Le Matin

Switch to desktop

‚RABBIT-HOLE’ – EIN AVANTGARDISTISCHES KUNSTEVENT DER EXTRAKLASSE.

Am gestrigen Donnerstag, den 10.12.2015, veranstaltete die Galerie Haute Presents anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Klassikers „Alice im Wunderland“ das außergewöhnliche Kunstevent RABBIT-HOLE in der Alten Münze Berlin. Rund 200 Besucher wurden von 12 Künstlern aus verschiedenen Bereichen mit in die fantastische Welt des Rabbit-Holes genommen.

Von Anfang an wurden die Besucher auf eine einzigartige Reise mitgenommen, die alle Sinne beanspruchte. Das Projekt „Kunst als Alkohol“ von dem Berliner Alkohol-Alchemist Marcus O’Shea demonstrierte die Einzigartigkeit des gesamten Events. Er präsentierte einen speziell für Rabbit-Hole produzierten Gin, der durch magische Infusionen zu einem echten Hingucker wurde. Bunt und etwas verrückt wurde es unter Anderem durch die russische Künstlerin Sasha Frolova, die ihre aufblasbaren Latexarbeiten ausstellte. Aber auch alle anderen Künstler, ob national oder international machten den Abend zu etwas ganz Besonderem. Eddie Granger, Adam Butcher, Gregory Robin, Brandt Parker, Marco Meiran, Stephanie Nückel ,Visual Artist _Airone_ (Lorenzo Francesconi) und die Performance Truppe Kunst Haus sowie Musiker und DJ Attic ließen sich von Lewis Carrol’s Bestseller inspirieren und zeigten mit ihren Ausstellungstücken und Darbietungen eine bunte Mischung aus Pop Art, Camp-Trash und avantgardistischen Arbeiten.
Galeristin Maxine Noth zeigte sich beeindruckt von den Perfomances und den Kunstwerken, die gestern in der Alten Münze präsentiert wurde: „Es war ein sehr gelungener Abend und wir sind fast ein wenig traurig, dass nun alles vorbei ist.“

Last Updated on Monday, 14 December 2015 01:52

Hits: 528

Read more...

Dokufilm „Die Indianer kommen“ - Wie das Humboldt-Forum mit indigenen Objekten umgehen will

Die_Kulturen_der Welt_auf_neuartige Weise zu präsentieren ist das Ziel, das sich das Berliner Humboldt-Forum für seine Eröffnung gesteckt hat. Wie seine Namensgeber, Wilhelm und Alexander von Humboldt, soll der Ort für ein respektvolles und gleichberechtigtes Miteinander stehen. In ihrem Film „Die Indianer kommen“ zeigt Carola Wedel wie sich das Forum den Traditionen der Indigenen Völker annähern und sie präsentieren möchte.

Last Updated on Thursday, 10 December 2015 12:31

Hits: 671

Read more...

Prix de l’Académie de Berlin an die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy

Mit dem „Prix de l’Académie de Berlin“ wird heute die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy geehrt. Die Auszeichnung würdigt Personen oder Projekte, die auf außergewöhnliche Art und Weise zur Belebung und Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich beitragen. Die Preisverleihung findet um 11.00 Uhr in der Französischen Botschaft statt. Die Académie de Berlin verleiht den Preis in diesem Jahr zum achten Mal. Er ist mit 10.000 Euro dotiert und wird von der Würth-Gruppe gefördert.

Bénédicte Savoy, geboren 1972 in Paris, studierte Germanistik an der École Normale Supérieure in Paris (Fontenay). Ihren Magister erlangte sie mit einer Arbeit über Anselm Kiefer. 2000 promovierte sie mit einer Dissertation über Napoleons Kunstraub in Deutschland und die europäischen Folgen. Seit 2003 ist Savoy Professorin für Kunstgeschichte an der Technischen Universität Berlin. 2010/2011 kuratierte sie eine Ausstellung zu Napoleon und Europa in der Bundeskunsthalle in Bonn. Sie ist Mitglied des Stiftungsrates der Kulturstiftung des Bundes und des Deutsch-Französischen Kulturrates. Derzeit arbeitet Bénédicte Savoy unter anderem an ihrem Buchprojekt „Paris – Hauptstadt der deutschen Romantik“.

Last Updated on Wednesday, 02 December 2015 01:52

Hits: 621

Read more...

Absolut Art weihte Pop-Art Apartment in Berlin ein

Das innovative Kunstkonzept Absolut Art (www.absolutart.com/de), das ab dem
morgigen 27.11. Kunsteditionen bekannter Namen und aufstrebender Talente online zu einem
erschwinglichen Preis anbietet, weihte heute sein Pop-up-Apartment über den Dächern Berlins ein.
Um 20.30 Uhr öffneten sich für rund 200 geladene Gäste die Türen zum brandneuen, rundum verglasten
Atelier im obersten Stock des Aufbauhauses am Moritzplatz.
Gastgeberin Nahema Mehta, CEO von Absolut Art, begrüßte neben den beteiligten Künstlern, darunter u.a.
Gregor Hildebrandt, Matthias Bitzer, Lindsay Lawson, Juliette Bonneviot und Jonas Lund auch
Schauspielerin Natalia Avelon, Schauspieler Constantin von Jascheroff, Fotograf Max von
Gumppenberg sowie die Models Luca Gajdus und Dari Maximova. Galerist Johann König genoss den Abend. Der Musiker Jan Blomqvist spielte ein exklusives, 45- minütiges Live-Set, bevor die Party richtig losging.

Last Updated on Saturday, 28 November 2015 00:22

Hits: 667

Read more...

Preisverleihung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2015“

Anlässlich der Preisverleihung der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2015“ am heutigen Mittwoch in Berlin sagte die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, bei einem Empfang der Preisträgerinnen und Preisträger im Bundeskanzleramt: „Mit diesem Wettbewerb wollen wir ganz gezielt Innovationskraft und mutige Geschäftsideen der Kulturmacher und Kreativen fördern. Unsere Gesellschaft braucht die Kraft ihrer Phantasie, ihre schöpferischen Impulse, wenn es gilt, die Zukunft unseres Landes voranzubringen. Ich freue mich daher, für die kulturellen Schwerpunkte der Kultur- und Kreativwirtschaft - über die bisherige Unterstützung hinaus - zusätzlich Gelder in Höhe von 1,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen zu können.“
Monika Grütters weiter: „Kreative Ideen für eine bessere Welt brauchen wir im Moment ganz besonders, um die Menschen aufnehmen zu können, die aus Kriegs- und Krisengebieten kommen und Zuflucht in Deutschland suchen. Umso wichtiger sind die Phantasie und die Produkte unserer Kultur- und Kreativpiloten, die z.B. das Zelt „Domo“ für eine menschenwürdige Unterbringung in Flüchtlingslagern ermöglichen und so Brücken bauen zwischen Einheimischen und Neuankommenden. Das verdient unser aller Unterstützung!“

Last Updated on Thursday, 26 November 2015 00:00

Hits: 387

Read more...

Das Musical ELISABETH - Die wahre Geschichte der Sissi

Dies ist der Stoff, aus dem große Dramen sind. Alles bietet er auf – Liebe, Macht, Ruhm, Schönheit, Verzweiflung, sogar Mord. Und er erzählt die Geschichte entlang einer einzelnen Person der Weltgeschichte – Elisabeth, geboren 1837 in München, erstochen als österreichische Kaiserin 1898 in Genf. Ihr Schicksal füllt Bücher, Filme, Theaterstücke, Museen und ist auch Gegenstand dieses einen sehr besonderen, geradezu rauschhaften Dramas – Elisabeth. Dass es einmal das erfolgreichste deutschsprachige Musical werden würde, durfte zur Uraufführung 1992 durch die Vereinigten Bühnen Wien niemand erwarten. Im Gegenteil, die Presse wehrte sich damals mit gefährlicher Häme gegen diese neue, dunklere Sicht auf die österreichische Nationalheilige.

Doch es war die Intention des Autors Michael Kunze, der naiv-herzigen Sissi aus den frühen Kitsch-Filmen das Bild einer starken, gebildeten, selbstbestimmten Frau entgegenzusetzen, die ihrer Zeit weit voraus war. Dafür schuf er ein funkelnd-verschattetes Drama über die Prinzessin aus Bayern, die mit 16 Jahren den Kaiser von Österreich heiratet, aber nicht lange glücklich bleibt und den Goldfesseln des Wiener Hofes bald durch ausgedehnte Reisen entflieht

Last Updated on Sunday, 22 November 2015 00:16

Hits: 489

Read more...

12. Original RONCALLI Weihnachtscircus

Alle Jahre wieder - großes Entzücken nach einem Besuch des Roncalli Weihnachtscircus: „Was für ein liebevolles, beeindruckendes Freudenfest – alle hatten ein Leuchten in den Augen und ein staunendes Lächeln auf den Lippen. Das war ein bezaubernder Abend, wirklich extraordinär schön! Weihnachten ist nun eingeläutet.“ Damit es vielen ebenso gehen kann, wie unzähligen Berlinern und Brandenburgern in den vergangenen Jahren, die nach einer Vorstellung des Roncalli Weihnachtscircus beseelt das Tempodrom verließen, sollten diese Termine vorgemerkt werden: 18.12.2015 – 03.01.2016. Denn dann wird zum 12. Mal der Roncalli Weihnachtscircus im Tempodrom gastieren. Und wie es schon Tradition ist, wird Circusdirektor Bernhard Paul alles dafür tun, um mit Charme und viel Herz sein Publikum in die Welt der Illusion zu entführen und es mit einem unvergesslichen Erlebnis zu beschenken. Ein Dutzend Mal Roncalli Weihnachtscircus in Berlin, das sind 12 Jahre Darbietungen von Artisten von Weltrang, Clowns, die sich mit ihrem Witz in die Herzen der Zuschauer spielen. Das sind 12 Jahre Inspiration eines Mannes, der den Circus liebt und sich ihm mit Haut und Haar verschrieben hat.

Last Updated on Saturday, 21 November 2015 23:04

Hits: 446

Read more...

Premieren der Kindershow Keinschneechaos im Friedrichstadt-Palast Berlin

Fast 4.000 begeisterte Kinder und Erwachsene besuchten am Wochenende die zwei ausverkauften Wiederaufnahme-Premieren der Kindershow Keinschneechaos im Friedrichstadt-Palast Berlin. Das größte Kinder- und Jugendensemble Europas feiert in diesem Jahr zudem sein 70-jähriges Bestehen. Mit Ausnahme der artistischen Beiträge stehen noch bis 29. Januar ausschließlich Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 19 Jahren auf der größten Theaterbühne der Welt.
Berlins meistbesuchte Bühne unterhält mit dem jungen Ensemble eine traditionsreiche Einrichtung. Nach dem Motto ‚Kinder spielen für Kinder‘ stehen jeden Winter rund 250 Kinder und Jugendliche aus über 20 Nationen auf der Bühne. Die Anfänge reichen 70 Jahre zurück bis in den Winter 1945: Als ‚Kinder-Varieté‘ gestartet, zeigt das in Europa einzigartige junge Ensemble mittlerweile die weltweit größten Ensuite-Kindershows.
Die beiden Wiederaufnahme-Premieren der zwei voneinander unabhängigen Besetzungen beeindruckten am Wochenende mit jeweils mehr als 100 mitwirkenden jungen Künstler*innen sowie einem immensen Ausstattungsaufwand an Kostümen und Bühnenbild.

Last Updated on Sunday, 22 November 2015 22:16

Hits: 455

Read more...

15 Jahre „KÜNSTLER GEGEN AIDS - DIE GALA 2015“

Namhafte Künstler haben sich zur diesjährigen 15. Benefizveranstaltung „Künstler gegen Aids – Die Gala 2015“ der Berliner Aids-Hilfe e.V. angekündigt, die unter der Schirmherrschaft der Kuratoriumsmitglieder JUDY WINTER und KLAUS WOWEREIT steht.
Auch in diesem Jahr zeigen KünstlerInnen unterschiedlichster Genres ihre Solidarität für Menschen mit HIV& Aids und unterstützen die Arbeit der Berliner Aids-Hilfe mit ihrem Auftritt, für den sie auf ihre Gage verzichten. Auf der Bühne zu erleben sind: Die britische Wave-Ikone ANNE CLARKE FEAT. herrB.; der mehrfache Grammy- und Echo Klassik -Preisträger, der Bassbariton THOMAS QUASTHOFF; Jahrhundert-Tänzer, Choreograph und künstlerischer Berater des Tokyo-Ballet VLADIMIR MALAKHOV; die mit dem Echo und dem Emma- Award ausgzeichnete Berliner Rock ‘n RollBand THE BASEBALLS; die Handstand-Equilibristin ANISSA und der Kunstradakrobat FLO von BASE Berlin; der Berliner Beatbox-Meister KING ExXx; das Neuköllner Urgestein Comedian ADES ZABEL sowie die Ensemblemitglieder aus dem Stage Theater des Westens, die Highlights aus dem Erfolgsmusical „CHICAGO“ präsentieren.

Last Updated on Monday, 23 November 2015 02:32

Hits: 570

Read more...

THRILLER – LIVE nach Welttournee wieder in Deutschland und der Schweiz

Die_Original_Show_über_den_King_of_Pop_aus_dem_Londoner_West End hat sich nach erfolgreicher Welttournee wieder in Deutschland und der Schweiz angekündigt. Vom 12. bis 15. November ist die umjubelte Show im Admiralspalast in Berlin zu Gast.

Last Updated on Wednesday, 18 November 2015 16:39

Hits: 426

Read more...

Palazzo DINNERSHOWS IM SPIEGELPALAST 2015

Seit 1997 führt Kolja Kleeberg das unmittelbar am Berliner Gendarmenmarkt gelegene Restaurant VAU. Gleich im ersten Jahr wird er mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet – daran hat sich auch nach über 15 Jahren nichts geändert. Kochen ist für Kleeberg, der vom Gault&Millau aktuell mit 17 Punkten geführt wird, vergleichbar mit seinem großen Hobby: der Musik. Gleichklang, Harmonie, aber auch Spannung bezeichnet er als die tragenden Elemente. Der umtriebige gebürtige Rheinländer ist aber nicht nur Chef de Cuisine im VAU, sondern auch regelmäßig im Fernsehen zu sehen – zum Beispiel in der „Kocharena“ (VOX) oder in der „Küchenschlacht“ (ZDF).

Die un-Ent-liche Geschichte von Hans-Peter Wodarz beginnt 1975 mit der Eröffnung seines Restaurants in München: In kürzester Zeit entwickelt sich „Die Ente im Lehel“ zum gesellschaftlichen Mittelpunkt, wo Künstler, Gourmets und Persönlichkeiten aller „couleur“ zusammentreffen. Dort werden die Idee der Erlebnis-Gastronomie und der Begriff „Restaurant-Theater“ kreiert. Anfang der 1990er-Jahre verwirklicht der Visionär seinen Traum: Er geht mit „Pomp Duck and Circumstance“ auf Tournee und wird dafür dreimal mit dem „Five Star Diamond Award“ ausgezeichnet. Für seine innovativen gastronomischen Konzepte in der Hauptstadt wählen ihn die Jury der „Berliner Meisterköche“ und „Berlin Partner“ zum „Gastronomischen Innovator 2010“. 2012 wird Wodarz mit dem Hessischen Verdienstorden am Bande für 25 Jahre karitatives Engagement geehrt."

Last Updated on Sunday, 22 November 2015 00:36

Hits: 549

Read more...

Das leise Jubiläum des 25. Cottbuser Filmfestivals

Mit_derSiegerehrung und insgesamt 18 Auszeichnung feierte das 25. Filmfestival Cottbus am 7. November den Höhepunkt der einwöchigen Filmschau. Zu spüren war in der Ehrenrunde weniger die wachsende Bedeutung des Festivals für den osteuropäischen Film, sondern vielmehr die Bescheidenheit der Gewinner und der Pragmatismus des Veranstalters.

Last Updated on Friday, 13 November 2015 12:23

Hits: 655

Read more...