

I.K.H. Prinzessin Mabel von Oranien-Nassau und Michel SidibéWorld without AIDS Award an

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des „World without AIDS Award“ an I.K.H. Prinzessin Mabel von Oranien-Nassau. Die Initiatoren Dr. Alard von Rohr und Alfred Weiss kommentieren den Auftritt der Königlichen Hoheit in Berlin: „Mit ihrem unermüdlichen Einsatz setzt Prinzessin Mabel ein starkes Zeichen im weltweiten Kampf gegen HIV und AIDS – wir sind stolz, dieses Engagement mit dem ‚World without AIDS Award’ würdigen zu können“. Laudatorin für diesen Award ist das kongolesisch/schweizer/zypriotische Model Noëlla Coursaris Musunka.


Die Initiatoren Dr. Alard von Rohr und Alfred Weiss freuen sich besonders, einen weiteren „World without AIDS Award“ verleihen zu können. Preisträger ist kein geringerer als Michel Sidibé, Geschäftsführer von UNAIDS, dem gemeinsamen Programm der Vereinten Nationen zur Koordination der verschiedenen Länderaktivitäten gegen HIV und AIDS. „Es ist eine besondere Anerkennung für unsere Spendengala, dass sich Michel Sidibé persönlich die Ehre gibt, nach Berlin zu kommen“, freut sich Alfred Weiss und Dr. Alard von Rohr ergänzt: „Mit der Preisverleihung ehren wir einen der herausragendsten Persönlichkeiten weltweit im Kampf gegen HIV und AIDS.“



Die Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung gehört zu den renommiertesten Charity Events Deutschlands. Die internationalen Stars der Opernwelt, eine hochkarätige Gästeliste und ein außergewöhnliches Rahmenprogramm machen die Gala zu einem unvergesslichen Ereignis. Die Initiatoren sind stolz, dass sie in diesem Jahr die international bekannten Opernstars Ivan Aon Rivas, Sofia Fomina, Jorge de León, Ismael Jordi, Vitalij Kowaljow, Salome Jicia, Clémentine Margaine, Lisette Oropesa, Michele Pertusi, Golda Schultz und Lauri Vasar präsentieren dürfen und so den Gästen der Gala besonderen kulturellen Genuss bieten können.

Main Foto
Verfasser : Franziska Krug
Urheberrecht : 2017 Franziska Krug
Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung des „World without AIDS Award“ an I.K.H. Prinzessin Mabel von Oranien-Nassau. Die Initiatoren Dr. Alard von Rohr und Alfred Weiss kommentieren den Auftritt der Königlichen Hoheit in Berlin: „Mit ihrem unermüdlichen Einsatz setzt Prinzessin Mabel ein starkes Zeichen im weltweiten Kampf gegen HIV und AIDS – wir sind stolz, dieses Engagement mit dem ‚World without AIDS Award’ würdigen zu können“. Laudatorin für diesen Award ist das kongolesisch/schweizer/zypriotische Model Noëlla Coursaris Musunka.


Die Initiatoren Dr. Alard von Rohr und Alfred Weiss freuen sich besonders, einen weiteren „World without AIDS Award“ verleihen zu können. Preisträger ist kein geringerer als Michel Sidibé, Geschäftsführer von UNAIDS, dem gemeinsamen Programm der Vereinten Nationen zur Koordination der verschiedenen Länderaktivitäten gegen HIV und AIDS. „Es ist eine besondere Anerkennung für unsere Spendengala, dass sich Michel Sidibé persönlich die Ehre gibt, nach Berlin zu kommen“, freut sich Alfred Weiss und Dr. Alard von Rohr ergänzt: „Mit der Preisverleihung ehren wir einen der herausragendsten Persönlichkeiten weltweit im Kampf gegen HIV und AIDS.“



Die Festliche Operngala für die Deutsche AIDS-Stiftung gehört zu den renommiertesten Charity Events Deutschlands. Die internationalen Stars der Opernwelt, eine hochkarätige Gästeliste und ein außergewöhnliches Rahmenprogramm machen die Gala zu einem unvergesslichen Ereignis. Die Initiatoren sind stolz, dass sie in diesem Jahr die international bekannten Opernstars Ivan Aon Rivas, Sofia Fomina, Jorge de León, Ismael Jordi, Vitalij Kowaljow, Salome Jicia, Clémentine Margaine, Lisette Oropesa, Michele Pertusi, Golda Schultz und Lauri Vasar präsentieren dürfen und so den Gästen der Gala besonderen kulturellen Genuss bieten können.

Main Foto
Verfasser : Franziska Krug
Urheberrecht : 2017 Franziska Krug

Volltext nach Login