Le Matin

Switch to desktop

"Das Goldene Dreieck": Gäste entscheiden im Live-Voting

Sie ist der erste Höhepunkt der MHK-Hauptversammlung: die Prämierung der schönsten Küchen und Bäder des Jahres mit dem Award "Das Goldene Dreieck" und Preisgeldern im Gesamtwert von 45.000 Euro. Für die musterhaus küchen Fachgeschäfte und die Wohnzeitschrift Zuhause Wohnen war es bereits die 13. Ausgabe. interdomus Haustechnik und Zuhause Wohnen hatten ihren gemeinsamen Aufruf zum 4. Mal gestartet.

Die finale Wahl zur schönsten Küche bzw. zum schönsten Bad lag in diesem Jahr aber nicht in der Hand der prominenten Jury, zu der Moderator Jochen Breyer, Moderatorin und Autorin Ruth Moschner, Moderatorin und Schauspielerin Palina Rojinski, YouTuberin Sally und Berlins fitteste Moderatorin Annika Zimmermann zählten. Sie hatten aus der Fülle an Einsendungen lediglich ihre drei Küchen- bzw. Bad-Favoriten nominiert und die letzte Entscheidung dem Publikum im Saal überlassen. Die mehr als 3.000 Küchen- und Bad-Fachleute entschieden am Freitag, 31. März 2017, im Live-Voting, welche der drei vorgestellten Küchen und Bäder den Titel erhalten.

Platz 1 und damit den Titel „Schönste Küche des Jahres“ erhielt die von Palina Rojinski ins Rennen geschickte Küche. Geplant hat sie Björn Thiele, Inhaber der Küchenhalle in Winnenden. Diese Küche, deren Grundriss sich durch eine ungewöhnliche Konzentration auszeichnet – eine Hochschrank-Kombination und eine 2,60 Meter große Kücheninsel mit Kamin teilen sich den Raum – steht für eine gelungene Kombination aus alten, rustikalen Elementen mit modernster Technik. Sie vereint die fünf Elemente Erde, Wasser, Holz, Feuer und Metall, die pur und klar für sich stehen und sich in ihrer natürlichen Optik bestens vertragen.

 

musterhaus küchen Fachgeschäfte, interdomus Haustechnik und Zuhause Wohnen zeichnen die schönsten Küchen und Bäder 2017 aus

Auf Platz zwei wählte das Fachpublikum die Küche von Axel Meyer und Jeanette Hensel vom Küchenstudio "küche und raum" in Berlin. Ins Rennen geschickt hatte sie Ruth Moschner. Stadt und Land, alt und neu – das sind keinesfalls Gegensätze wie diese Küche beweist. Küchenmöbel mit matter gespachtelter Beton-Oberfläche, graue Beton-Fliesen und Akzente in Edelstahl. In dem ländlichen Ambiente des ehemaligen Stalls erweist sich der konsequente Industrie-Look als der beste Partner. Denn trotz modernster Gerätetechnik strahlt der Raum Wohnlichkeit und Ruhe aus.

Der Dritte auf dem Siegertreppchen: Andreas Rother, Inhaber des gleichnamigen Fachgeschäftes in Bottrop. Die Küche überzeugte mit konsequenter Linienführung und Farbgestaltung. Hochschränke und Bücherregale sind symmetrisch angeordnet. Hinter einer Wand verbirgt sich ein Multifunktionsraum mit elektrisch fahrbaren Regalelementen. Den Kontrapunkt setzt der Tresen aus Holz vom Mammutbaum, der einen Esstisch überflüssig macht. Mit professionellem Stauraum und perfekter Technik bietet diese Küche eine großzügige Bühne, die den Bewohnern und dem Essen trotz aller Raffinessen nicht die Schau stiehlt.

Freuen durften sich auch Arne Jansen, Inhaber des gleichnamigen Küchenstudios in Salzkotten, und Oliver Bruschke, Perfekte Küchen, Soest. Ihre Küchenplanungen belegten die Plätze 4 und 5. Die Auszeichnung übernahm die charmante und erfolgreichste deutsche Food-YouTuberin Sally.

interdomus Haustechnik und Zuhause Wohnen küren das schönste Bad

Und auch bei den Badplanern gab es drei glückliche Sieger, die von Moderatorin Annika Zimmermann präsentiert wurden. Den Titel konnten in diesem Jahr Lothar Kirschke und Christin Sachse vom Bad- und Heizungsfachbetrieb Kirschke in Rietz-Neuendorf holen. An diesem Familienbad der Extraklasse überzeugten Jury und Fachpublikum die Extraräume für Dusche und WC und eine große Badewanne als Relax- und Ruhezone.

Auf Platz 2 folgte mit nur einem Prozent Unterschied die Planung von Dominik Seeberger und Marcus Wölfel, Bäder mit Pfiff, Weisendorf. Im stilvollen Badezimmer unter der Dachschräge stehen Entspannung und Erholung im Fokus. Hier fällt es nicht schwer, den Alltag einfach aus-zusperren. Das sahen auch die Gäste im Saal so.

Ralf Kinder von Leymann Baustoff in Langwedel machte das Trio schließlich perfekt. An seiner Planung überzeugte das Publikum die Kombination aus Weiß und Beton-look, die in diesem Bad eine edle, frische Verbindung eingeht. Die schnörkellose Einrichtung macht den Raum zu einem meditativen Ruhebereich.



Übersicht der Gewinner 2017

"Schönste Küche Deutschland"

Platz 1: Björn Thiele

Küchenhalle Winnenden

Küche: Bauformat

Elektro: Bauknecht, Bosch

Zubehör: Franke, Naber

Platz 2: Axel Meyer und Jeanette Hensel

Küche und Raum Axel Meyer, Berlin

Küche: Leicht

Elektro: Gaggenau

Zubehör: Blanco

Platz 3: Andreas Rother

Rother Küchen, Bottrop

Küche: Häcker

Elektro: Neff

Zubehör: Blanco, systemceram

Platz 4: Arne Jansen

Küchenstudio Jansen GmbH, Salzkotten

Küche: Leicht

Elektro: Gaggenau

Zubehör: Blanco

Platz 5: Oliver Bruschke

Perfekte Küchen Bruschke, Soest

Küche: Ballerina

Elektro: Miele, Berbel



"Schönstes Bad Deutschlands"

Platz 1:Christin Sachse und Lothar Kirschke

Bad&Heizung Kirschke, Rietz-Neuendorf

Badea, HSK, Keramag, Keuco, Geberit, Hansgrohe

Platz 2: Dominik Seeberger und Marcus Wölfel

Bäder mit Pfiff Seeberger, Weisendorf

HSK, Carlo Frattini, AquaConcept, BADMIT, Nolff, Keramag, Hansgrohe, Ideal Standard, Tece, Vasco, Giese

Platz 3: Ralf Kinder

Albert Leymann Baustoffe, Langwedel

Laguna, Carlo Frattini, Avenarius, Corpotherma, AquaCon-cept, Mauersberger, Duravit, V&B, Hansgrohe, Geberit, Keuco

Volltext nach Login