Le Matin

Switch to desktop

TÍO PEPE EN RAMA 2017 „Wild und lebendig″

Mit 2017 wird heute der 8. Jahrgang eines Tío Pepe en Rama in den 12 wichtigsten internationalen Märkten zum Verkauf freigegeben. Der vielfach ausgezeichnete Master Blender Antonio Flores beschreibt ihn als „wild und lebendig“, in Fachkreisen gilt er schon jetzt als einer der Besten.

Jerez de la Frontera, Mai 2017. Unter großem Beifall der Kritik wurde in London der neue Tío Pepe en Rama 2017 gelauncht.

Antonio Flores, Master Blender und ‘Kellermeister des Jahres für Aufgespritete Weine’ (IWC Fortified Winemaker of the Year) beschreibt diesen jüngsten Jahrgang als „im Duft elegant und aromatisch mit den charakteristischen, intensiven Hefenoten der Flor und den markanten, für Palomino Fino typischen Aromen von Mandeln: frisch, intensiv, salzig, vielschichtig, ausdrucksvoll und vor allem wild und lebendig.”

Tío Pepe en Rama 2017 wurde aus 60 ausgewählten botas (großen Eichenfässern) der jahrhundertealten González-Byass-Kellerei La Constancia im Herzen von Jerez, Spanien, bereitet. Dazu Flores: „Die Fässer wurden speziell ausgesucht, um den einzigartigen Moment spürbar zu machen, in dem die Venencia die ‘Flor’ durchbricht und die goldene Flüssigkeit unter der Hefeschicht freilegt: den unberührten, vor Leben nur so strotzenden Tío Pepe.

 
Flores weiter: „Die Flor, die den Wein über den ganzen, schon längst vergessenen Sommer vor den kräftigen Levante-Winden schützte, enthüllt zum Frühlingsanfang einen neuen Tío Pepe, duftig, intensiv, leuchtend, salzig, makellos.”

Jeder Jahrgang erhält ein individuelles, authentisches Etikett, das einem Originalkunstwerk aus den historischen Tío-Pepe-Archiven des späten 18. Jahrhunderts nachempfunden wurde.

ÜBER GONZÁLEZ BYASS
Das 1835 im südspanischen Jerez gegründete Familienunternehmen González Byass hat sich seit seinen Anfängen ganz der Bereitung feiner Sherrys und Brandys verschrieben und schuf hier so weltberühmte Marken wie Tío Pepe Fino Sherry und Lepanto Brandy de Jerez.

Die fünfte Generation der Familie pflegt nicht nur den Erfolg dieser weltbekannten Produkte, sie entwickelte den Besitz zu einer ‚Familie von Weingütern‘ in den bedeutendsten Anbaugebieten des Landes, mit Bodegas Beronia (Rioja & Rueda), Cavas Vilarnau (Penedès), Finca Constancia (Vino de la Tierra de Castilla), Finca Moncloa (Vino de la Tierra de Cádiz), Viñas del Vero (Somontano) und Pazo de Lusco (Rías Baixas). Erklärtes Ziel der Familie ist es, in jeder Region Weine von maximaler Qualität zu erzeugen und zugleich ihre Umwelt und heimischen Terroirs zu bewahren. Im Jahr 2016 vergrößerte González Byass seinen Radius erstmals bis weit über die spanischen Grenzen hinaus bis nach Chile, wo man die Weingüter Veramonte, Primus, Ritual und Neyen übernahm.

Parallel baute das Unternehmen sein Interesse im Premium-Spirituosenmarkt weiter aus und schuf hier innovative Marken wie The London No.1, MOM Gin, Druide Vodka oder Nomad Outland Whisky.

González Byass ist heute einer der weltweit bekanntesten Markenbesitzer Spaniens. Leitlinien dieses Erfolges sind seine ungebremste Leidenschaft für Qualitätsweine und der Respekt alter Traditionen bei einer zugleich durch und durch innovativen Arbeit.

Volltext nach Login