Le Matin

Switch to desktop

Preisverleihung der Helga und Edzard Reuter-Stiftung

Am 7. April 2017 ehrte die Helga und Edzard Reuter‐Stiftung zwei Menschen, die sich um die Völkerverständigung und Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft verdient gemacht haben. Es sind dies der im vergangenen Dezember verstorbene Philosoph Prof. Dr. Sadik al‐Azm (posthum) sowie der Sozialpädagoge und Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoğlu. Die Stiftungspreise sind mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

 
Über die Helga und Edzard Reuter-Stiftung
Mit dem Ziel der Völkerverständigung fördert und unterstützt die gemeinnützige Helga und Edzard Reuter-Stiftung praktische Arbeit und wissenschaftliche Forschung für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft. Die Stiftung wurde 1995 als treuhänderische Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes errichtet.

Die Auswahl der Preisträger und die Festlegung der Höhe der Auszeichnungen wird vom Kuratorium bestimmt. Neben dessen Gründern Helga und Edzard Reuter gehören ihm derzeit an: Prof. Barbara John, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolf Lepenies, Dr. Ambros Schindler und und Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan.

Volltext nach Login