Le Matin

Switch to desktop

Das erste Fahrrad von Möve mit cyfly-Antrieb geht in Serie

200 Jahre nach der Erfindung des Fahrrads feiert eine Manufaktur aus Mühlhausen die Premiere des ersten Serienfahrzeugs mit dem innovativen cyfly-Antrieb. cyfly ist ein von der MÖVE BIKES GmbH entwickelter rein mechanischer Antrieb, der die Effizienz der Tretbewegung steigert und dadurch leichteres Radfahren ermöglicht. MÖVE-Fahrräder stehen für ein Fahrerlebnis, das den Menschen und die Freude am Radfahren in den Mittelpunkt stellt. Bei einem Launch-Event in Berlin wurde das MÖVE franklin nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Nach mehr als dreijähriger Entwicklungszeit ist der cyfly-Antrieb mit der Easy Cycling Technology das Kernelement des ersten Fahrrads der wiederbelebten Marke MÖVE. Das Ingenieurteam um das Gründerduo Tobias Spröte und Marcus Rochlitzer konzipierten cyfly so, dass die Mehrgelenk-Tretkurbel für ein größeres Drehmoment und eine effizientere Nutzung der durch den Radfahrer eingebrachten Energie sorgt. Das Radfahren wird dadurch leichter. Für diese Innovation sind mehrere Patente angemeldet.

„Über cyfly hinaus legten wir besonderes Augenmerk auf die Rahmenkonstruktion“, erläutert Chefentwickler Marcus Rochlitzer. „Wir entwickelten den Rahmen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Konstrukteuren und einem Bikefitter. Letzterer unterstützte uns dabei, ihn an die ergonomischen Bedürfnisse des menschlichen Körpers anzupassen“, so Marcus Rochlitzer weiter.
200 Jahre nach der Erfindung des Fahrrads feiert eine Manufaktur aus Mühlhausen die Premiere des ersten Serienfahrzeugs mit dem innovativen cyfly-Antrieb. cyfly ist ein von der MÖVE BIKES GmbH entwickelter rein mechanischer Antrieb, der die Effizienz der Tretbewegung steigert und dadurch leichteres Radfahren ermöglicht. MÖVE-Fahrräder stehen für ein Fahrerlebnis, das den Menschen und die Freude am Radfahren in den Mittelpunkt stellt. Bei einem Launch-Event in Berlin wurde das MÖVE franklin nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Nach mehr als dreijähriger Entwicklungszeit ist der cyfly-Antrieb mit der Easy Cycling Technology das Kernelement des ersten Fahrrads der wiederbelebten Marke MÖVE. Das Ingenieurteam um das Gründerduo Tobias Spröte und Marcus Rochlitzer konzipierten cyfly so, dass die Mehrgelenk-Tretkurbel für ein größeres Drehmoment und eine effizientere Nutzung der durch den Radfahrer eingebrachten Energie sorgt. Das Radfahren wird dadurch leichter. Für diese Innovation sind mehrere Patente angemeldet.

„Über cyfly hinaus legten wir besonderes Augenmerk auf die Rahmenkonstruktion“, erläutert Chefentwickler Marcus Rochlitzer. „Wir entwickelten den Rahmen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Konstrukteuren und einem Bikefitter. Letzterer unterstützte uns dabei, ihn an die ergonomischen Bedürfnisse des menschlichen Körpers anzupassen“, so Marcus Rochlitzer weiter.
„Die Komponenten für unser MÖVE franklin haben wir so ausgewählt, dass sie qualitativ zum cyfly-Antrieb passen“, erläutert Tobias Spröte. „Der historische MÖVE-Markenslogan ‚Im Fluge durch’s Land auf MÖVE-Fahrrädern‘ wird mit Hilfe moderner Technik und einem außergewöhnlichen Fahrgefühl für den Radfahrer erlebbar.“ Alle Fahrräder werden in der Manufaktur in Mühlhausen professionell montiert. Darüber hinaus manifestiert sich die Marke auch in Farb- und Namensgebung: So wird das erste Fahrrad aus der MÖVE-Familie entsprechend seiner Auslegung als Langstreckenrad MÖVE franklin heißen. Franklin ist eine nordamerikanische Möwenart, die sich durch Ausdauer auf ihren besonders langen Zugwegen ins Winterquartier auszeichnet.

Das Team versieht jeden Rahmen zudem mit einer Speziallackierung in einem Farbdesign, das eigens für das MÖVE-Fahrrad entwickelt wurde. Es ist dem Gefieder einer Möwe nachempfunden und unterstreicht den historischen Markenslogan. Jedes MÖVE franklin erhält mit der dezenten Lackierung ein „Wasserzeichen“ und wird zu einem
Einzelstück für Liebhaber. Die Markteinführung bei ausgewählten Fachhändlern steht
unmittelbar bevor.

Im Rahmen eines Launch-Events in Berlin wurde das neue MÖVE franklin heute offiziell
der Öffentlichkeit vorgestellt. Tobias Spröte und Marcus Rochlitzer, die beiden Gründer,
sowie Frank Siegmund, Leiter des Vertriebs, präsentierten den Medien bei einem
Pressefrühstück die Funktionsweise des cyfly-Antriebs und die weiteren Features des
Fahrrads. Ein besonderes Highlight des Events war eine spektakuläre Aktion, die in
Kooperation mit dem Erlebnisanbieter Jochen Schweizer stattfand: Das neue MÖVE
franklin hob mit dem Base Flyer direkt über den Alexanderplatz in Berlin ab.


Die Entstehung der MÖVE BIKES GmbH – Wiederbelebung einer deutschen Qualitätsmarke

Im Jahr 2014 gründeten Tobias Spröte, Marcus Rochlitzer und Dominik Burre die MÖVE BIKES GmbH in Mühlhausen / Thüringen. Sie belebten damit die 1897 gegründete, jedoch 1961 eingestellte, Fahrradmarke MÖVE wieder (ursprünglich Walter & Co, später VEB MÖVE-Werk Mühlhausen). Mit der Entwicklung des mechanischen cyfly-Antriebs und der damit verbundenen Zulassung zum German Accelerator-Programm im Silicon Valley durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie waren die Weichen für den Marktstart eines neuen MÖVE-Fahrrads gestellt. Weitere – bereits jetzt erhaltene – Auszeichnungen und Förderungen unterstreichen den innovativen Charakter der MÖVE BIKES GmbH. Die heutige Marke MÖVE spricht eine technik- und designbewusste Zielgruppe an, die Spaß daran hat, Neues zu entdecken und anderen „davonzufliegen“. Sie baut zudem auf den historischen Markenattributen Qualität, Funktionalität, Liebe zum Detail und Komfort auf, die sie mit ausgefeilten Innovationen permanent weiterentwickeln wird. Weitere Informationen unter:

www.Moeve-Bikes.de

Volltext nach Login

www.Moeve-Bikes.de