Le Matin

Switch to desktop

STRENESSE Präsentation at The Gate hosted by DER BERLINER SALON

Die deutsche Traditionsmarke STRENESSE eröffnete heute mit einer eindrucksvollen digitalen Inszenierung die Berliner Fashion Week im Rahmen des Berliner Salons.

Mit der Vision „The future is female“ präsentierte STRENESSE die Herbst / Winter 2018 Kollektion mit einer Fashionshow umrahmt von einem Multimediakonzept in einer einzigartigen Location, dem Brandenburger Tor Museum „The Gate“. Auf einer 270 Grad Multivisionswand mit 87 Hightech-Screens und einer Auflösung von 180 Millionen Pixel und einer 38-Kanal-Sound-Surround-Anlage erlebten die Zuschauer nicht nur Mode, sondern auch ein emotionales Raumkonzept.

Unter den Zuschauern aus Mode, Medien, Kultur und Gesellschaft waren auch prominente Gäste wie Eva Padberg, Annabell Mandeng, Wolke Hegenbarth, Nadine Warmuth, Jo Groebel, Wana Lima, und die Influencer Celine Aagaard, Ahn Phoenix, Lisa Bahnholzer, Masha Sedgwick, Sarah Gottschalk, Nina Süß und Vicky Heiler.

CEO Dr. Jürgen Gessler über die heutige Präsentation: „Wir freuen uns in dieser spannenden Zeit wieder in Berlin zurück zu sein. Als deutsches Modeunternehmen mit lange Tradition ist es für uns eine Selbstverständlichkeit den ersten neuen Auftritt von STRENESSE in Berlin bei der Fashion Week zu haben.“
Die deutsche Traditionsmarke STRENESSE eröffnete heute mit einer eindrucksvollen digitalen Inszenierung die Berliner Fashion Week im Rahmen des Berliner Salons.

Mit der Vision „The future is female“ präsentierte STRENESSE die Herbst / Winter 2018 Kollektion mit einer Fashionshow umrahmt von einem Multimediakonzept in einer einzigartigen Location, dem Brandenburger Tor Museum „The Gate“. Auf einer 270 Grad Multivisionswand mit 87 Hightech-Screens und einer Auflösung von 180 Millionen Pixel und einer 38-Kanal-Sound-Surround-Anlage erlebten die Zuschauer nicht nur Mode, sondern auch ein emotionales Raumkonzept.

Unter den Zuschauern aus Mode, Medien, Kultur und Gesellschaft waren auch prominente Gäste wie Eva Padberg, Annabell Mandeng, Wolke Hegenbarth, Nadine Warmuth, Jo Groebel, Wana Lima, und die Influencer Celine Aagaard, Ahn Phoenix, Lisa Bahnholzer, Masha Sedgwick, Sarah Gottschalk, Nina Süß und Vicky Heiler.

CEO Dr. Jürgen Gessler über die heutige Präsentation: „Wir freuen uns in dieser spannenden Zeit wieder in Berlin zurück zu sein. Als deutsches Modeunternehmen mit lange Tradition ist es für uns eine Selbstverständlichkeit den ersten neuen Auftritt von STRENESSE in Berlin bei der Fashion Week zu haben.“
POLARIS versprüht den Geist des sagenumwobenen Grenzlands Island. Mystik und die Sehnsucht nach Natur dienen als Ideengeber und sind richtungsweisend für die Stoffauswahl. Die Grundlage bilden Mäntel, Sportswear-Jacken aus verschiedenen Nylonmaterialien mit großen Krägen und aufwendig gearbeitete Parka. Einen femininen Touch verleiht der Ice-Flower-Jacquard. Tayloring-Elemente, die mit weichem Samt oder Flanell umgesetzt werden, sind tragende Säulen der Kollektion. Ein spannender Mix aus Volumen und figurbetonten Schnitten wird mit matten, glänzenden und métallisé Effekten akzentuiert. Unter den Zuschauern aus Mode, Medien, Kultur und Gesellschaft waren auch prominente Gäste wie Eva Padberg, Annabell Mandeng, Wolke Hegenbarth, Nadine Warmuth, Wana Lima, und die Influencer Celine Aagaard, Ahn Phoenix, Lisa Bahnholzer, Masha Sedgwick, Sarah Gottschalk, Nina Süß und Vicky Heiler.


Über Strenesse:

Deutsches Design mit höchstem Anspruch an Qualität und Schnittführung – dieser Tradition folgt STRENESSE seit der Gründung im Jahr 1949. STRENESSE steht für „Modern Luxury“. Die Mischung aus Luxus und Innovation in der Materialität und Verarbeitung, verbunden mit authentischem Design ergibt den typischen STRENESSE Stil: Style starts where fashion rarely reaches. STRENESSE ist über den deutschsprachigen Raum hinaus in allen wichtigen internationalen Märkten wie Italien, Japan, USA, Osteuropa und Russland vertreten.

Urheberrecht Bild : 2018 Franziska Krug

Volltext nach Login