Le Matin

Switch to desktop

Martin Häusler - Verstehen Sie Schulz

Wer ist Martin Schulz? Und wie tickt er – jetzt, nach der verlorenen Wahl in Schleswig-Holstein sowie wenige Tage vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen? Wie geht er mit dem Druck um und wie wird er als nächstes reagieren?

Martin Häusler weiß es: Er führte exklusive und sehr persönliche Gespräche mit Martin Schulz, unterhielt sich mit dessen Geschwistern und begegnete zahlreichen ehemaligen Weggefährten. Daraus entstanden ist ein außergewöhnliches Porträt über den Menschen hinter dem Politiker: „Verstehen Sie Schulz. Wie der mächtigste Mann der SPD wurde, was er ist“ (Europa Verlag).



Wer ist der Mann, der Deutschlands nächster Bundeskanzler werden könnte?

Eine Kanzlerkandidatur passiert einem nicht einfach so – man wird dafür geformt. Das gilt auch für Martin Schulz: Die unterschiedlichsten Kräfte machten den Mann aus Würselen zu dem politischen Strategen, dem die SPD-Genossen und nun auch immer mehr Wähler den Wahlsieg gegen Angela Merkel zutrauen. Der Journalist Martin Häusler führte exklusive und sehr persönliche Gespräche mit Martin Schulz, unterhielt sich mit dessen Geschwistern und begegnete zahlreichen ehemaligen Weggefährten. Aus den Ergebnissen dieser Zeitreise machte er ein einzigartiges Porträt über den Menschen Schulz – und analysiert, wie dieser zu dem wurde, was er ist.

Martin Josef Schulz wird 1955 geboren – im deutsch-niederländisch-belgischen Dreiländereck. Seine Namensgeber sind sein Großvater mütterlicherseits, das Familienoberhaupt, der nur zwei Tage nach der Geburt des Enkels stirbt, sowie der Bruder seiner Mutter, der im Krieg gefallen ist. Mit seinem Namen werden dem jüngsten von fünf Geschwistern auch ganz bestimmte Erwartungen übertragen, wie Häusler in vertraulichen Erzählungen der Familie erfährt:

Last Updated on Saturday, 13 May 2017 23:12

Hits: 66

Read more...

VDMA-Hochschulpreis 2017

Maschinenbauindustrie zeichnet fünf Konzepte für eine bessere Hochschullehre in den Ingenieurwissenschaften aus

Konzept des Departments Informations- und Elektrotechnik der HAW Hamburg überzeugt durch hohe Praxisorientierung und gewinnt 100.000 Euro Preisgeld

Bundesbildungsministerin Wanka: Gut ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure sind der Schlüssel für den Innovationsstandort Deutschland


Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA, sagt: „Die Digitalisierung ist eine epochale Herausforderung. Wir brauchen Ingenieure, die aus virtuellen reale Welten machen. Unser Gewinner zeigt eindrucksvoll, welche Lehrinnovationen möglich und nötig sind, um das zu erreichen.“

Bundesministerin Wanka spricht Grußwort

„Die herausragenden Leistungen deutscher Ingenieurinnen und Ingenieure prägen das Label „Made in Germany“ seit Jahrzehnten. Ihre hochwertige Ausbildung hierzulande ist der Schlüssel dafür. Aus aller Welt strömen Studierende nach Deutschland, um hier ein Ingenieurstudium zu absolvieren“, sagt Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung. „Ich danke dem VDMA für sein Engagement und gratuliere dem Gewinner für das zukunftsweisende Konzept. Dieser Hochschulpreis passt zu den Aktivitäten der Bundesregierung: Ein Ziel des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre ist es zum Beispiel, allen Studierenden in ihrer Vielfalt die gleichen guten Chancen zu geben und unseren Nachwuchs exzellent auszubilden. Im Fokus stehen dabei unter anderem die Förderung von Selbstständigkeit und Praxisbezug. Die Ingenieurwissenschaften sind in diesem Programm prominent vertreten.“

Last Updated on Monday, 15 May 2017 01:23

Hits: 58

Read more...

Roland Berger Preis für Menschenwürde 2017

Zum siebten Mal wurde am 4. Mai 2017 der Roland Berger Preis für Menschenwürde vergeben. Die Laudatio hielt die Bundesratspräsidentin und rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Gemeinsam mit dem deutschen Botschafter bei den Vereinten Nationen Prof. Dr. Harald Braun, Kuratoriumsmitglied der Roland Berger Stiftung, sowie dem Stifter und Vorsitzenden des Kuratoriums der Roland Berger Stiftung, Prof. Dr. h.c. Roland Berger, zeichnete sie die Preisträger in Anwesenheit von rund 300 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Medien, Politik und Gesellschaft im Jüdischen Museum Berlin aus. In diesem Jahr standen Frauen- und Kinderrechte sowie das Recht auf Bildung im Mittelpunkt der Preisverleihung. Die Preisträger: Die sierra-leonische Menschenrechtsaktivistin Ann-Marie Caulker, die tansanische Bildungs-NGO Talent Search and Empowerment und der deutsch- irakische Verein für Krisenhilfe und solidarische Entwicklungs-zusammenarbeit WADI e.V.

Last Updated on Sunday, 07 May 2017 00:49

Hits: 96

Read more...

Preisverleihung der Helga und Edzard Reuter-Stiftung

Am 7. April 2017 ehrte die Helga und Edzard Reuter‐Stiftung zwei Menschen, die sich um die Völkerverständigung und Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft verdient gemacht haben. Es sind dies der im vergangenen Dezember verstorbene Philosoph Prof. Dr. Sadik al‐Azm (posthum) sowie der Sozialpädagoge und Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoğlu. Die Stiftungspreise sind mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Last Updated on Saturday, 08 April 2017 00:03

Hits: 147

Read more...

Bertelsmann Bilanzpressekonferenz 2017

Die Transformation von Bertelsmannzahlt sich aus: Das internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2016 das stärkste organische Umsatzwachstum seit vier Jahren, ein operatives Rekordergebnis und erneut einen Milliardengewinn. Im Ausweis blieb der Umsatz im vergangenen Jahr trotz negativer Wechselkurs- und Portfolioeffekte mit 17,0 Mrd. Euro nahezu stabil (Vorjahr: 17,1 Mrd. Euro). Das Operating EBITDA stieg auf den Rekordwert von 2,57 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,49 Mrd. Euro), obwohl Anlaufverluste für Digital- und Neugeschäfte anfielen. Das Konzernergebnis übertraf trotz eines höheren Steueraufwands den Vorjahreswert noch einmal und verbesserte sich auf 1,14 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,11 Mrd. Euro).

Die Geschäftszahlen spiegeln den Erfolg von Bertelsmann wider, wachstumsstärker, digitaler, internationaler und diversifizierter zu werden. Seit 2012 hat das Unternehmen mehr als vier Milliarden Euro in Wachstums- und Digitalgeschäfte investiert und den Umsatzbeitrag wachstumsstarker Geschäfte auf 30 Prozent erhöht (2011: 20 Prozent). In den kommenden Jahren soll dieser auf 40 Prozent steigen. Der Umsatzanteil strukturell rückläufiger Geschäfte ging dagegen in den vergangenen fünf Jahren von 16 Prozent auf rund vier Prozent zurück.

Last Updated on Wednesday, 29 March 2017 15:52

Hits: 183

Read more...

8. Berliner Milchforum 2017

Das Berliner Milchforum ist auch in seiner achten Ausgabe der zentrale jährliche Treffpunkt der Milchbranche. Hinsichtlich der aktuellen Marktlage führte Peter Stahl, Hochland SE und Vorsitzender des Milchindustrie-Verbandes (MIV), aus: „Der Milchmarkt 2017 zeigt sich bisher gegenüber dem Vorjahr in einer deutlich besseren Verfassung und das ist gut für Milcherzeuger und Molkereien. Allerdings sollte dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Märkte sich in ihren Verwertungen sehr unterschiedlich darstellen“.

Milchanlieferung unter Vorjahr

Deutsche Milcherzeuger haben im Jahr 2016 31,3 Mio. Tonnen Milch an deutsche Molkereien geliefert. Das waren im Tagesdurchschnitt 0,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Gehalte an Inhaltstoffen haben sich dagegen im Vergleich zum Jahr 2015 leicht erhöht. Der saisonale Anstieg der Milchanlieferung in Deutschland setzt sich derzeit weiter fort und der Rückstand gegenüber dem Vorjahr hat sich zuletzt auf 2,8 Prozent etwas verringert.

Last Updated on Friday, 17 March 2017 23:34

Hits: 849

Read more...

Ordensverleihung zum Internationalen Frauentag von Bundespräsident Joachim Gauck

Bundespräsident Joachim Gauck zeichnet am 8. März zum Internationalen Frauentag 16 engagierte Frauen für ihr langjähriges, herausragendes ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Die 16 Bürgerinnen sind im Alter zwischen 35 und 76 Jahren. Sie engagieren sich im sozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich, für die Integration von Flüchtlingen und für Völkerverständigung. Darüber hinaus haben sie sich im Bereich Gesundheitswesen sowie in der Gedenkarbeit verdient gemacht.

Last Updated on Wednesday, 15 March 2017 02:07

Hits: 180

Read more...

Top Job 2017

Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement zeichnete am 17. Februar in Berlin 80 mittelständische Unternehmen für ihre vorbildlichen Arbeitgeberqualitäten mit dem „Top Job-Siegel“ aus. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, vergebene Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen. Zu den vier Hauptpreisträgern zählen mit dem Call-Center Kikxxl GmbH und der Pflegeeinrichtung Tilch Ganzheitliche Pflege und Betreuung zwei Unternehmen, die den schweren Bedingungen ihrer Branche trotzen. Sämtliche ausgezeichnete Arbeitgeber werden auf www.top-arbeitgeber.de vorgestellt.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und der ehemalige Wirtschaftsminister Wolfgang Clement würdigten an dem feierlichen Abend am Brandenburger Tor insbesondere die Weitsicht der Unternehmen, Arbeitgeberattraktivität strategisch zur Zukunftssicherung einzusetzen. Den Top Job-Arbeitgebern gelingt es, durch eine inspirierende Führungsarbeit und eine hohe Arbeitszufriedenheit ein fruchtbares Innovations- und Leistungsklima zu schaffen. Gleichzeitig verzeichnen sie niedrige Erschöpfungswerte innerhalb der Belegschaft.
Für die aktuelle Auszeichnung hatten sich 102 mittelständische Firmen beworben. Die Bewertung erfolgte unter anderem durch eine Mitarbeiterbefragung - insgesamt wurden 13.334 Mitarbeitende befragt. Die Instrumente der Personalarbeit flossen nur zu einem Drittel in die Bewertung ein. Über die Hälfte der ausgezeichneten Unternehmen überprüfen ihre Arbeitgeberqualitäten regelmäßig mit dieser Befragung und leiten daraus Verbesserungsimpulse ab.

Last Updated on Friday, 24 February 2017 20:22

Hits: 453

Read more...

Der Festliche Abend der Deutschen Industrie

Alle zwei Jahre lädt der BDI Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zum Festlichen Abend der Deutschen Industrie. Für den BDI ist es stets eine besondere Ehre, mit diesem exklusiven Galaabend eine stilvolle Tradition des Berliner Politikbetriebs fortzuführen.

In Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck hat Dieter Kempf auf dem Festlichen Abend der Deutschen Industrie die Präsidentschaft des BDI übernommen. Dabei warnte er vor den politischen Entwicklungen in den USA.
Dieter Kempf hat in Berlin feierlich die Präsidentschaft des BDI von Ulrich Grillo übernommen. In Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck auf dem Festlichen Abend der Deutschen Industrie sagte Kempf: „Die deutsche Industrie wird auch künftig eine verantwortliche Rolle in unserer Gesellschaft ausfüllen. Dies gilt gerade angesichts vieler politischer Unwägbarkeiten und Ungewissheiten dieser Tage.“

Die westliche Welt sei angesichts des neuen US-Präsidenten dabei, sich grundlegend zu verändern. Ein wirtschaftlich isoliertes Amerika hätte erhebliche Auswirkungen auf den weltweiten Handel, erklärte der BDI-Präsident.

Last Updated on Sunday, 05 February 2017 01:16

Hits: 487

Read more...

So integrieren sich Geflüchtete in Berlin

Das neue Onlineportal www.berlin.de/integration-leben porträtiert in Berlin lebende Geflüchtete, die ihre Integrationsgeschichte erzählen. Bemühungen und Wege zur Integration geflüchteter Menschen werden in persönlicher Begegnung virtuell nacherlebbar und nachfühlbar. Helfende berichten von ihrem persönlichen Engagement und ihrem hautnahen Erleben von Integrationsprozessen. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und der Beauftragte für Integration und Migration des Landes Berlin, Andreas Germershausen, schalteten das neue Webangebot heute in den Räumen des Kreuzberger Social Start-up HiMate frei.

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller: „Die Integration geflüchteter Menschen ist eine große Herausforderung für unsere Stadt und für die Berlinerinnen und Berliner. Das neue Internetportal ist dabei eine wichtige Unterstützung. Je schneller es uns gelingt, diese wichtige Aufgabe erfolgreich zu bewältigen, desto mehr und rascher ist damit denen geholfen, die bei uns Schutz suchen, und desto mehr wird darüber hinaus auch Berlin von ihnen profitieren. Ich danke dem Social Start-up HiMate, das sich kreativ in der Arbeit für und mit Geflüchteten engagiert und bei dem wir zu Gast sein konnten.“

Last Updated on Saturday, 04 February 2017 00:21

Hits: 483

Read more...

Green Me Festival in Berlin - Awards Gala

Die Bar jeder Vernunft ist ein besonderer Ort, um für ein größeres Bewusstsein für Klima- und Umweltschutz einzutreten: Das Spiegelzelt in Berlin-Wilmersdorf vereint seit jeher Künstler verschiedener Genres, deren Ziel es ist, gesellschaftlich relevante Themen publik zu machen. Genau wie das Green Me Festival for Sustainability! Bereits zum zehnten Mal hat das Green-Me-Festival-Team gemeinsam mit Sponsoren und Partnern anlässlich der Berlinale das wohl grünste Festival des Jahres ausgerichtet. Mit Filmscreenings, Panels und Diskussionen, einem Filmworkshop für Filmhochschulstudenten mit Volker Langhoff sowie dem Marketplace auf dem Festivalgelände sind ein weiteres Mal die Themen Klimawandel und Umweltschutz in den Mittelpunkt der Berliner Öffentlichkeit gerückt worden.

In der Bar jeder Vernunft wurde mit Stars wie der Sängerin und Frontfrau von Frida Gold, Alina Süggeler, der Moderatorin und Schauspielerin Caroline Beil, den Models Marie Nasemann und Sara Nuru und Schauspielgrößen wie Clelia Sarto und Aleksandar Jovanovic gefeiert – und zwar nicht nur der Abschluss des 10. Green Me Festivals in Berlin, sondern auch die Gewinner der diesjährigen Green Me Awards in der Bundeshauptstadt!

Last Updated on Saturday, 04 February 2017 00:58

Hits: 428

Read more...

Nacht der Süddeutschen Zeitung 2017

Am 11. Januar 2017 fand in den Römischen Höfen, ganz in der Nähe des Brandenburger Tors in Berlin, die „Nacht der Süddeutschen Zeitung“ statt. Zum zwölften Mal lud die Süddeutsche Zeitung Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur zum Neujahrsempfang in die Landeshauptstadt ein.
Ein Abend, an dem nicht nur interessante Gespräche geführt, sondern auch neue Kontakte geknüpft und Bekanntschaften gepflegt wurden.
Die Begrüßung übernahmen Wolfgang Krach, Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung sowie Stefan Hilscher, Geschäftsführer des Süddeutschen Verlages.

Zu den Gästen gehörten Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Fernsehmoderatorin Marietta Slomka, Bürgermeisterin Ramona Pop, Moderator Thomas Roth, Bettina Schausten (Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios), Schauspielerin Anja Kling, Bundestagsabgeordneter Dr. Dietmar Bartsch, Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, Bundestagsabgeordneter Hubertus Heil, Prälat Dr. Karl Jüsten, Fernsehmoderator Michael Marx, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen, Fernsehköchin Sarah Wiener, Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und der Künstler Stefan Szczesny sowie viele weitere Gäste.

Last Updated on Sunday, 22 January 2017 23:46

Hits: 322

Read more...