Le Matin

Switch to desktop

275 JAHRE BUCHHANDLUNG SCHROPP Jubiläumsfestl

Am Donnerstag, 07.09.17 feierte die Buchhandlung Schropp, Land & Karte GmbH ihr 275. Firmenjubiläum mit 275 geladenen Gästen.

„Dieser einzigartigen Kulturinstitution Berlins gratuliert der Handelsverband Berlin-Brandenburg von Herzen und freut sich auf ein rauschendes Fest! so HBB-Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen.
Besonders stolz sind wir, den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, MdB, den Staatssekretär Christian Rickerts, unseren Präsidenten des Handels-Verbandes Berlin-Brandenburg Björn Fromm und weitere hochrangige Gratulanten bei Schropp begrüßen zu dürfen.

Die wechselvolle Firmengeschichte, beginnend 1742 mit dem Kartographen Simon Schropp, steht exemplarisch auch für die Geschichte Berlins. So haben die beiden Weltkriege, die Teilung Berlins und die Wiedervereinigung Deutschlands die Geschicke der Landkartenhandlung entscheidend geprägt.
Am Donnerstag, 07.09.17 feierte die Buchhandlung Schropp, Land & Karte GmbH ihr 275. Firmenjubiläum mit 275 geladenen Gästen.

„Dieser einzigartigen Kulturinstitution Berlins gratuliert der Handelsverband Berlin-Brandenburg von Herzen und freut sich auf ein rauschendes Fest! so HBB-Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen.
Besonders stolz sind wir, den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, MdB, den Staatssekretär Christian Rickerts, unseren Präsidenten des Handels-Verbandes Berlin-Brandenburg Björn Fromm und weitere hochrangige Gratulanten bei Schropp begrüßen zu dürfen.

Die wechselvolle Firmengeschichte, beginnend 1742 mit dem Kartographen Simon Schropp, steht exemplarisch auch für die Geschichte Berlins. So haben die beiden Weltkriege, die Teilung Berlins und die Wiedervereinigung Deutschlands die Geschicke der Landkartenhandlung entscheidend geprägt.

Last Updated on Monday, 11 September 2017 04:03

Hits: 212

Read more...

Flying Steps präsentieren Flying Illusion vier Wochen lang am Theater am Potsdamer Platz

Die „Flying Steps“, vierfache Breakdance-Weltmeister und Echo-Gewinner, sind mittlerweile eine Berliner Institution. Mit der „Flying Steps Academy“ im Szenebezirk Kreuzberg fördern sie seit 10 Jahren den Nachwuchs. Mit ihren Tanzshows „Red Bull Flying Bach“ und „Flying Illusion“ touren sie weltweit, ihre Fangemeinde im Netz geht in die Millionen. Nun beziehen die Steps im 25. Jahr ihres Bestehens vom 17. Mai bis 10. Juni 2018 erstmalig mit ihrer Show „Flying Illusion“ das Theater am Potsdamer Platz (TaPP). „Flying Illusion“ kombiniert Urban Dance auf höchstem Niveau mit der Magie der Illusion, modernen Sounds und kunstvoller 3D-Videografik. Ein akrobatischer Wirbelsturm wütet bald über dem Potsdamer Platz. Berlins „Flying Steps“ sind endlich zu Hause!

„Flying Illusion“ präsentiert zwölf der weltbesten Tänzer aus dem Urban Dance, die mit Popping, Locking und halsbrecherischen Power Moves das Publikum mit ihren Skills, die von verblüffend bis „geht eigentlich gar nicht“ reichen, in ihren Bann ziehen. Das Bühnenbild wurde von Jeremias Böttcher entworfen, der ein comicstriphaftes Setting in einer futuristischen Stadt in irgendeiner fernen Zukunft schuf, in welchem sich die Frage von Gut und Böse in einem sich auf der Bühne entfaltenden „Battle“ zwischen den „Flying Heroes“ und den „Dark Illusions“ entscheidet. In diesem Setting kämpfen die Tänzer mit ihren eigenen Schatten, führen die Zuschauer mit Illusionen in die Irre, tauchen auf und verschwinden. Die Bühne bleibt hier nicht einfach Hintergrund oder schmückendes Beiwerk, die Tänzer agieren in und interagieren mit den verblüffenden 3D-Projektionen aus der Kreativschmiede des Berliner Künstlerkollektivs Pfadfinderei. Der Soundtrack zu Flying Illusion ist ebenso ein Produkt dieses brodelnden, hauptstädtischen Kessels und stammt von den Berliner Komponisten und Produzenten Ketan und Vivan Bhatti. Mächtige, elektronisch erzeugte HipHop-Beats vermengen sich mit den Aufnahmen eines 34-köpfigen Symphonieorchesters.
Die „Flying Steps“, vierfache Breakdance-Weltmeister und Echo-Gewinner, sind mittlerweile eine Berliner Institution. Mit der „Flying Steps Academy“ im Szenebezirk Kreuzberg fördern sie seit 10 Jahren den Nachwuchs. Mit ihren Tanzshows „Red Bull Flying Bach“ und „Flying Illusion“ touren sie weltweit, ihre Fangemeinde im Netz geht in die Millionen. Nun beziehen die Steps im 25. Jahr ihres Bestehens vom 17. Mai bis 10. Juni 2018 erstmalig mit ihrer Show „Flying Illusion“ das Theater am Potsdamer Platz (TaPP). „Flying Illusion“ kombiniert Urban Dance auf höchstem Niveau mit der Magie der Illusion, modernen Sounds und kunstvoller 3D-Videografik. Ein akrobatischer Wirbelsturm wütet bald über dem Potsdamer Platz. Berlins „Flying Steps“ sind endlich zu Hause!

„Flying Illusion“ präsentiert zwölf der weltbesten Tänzer aus dem Urban Dance, die mit Popping, Locking und halsbrecherischen Power Moves das Publikum mit ihren Skills, die von verblüffend bis „geht eigentlich gar nicht“ reichen, in ihren Bann ziehen. Das Bühnenbild wurde von Jeremias Böttcher entworfen, der ein comicstriphaftes Setting in einer futuristischen Stadt in irgendeiner fernen Zukunft schuf, in welchem sich die Frage von Gut und Böse in einem sich auf der Bühne entfaltenden „Battle“ zwischen den „Flying Heroes“ und den „Dark Illusions“ entscheidet. In diesem Setting kämpfen die Tänzer mit ihren eigenen Schatten, führen die Zuschauer mit Illusionen in die Irre, tauchen auf und verschwinden. Die Bühne bleibt hier nicht einfach Hintergrund oder schmückendes Beiwerk, die Tänzer agieren in und interagieren mit den verblüffenden 3D-Projektionen aus der Kreativschmiede des Berliner Künstlerkollektivs Pfadfinderei. Der Soundtrack zu Flying Illusion ist ebenso ein Produkt dieses brodelnden, hauptstädtischen Kessels und stammt von den Berliner Komponisten und Produzenten Ketan und Vivan Bhatti. Mächtige, elektronisch erzeugte HipHop-Beats vermengen sich mit den Aufnahmen eines 34-köpfigen Symphonieorchesters.

Last Updated on Sunday, 13 August 2017 03:15

Hits: 261

Read more...

Die neue Multimedia-Ausstellung VON MONET BIS KANDINSKY VISIONS ALIVE

Nach den erfolgreichen Ausstellungen «Van Gogh Alive» 2015 und «Hieronymus Bosch.Visions Alive» 2016/2017 kommt jetzt eine weitere multimediale Bilderschau in die Alte Münze Berlin.

Ab 21. Juli 2017 präsentiert «Von Monet bis Kandinsky.Visions Alive» auf ca. 1000 qm die Werke der sechzehn bedeutendsten Künstler aus der Epoche der «Klassischen Moderne» in einer einzigartigen Kombination aus HD Projektion, Animation und Musik: Claude Monet, Edgar Degas, Paul Gauguin, Henri Rousseau, Henri de Toulouse-Lautrec, Gustav Klimt, Paul Signac, Piet Mondrian, Amedeo Modigliani, Vincent van Gogh, Pierre-Auguste Renoir, Juan Gris, Paul Klee, Edvard Munch, Wassily Kandinsky und Kasimir Malewitsch - ihnen allen gemeinsam ist der radikale Bruch mit der konventionellen Kunst. Stattdessen wagen sie Innovation und Experiment in Form, Material und Technik auf der Suche nach neuen visuellen Formen, um die gewaltigen Metamorphosen ihrer Zeit zu erfassen.

Die Revolution der Kunst

Konzipiert ist die Ausstellung als Reise in die Welt der Kunst zum Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts, jener Epoche, in der Kultur und Gesellschaft eine wahre Revolution erlebt haben. Jedes Jahr dieser bewegten Zeit brachte neue Erfindungen hervor, die in den Alltag eingingen, wie beispielsweise Grammophone, Kinos, Schreibmaschinen, Elektrizität, Flugzeuge, Telefone oder Röntgenapparate. Parallel zur industriellen Revolution haben die politischen Umbrüche und Kriege die Welt erschüttert. Die Kunst hat intensiv darauf reagiert. Genau zu jener Zeit erscheinen künstlerische Tendenzen, die später unter dem Begriff «Klassische Moderne» vereint wurden: Expressionismus, Abstrakte Malerei, Surrealismus, Suprematismus etc.

Last Updated on Sunday, 30 July 2017 23:00

Hits: 372

Read more...

Ricky Lee Gordon gestaltet haushohes Wandgemälde in der Landsberger Allee

Auf Einladung und kuratiert von Yasha Young, der Künstlerischen Leitung des URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART, hat der südafrikanische Künstler Ricky Lee Gordon die Hausfassade der Landsberger Allee 121 gestaltet.

üblicherweise nimmt sich Ricky Lee Gordon viel Zeit für seine Kunstwerke. Er lässt den Ort, an dem er ein neues Gemälde gestalten möchte, lange auf sich wirken, taucht ein in die Region, sucht den Kontakt zu den Menschen. Erst dann beginnt Gordon mit der Gestaltung. Als der Künstler vor wenigen Tagen nach Berlin kam, war es anders: Er hatte bereits eine konkrete Idee im Kopf. „Die Welt ist in ständigem Schmerz, wir erleben und schaffen Zerstörung. In jüngster Zeit ist es nur schlimmer geworden“, mahnt Gordon. Doch er will Hoffnung geben: „Alles ist unbeständig“, auch die aktuellen negativen Entwicklungen. Sein jüngstes Werk in Prenzlauer Berg symbolisiert die Vergänglichkeit der Dinge und den Beginn von Neuem. Das Sinnbild des Pferdes in einem wassergeflutetem Raum steht für die Phase des Übergangs, die hereinflatternden weißen Tauben kündigen friedvollere Zeiten an – Gordons Vision soll Mut machen.

Das Fassadenkunstwerk ist Teil der URBAN NATION-Projektreihe One Wall und wurde vor wenigen Tagen in der Landsberger Allee 121 vollendet. Es ist nicht das erste Mural Gordons, das ein überdimensionales Tiermotiv in surrealer Umgebung zeigt. „Rickys Bilder sind voller Poesie – sehr inspirierend“, sagt Yasha Young, Künstlerische Leitung der URBAN NATION und Initiatorin von One Wall. „Seine einzigartigen Werke bereichern die Urban Contemporary Art-Bewegung.“

Last Updated on Saturday, 15 July 2017 23:19

Hits: 301

Read more...

Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2017

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, hat heute im Kino International in Berlin die Preise für den 50. Deutschen Wirtschaftsfilmpreis des Bundeswirtschaftsministeriums verliehen. Vor rund 400 geladenen Gästen hat sie die begehrten Trophäen, Urkunden und Geldpreise für die besten Wettbewerbsbeiträge dieses Jahres überreicht.

Bundesministerin Zypries: „50 Jahre Deutscher Wirtschaftsfilmpreis sind auch ein Spiegel von 50 Jahren deutscher Wirtschaftsgeschichte. Die zahlreichen Wettbewerbsbeiträge der vergangenen Jahre und Jahrzehnte zeichnen das wirtschaftliche und gesellschaftliche Geschehen im geteilten und vereinigten Deutschland nach. Sie bilden damit eine ganz eigene, spannende Chronik unserer jüngsten Geschichte. Die diesjährigen Beiträge schreiben diese Geschichte fort. Allen Preisträgerinnen und Preisträgern gratuliere ich ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung!“

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten deutschen Filmpreise. Bereits seit 1968 wird der Wirtschaftsfilmpreis für Dokumentationen vergeben, die sich in herausragender Weise mit Themen unserer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft auseinandersetzen und diese für jedermann verständlich darstellen. Seit 2008 ist der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis Bestandteil der „Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft“ der Bundesregierung.

In diesem Jahr sind aus den rund 300 eingesendeten Filmbeiträgen in den Wettbewerbskategorien Wirtschaftsfilme bzw. -reportagen, Imagefilme aus der Wirtschaft, Audiovisuelle Beiträge für digitale Medien, Nachwuchsfilme sowie der Sonderkategorie „Deutsche Wirtschaftsgeschichte“ insgesamt 25 Filme von der Jury nominiert worden.

Last Updated on Saturday, 08 July 2017 13:02

Hits: 282

Read more...

VIP Gäste bei der Homage to Gianni Versace auf der Show&Order Berlin

Anlässlich des 20. Todestages von Modeschöpfer Gianni Versace eröffnete die PREMIUM Group zusammen mit dem brasilianischen Privatsammler Alexandre Stefani gestern seine langjährig kuratierte Versace Sammlung im Rahmen des Retailkonzepts SHOW&ORDER AT KRAFTWERK BERLIN. Unter den zahlreichen geladenen Gästen war auch Model Stefanie Giesinger, die für den Anlass mit Kollektionsteilen der Sammlung ausgestattet wurde.

Am 15. Juli 2017 jährt sich der Tod von Gianni Versace - einer der einflussreichsten Modeschöpfer Italiens – zum 20. Mal. Sein Imperium zählt bis heute zu den faszinierendsten Modehäusern der Welt. Einst formulierte er seinen Leitsatz so: „I think it's the responsibility of a designer to try to break rules and barriers.” Mit seinen Entwürfen werden extravagante Designs, opulente Prints sowie luxuriöse Materialien assoziiert. Der goldene Kopf der Medusa, Markenzeichen und Logo der Brand, verkörpert die Extravaganz des Hauses.

Gianni Versace begann seinen Werdegang als Einkäufer im kleinen Familienunternehmen und erarbeitete sich durch sein umfangreiches Know-how über Textilien und Designkunst ein einzigartiges Standing in der Modewelt. Aufgestiegen zu einem der international renommiertesten Designer, kreierte er in den achtziger und neunziger Jahren Mode für Freunde und Stars wie Naomi Campbell, Sting und Michael Jackson. Als die Koryphäe im Juli 1997 tragisch ermordet wurde, stand die Modewelt unter Schock. Sein Lebenswerk sowie seine legendären Entwürfe bleiben jedoch für immer in Erinnerung und ermutigen Designer auch heute noch dazu, kontrastreichen Kreationen freien Lauf zu lassen.

Last Updated on Sunday, 09 July 2017 17:18

Hits: 284

Read more...

Alicia Keys, Major Lazer und Pixie Lott bei "No Commission: Berlin"

Trotz des starken Regens in Berlin in den letzten Tagen, haben sich Kunst- und Musikbegeisterte gleichermaßen durch die Städt gekämpft, um Teil eines einzigartigen Events zu werden: NO COMMISSION BERLIN, presented by BACARDÍ und The Dean Collection und veranstaltet von Künstler, Produzent und Grammy Award Gewinner Swizz Beatz. Unter den Gästen befanden sich unter anderem Pixie Lott, Oliver Cheshire und die Sängerin Charli XCX, die ihre Freunde Major Lazer auf der Bühne bei deren DJ Set begleitete.

Letzte Nacht hat außerdem der weltweite Superstar Alicia Keys ihren Mann Swizz Beatz auf der Bühne von BACARDÍ's No Commission Event begleitet und die Fans mit einer Neuitnerpretation ihres bekannten Songs "New York überrascht" – "New York" ersetzte sie durch "Berlin".

Die Sängerin sagte zu ihren Fans im Publikum: "Ich liebe das Publikum so sehr, ich liebe meinen Mann so sehr, ich liebe No Commission so sehr". Und sie sagte, dass sie "sich glücklich schätze, heute Nacht mit allen zusammen in Berlin zu sein". Außerdem erzählte sie, wie Beatz sie überrascht hatte und dass sie niemals nein sagen könne. "I love ya´ll Berlin", rief sie nach der Performance.

Die Sängerin kam schon früher zum Event, um ihren Ehemann zu unterstützen, der das Event mit BACARDÍ als Partner ins Leben gerufen hat. Sie nahm sich Zeit, die Kunst anzuschauen, bevor sie zusammen mit ihren Freunden im VIP-Bereich neben der Bühne feierte.

Last Updated on Sunday, 02 July 2017 00:33

Hits: 371

Read more...

Opening-Night von "No Commission: Berlin"

gestern fand die große Opening-Night von "No Commission: Berlin" statt, der Kunst- und Musikplattform von Grammy-Preisträger Swizz Beatz, The Dean Collection und BACARDÍ. Die zahlreichen Gäste, darunter auch Prominente wie Pixie Lott, Charli XCX, Franziska Knuppe, Nikeata Thompson, Noah Becker, Culcha Candela und Kool Savas, genossen die Werke der Nachwuchskünstler sowie bekannter Künstler aus aller Welt wie Jens Einhorn, Jaybo Monk und Felipe Pantone. Dazu feierten sie zu den Live Beats von Major Lazer, Swizz Beatz, Black Coffee, und Kitty Cash.

Last Updated on Sunday, 02 July 2017 00:59

Hits: 314

Read more...

GEMA würdigt Sir Simon Rattle für sein kulturelles Engagement mit der Ehrennadel

Um 19 Uhr nahm Sir Simon Rattle heute im Südfoyer der Berliner Philharmonie die Ehrennadel der GEMA entgegen. Rund 100 Gäste nahmen an dem feierlichen Empfang teil. Für den neuesten Träger der GEMA-Ehrennadel ist die Auszeichnung „eine große Ehre“. „Ich bin stolz, Teil der GEMA zu sein“, sagte Sir Simon Rattle. „Denn die GEMA kümmert sich um die Musikautoren, was wirklich wichtig ist. Denn es ist zwar schön, über große Orchester Reden zu schwingen, aber was wären wir ohne die Komponisten? Nichts.“ Er teile diese Auszeichnung mit seinem Team, so Rattle. „Wir sind eine Familie hier.“

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB unterstrich in ihrer Laudatio die einzigartige Persönlichkeit Sir Simon Rattles: „Sie haben die Türen der Philharmonie und den Zugang zur klassichen Musik für Menschen geöffnet, die zuvor nichts oder wenig von ihrer Kraft und Schönheit wussten.“ Sir Simon Rattle habe den Kulturstandort Deutschland „um ein Vielfaches reicher gemacht. Sie haben sich nicht nur damit begnügt, die Philharmoniker auf künstlerisch höchstem Niveau zu halten, Sie haben die Philharmoniker zu einem Orchester gemacht, dessen Wirkung im besten Sinne die Grenzen jedes Konzertsaals sprengt. Ihre Erfolge machen Hoffnung, dass mit kultureller Bildung auch in unserer Gesellschaft gelingen kann, was in einem Orchester selbstverständlich ist: das Zuhören, Einfühlen, das Lauschen auf andere Stimmen, auf Takt und Tonart, auf laut und leise."

Last Updated on Sunday, 25 June 2017 02:48

Hits: 274

Read more...

Montblanc de la Culture Arts Patronage Award 2017

Als wesentlicher Bestandteil jeder blühenden Gesellschaft bereichert die Kunst den Geist und inspiriert die Betrachter durch neue kreative Konzepte. Allerdings brauchen die jungen oder aufstrebenden Künstler Unterstützung, um ihre innovativen und anregenden Ideen umsetzen zu können. Durch das finanzielle und persönliche Engagement einer kleinen Anzahl begeisterter Menschen, die den Einfluss der Kunst zu schätzen wissen, erhalten viele Künstler die Möglichkeit, neue künstlerische Perspektiven zu entwerfen, zu schaffen und zu teilen. Im Gegensatz zu vielen Preisen, die die Arbeit und die Kreativität von Künstlern wie bildenden Künstlern, Musikern, Darstellern, Filmemachern oder Choreographen würdigen, rücken die Montblanc de la Culture Arts Patronage Awards ganz unkonventionell die weltweit engagiertesten Kunstmäzene in den Fokus. Dank ihrer Unterstützung werden Kunstprojekte und kulturelle Initiativen von jungen Künstlern einem breiteren Publikum zugänglich. Der Preis wird in diesem Jahr zum 26. Mal verliehen. Die Preisträger stammen aus 17 verschiedenen Ländern, darunter zum ersten Mal auch aus Bangladesch – eine Anerkennung der Kunstförderung in der Region Naher Osten, Indien und Afrika.

Last Updated on Tuesday, 13 June 2017 18:49

Hits: 348

Read more...

IFA 2017: YELLO Live 2017! im IFA-Sommergarten

„Raus aus dem Cyberspace – hinein in die Live-Experience“- Binnen kürzester Zeit waren die vier Konzerte von YELLO im Berliner Kraftwerk im Oktober 2016 ausverkauft. Am 31. August kehren sie im Rahmen ihrer Live 2017! Tour nach Berlin zurück. Die Inszenierung der Soundpictures von Boris Blank und der visuellen Welten von Dieter Meier in einer der schönsten Open Air Locations der Hauptstadt, dem IFA-Sommergarten, verspricht eines der herausragenden Ereignisse des Konzertsommers zu werden. Der Sommergarten ist nur während der IFA, der weltweit bedeutendsten Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, für Konzerte geöffnet.

Zusammen mit hervorragenden Musikern und Sängerinnen präsentieren YELLO mit ihrer Live-Show, bestehend aus Songs vom neuen Album TOY, als auch Hits wie „The Race“ über „Do it“ bis „Oh Yeah“, eine musikalische Reise durch vier Dekaden Band-Geschichte.
Die Inszenierung der Soundpictures von Boris Blank und der visuellen Welten von Dieter Meier im IFA-Sommergarten verspricht eines der herausragenden Ereignisse des Konzertsommers zu werden. Gleichzeitig ist es der Auftakt ihrer Live 2017! Tour, bei der YELLO eine musikalische Reise durch vier Dekaden Bandgeschichte präsentieren.

Nun holen sich die Elektronikpioniere Dieter Meier und Boris Blank das bekannteste und erfolgreichste deutsche Elektropopduo als Gäste auf die Bühne. 2raumwohnung haben seit dem Debütalbum 2001 mehr als eine Million Tonträger verkauft, sieben Top-Ten-Studioalben veröffentlicht und drei Goldene Schallplatten nebst vielen Preisen erhalten. Am 16. Juni erscheint das neue Album ‚Nacht und Tag’, das erste Doppelalbum ihrer Karriere.

Tickets für diese exquisite Mischung in einer der schönsten Open Air Locations Berlin sind unter eventim.de erhältlich. Der Sommergarten ist nur während der IFA, der weltweit bedeutendsten Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, für Konzerte geöffnet.

Last Updated on Saturday, 03 June 2017 01:21

Hits: 347

Read more...

Ausstellung Mario Testino. Undressed / Helmut Newton. Unseen / Jean Pigozzi.

Am 2. Juni 2017 eröffnet die neue Ausstellung Mario Testino. Undressed / Helmut Newton. Unseen / Jean Pigozzi. Pool Party in der Berliner Helmut Newton Stiftung. Helmut Newton hatte bei der Gründung seiner Stiftung im Jahr 2003 verfügt, parallel zu seinem eigenen Werk anderen Fotografen hier ebenfalls ein Forum zu bieten. Dieser Wunsch wird auch posthum umgesetzt, und diesmal
sind es zwei ungewöhnliche Projekte befreundeter Kollegen: Mario Testino und Jean Pigozzi. Testinos „Undressed“ ist eine ortsspezifische, für die Helmut Newton Stiftung exklusiv konzipierte Installation aus Mode- und Aktaufnahmen, darunter zahlreiche unveröffentlichte Studioporträts. Bei dieser Bildauswahl geht es um die Visualisierung und Materialisierung des „Ausziehens“, um eine Analyse der Übergänge von Mode, Erotik und Anatomie, welche uns einen tiefen Einblick in Testinos Archive und Arbeitsmethodik gewährt. 50 überlebensgroße Porträts werden direkt auf die Wände der drei Ausstellungssäle geklebt, wobei die Bilder selbst bis in die Ecken und hoch zur Decke reichen. Diese außergewöhnliche Präsentationsform, die in Testinos Werk und in der Ausstellungshistorie der Stiftung ohne Vergleich und Vorbild ist, füllt den Raum mit Körpern und Emotionen an. Die abgelichteten Menschen – Frauen und Männer in ihren Zwanzigern und Dreißigern – sind teilweise unbekleidet und großflächig tätowiert; ihre Nacktheit wird jedoch so natürlich dargestellt, dass es niemals obszön oder pornografisch wirkt. Auf anderen Aufnahmen wird die Haut der Modelle nur spärlich durch Mäntel, Badeanzüge oder Unterwäsche bedeckt. Testino hat die Modefotografie mit der Kunst verquickt, denn seine Motivwahl ist seit jeher durch Alte Meister der Kunstgeschichte inspiriert.

Last Updated on Sunday, 04 June 2017 23:42

Hits: 335

Read more...