Le Matin

Switch to desktop

Anja Gockel Fashion Show 2018 "Eve" im Hotel Adlon Kempinski

EVE = Empowerment + Vision + Equality

EVE bedeutet „Leben“ – nicht nur als Quelle unserer Menschheit, nicht nur als „die Leben Spendende“, sondern auch in unserer modernen Zeit: Leben als gleichberechtigtes Individuum.

Wir leben in einer Welt des technischen Fortschrittes und der Digitalisierung, in der wir selbst die Verantwortung für unsere eigene Akzeptanz, für unsere eigenen Veränderungen, für unser eines Leben tragen.

Für diese Verbindung von Technik und Mode steht die Kooperation mit „Fashion Fusion“. Der mit klangerzeugenden Elektroden ausgestatteter MUSIC SUIT der Designer Greta Melnik und Lukas Hartmann war im vergangenen Jahr unter den Finalistinnen des Innovationsprojektes der Deutschen Telekom. Getragen von einer Tänzerin, durchbricht ihre Performance die paradiesische Harmonie zu Beginn der Show und symbolisiert so die ständige Neuordnung unseres Zusammenlebens im Rahmen der Digitalisierung.

Machen wir uns sichtbar! Stehen wir selbstbewusst und ebenbürtig nebeneinander – genderunabhängig. Wir brauchen eine neue Haltung, bei der alle mitmachen, Frauen und Männer. Lassen wir den Geschlechterkampf hinter uns. Vielmehr geht es um das Miteinander, um die Formen des respektvollen Umganges - über alle Grenzen hinaus.

Egal ob weiblich, männlich oder dazwischen – hauptsache gleichberechtigt und respektvoll.

Die Welt kann sich nicht erlauben, Persönlichkeiten zu verschwenden. Ein erfolgreiches Miteinander entsteht durch das Puzzle aus vielen Talenten.

Anja Gockel: „Ich möchte mit meiner Kleidung die Frau stärken, um ihre individuellen Lebensvisionen zu realisieren. Wir als Frauen haben die Verantwortung, unserem geschenkten Charisma zu folgen, unseren Begabungen entsprechend zu agieren.“

EVE ist das Leben. EVE ist die Zukunft. EVE ist weiblich und männlich und alles dazwischen.
EVE = Empowerment + Vision + Equality

EVE bedeutet „Leben“ – nicht nur als Quelle unserer Menschheit, nicht nur als „die Leben Spendende“, sondern auch in unserer modernen Zeit: Leben als gleichberechtigtes Individuum.

Wir leben in einer Welt des technischen Fortschrittes und der Digitalisierung, in der wir selbst die Verantwortung für unsere eigene Akzeptanz, für unsere eigenen Veränderungen, für unser eines Leben tragen.

Für diese Verbindung von Technik und Mode steht die Kooperation mit „Fashion Fusion“. Der mit klangerzeugenden Elektroden ausgestatteter MUSIC SUIT der Designer Greta Melnik und Lukas Hartmann war im vergangenen Jahr unter den Finalistinnen des Innovationsprojektes der Deutschen Telekom. Getragen von einer Tänzerin, durchbricht ihre Performance die paradiesische Harmonie zu Beginn der Show und symbolisiert so die ständige Neuordnung unseres Zusammenlebens im Rahmen der Digitalisierung.

Machen wir uns sichtbar! Stehen wir selbstbewusst und ebenbürtig nebeneinander – genderunabhängig. Wir brauchen eine neue Haltung, bei der alle mitmachen, Frauen und Männer. Lassen wir den Geschlechterkampf hinter uns. Vielmehr geht es um das Miteinander, um die Formen des respektvollen Umganges - über alle Grenzen hinaus.

Egal ob weiblich, männlich oder dazwischen – hauptsache gleichberechtigt und respektvoll.

Die Welt kann sich nicht erlauben, Persönlichkeiten zu verschwenden. Ein erfolgreiches Miteinander entsteht durch das Puzzle aus vielen Talenten.

Anja Gockel: „Ich möchte mit meiner Kleidung die Frau stärken, um ihre individuellen Lebensvisionen zu realisieren. Wir als Frauen haben die Verantwortung, unserem geschenkten Charisma zu folgen, unseren Begabungen entsprechend zu agieren.“

EVE ist das Leben. EVE ist die Zukunft. EVE ist weiblich und männlich und alles dazwischen.

Fashion Week in Berlin und Anja Gockel sitzt wieder mitten drin: Die neue Sommerkollektion „EVE“ präsentiert die Designerin des Jahres 2017(VDMD) wieder in der Lobby des Hotel Adlon Kempinski am Brandenburger Tor. Man könnte es schon fast Tradition nennen, die durch die bewährte Zusammenarbeit zwischen dem Traditionshotel und der Designerin nach drei erfolgreichen Saisons entstanden ist. Und Anja Gockel liebt Beständigkeit. Auch in ihren Kollektionen.

Auf dem Laufsteg offenbaren die Models die Verwandlung zu EVE mit großzügigen Silhouetten, starken Farben und berauschender Musik.

Skulpturale Formen fusionieren mit femininen Prints. Anja Gockel drapiert mehrere Lagen aus verschiedensten Materialien zu einer stimmigen Komposition. Dagegen stehen schlichte Schnitte, die die Weiblichkeit der Frau betonen. Immer wieder finden sich Elemente, die an Eve und ihre Verbundenheit zur Natur erinnern. Die Outfits verdeutlichen den freien Geist der Frau. Die klaren Schnitte symbolisieren Entschlossenheit.

EVE - frei von äußeren Zwängen und neugierig auf die Zukunft.



In den Outfits vereint sich die Handschrift der Designerin mit edlen Cashmere Teilen von Daddy‘s Daughters -drapiert, gewickelt oder mal lässig in der Tasche. Apropos Tasche, auch hier lebt Anja Gockel das Thema Beständigkeit. Die Models tragen wieder Handtaschen und Shopper der Ledermanufaktur Braun Büffel. Der visionäre Look der Models, kreiert von Paul Mitchell, verschmilzt mit den Outfits zu einer Einheit.

Mit einem kiwifarbenen Nagellack setzt Catherine Nail Collection Akzente für den Sommer. Für die Kollektion von Anja Gockel haben sie diese exklusive Farbe kreiert. Eine Vision der gestalterischen Zukunft drücken die handgefertigten Brillen von Hies Optik aus.



Anja Gockel dankt neben ihrem Gastgeber, dem Hotel Adlon Kempinski, ihren starken Partnern:

Braun Büffel, Catherine Nail Collection, Daddy´s Daughters, Deutsche Telekom, Hies Optik, Mionetto,

Oerlikon und Paul Mitchell.

Volltext nach Login