Le Matin

Switch to desktop

ROCK LEGENDEN - KARAT + CITY + MASCHINE (PUHDYS) + Special Guest Matthias Reim

ROCK LEGENDEN - das ist das Gipfeltreffen deutscher Rockmusik mit interaktiven Kollaborationen, ungeahnten Duetten und einmaligen Konstellationen. Mit dem Album "ROCK LEGENDEN Vol.2" geht das Projekt jetzt in die zweite Runde und auch wieder auf große Live-Tournee.

Gleich der Opener hat das Zeug zur Hymne: "Leuchtspuren", ein neuer Song von CITY. Er handelt von der Kraft der Musik, von den Liedern, die uns ein Leben lang begleiten. Die mit Claudius Dreilich (KARAT) und Dieter "Maschine" Birr (PUHDYS) als Gäste an den Frontmikros vorwärtstreibende Nummer steht dafür, warum der Rock seit Jahrzehnten das Lebenselixier seiner Protagonisten ist.

Die ROCK LEGENDEN stehen für ein ergreifendes Konglomerat aus großen Hits, neuen Liedern und persönlichen Lieblingssongs, deren gemeinsame Klammer das musikalische Können und die Leidenschaft ist. Ein Konzept, dessen Emotionalität sich auch auf Tonträger festhalten lässt: Sowohl das Debüt "ROCK LEGENDEN Vol.1" als auch die Live-Doppel-CD hielten sich wochenlang im ersten Drittel der offiziellen Album-Charts. Jetzt geht die Reise weiter, das lang erwartete Vol. 2 erscheint.
ROCK LEGENDEN - das ist das Gipfeltreffen deutscher Rockmusik mit interaktiven Kollaborationen, ungeahnten Duetten und einmaligen Konstellationen. Mit dem Album "ROCK LEGENDEN Vol.2" geht das Projekt jetzt in die zweite Runde und auch wieder auf große Live-Tournee.

Gleich der Opener hat das Zeug zur Hymne: "Leuchtspuren", ein neuer Song von CITY. Er handelt von der Kraft der Musik, von den Liedern, die uns ein Leben lang begleiten. Die mit Claudius Dreilich (KARAT) und Dieter "Maschine" Birr (PUHDYS) als Gäste an den Frontmikros vorwärtstreibende Nummer steht dafür, warum der Rock seit Jahrzehnten das Lebenselixier seiner Protagonisten ist.

Die ROCK LEGENDEN stehen für ein ergreifendes Konglomerat aus großen Hits, neuen Liedern und persönlichen Lieblingssongs, deren gemeinsame Klammer das musikalische Können und die Leidenschaft ist. Ein Konzept, dessen Emotionalität sich auch auf Tonträger festhalten lässt: Sowohl das Debüt "ROCK LEGENDEN Vol.1" als auch die Live-Doppel-CD hielten sich wochenlang im ersten Drittel der offiziellen Album-Charts. Jetzt geht die Reise weiter, das lang erwartete Vol. 2 erscheint.

Last Updated on Sunday, 08 October 2017 02:15

Hits: 330

Read more...

„Staatsoper für alle“ 2017

Über 45.000 Musikbegeisterte, so viele wie noch nie, konnten am Samstagabend beim „Staatsoper für alle“-Konzert herausragende Klassik unter freiem Himmel auf dem historischen Bebelplatz erleben. Zum Auftakt des „Präludiums“ zur Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden luden BMW und die Staatsoper zum Konzert mit der Staatskapelle Berlin und dem Staatsopernchor unter der Leitung von Daniel Barenboim im Herzen Berlins ein. Der Eintritt zum Open-Air-Konzert ist seit 2007 dank BMW Berlin kostenfrei. BMW ist Hauptpartner der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden und ermöglicht bis zum 7. Oktober weitere Live-Übertragungen aus dem Großen Saal auf den Bebelplatz.

Nach sieben Jahren der Grundsanierung wird die Staatsoper Unter den Linden im Rahmen eines neuntägigen „Präludiums“ wiedereröffnet. Als Auftakt stand auf dem Programm mit Beethovens „Sinfonie Nr. 9 D-Moll Op. 125“ ein eindrucksvolles sinfonisches Werk, gespielt von der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim und mit Diana Damrau (Sopran), Okka von der Damerau (Alt), Burkhard Fritz (Tenor) und René Pape (Bass) als Gesangssolisten sowie dem Staatsopernchor.
Über 45.000 Musikbegeisterte, so viele wie noch nie, konnten am Samstagabend beim „Staatsoper für alle“-Konzert herausragende Klassik unter freiem Himmel auf dem historischen Bebelplatz erleben. Zum Auftakt des „Präludiums“ zur Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden luden BMW und die Staatsoper zum Konzert mit der Staatskapelle Berlin und dem Staatsopernchor unter der Leitung von Daniel Barenboim im Herzen Berlins ein. Der Eintritt zum Open-Air-Konzert ist seit 2007 dank BMW Berlin kostenfrei. BMW ist Hauptpartner der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden und ermöglicht bis zum 7. Oktober weitere Live-Übertragungen aus dem Großen Saal auf den Bebelplatz.

Nach sieben Jahren der Grundsanierung wird die Staatsoper Unter den Linden im Rahmen eines neuntägigen „Präludiums“ wiedereröffnet. Als Auftakt stand auf dem Programm mit Beethovens „Sinfonie Nr. 9 D-Moll Op. 125“ ein eindrucksvolles sinfonisches Werk, gespielt von der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim und mit Diana Damrau (Sopran), Okka von der Damerau (Alt), Burkhard Fritz (Tenor) und René Pape (Bass) als Gesangssolisten sowie dem Staatsopernchor.

Last Updated on Tuesday, 03 October 2017 02:03

Hits: 464

Read more...

Die Schauspielwerkstatt-hamburg

Eine der Fortbildungsmöglichkeiten für Erwachsene in Hamburg im Bereich der darstellenden Künste ist die Schauspielwerkstatt unter der Leitung von Monika Werner.
Hier werden verschiedene Kurse mit ähnlichen Inhalten aber unterschiedlicher Dauer angeboten.
So finden sowohl Wochenendkurse à 12 Std., als auch 35-stündige Kompaktkurse in den Schulferien, und 6-wöchige Kurse (die Basiskurse genannt werden) statt.
Es besteht auch die Möglichkeit Einzelunterricht zu buchen.

Die Basiskurse finden in einem Mehrzweckraum in Hamburg-Altona statt.
Für die verschiedenen Fächer:
Improvisation, Rollenspiel, Textarbeit, Atem – und Sprechtechnik, Bewegung, Bühnenkampf, Camera-Acting und Hörspiel stehen verschiedene Fachdozenten zu Verfügung.

Die einzelnen Unterrichtsstunden variieren in ihrer Intensität und dem vermittelten Inhalt.
Da das individuelle Talent bzw. die Erfahrung und das Vorwissen der Teilnehmer recht unterschiedlich ist, müssen die Dozenten einen Mittelweg finden, auf dem niemand unter- oder überfordert wird.
So erscheinen zu den Unterrichtseinheiten z.B. Ärzte mit Gesangs- und Schauspielerfahrung, und auch Mitbürger mit Migrationshintergrund, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.
Ein bunter Mix verschiedenster Charaktere aus unterschiedlichen sozialen Schichten; was natürlich auch zu einer besonderen, positiven Erfahrung beiträgt, und die Aufregung vor der Abschlußaufführung schweißt dann die gesamte Gruppe zusammen.
Eine der Fortbildungsmöglichkeiten für Erwachsene in Hamburg im Bereich der darstellenden Künste ist die Schauspielwerkstatt unter der Leitung von Monika Werner.
Hier werden verschiedene Kurse mit ähnlichen Inhalten aber unterschiedlicher Dauer angeboten.
So finden sowohl Wochenendkurse à 12 Std., als auch 35-stündige Kompaktkurse in den Schulferien, und 6-wöchige Kurse (die Basiskurse genannt werden) statt.
Es besteht auch die Möglichkeit Einzelunterricht zu buchen.

Die Basiskurse finden in einem Mehrzweckraum in Hamburg-Altona statt.
Für die verschiedenen Fächer:
Improvisation, Rollenspiel, Textarbeit, Atem – und Sprechtechnik, Bewegung, Bühnenkampf, Camera-Acting und Hörspiel stehen verschiedene Fachdozenten zu Verfügung.

Die einzelnen Unterrichtsstunden variieren in ihrer Intensität und dem vermittelten Inhalt.
Da das individuelle Talent bzw. die Erfahrung und das Vorwissen der Teilnehmer recht unterschiedlich ist, müssen die Dozenten einen Mittelweg finden, auf dem niemand unter- oder überfordert wird.
So erscheinen zu den Unterrichtseinheiten z.B. Ärzte mit Gesangs- und Schauspielerfahrung, und auch Mitbürger mit Migrationshintergrund, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.
Ein bunter Mix verschiedenster Charaktere aus unterschiedlichen sozialen Schichten; was natürlich auch zu einer besonderen, positiven Erfahrung beiträgt, und die Aufregung vor der Abschlußaufführung schweißt dann die gesamte Gruppe zusammen.

Last Updated on Sunday, 24 September 2017 00:42

Hits: 411

Read more...

Im Olymp: Zukunftspreis für Kulturbildung verliehen

Die diesjährigen Gipfelstürmer sind das Gymnasium Paulinum aus Münster und das Programm „LIVE-APPS – Das JugendKulturAbo“ der Landeshauptstadt Hannover: Den Olympioniken wurde am 21. September von der Kulturstiftung der Länder und der Deutsche Bank Stiftung DER OLYMP – Zukunftspreis für Kulturbildung 2017 verliehen. Neben der begehrten Trophäe nehmen die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs (Schirmherr: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier) Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro mit nach Hause.

Struktur hemmt Kreativität? Im Gymnasium Paulinum in Münster weiß man es besser: Auf breiter Front hat die Schule ihr kulturelles Angebot neu organisiert und so ein stabiles Fundament für den künstlerisch-musischen Schwerpunkt gebaut. Das stolze kulturelle Portfolio des Paulinums beinhaltet Weihnachtskonzerte mit mehr als 300 Mitwirkenden, ausgezeichnete Theatergroßprojekte und regelmäßig wechselnde Ausstellungen. Dank klarer Zuständigkeiten, speziell geförderter Stellen für die Teilbereiche Kunst, Chöre und darstellendes Spiel sowie Kooperationen mit lokalen Kultureinrichtungen floriert das zuvor eher isolierte und vernachlässigte kulturelle Angebot für die Schüler der ältesten Schule Deutschlands jetzt wieder. Die Wettbewerbs-Jury lobt den OLYMP-Gewinner: „Im Zuge einer systemischen Neuorientierung in den zurückliegenden Jahren ist es nun gelungen, die kulturelle Bildung auch in der Struktur der Schule fest zu verankern.“
Die diesjährigen Gipfelstürmer sind das Gymnasium Paulinum aus Münster und das Programm „LIVE-APPS – Das JugendKulturAbo“ der Landeshauptstadt Hannover: Den Olympioniken wurde am 21. September von der Kulturstiftung der Länder und der Deutsche Bank Stiftung DER OLYMP – Zukunftspreis für Kulturbildung 2017 verliehen. Neben der begehrten Trophäe nehmen die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs (Schirmherr: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier) Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro mit nach Hause.

Struktur hemmt Kreativität? Im Gymnasium Paulinum in Münster weiß man es besser: Auf breiter Front hat die Schule ihr kulturelles Angebot neu organisiert und so ein stabiles Fundament für den künstlerisch-musischen Schwerpunkt gebaut. Das stolze kulturelle Portfolio des Paulinums beinhaltet Weihnachtskonzerte mit mehr als 300 Mitwirkenden, ausgezeichnete Theatergroßprojekte und regelmäßig wechselnde Ausstellungen. Dank klarer Zuständigkeiten, speziell geförderter Stellen für die Teilbereiche Kunst, Chöre und darstellendes Spiel sowie Kooperationen mit lokalen Kultureinrichtungen floriert das zuvor eher isolierte und vernachlässigte kulturelle Angebot für die Schüler der ältesten Schule Deutschlands jetzt wieder. Die Wettbewerbs-Jury lobt den OLYMP-Gewinner: „Im Zuge einer systemischen Neuorientierung in den zurückliegenden Jahren ist es nun gelungen, die kulturelle Bildung auch in der Struktur der Schule fest zu verankern.“

Last Updated on Tuesday, 26 September 2017 01:52

Hits: 351

Read more...

World's best entertainment shows honoured at 56th Rose d'Or Awards

The best in TV and online entertainment from seven countries has been honoured at the 56th Rose d’Or Awards in Berlin.

Programmes from Australia, France, Germany, Italy, the Netherlands, Norway and the United Kingdom were awarded trophies in 10 categories including for the first time, Virtual Reality, TV Movie and Children & Youth.

Among the winners were interactive German drama “The Verdict” (Terror – Ihr Urteil) which won Best TV Movie and Italy’s “Stasera CasaMika” (Tonight at Mika’s Home), starring the eponymous British-Lebanese singer, which took home the prize for Best Entertainment.

The UK picked up four of the 10 awards in the Gameshow (Bigheads), Sitcom (Henry IX), Arts (Young Men) and Comedy (Fleabag) categories.

Speaking from Los Angeles, James Corden said he was “truly honoured” to receive the inaugural Entertainer of the Year award. “It truly means the world to me,” he said before dedicating the award to his team on CBS’ “Late Late Show” which he hosts. “The truth is, I am only a small part of entertaining so I accept this on behalf of all of our crew.”
The best in TV and online entertainment from seven countries has been honoured at the 56th Rose d’Or Awards in Berlin.

Programmes from Australia, France, Germany, Italy, the Netherlands, Norway and the United Kingdom were awarded trophies in 10 categories including for the first time, Virtual Reality, TV Movie and Children & Youth.

Among the winners were interactive German drama “The Verdict” (Terror – Ihr Urteil) which won Best TV Movie and Italy’s “Stasera CasaMika” (Tonight at Mika’s Home), starring the eponymous British-Lebanese singer, which took home the prize for Best Entertainment.

The UK picked up four of the 10 awards in the Gameshow (Bigheads), Sitcom (Henry IX), Arts (Young Men) and Comedy (Fleabag) categories.

Speaking from Los Angeles, James Corden said he was “truly honoured” to receive the inaugural Entertainer of the Year award. “It truly means the world to me,” he said before dedicating the award to his team on CBS’ “Late Late Show” which he hosts. “The truth is, I am only a small part of entertaining so I accept this on behalf of all of our crew.”

Last Updated on Thursday, 21 September 2017 01:01

Hits: 378

Read more...

Deutscher Musical Theater Preis 2017

In diesem Jahr ehrt die Deutsche Musical Akademie die Musicaldarstellerin, Chansonsängerin und Schauspielerin, Ute Lemper mit dem Ehrenpreis für ihren internationalen Einsatz für das deutschsprachige Musical. Die Laudatio der Ehrenpreisträgerin wird der ehemalige Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit halten. Moderiert wird die Galaveranstaltung von Gayle Tufts.
In diesem Jahr ehrt die Deutsche Musical Akademie die Musicaldarstellerin, Chansonsängerin und Schauspielerin, Ute Lemper mit dem Ehrenpreis für ihren internationalen Einsatz für das deutschsprachige Musical. Die Laudatio der Ehrenpreisträgerin wird der ehemalige Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit halten. Moderiert wird die Galaveranstaltung von Gayle Tufts.

Last Updated on Thursday, 21 September 2017 00:33

Hits: 371

Read more...

100 Jahre UFA Anniversary Night im Palais am Funkturm

Am gestrigen Freitagabend empfingen die Gastgeber Nico Hofmann, CEO UFA, sowie Wolf Bauer, langjähriger CEO UFA (1990 – 2017) und Produzent, in Berlin mehr als 400 prominente Gäste zur UFA Anniversary Night.

Die UFA blickt auf eine wechselvolle hundertjährige Geschichte zurück, die gestern Abend in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller im festlichen Rahmen gefeiert wurde.

Zur Geschichte der UFA sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier:
„Wie viele Brüche und Aufbrüche hat die UFA in ihrer Geschichte erlebt und überlebt. Welch ein Stoff für ein Drehbuch. Und: wer, wenn nicht Sie, die UFA, würde es wagen, uns diese Story aufzutischen. Ich jedenfalls will sie sehen. Unbedingt. Deshalb: streben Sie weiter nach dem großen Publikum, der großen Geschichte, den großen Emotionen. Bleiben Sie mutig für die anspruchsvollen Sujets, offen und erfinderisch, leidenschaftlich und streitbar und bitte: verzaubern Sie uns auch die nächsten hundert Jahre.“
Am gestrigen Freitagabend empfingen die Gastgeber Nico Hofmann, CEO UFA, sowie Wolf Bauer, langjähriger CEO UFA (1990 – 2017) und Produzent, in Berlin mehr als 400 prominente Gäste zur UFA Anniversary Night.

Die UFA blickt auf eine wechselvolle hundertjährige Geschichte zurück, die gestern Abend in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller im festlichen Rahmen gefeiert wurde.

Zur Geschichte der UFA sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier:
„Wie viele Brüche und Aufbrüche hat die UFA in ihrer Geschichte erlebt und überlebt. Welch ein Stoff für ein Drehbuch. Und: wer, wenn nicht Sie, die UFA, würde es wagen, uns diese Story aufzutischen. Ich jedenfalls will sie sehen. Unbedingt. Deshalb: streben Sie weiter nach dem großen Publikum, der großen Geschichte, den großen Emotionen. Bleiben Sie mutig für die anspruchsvollen Sujets, offen und erfinderisch, leidenschaftlich und streitbar und bitte: verzaubern Sie uns auch die nächsten hundert Jahre.“

Last Updated on Saturday, 16 September 2017 23:53

Hits: 384

Read more...

JULIAN SCHNABEL AUSSTELLUNG LOCKT VIELE KUNSTBEGEISTERTE INS HOTEL DE ROME

Anlässlich der BERLIN ART WEEK luden Gordon Debus – neuer Hoteldirektor des Berliner Rocco Forte Hotels – und Kurator Johann Haehling von Lanzenauer von Circle Culture am 15. September 2017 zu einer besonderen Vernissage des USamerikanischen Künstlers und Filmemachers Julian Schnabel in das Hotel de Rome ein. In entspannter Atmosphäre bestaunten 350 Kunstbegeisterte bei Live Musik von Frida Gold die Druckgrafiken von Julian Schnabel im La Banca Restaurant & Bar. „Es ist uns eine besondere Ehre, Werke von Julian Schnabel umgeben von den architektonischen Besonderheiten unseres Hauses zeigen zu können“, erklärte Hoteldirektor Gordon Debus.

Die Ausstellung ist weiterhin bis zum 11. November 2017 in den historischen Räumen des Hotel de Rome zu bewundern.

Das Fünf-Sterne-Superior Hotel, das sich seit seiner Eröffnung vor zehn Jahren als beliebter Ort für exklusive und außergewöhnliche Kunstausstellungen etabliert hat, ist für seine auffallende Leidenschaft zur Kunst bekannt und beherbergt über 650 eigene Kunstwerke im gesamten Haus.
Anlässlich der BERLIN ART WEEK luden Gordon Debus – neuer Hoteldirektor des Berliner Rocco Forte Hotels – und Kurator Johann Haehling von Lanzenauer von Circle Culture am 15. September 2017 zu einer besonderen Vernissage des USamerikanischen Künstlers und Filmemachers Julian Schnabel in das Hotel de Rome ein. In entspannter Atmosphäre bestaunten 350 Kunstbegeisterte bei Live Musik von Frida Gold die Druckgrafiken von Julian Schnabel im La Banca Restaurant & Bar. „Es ist uns eine besondere Ehre, Werke von Julian Schnabel umgeben von den architektonischen Besonderheiten unseres Hauses zeigen zu können“, erklärte Hoteldirektor Gordon Debus.

Die Ausstellung ist weiterhin bis zum 11. November 2017 in den historischen Räumen des Hotel de Rome zu bewundern.

Das Fünf-Sterne-Superior Hotel, das sich seit seiner Eröffnung vor zehn Jahren als beliebter Ort für exklusive und außergewöhnliche Kunstausstellungen etabliert hat, ist für seine auffallende Leidenschaft zur Kunst bekannt und beherbergt über 650 eigene Kunstwerke im gesamten Haus.

Last Updated on Sunday, 17 September 2017 00:17

Hits: 472

Read more...

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN 2017

DER ERSTE TRÄGER DES MIT 10.000 EURO DOTIERTEN VBKI-PREISES BERLINER GALERIEN STEHT FEST: IN WÜRDIGUNG DES AUSSTELLUNGSPROJEKTS „COME OUT (TO SHOW THEM)“ DER KÜNSTLERIN CAROLINE KRYZECKI FIEL DIE WAHL DER EXPERTENJURY AUF DIE SEXAUER GALLERY.

Neben dem Preisträger aus Berlin-Weißensee wurden bei der feierlichen Preisverleihung im Goldberger Saal des VBKI auch die beiden weiteren Finalisten, die Galerien KM und Katharina Maria Raab, ausgezeichnet. Ziel des von VBKI und dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe/Projekt Zukunft ins Leben gerufenen Preises ist es, auf die bedeutende Rolle der Galerien für den Kunststandort Berlin aufmerksam zu machen.
DER ERSTE TRÄGER DES MIT 10.000 EURO DOTIERTEN VBKI-PREISES BERLINER GALERIEN STEHT FEST: IN WÜRDIGUNG DES AUSSTELLUNGSPROJEKTS „COME OUT (TO SHOW THEM)“ DER KÜNSTLERIN CAROLINE KRYZECKI FIEL DIE WAHL DER EXPERTENJURY AUF DIE SEXAUER GALLERY.

Neben dem Preisträger aus Berlin-Weißensee wurden bei der feierlichen Preisverleihung im Goldberger Saal des VBKI auch die beiden weiteren Finalisten, die Galerien KM und Katharina Maria Raab, ausgezeichnet. Ziel des von VBKI und dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe/Projekt Zukunft ins Leben gerufenen Preises ist es, auf die bedeutende Rolle der Galerien für den Kunststandort Berlin aufmerksam zu machen.

Last Updated on Sunday, 17 September 2017 01:42

Hits: 373

Read more...

„Viva Passionata – Italienische Nacht“ neuen Konzertreihe der Berliner Residenz Konzerte

Wir waren zu Gast im prächtigen Westflügel der Großen Orangerie des Schloss Charlottenburgs. Bei wunderschönem royalen Ambiente wurden uns bei Kerzenschein ein liebevoll angerichtetes Dinner serviert.

Auf seine ganz eigene Art begrüßte Zeremonienmeister Graf von Waldburg (aka Dr. Guido Böhm) die Gäste der königlichen Residenz: Er bat um Entschuldigung dass unser allergnädigster und geliebter Monarch, seine Majestät Friedrich II, am heutigen Tag nicht dem Abend beiwohnen konnte und er stellvertretend die Herrschaften durch den Abend führen würde.

Die einzelnen Gänge wurden in einem charmanten mehrsprachigen Intermezzo angekündigt.

Ein exquisites Dinner war der stimmungsvolle Auftakt für das nachfolgende Konzertereignis des Abends.

Als Vorspeise: Rosa Roastbeef, Tagliata, Kürbis, Preiselbeere, Romana Herzen

Hauptgang: Confierte Barbarie Entenkeule, Tomate, Aubergine, Gnocchis, Kumquats

Dessert: Mandelparfait, beschwipste Beeren, Amarettini, Nougat

Alle drei Gänge waren liebevoll angerichtet und gut abstimmt. Sowohl im Geschmack als auch in der Komposition. Das Catering des Fünf-Sterne-Hotels Marriott mit seinem Küchendirektor Martin Schmidt haben da wohl viel Herzblut und können einfließen lassen.

Dann ging es in den Ostflügel der Orangerie. Unter Konzertmeister Bruno Schmidt lauschten wir Gesängen und Operetten. Wir huldigten Italien - dem Geburtsort der Oper - mit den melodienreichen Werken berühmter italienischer Meister.

Es war ein in jeder Hinsicht ein gelungener Abend welcher jedem Gast einen Kindheitstraum erfüllte: Einmal König zu sein.
Wir waren zu Gast im prächtigen Westflügel der Großen Orangerie des Schloss Charlottenburgs. Bei wunderschönem royalen Ambiente wurden uns bei Kerzenschein ein liebevoll angerichtetes Dinner serviert.

Auf seine ganz eigene Art begrüßte Zeremonienmeister Graf von Waldburg (aka Dr. Guido Böhm) die Gäste der königlichen Residenz: Er bat um Entschuldigung dass unser allergnädigster und geliebter Monarch, seine Majestät Friedrich II, am heutigen Tag nicht dem Abend beiwohnen konnte und er stellvertretend die Herrschaften durch den Abend führen würde.

Die einzelnen Gänge wurden in einem charmanten mehrsprachigen Intermezzo angekündigt.

Ein exquisites Dinner war der stimmungsvolle Auftakt für das nachfolgende Konzertereignis des Abends.

Als Vorspeise: Rosa Roastbeef, Tagliata, Kürbis, Preiselbeere, Romana Herzen

Hauptgang: Confierte Barbarie Entenkeule, Tomate, Aubergine, Gnocchis, Kumquats

Dessert: Mandelparfait, beschwipste Beeren, Amarettini, Nougat

Alle drei Gänge waren liebevoll angerichtet und gut abstimmt. Sowohl im Geschmack als auch in der Komposition. Das Catering des Fünf-Sterne-Hotels Marriott mit seinem Küchendirektor Martin Schmidt haben da wohl viel Herzblut und können einfließen lassen.

Dann ging es in den Ostflügel der Orangerie. Unter Konzertmeister Bruno Schmidt lauschten wir Gesängen und Operetten. Wir huldigten Italien - dem Geburtsort der Oper - mit den melodienreichen Werken berühmter italienischer Meister.

Es war ein in jeder Hinsicht ein gelungener Abend welcher jedem Gast einen Kindheitstraum erfüllte: Einmal König zu sein.

Last Updated on Sunday, 17 September 2017 12:31

Hits: 312

Read more...

THE FIRST FLUSH entworfen von Fiona Bennett und Hans-Joachim Böhme im Wintergarten Berlin

Es war ein bunt gemischtes Publikum aus Mode, Kunst und Film, das "THE FIRST FLUSH" im Wintergarten Berlin feierte. Die Gastgeber entführten die Gäste in eine phantastische Welt voll Glamour und Magie. Künstlerin Fiona Bennett und Designer Hans-Joachim Böhme haben mit aufregend-verführerischem Design und hochwertigen Materialien einen Ort geschaffen, der sich perfekt in das mondäne Flair des Varieté-Theaters einfügt.

Im einzigartigen Ambiente genossen die Gala-Gäste Ausschnitte aus der aktuellen Show "Sayonara Tokyo" und konnten die neu gestalteten Unterwelten auf 270 m2 erkunden, begleitet von der Königin der Unterwelt Diva Tomasz.

Im Puderraum in Rosé und Off-White steht die Schönheit der Frau im Mittelpunkt, das Highlight vieler Besucherinnen ist der Federflug im Spiegel, der der Blickenden schmeichelt. Gegenüber finden die Herren im monochrom blauen Blätterwald ein ausgefallenes Örtchen.
Es war ein bunt gemischtes Publikum aus Mode, Kunst und Film, das "THE FIRST FLUSH" im Wintergarten Berlin feierte. Die Gastgeber entführten die Gäste in eine phantastische Welt voll Glamour und Magie. Künstlerin Fiona Bennett und Designer Hans-Joachim Böhme haben mit aufregend-verführerischem Design und hochwertigen Materialien einen Ort geschaffen, der sich perfekt in das mondäne Flair des Varieté-Theaters einfügt.

Im einzigartigen Ambiente genossen die Gala-Gäste Ausschnitte aus der aktuellen Show "Sayonara Tokyo" und konnten die neu gestalteten Unterwelten auf 270 m2 erkunden, begleitet von der Königin der Unterwelt Diva Tomasz.

Im Puderraum in Rosé und Off-White steht die Schönheit der Frau im Mittelpunkt, das Highlight vieler Besucherinnen ist der Federflug im Spiegel, der der Blickenden schmeichelt. Gegenüber finden die Herren im monochrom blauen Blätterwald ein ausgefallenes Örtchen.

Last Updated on Wednesday, 13 September 2017 02:41

Hits: 388

Read more...

275 JAHRE BUCHHANDLUNG SCHROPP Jubiläumsfestl

Am Donnerstag, 07.09.17 feierte die Buchhandlung Schropp, Land & Karte GmbH ihr 275. Firmenjubiläum mit 275 geladenen Gästen.

„Dieser einzigartigen Kulturinstitution Berlins gratuliert der Handelsverband Berlin-Brandenburg von Herzen und freut sich auf ein rauschendes Fest! so HBB-Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen.
Besonders stolz sind wir, den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, MdB, den Staatssekretär Christian Rickerts, unseren Präsidenten des Handels-Verbandes Berlin-Brandenburg Björn Fromm und weitere hochrangige Gratulanten bei Schropp begrüßen zu dürfen.

Die wechselvolle Firmengeschichte, beginnend 1742 mit dem Kartographen Simon Schropp, steht exemplarisch auch für die Geschichte Berlins. So haben die beiden Weltkriege, die Teilung Berlins und die Wiedervereinigung Deutschlands die Geschicke der Landkartenhandlung entscheidend geprägt.
Am Donnerstag, 07.09.17 feierte die Buchhandlung Schropp, Land & Karte GmbH ihr 275. Firmenjubiläum mit 275 geladenen Gästen.

„Dieser einzigartigen Kulturinstitution Berlins gratuliert der Handelsverband Berlin-Brandenburg von Herzen und freut sich auf ein rauschendes Fest! so HBB-Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen.
Besonders stolz sind wir, den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, MdB, den Staatssekretär Christian Rickerts, unseren Präsidenten des Handels-Verbandes Berlin-Brandenburg Björn Fromm und weitere hochrangige Gratulanten bei Schropp begrüßen zu dürfen.

Die wechselvolle Firmengeschichte, beginnend 1742 mit dem Kartographen Simon Schropp, steht exemplarisch auch für die Geschichte Berlins. So haben die beiden Weltkriege, die Teilung Berlins und die Wiedervereinigung Deutschlands die Geschicke der Landkartenhandlung entscheidend geprägt.

Last Updated on Monday, 11 September 2017 04:03

Hits: 347

Read more...