Le Matin

Switch to desktop

Laurèl Fashion Show „RISE & SHINE“ @ Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

„Rise & Shine“ lautet der Titel der neuen Laurèl Kollektion, die heute um 16 Uhr im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin im „Kaufhaus Jandorf“ präsentiert wurde. „Rise & Shine“ ist eine selbstbewusste Aufforderung an die Trägerin, aber auch eine Anspielung auf die so genannte „Golden Hour“, die Inspiration für die Entwürfe war. Die goldene Stunde beschreibt in der Fotografie die kurze Zeit vor Sonnenaufgang – und Sonnenuntergang, in der das Tageslicht ein bisschen sanfter und röter ist. Dieses Licht hat einen ganz besonderen Zauber, der sich wie ein zarter, aber frischer Hauch über alles legt - nach dem Motto „It‘s a new dawn, it’s a new day“.

„Sunrise at the beach“ - Dem Gefühl durften sich Star-Gäste wie Mina Tander, Natalia Wörner, Julia Dietze, Nadeshda Brennicke, Chiara Schoras, Gizem Emre, Katja Flint und Ursula Karven in der ersten Reihe hingeben. Neben Ihnen verfolgten Künstler, Entertainer und Society-VIPs wie Judith Milberg, Marie-Jeanette Ferch, Viktoria Lauterbach, Thomas Hayo, Johanna Klum, Doris Golpashin, Ulrike Beck und Rabea Schif gespannt die Show. Junge Nachwuchstalente wie Valerie Pachner, Lena Urzendowsky und Ben Münchow drängten sich neben Meinungsführern wie Carolin Dekeyser oder Larissa Laudenberger, Presse- und VIP-Gästen. Sie alle warfen schon mal einen ersten, exklusiven Blick auf die neuen Designs von Elisabeth Schwaiger.

 

Gizem Emre, Franziska Knuppe, Johanna Klum and Anna Angelina Wolfers zugast bei Laurel show zur Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring/Summer 2018 im Kaufhaus Jandorf

„Stellen Sie sich vor, Sie öffnen früh morgens die Tür zu einem wunderschönen Sandstrand, der Wind weht die Vorhänge sanft herein, draußen rauscht das Meer, und die aufgehende Sonne taucht alles in ein zartrosa Licht“, beschreibt Chefdesignerin Elisabeth Schwaiger ihre Vision zur Kollektion „Rise & Shine“. „Dieses Gefühl eines Sommermorgens wollte ich einfangen.“ Es kommt zum Ausdruck in seidig-leichten Stoffen, tropisch-intensiven Farben, exotischen Prints und feiner Spitze, aber auch in langen, fließenden Silhouetten, die den Körper leicht umspielen und ihm Freiheit geben. Dabei treffen ganz bewusst Daywear-Pyjamas auf lange Kleider und versprühen den Geist der für Laurèl typischen luxuriösen Lässigkeit. „Träume aus Stoff für Träume von Sand, Salz und Sonne.“

Prägend für den Look sind feminin interpretierte Seiden-Boxershorts zu Bustiertops mit kleinen Rüschen, die lässig mit Pyjama-Mänteln kombiniert werden. Verkürzte Schlaghosen mit „swinging hem“ kommen aus schimmerndem Brokat mit Tigermotiv und erwecken den Mood von Miami in den Siebziger Jahren. Auch eine speziell für Laurèl gefertigte Spitze in kontrastigem Türkis-Schwarz greift diese spezielle Art-Déco-Optik auf. Eine weitere Hauptrolle spielen transparente Stoffe für lange drapierte Kleider, zum Beispiel in Kirschrot, bestickt mit kleinen Blütenranken, oder in Navy mit einem platzierten Tukan-Motiv. Die Längen stehen im Kontrast zu verkürzten Unterröcken, die den Blick auf das Bein freigeben und den Look sexy und interessant machen.

Highlight ist auch ein opulent bestickter Samt in einer aufregenden Schwarz-Azur- Lime Kombination, zum Beispiel als Allover-Look mit weiten Hosen und Volant- Top. Darunter mischen sich Kleider und Kimonos handbestickt mit einem großen Schmetterlingsmotiv aus Perlen in denselben Farb-Nuancen. Exotische Elemente verschmelzen mit graphischer Klarheit, wodurch die Kollektion eine sehr edle, eklektische Anmutung bekommt. Shirt-Kleider, handbestickt mit XL-Pailletten in den Farben des Sonnenaufgangs schimmernd betonen die Handwerklichkeit der Kollektion. Das Finale der Show dominiert ein eigens für Laurèl entwickelter Kaleidoskop-Print mit Edelsteinen in zartem Hellgrau, Weiß und Flamingo Pink auf Neckholder-Kleidchen, Seidenshorts und passenden Kimonos, der zum Hybrid zwischen Kunst und Mode wird.

Das Styling unterstreicht die Stimmung der Kollektion mit flachen Pantoletten und Surf- Sneakers, die bewusst als Kontrast zu Abendkleidern eingesetzt werden. Die Stoffe hängen lässig und cool über den Schultern oder an den Armen der Mädchen, um das Beauty-Motto „Woke up like this“ zu inszenieren. Das Make-Up der Models - unter Ihnen auch die Gewinnerin der aktuellen GNTM-Staffel Céline Bethmann und die zweitplatzierte Serlina Hohmann - ist sehr natürlich gehalten, sunny und nude mit frischem Glow und modernen Lippen in natürlichem Rosa. Die Haare werden zurückgenommen zu einem lässigen Dutt, fallen seitlich teilweise locker heraus. Mit diesem „almost undone“ Look kommen die glamourösen Outfits noch besser gut zur Geltung. „Wir wollen Femininität ausdrücken und Individualität feiern“, so Elisabeth Schwaiger.

Auch in dieser Saison hat Laurèl vor der Show einige ausgewählte Blogger und Influencer zum Miss Laurèl-Fitting auf die wunderschöne Dachterrasse des Amano Hotels eingeladen. Zu Besuch kamen die Ladies Vicky Wanka, Aminata Belli, Alessa W., Storm Westphal, Kira Bejaoui und Swantje Soemmer von Offwhite Swan, um Ihre persönlichen Highlights aus der aktuellen Kollektion auszuwählen und zu stylen. Rund um die Location sind so wunderschöne Laurèl-Streetstyles entstanden, die wir Ihnen hier zum Download zur Verfügung stellen.

Volltext nach Login