Le Matin

Switch to desktop

mydays eröffnet innovativen Hot Spot für Renn- und Flugsimulatoren im Bikini Berlin

Für Flugzeugliebhaber oder Autosportfans sieht es in Charlottenburg dürftig aus: Es gibt keinen Airport und seit 1998 keine Rennen auf der Avus mehr. Doch ab sofort können sich die Berliner wie echte Piloten oder Rennfahrer fühlen: Im neuen mydays Erlebniswerk im Bikini Haus erleben Geschwindigkeits-Fans in Formel-1-Autos und echten GT3 Rennwagen von Audi und Porsche, was „von Null auf Hundert“ heißt. Und nicht nur auf der Rennstrecke, auch über den Wolken wird ordentlich Adrenalin freigesetzt: Im originalgetreuen Cockpit eines Airbus A320 und einer Boeing B737 haben Flugbegeisterte die Wahl, welchen von 24.000 internationalen Flughäfen sie eigenhändig ansteuern wollen. Das gibt’s nur einmal in Europa!

Mit dem mydays Erlebniswerk macht der Anbieter für Erlebnis-Geschenke echte Kindheitsträume wahr: Laut einer repräsentativen Umfrage*) träumt jeder 7. Deutsche davon, einmal Pilot zu sein – und der Rennfahrer zählt zu den Top 3 männlicher Traumberufe. Was sonst nur Profis vorenthalten ist, wird mit den Hightech-Simulatoren im mydays Erlebniswerk jetzt für jedermann möglich. Im neu eröffneten Erlebniswerk im Bikini Berlin genießen Besucher im Cockpit einer Boeing B737 bzw. im Airbus A320 sowie in Formel-1-Fahrzeugen und Tourenwagen wie dem Porsche 911 GT3 Cup oder dem Audi R8 GT3 LMS Adrenalinschübe vom Feinsten. Tempolimit? Fehlanzeige. Für das unvergleichliche Race & Fly-Erlebnis wurden Original Fahrzeuge von der Rennstrecke geholt und umgebaut. Anders als herkömmliche Simulatoren, die auf einem Metallgestell basieren, schaffen die Formel 1 Simulatoren mit ihren dynamischen Chassis und die original GT3 Fahrzeuge mit dem beweglichen Rennsitzen ein unvergessliches echtes Fahrgefühl.
Für Flugzeugliebhaber oder Autosportfans sieht es in Charlottenburg dürftig aus: Es gibt keinen Airport und seit 1998 keine Rennen auf der Avus mehr. Doch ab sofort können sich die Berliner wie echte Piloten oder Rennfahrer fühlen: Im neuen mydays Erlebniswerk im Bikini Haus erleben Geschwindigkeits-Fans in Formel-1-Autos und echten GT3 Rennwagen von Audi und Porsche, was „von Null auf Hundert“ heißt. Und nicht nur auf der Rennstrecke, auch über den Wolken wird ordentlich Adrenalin freigesetzt: Im originalgetreuen Cockpit eines Airbus A320 und einer Boeing B737 haben Flugbegeisterte die Wahl, welchen von 24.000 internationalen Flughäfen sie eigenhändig ansteuern wollen. Das gibt’s nur einmal in Europa!

Mit dem mydays Erlebniswerk macht der Anbieter für Erlebnis-Geschenke echte Kindheitsträume wahr: Laut einer repräsentativen Umfrage*) träumt jeder 7. Deutsche davon, einmal Pilot zu sein – und der Rennfahrer zählt zu den Top 3 männlicher Traumberufe. Was sonst nur Profis vorenthalten ist, wird mit den Hightech-Simulatoren im mydays Erlebniswerk jetzt für jedermann möglich. Im neu eröffneten Erlebniswerk im Bikini Berlin genießen Besucher im Cockpit einer Boeing B737 bzw. im Airbus A320 sowie in Formel-1-Fahrzeugen und Tourenwagen wie dem Porsche 911 GT3 Cup oder dem Audi R8 GT3 LMS Adrenalinschübe vom Feinsten. Tempolimit? Fehlanzeige. Für das unvergleichliche Race & Fly-Erlebnis wurden Original Fahrzeuge von der Rennstrecke geholt und umgebaut. Anders als herkömmliche Simulatoren, die auf einem Metallgestell basieren, schaffen die Formel 1 Simulatoren mit ihren dynamischen Chassis und die original GT3 Fahrzeuge mit dem beweglichen Rennsitzen ein unvergessliches echtes Fahrgefühl.
„Die Simulation ist absolut authentisch“, bestätigt der ehemalige Automobilrennfahrer Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck. Er startete zwischen 1974 und 1979 in der Formel 1, gewann 1986 und 1987 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und wurde 1985 Sportwagen Weltmeister und 1990 Deutscher Tourenwagen Meister. Der ehemalige Motorsportfunktionär hat die Simulatoren zur Eröffnung des Erlebniswerks auf Herz und Nieren getestet. „Durch die Full Motion-Simulatoren bewegt sich das komplette Fahrgestell, sogar extrem schnelle Fahrmanöver werden originalgetreu wiedergegeben“, so Stuck. Aus unzähligen Runden auf den unterschiedlichen Rennstrecken der Welt weiß er, wovon er spricht.
3.000 PS auf 750 Quadratmetern „mydays steht für unvergessliche Erinnerungen“, so Thorsten Schwartz vom mydays Erlebniswerk. „Wir bieten im Erlebniswerk echten Fahrspaß, der 100 Prozent authentische Emotionen auslöst – aber null Risiko.“ Ein Hightech-Erlebnis, wie es so einmalig in Europa ist: „Die Bord-Instrumente sind echt, unsere Instrukteure sind ausgebildete Piloten und Profi-Rennfahrer“, so Schwartz weiter. „Bei den Fahr-Simulatoren sorgen drei riesige 98 Zoll-Bildschirme für die Illusion eines echten Rennens, in den Flugzeug-Cockpits ist es hingegen ein sphärisches Sichtsystem, das den Piloten glauben lässt, tatsächlich zu fliegen.“

Wer nach dem Adrenalinschub wieder Ruhepuls bekommen möchte, kann anschließend im integrierten Restaurant „The DAWG“ von Sternekoch Björn Swanson den Ausblick auf den Berliner Zoo genießen – und die „besten Hot Dogs der Stadt: Ob extravaganter „Porkinator Dawg“ mit Chilibrot oder klassisch, dazu ein Craft Beer – hier findet ein erlebnisreicher Tag seinen krönenden Abschluss.
Buchungen im mydays-Erlebniswerk sind ab sofort möglich: Tickets im Renn- oder Flugsimulator gibt es ab 79 Euro. Ein Führerschein oder eine Flugerlaubnis ist nicht erforderlich, da vor dem Start eine Instruktion durch einen Profi stattfindet. Gesamtdauer: mind. 60 Minuten. Auch Exklusivreservierungen für Gruppen und Firmenveranstaltungen sind möglich.

Volltext nach Login