Le Matin

Error
  • JFolder: :files: Path is not a folder. Path: /is/htdocs/wp1057335_RME75FBB6E/www/joom/images/fotos/2011/onepiece
Notice
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery PRO plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/fotos/2011/onepiece

Trendlabel OnePiece eröffnete ersten deutschen Store in Berlin.

gestern eröffnete das norwegische Kultlabel OnePiece seinen ersten deutschen Store
in Berlin und feierte mit viel Prominenz.

Das norwegische Trendlabel OnePiece eröffnete am gestrigen Freitag seinen ersten deutschen Store in
Berlin.
Unter dem Motto „Jump In and party“ standen bei der Eröffnung des deutschen Flagship Stores am Hackeschen Markt in
Berlin neben den lässigen und farbenfrohen OnePiece Jumpsuits auch die erschienen Gäste im Rampenlicht. Prominente wie
die No Angels Sängerin Lucy Diakovska, Schauspielerin Katy Karrenbauer und Germany’s Next Topmodel Fiona Erdmann
outeten sich als Fans der norwegischen Must-haves. Bereits 30 Minuten vor der angekündigten Eröffnung um 18:00 Uhr
standen die geladenen Gäste dicht gedrängt und ungeduldig wartend vor dem Store. Jeder wollte als Erster einen der
geliebten Overalls sein Eigen nennen.
Der ungezwungen lebensfrohe Stil der aktuellen Winter-Kollektion inspirierte alle. Wer nicht bereits im eigenen Jumpsuit
erschienen war tauschte sein Partyoutfit vor Ort spontan gegen einen der über 40 coolen OnePiece Styles. „Ich bin ein
OnePiece-oholic!“, schwärmte das internationale Topmodel Jackie Hide. Die beiden Queensberry-Sängerinnen Leo und Selina
machten ihre Begeisterung gleich öffentlich. Zur Überraschung der rund 200 jubelnden Gäste griffen sie zum Mikrofon und
widmeten OnePiece ein spontanes Ständchen.
Das Raumkonzept des Berliner Stores entspricht der Philosophie der Marke: lässig, modern, urban. „Berlin ist der perfekte
Ort für unseren ersten deutschen OnePiece Store. Die Stadt ist so lebendig und vielseitig wie unsere Mode“, sagte Thomas
Adams, CEO und Mit-Erfinder der Jumpsuits. Sein Partner Henrik Nørstrud zeigte sich ebenfalls überwältigt vom
Feedback der Gäste am Abend: „Es ist großartig jetzt auch in Deutschland zu sein. Hier in Berlin Mitte lebt man den echten
OnePiece-Spirit - Spontan, easy-going aber nicht gleich zu cool.“

 

Zur Foto-Galerie: Trendlabel OnePiece eröffnete ersten deutschen Store in Berlin.

Nach Norwegen, Schweden und den USA ist der Berliner Shop der siebte Flagship Store weltweit. Das Design des schlichten
weißen Ladenbaus lässt die Jumpsuits für sich selber sprechen. Auf knapp 120 Quadratmetern präsentieren sich die bunten
Anzüge auf Bügeln hängend und gefaltet in übergroßen Kisten und bilden so einen spannenden Kontrast zu den rauen
Betonwänden und Böden. Nach der Eroberung des skandinavischen, britischen und amerikanischen Marktes setzt OnePiece
damit seine rasante Erfolgsgeschichte in Deutschland fort.
Wer nicht die Möglichkeit hat die verschiednen Styles direkt im Berliner OnePiece Store anzuprobieren kann sein Lieblings-
Outfit auch bequem online bestellen. Die Wahl der richtigen Größe erleichtert dabei ein detaillierter Style-Guide. Ab sofort
sind die OnePiece Jump Ins neben dem eigenen Onlinestore in Deutschland auch bei Zalando.de erhältlich.
Der Berliner OnePiece Store am Hackeschen Markt, Litfass-Platz 2 - 4 in Berlin Mitte ist montags bis samstags von 11:00
bis 20:00 Uhr geöffnet.

Volltext nach Login

 

Foto-Galerie

Trendlabel OnePiece eröffnete ersten deutschen Store in Berlin.

{gallery}2011/onepiece{/gallery}

Copyright 1982 - 2012 Le Matin - All Rights Reseverd

Top Desktop version