Le Matin

Die BECKEN Development GmbH legt den Grundstein für „Bertha Berlin“

Die BECKEN Development GmbH aus Hamburg legte heute im Lehrter Stadtquartier südlich der Europacity den Grundstein für den neuen Bürokomplex „Bertha Berlin“. Vis-a-vis dem Kanzleramt entsteht bis Mitte 2016 in der Bertha-Benz-Straße / Alt-Moabit das neunstöckige Bürogebäude mit circa 18.000 m² Mietfläche. Im Umfeld der Europacity wird der Büroneubau „Bertha Berlin“ durch seinen offenen, einladenden Charakter im Erdgeschoss und einer eleganten Fassade überzeugen. Ziel ist es, für die zukünftigen Mieter einen kommunikativen Arbeits- und Treffpunkt an einem der lebendigsten Orte des neuen Berlins zu schaffen.
Dabei leistet die BECKEN Development GmbH mit ihrem ersten Berliner Projekt einen wichtigen Beitrag zur Stadtteilentwicklung rund um den Hauptbahnhof und sieht diesen Schlussstein des Lehrter Stadtquartiers als Initial für ein dauerhaftes Engagement in der Hauptstadt. „Ich freue mich sehr, dass wir mit „Bertha Berlin“ den Grundstein für unsere Arbeit in Berlin gelegt haben“, so Dieter Becken, geschäftsführender Gesellschafter der BECKEN Holding GmbH, bei der Grundsteinlegung. „Wir sind stolz darauf, als Hamburger Projektentwickler jetzt auch die Hauptstadt mitzugestalten. Dafür investieren wir rund 70 Mio. Euro“, erläutert Stefan Spilker, Geschäftsführer der BECKEN Development GmbH.
Ausgezeichnete Architektur
Dem deutsch-amerikanischen Architekturbüro Barkow Leibinger ist ein eleganter Entwurf gelungen, der sich trotz Eigenständigkeit harmonisch in seine Nachbarschaft einfügt. Der Bau folgt den Regeln des Ensembles in Hinblick auf Gebäudeform, Höhe und Materialität, gleichzeitig verleihen die Natursteinfinnen dem Haus eine starke Vertikalität und Dynamik. „Uns ging es vor allem darum, innerhalb der gewünschten Ensemblewirkung Individualität zu zeigen. Unser Ziel ist ein eher abstraktes, zurückhaltendes Fassadenbild, bei dem die äußere Hülle das Haus wie ein leichter Vorhang überzieht“, führt die Architektin Regine Leibinger aus.

Last Updated on Tuesday, 09 December 2014 20:47

Hits: 137

Read more...

Grundsteinlegung für den Neubau der Deutschen Bank Berlin

Am heutigen Dienstag fand die Grundsteinlegung für den Neubau an der Otto-Suhr-Allee in der Berliner City West statt. Hauptmieter wird die Deutsche Bank, die mit diesem Vorhaben ihre Präsenz in Berlin stärkt. Projektentwickler, Bauherr und Vermieter ist die Art-Invest Real Estate. Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin: „Ich freue mich, dass die Deutsche Bank ihren Berliner Standort weiter ausbaut und vor allem ihre Kompetenzen in der Hauptstadt bündelt. Mit dem Neubau bekennt sich das Unternehmen klar zur Gründer- und Innovationsmetropole Berlin und sichert mit seinen Investitionen rund 2.500 Arbeitsplätze.“ Auf dem Areal nahe dem Ernst-Reuter-Platz entsteht nach den Plänen des Architekturbüros HPP Hentrich-Petschnigg & Partner ein 7-geschossiger Bürokomplex mit einer Mietfläche von ca. 25.000 Quadratmetern. Es ergänzt das benachbarte Bürohochhaus, das ebenfalls von der Deutschen Bank genutzt wird und im Bestand der Art-Invest Real Estate ist. Der geschäftsführende Gesellschafter der Art-Invest Real Estate, Dr. Markus Wiedenmann, zum Neubau: „Es ist uns eine Ehre, den traditionellen Standort der Deutschen Bank am Ernst-Reuter-Platz um einen zukunftsorientierten Neubau zu ergänzen und damit auch einen neuen städtebaulichen Akzent in der Berliner City West zu setzen. Wir danken dem Bezirk und Senat für die sehr gute Zusammenarbeit.“

Last Updated on Sunday, 30 November 2014 01:43

Hits: 86

Read more...

Deutscher Handelspreis 2014

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat am Mittwochabend (19. November) auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin zum 13. Mal die deutschen Handelspreise verliehen. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser zeichnete das Modehaus Loden-Frey in der Kategorie Managementleistung Mittelstand, das Versand- und Online-Handelsunternehmen Otto Group in der Kategorie Managementleistung Großunternehmen und Peter Pohlmann (Poco Einrichtungsmärkte) mit dem Lifetime-Award aus.

Das Familienunternehmen Loden-Frey steht seit 1842 für exklusive Mode. Auf sechs Etagen und 7500 Quadratmetern Verkaufsfläche findet sich im Stammhaus am Münchner Dom internationale Mode für Damen, Herren und Kinder und die weltweit berühmte Auswahl an Trachten und Lodenbekleidung. Neben dem stationären Handel betreibt Lodenfrey seit 2010 erfolgreich einen Onlineshop. Bereits Ende 2012 wurde „Same Day Delivery“(innerhalb von drei Stunden) für Bestellungen im Raum München in den Onlineshops eingeführt.

Last Updated on Saturday, 22 November 2014 23:23

Hits: 144

Read more...

Einstieg Berlin mit 11.000 Besuchern gestartet

Mit der Einstieg Berlin ist heute die größte Berufswahlmesse Berlins gestartet. 221 Unternehmen und Hochschulen präsentieren in Halle 1.1 der Messe Berlin ihr Ausbildungs- und Studienangebot. Mit dabei sind unter anderem die Allianz, das Auswärtige Amt, BASF, die Berliner Verkehrsbetriebe, die TU Berlin und die Uni Potsdam. Bereits 11.000 Besucher nutzten am ersten Tag das Beratungsangebot. Ob Ausbildung, Studium oder Freiwilligendienst, auch am Samstag können Schüler von 9 bis 16 Uhr im persönlichen Gespräch ihre Zukunftsmöglichkeiten ausloten. Für Eltern, die ihr Kind begleiten, findet ein eigenes Vortragsprogramm statt. Informationen zu den Ausstellern und Messe-Highlights gibt es unter www.einstieg.com/berlin.

Last Updated on Sunday, 16 November 2014 22:02

Hits: 124

Read more...

Internationale Persönlichkeiten unterstützen BALLONAKTION zum 25 Jahre Mauerfall

Der Fall der Mauer in Berlin liegt 25 Jahre zurück und die weltweite Symbolkraft dieses Ereignisses wirkt unvermindert fort. Dass eine friedliche Revolution eine Diktatur stürzte und die Teilung Deutschlands, Europas und der Welt beendete, inspiriert nach wie vor Menschen, Initiativen und Institutionen, andere noch immer bestehende Mauern zu überwinden. Zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt, die sich für die Überwindung von Mauern unterschiedlichster Art engagieren, seien es echte Mauern, kulturelle, ökonomische, politische, religiöse oder rassische Mauern, oder immaterielle Mauern, die den Zugang zu Nahrung, Bildung oder Chancengleichheit versperren, feiern daher auch den 25. Jahrestag des Mauerfalls und sind ebenfalls Ballonpaten geworden.

Einige dieser internationalen Persönlichkeiten werden den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, als Ehrengäste zum Start der Ballonaktion am Brandenburger Tor am 9. November 2014 begleiten. So auch der Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammed Yunus, der NASA-Astronaut Ron Garan und der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales. Sie erläuterten bei einem Pressetermin am Nachmittag gemeinsam mit Moritz van Dülmen, Kulturprojekte Berlin, und Burkhard Kieker, visitBerlin, im Hotel Adlon ihr Engagement bei der Ballonaktion zum Jubiläum.

Last Updated on Sunday, 09 November 2014 17:46

Hits: 198

Read more...

Cinema for Peace ehrt Mikhail Gorbachev in Berlin

25 years after the fall of the Berlin Wall, the Cinema for Peace Foundation honored all those, who brought about the end of the Cold War and helped to accomplish the unification of Germany – a process, that started with the erosion of power in Eastern Europe and culminated in the fall of the Berlin Wall on November 9th 1989.

In an exclusive gala dinner at the Hotel Adlon in Berlin, the “Men of the Century”, Mikhail Gorbachev, received great appraisal by the Academy Award winner Adrian Brody and German actor Jan Josef Liefers who both emphasized the Novel Peace Price Laureates outstanding role in ending the Cold War. “President Gorbachev, you changed the world and the dynamic of international relations forever”, Adrian Brody stated in his laudation. “The world will never forget what you have done”, he added in his laudatory speech.

In his speech, Mikhail Gorbachev emphasized the importance of German unification for improving relations between the West and the East. “The unification of Germany was a milestone in the process of ending the cold war. It opened up new prospects for the world and particularly for Europe.” He focused on perspectives for the future and how a new Cold War could be prevented, but he also sees the “Eastern and Western relationship going through a test” currently. The entire audience of approximately 300 guests highly praised Gorbachev’s lifetime achievements when Scorpions front singer Klaus Meine performed his legendary “Wind of Change”. No other song represents the feeling of millions of Eastern Europeans at the end of the 80s and 90s. Laudatory Jan Josef Liefers, who was born Dresden, East Germany, said “Gorbachev always be a hero”.

Last Updated on Sunday, 09 November 2014 17:50

Hits: 225

Read more...

Publishers’ Night VDZ verleiht Goldene Victoria

Die Präsidenten der baltischen Staaten Dalia Grybauskaite, Toomas Hendrik Ilves und Lettlands, Andris Bērziņš, der Internet-Unternehmer Ralph Dommermuth und Altbundespräsident Roman Herzog sind die Preisträger, die der VDZ im Rahmen der Publishers‘ Night in Berlin mit der „Goldenen Victoria“ ausgezeichnet hat.


Die deutschen Zeitschriftenverleger würdigten mit der besonderen Auszeichnung „Europäer des Jahres“ die Leistungen der drei baltischen Staaten sowie das friedvolle und europagerichtete Engagement der Völker beim Beschreiten des „baltischen Weges“. So sind die gewaltfreien Proteste der Esten, Letten und Litauer gegen die Okkupation, für Unabhängigkeit und Freiheit auch heute noch ein Vorbild für ganz Europa. Bundestagspräsident Norbert Lammert hob in seiner Laudatio die Menschenkette mit über einer Million Teilnehmern im August 1989 hervor, die in den drei Staaten eine Länge von insgesamt über 600 Kilometern erreichte. Dies sei ein nachhaltiges Fanal gewesen, vergleichbar mit den Montagsdemos in der damaligen DDR. Mit Blick auf die aktuellen politischen Herausforderungen in Osteuropa betonte Lammert die historische Verantwortung Deutschlands vor dem Hintergrund des sogenannten Hitler-Stalin-Paktes. Neben den zahlreichen Jahrestagen in diesem Jahr seien die zehn Jahre Osterweiterung das kleinste Jubiläum, vielleicht aber das wichtigste. „Die baltischen Staaten sind seit ihrer Mitgliedschaft in der EU nicht nur verlässliche, sondern auch Vorzeigepartner bei den eingegangenen vertraglichen Verpflichtungen“, würdigte der Bundestagspräsident die Preisträger.

Last Updated on Sunday, 09 November 2014 13:41

Hits: 146

Read more...

Richtfest des neuen Gebäudes der Kita Kiddies International

das ehemalige Krankenhaus-Gelände Oskar-Helene-Heim befindet sich unter der Regie des Projektentwicklers Die Wohnkompanie Berlin GmbH mitten in einer spannenden Entwicklung. Während auf dem einstigen Krankenhausareal Reihen- und Doppelhäuser sowie Wohnungen errichtet werden, wächst auf der anderen Seite des Grundstücks der neue Gesundheitsstandort „eins – Alles für die Gesundheit“ empor. Und zwischen diesen beiden Großprojekten entsteht derzeit das neue Kita-Gebäude des ehemaligen US-Botschaftskindergartens „Kiddies International“ auf einem idyllischen Waldgrundstück. Bereits im März 2015 sollen hier die 75 Kinder, die derzeit in der Interims-Kita im nordöstlichen Teil des Grundstücks untergebracht sind, in die neuen, auf zwei Ebenen verteilten Räume umziehen. Insgesamt 100 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren und ihre 25 Erzieher werden dann in der neuen Kita lernen, spielen und ein zweites Zuhause finden.

Last Updated on Sunday, 09 November 2014 17:03

Hits: 122

Read more...

UVB begrüßt seine Gäste zum Jahresempfang im KADEWE

Mehr als 600 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Medien waren am Mittwoch der Einladung der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg zu ihrem traditionellen Jahresempfang in das KaDeWe gefolgt. Neben dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, der auch eine kurze Ansprache hielt, begrüßte die UVB die Bürgermeister und Senatoren Frank Henkel und Michael Müller sowie Senatorin Cornelia Yzer und Senator Heilmann. Außerdem waren die wiedergewählten brandenburgischen Minister Günter Baaske und Christian Görke sowie die brandenburgische Landtagspräsidentin Britta Stark unter den Gästen. UVB-Präsident Niehage nutzte den bevorstehenden 25. Jahrestag des Mauerfalls um nochmal auf dessen einschneidende Bedeutung für die Hauptstadtregion hinzuweisen: „Der Fall der Mauer hat die Einheit Berlins, die Wiedervereinigung Deutschlands und das Zusammenwachsen der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ermöglicht. Wir haben allen Grund, mit Dankbarkeit auf das Erreichte zu schauen.“

Last Updated on Tuesday, 18 November 2014 03:06

Hits: 90

Read more...

Deutscher Arbeitgebertag in Berlin

Deutscher Arbeitgebertag in Berlin

Die wichtigste Tagung der gesamten deutschen Wirtschaft findet in diesem Jahr am 4. November im Maritim Hotel Berlin statt. Wir freuen uns auf den Austausch mit Spitzenvertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über aktuelle sozial- und wirtschaftspolitische Herausforderungen.

Last Updated on Sunday, 09 November 2014 17:32

Hits: 143

Read more...

UmweltMedienpreis der Deutschen Umwelthilfe

Zum 19. Mal verleiht die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) heute Abend den UmweltMedienpreis. Die Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation ehrt damit jährlich Journalisten für herausragende Leistungen und die wirkungsvolle Präsentation von Natur- und Umweltthemen in den Medien. Der undotierte Preis gilt als eine der begehrtesten Auszeichnungen für Beiträge im Bereich Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeit in Deutschland. Die Verleihung findet im Historischen Kassensaal der KfW Bankengruppe in Berlin statt.

Last Updated on Saturday, 08 November 2014 09:12

Hits: 139

Read more...

Otto Brenner Stiftung zeichnet zum 10. Mal herausragenden Journalismus aus

"Otto Brenner Preis für kritischen Journalismus" geht 2014 an Kerstin Kohlenberg, Petra Pinzler und Wolfgang Uchatius (Die Zeit) +++ Jury ehrt das journalistische Lebenswerk von Mathias Greffrath mit "Spezial"-Preis +++ Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau (FR), hält Festrede +++ Jubiläums-Preisverleihung findet am 28. Oktober in Berlin statt +++
Den mit 10.000 Euro dotierten 1. Preis des "Otto Brenner Preises für kritischen Journalismus" erhalten 2014 Kerstin Kohlenberg, Petra Pinzler und Wolfgang Uchatius für ihren Beitrag "Im Namen des Geldes" (Die Zeit, Dossier vom 27. Februar 2014).
Als die Verhandlungen über die europäisch-amerikanische Freihandelszone (TTIP) starteten, versprachen die Regierungen Wachstum und Jobs. Erst nach und nach gab es erste Kritikpunkte und Hinweise auf mögliche Gefahren dieses großangelegten Liberalisierungs-projektes. Doch kaum jemand warnte vor den geplanten "Investitionsschutzklauseln". Die sollen amerikanischen Unternehmen künftig erlauben, europäische Staaten vor speziellen Schiedsgerichten zu verklagen - wenn Gesetze ihre Investitionen schmälern. Und wenn die Apologeten von politischen Großprojekten auf Widerstand treffen, dann zetteln sie gerne eine Propagandaschlacht an, die Verwirrung statt Aufklärung stiftet. So war es auch beim Streit um das geplante europäisch-amerikanische Deregulierungsabkommen TTIP. Den Autoren Kerstin Kohlenberg, Petra Pinzler und Wolfgang Uchatius ist es nach Einschätzung der OBS-Jury gelungen, "diese Strategie zu durchkreuzen". Ihre "hervorragend recherchierte Geschichte" über die geheimen Sondergerichte für Investoren lässt für die Jury keinen Zweifel, "dass die EU-Kommission und eine Heerschar Lobbyisten drauf und dran waren, eine undemokratische Paralleljustiz für Konzerne auf ganz Europa und Nordamerika auszudehnen". Wenn es nun doch nicht so kommen sollte, "ist das auch das Verdienst dieser Arbeit", schreibt die Jury in ihrer Begründung der Preisvergabe. Diese "spannende Geschic

Last Updated on Friday, 31 October 2014 16:52

Hits: 170

Read more...

Copyright 1982 - 2012 Le Matin - All Rights Reseverd

Top Desktop version