Le Matin

Switch to desktop

34. „Tour de Hoffnung“: Vom Kanzleramt zu TRANSUMED

Wenn 185 Radfahrer, eskortiert von einer Polizeistaffel, am 4. August um 10.20 Uhr in die Jägerstraße in Berlin-Mitte einbiegen, werden sie schon mit Freude erwartet. Die Radler, die bei der 34. „Tour der Hoffnung“ gestartet sind, werden von TRANSUMED-Unternehmensgründer und -Inhaber Herrn Dr. Bassam Helou und seinem Team im Innenhof des Firmensitzes empfangen. Dort können sich die Radler, die vorher im Bundeskanzleramt Station gemacht haben, bei gesunden Snacks und Getränken für die nächste Etappe stärken, die sie an den Pariser Platz führt. Mit am Start bei dieser karitativen Radtour, die traditionell in Gießen startet und dann drei Tage lang durch die Hauptstadt und Brandenburg tourt, sind namhafte Vertreter aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medizin. Die erfolgreiche Biathletin Petra Behle ist Schirmherrin der Tour. Kapitän des Fahrerfeldes ist der aus Gevelsberg stammende mehrfache Radfahr-Querfeldein-Weltmeister Klaus Peter Thaler. Für spektakuläre Fallschirmabsprünge an den Radlertagen sorgen Ex-Reckweltmeister Eberhard Gienger (MdB) und der Weltmeister im Fallschirmspringen, Klaus Renz. Die musikalische Unterstützung verantwortet Sänger Michael Heck, der extra für die Tour das Lied „Atlantis“ geschrieben hat, das bei jedem Stopp zum Besten gegeben wird. Über 20 Stationen werden in Berlin und Brandenburg an drei Tagen von der Tour angesteuert, darunter so namhafte Ziele wie die Landesvertretung RheinlandPfalz, die Vivantes Kinderklinik in Friedrichshain und die Zentrale der Allianz Deutschland AG.
Wenn 185 Radfahrer, eskortiert von einer Polizeistaffel, am 4. August um 10.20 Uhr in die Jägerstraße in Berlin-Mitte einbiegen, werden sie schon mit Freude erwartet. Die Radler, die bei der 34. „Tour der Hoffnung“ gestartet sind, werden von TRANSUMED-Unternehmensgründer und -Inhaber Herrn Dr. Bassam Helou und seinem Team im Innenhof des Firmensitzes empfangen. Dort können sich die Radler, die vorher im Bundeskanzleramt Station gemacht haben, bei gesunden Snacks und Getränken für die nächste Etappe stärken, die sie an den Pariser Platz führt. Mit am Start bei dieser karitativen Radtour, die traditionell in Gießen startet und dann drei Tage lang durch die Hauptstadt und Brandenburg tourt, sind namhafte Vertreter aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medizin. Die erfolgreiche Biathletin Petra Behle ist Schirmherrin der Tour. Kapitän des Fahrerfeldes ist der aus Gevelsberg stammende mehrfache Radfahr-Querfeldein-Weltmeister Klaus Peter Thaler. Für spektakuläre Fallschirmabsprünge an den Radlertagen sorgen Ex-Reckweltmeister Eberhard Gienger (MdB) und der Weltmeister im Fallschirmspringen, Klaus Renz. Die musikalische Unterstützung verantwortet Sänger Michael Heck, der extra für die Tour das Lied „Atlantis“ geschrieben hat, das bei jedem Stopp zum Besten gegeben wird. Über 20 Stationen werden in Berlin und Brandenburg an drei Tagen von der Tour angesteuert, darunter so namhafte Ziele wie die Landesvertretung RheinlandPfalz, die Vivantes Kinderklinik in Friedrichshain und die Zentrale der Allianz Deutschland AG.

Die in Berlin und Koblenz ansässige TRANSUMED ist der einzige Vertreter der Berliner Immobilienwirtschaft auf der diesjährigen „Tour der Hoffnung“ am 4. 8. – Empfang & Spende über 5.000 €

Valentin Helou, Leiter der TRANSUMED Niederlassung Berlin, bildet zusammen mit seinem Team die einzige immobilienwirtschaftliche Station in Berlin und Brandenburg. Der Unternehmer engagiert sich aus Überzeugung für die Charity-Rundfahrt, die in 33 Jahren schon über 34 Millionen Euro für krebskranke Kinder gesammelt hat und die 2008 bereits zu Gast bei der TRANSUMED war – damals in Koblenz. Neben der kostenlosen Verpflegungspause für die 185 Radler spendet die TRANSUMED auch 5.000 Euro für die „Tour der Hoffnung“, die die Gelder ohne Abzüge für Forschung, neue Behandlungskonzepte, aber auch für die pflegerische und psychosoziale Betreuung, die klinische Versorgung und die internationale Hilfe bei Kinderkrebserkrankungen aufwendet.

TRANSUMED & HG Immobilien

Die in Berlin ansässige „HG IMMOBILIEN Objektgesellschaft am Hauptbahnhof GmbH“ ist ein Tochterunternehmen der „HG IMMOBILIEN Mitte GmbH“ und wird von Valentin Helou geleitet. Partner des Unternehmens ist die TRANSUMED-Gruppe von Dr. Bassam Helou, die sich weltweit auf den Bau hochmoderner Krankenhäuser und Gesundheitszentren spezialisiert hat. Die HG IMMOBILIEN bündelt die internationale Immobilien-Kompetenz der TRANSUMED und macht diese auch für nichtmedizinische Bauvorhaben in Berlin und ganz Deutschland nutzbar. Schwerpunkt der Tätigkeit der HG ist die Entwicklung von ganz oder teilweise gewerblich genutzten Immobilien. Neben dem 2014 fertiggestellten Wohn- und Büroensemble „Palais am Deutschen Theater“ entwickelt die HG derzeit auch Immobilien in Berlin-Prenzlauer Berg sowie in Berlin-Schöneberg.

www.transumed.de

Volltext nach Login