Le Matin

Switch to desktop

ZALON ÖFFNET „MODE ZALON“ ZUR BERLIN FASHION WEEK

Zur Berlin Fashion Week eröffnete die Styling Beratung Zalon heute mit Brancheninsidern, Medienvertretern und Stargast Barbara Becker den Mode Zalon in der Janinebeangallery in Berlin Mitte. Der Pop-up Styling Salon wird ab heute bis Sonntag, den 3. Juli, für alle Modeinteressierten geöffnet sein. Besucher erwartet die Vorstellung neuer Kollektionen, Mode Trends und inspirierende Gespräche rund um das Thema Mode und Stil. Profi-Stylisten von Zalon stehen für persönliche und kostenlose Stylingberatungen in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre bereit. Zusätzlich zeigen Mode-Redakteure des Magazins Luna und Luna mum eigens für Mütter und Kinder kreierte Zalon Boxen.

Mit einem Stil Talk zu Modebewusstsein, Inspirationen und persönlicher Stil-Entwicklung feierte die Styling Beratung Zalon heute gemeinsam mit Stargast Barbara Becker und Stylistin Romina Mann die Eröffnung des Mode Zalons in Berlin. Die beiden Panel Speaker hatten im Vorhinein selbst den Service von Zalon getestet und teilten ihre Erfahrungen mit dem Publikum: „Zalon- Stylistin Saskia ist meine Mode-Beraterin für den Mode Zalon heute gewesen, sie hat mich für meinen Look beraten, sich Zeit genommen und eine halbe Stunde mit mir gesprochen - wie Freundinnen das eben auch machen,“ erklärt Barbara Becker. „In einem Zeitalter, wo du eigentlich keine Beratung mehr bekommst, fand ich das wahnsinnig toll. Und sie hat mich Sachen gefragt, über die ich noch nie nachgedacht habe: Wo muss die Hose aufhören, wo muss sie anfangen, wo sitzt die Tasche bei Dir? Das habe ich eigentlich mehr aus dem Instinkt gemacht oder Leute haben mir die Kleider übergeworfen, die mich schon sehr lange kennen.“

Ab morgen öffnet der Mode Zalon dann offiziell seine Türen und lädt alle Mode-Liebhaber zur persönlichen Stylingerfahrung mit ausgwählten Stylisten vor Ort. Nach dem Launch des ersten Mode Zalons im Januar 2016 geht der Pop-Up Styling Salon als Offline-Event damit nun schon in die zweite Runde.

 

Q&A MODE ZALON STIL TALK MIT BARBARA BECKER UND ROMINA MANN

Um vor allem auch beruflich stark eingebundenen Besuchern sowie Eltern mit kleinen Kindern den Besuch zu ermöglichen, findet der Mode Zalon diesmal allerdings auch über das Wochenende statt. „Zusammen mit unserem Kooperationspartner Westwing Now haben wir eine inspirierende aber gemütliche Atmosphäre geschaffen“, erklärt Ivo Scherkamp, Geschäftsführer von Zalon by Zalando. „Wir wollen unseren Kunden zeigen, dass wir unseren Service als Mode-Inspiration verstehen, und dass für uns Austausch zwischen Stylist und Kunden absolut im Vordergrund steht. Deshalb möchten wir ihnen ermöglichen, ausgewählte Stylisten persönlichen kennen zu lernen. Zusätzlich bieten wir diesmal thematische Highlights, wie Stylisten und Kollektionen speziell für die männliche Zielgruppe und die neue Mini Me Box für Eltern und Kinder.“

Kunden, die vor Ort eine kostenlose Stilberatung ausprobieren möchten, können ganz bequem ohne Termin vorbeischauen. Da die Termine aber begrenzt sind, empfiehlt es sich, vorab einen Termin mit einem der Stylisten unter https://www.zalon.de/modezalon zu vereinbaren. Die Bestellung der individuellen Zalon Box erfolgt direkt im Mode Zalon, die Looks werden danach völlig stressfrei zur Anprobe nach Hause geschickt – versandkostenfrei und mit 30 Tage Rückgaberecht.

Mode Zalon
30.06.16-01.07.16 / 12-22 Uhr
02.07.16-03.07.16 / 10-22 Uhr
Zur Berlin Fashion Week eröffnet die Styling Plattform Zalon den „Mode Zalon“, einen Pop-Up-Styling Salon. Modeinteressierte und Fashion Week-Besucher sind während der Modewoche herzlich eingeladen, in gemütlicher Atmosphäre mit Snacks und Drinks Profi-Stylisten der Plattform kennen zu lernen und sich vor Ort persönlich und kostenlos beraten zu lassen. Zusätzlich zeigen die Mode-Redakteure des Magazins Luna und Luna mum eigens für Mütter und Kinder kreierte Zalon Boxen: Es wird eine „Luna“ Eltern-Kind Box geben und eine „mum“ Schwangerschaftsbox. Mehr Informationen zum Mode Zalon gibt es unter https://www.zalon.de/modezalon


Q&A MODE ZALON STIL TALK MIT BARBARA BECKER UND ROMINA MANN

Romina: Du nimmst ja als Barbara Becker viele unterschiedliche Rollen ein, Du bist Frau, Unternehmerin, Mutter, Yoga Lehrerin, bist viel unterwegs, hat das Einfluss auf Dich und Deinen Stil?

Barbara: Ehrlich gesagt teile ich mich da nicht so auf, ich bin immer Mutter, immer Frau, immer mit einem Auge am shoppen. Ich bin immer neugierig. Ich habe diese Doppelbelastung, wie andere Frauen es auch haben, Frau, Kinder, Job. Aber ich sehe es eigentlich eher als große Chance für mich. Ich freue mich sehr, immer wieder verschiedene Welten kennen zu lernen, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Dadurch kann ich ja auch immer wieder was über mich lernen. Ich finde ja, dass wir auch als Frauen ein bisschen mehr Freiheiten haben. Die Männer haben ja oft den Druck, etwas darzustellen und sich auch ständig wieder beweisen zu müssen. Andererseits bin natürlich auch sehr inspiriert durch meine Heimat in Miami und finde es toll, dass man sich dort auch immer wieder neu entdecken darf.

Romina: Und würdest Du sagen, Du hast Deinen Stil inzwischen gefunden oder entwickelst Du Dich stetig weiter?

Barbara: Ich lasse mich gerne immer wieder neu inspirieren und das ist meinem Stil auch so. Zalon Stylistin Saskia ist ja meine Mode-Beraterin für den Mode Zalon heute gewesen, sie hat mich für meinen Look beraten, sich Zeit genommen und eine halbe Stunde mit mir gesprochen - wie Freundinnen das eben auch machen. In einem Zeitalter, wo du eigentlich keine Beratung mehr bekommst, fand ich das wahnsinnig toll. Und sie hat mich Sachen gefragt, über die ich noch nie nachgedacht habe: Wo muss die Hose aufhören, wo muss sie anfangen, wo sitzt die Tasche bei Dir? Das habe ich eigentlich mehr aus dem Instinkt gemacht oder Leute haben mir die Kleider übergeworfen, die mich schon sehr lange kennen. Ich habe bei dem Prozess auch viel über mich selbst gelernt: Es ist tatsächlich so, dass ich mit meinem Stil eher meine Persönlichkeit unterstreichen möchte und das spielerisch. Anderseits aber auch gerne - so wie Saskia das heute mir gemacht hat - mich einfach mal ganz neu anziehen. Ich habe auch meine Assistentin dabei, sie kennt mich auch schon 20 Jahre und meinte, "du siehst heute ganz anders aus" und ich darauf „ja ist das nicht toll!“

Romina: Die Medien beschreiben Dich ja als sehr stilsicher, als sehr selbstbewusst, auch als sehr bewusst, wählst Du auch bewusst Deine Outfits aus, was Du wann trägst? Arbeitest Du tatsächlich auch mit einem Stylisten zusammen?

Barbara: Ich habe tatsächlich zwei Stylisten, die ich schon lange kenne und die mir dann Sachen hinlegen. Aber insgesamt habe ich bei Reisen auch fast schon eine Uniform: das kleine Schwarze und die Lieblingsstrickjacke, in der ich auch gerne mal schlafe. Das ist dann fast wie eine Sicherheitsdecke, weil mir auch immer ein bisschen kalt ist. Aber insgesamt ist es schon so, dass ich mich zu Hause auch anders anziehe, als wenn ich auf Reisen oder dem roten Teppich bin.

Romina: Du hast eben Miami als Deine Inspiration angesprochen, merkst Du auch, dass die Stadt Einfluss auf Deinen Mode-Stil hat?

Barbara: So schöne Stilvielfalt wie hier, sieht man dort nicht. Es ist auch zu heiß, sich viel anzuziehen. Miami ist mehr Saron, Badeschlappen, abends natürlich was ganz ganz Kurzes. Die Frauen sehen wirklich toll aus, aber es ist ein ganz anderer Look als hier, wo es mehr um Detailarbeit und Persönlichkeit geht oder die Persönlichkeit durch die Mode unterstützt wird. In Berlin habe ich immer das Gefühl, dass wenn jemand guckt, dass das auch gewollt wird. Es ist nicht so wie in Amerika. Jeder möchte irgendwie gut aussehen und alle haben irgendwie die gleiche Tasche und auch die gleichen Frisuren. Hier ist es so, dass man auch mit Mut auf die Straße geht. Miami hat mich am Ende eher in dem Sinne verändert, dass man dort die Freiheit hat, alles zu machen. Ich habe beruflich schon viel ausprobiert. In Amerika ist das normal, in Deutschland ist das noch nicht so angekommen. Hier werde ich dann häufig gefragt: Ach das machst Du auch noch?

Romina: Du hast gesagt, Du arbeitest ab und an auch mit Stylisten zusammen, aber Du hast doch bestimmt auch Sachen, wo Du sagst "das geht immer“?

Barbara: Nachdem mir letztens auf einer Preisverleihung der Reißverschluss meines Kleides kaputt gegangen ist, würde ich sagen, was ich immer mitnehme sind Sicherheitsnadeln und ein zweites Kleid. Irgendwas, womit man schnell mal was reparieren kann. Ansonsten würde ich sagen, geht vor allem für Reisen alles, worauf ich auch im Schlaf zurückgreifen kann: Das kleine Schwarze, eine gut sitzende Jeans und bequeme Schuhe. Ich würde keine Schuhe mehr tragen, in denen ich nicht gut tanzen oder auch nicht wirklich laufen kann. Ich habe letzten am Flughafen ein Frau getroffen, die ihren Flug verpasst hat, weil sie nicht schnell genug über den Flughafen laufen konnte. Aber das passiert einem eigentlich auch nur, wenn man noch sehr jung ist. Teilweise ist es aber auch so, dass ich meine Sachen auch im Kleiderschrank wieder finde. Gerade wenn man Sachen mit Qualität kauft oder die einem sehr gut gefallen. Das Kleid, in dem ich Nelson Mandela kennen gelernt habe, würde ich niemals wegwerfen. Hochzeitskleider schon eher. ;-) Sachen, die ich auch von der Qualität gerne mag oder die einfach ein gewisse Eleganz haben, die würde dann eher verschenken oder ausleihen.


Über Zalon
Zalon by Zalando ist eine kostenlose Shopping-Beratung, bei der sich Kunden persönlich und individuell von Stylisten und Mode- Experten beraten lassen können. Der Stylist, den sich der Kunde selbst aussucht, geht gern auf konkrete Wünsche ein. Auch per Telefon ist es möglich persönlichen Kontakt zum Stylisten aufzunehmen und über das gewünschte Outfit zu sprechen. Dieser stellt aus einem Sortiment mit 1500 Premium- und Lifestyle Brands je nach Vorliebe, Anlass und Budget individuell Looks zusammen und sendet diese bequem und einfach zur Anprobe zu – versandkostenfrei und mit 30 Tagen Rückgaberecht. Gelauncht wurde Zalon im Mai 2015.

Über Zalando
Zalando (https://corporate.zalando.de) ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Wir bieten unseren Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand. Das Sortiment reicht von weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 15 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit drei zentralen Logistikzentren in Deutschland ermöglicht die effiziente Versorgung aller Kunden in ganz Europa. Wir sind überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik unseren Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet. Die internationalen Zalando-Shops verzeichnen monatlich rund 160 Millionen Besuche, von denen im ersten Quartal 2016 rund 62 Prozent von mobilen Endgeräten kamen. Die Zahl aktiver Kunden stieg im gleichen Zeitraum auf 18,4 Millionen.

Volltext nach Login