Le Matin

Switch to desktop

Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz PALAZZO

Der Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz PALAZZO geht in eine neue Spielzeit:

Am 8. November feiert die beliebte Dinner-Show mit einem neuen Programm und einem köstlichen Menü seine diesjährige Premiere. Nach der erfolgreichen Spielzeit 2016/17 öffnet PALAZZO die Türen des Spiegelpalastes dann wieder für rund vier Monate – und verspricht erneut eine gelungene Kombination aus erstklassiger Unterhaltung und Haute Cuisine. Eine Neuerung gibt es in Bezug auf den Standort: In der kommenden Spielzeit gastiert PALAZZO am Bahnhof Zoo (Hertzallee, 10787 Berlin).

Mit seiner nostalgisch anmutenden Atmosphäre, den festlich gedeckten Tischen und dem stimmungsvollen Licht brennender Kerzen ist PALAZZO der perfekte Ort, um den Alltag für einige Stunden hinter sich zu lassen und Momente voller Sinnesfreuden zu genießen.

Internationale Künstler präsentieren unterschiedliche Spielarten des Varietés, die sich kongenial mit den Köstlichkeiten aus der Küche in Form eines Vier-Gang-Menüs verbinden. PALAZZO schafft eine eigene Welt, in der erstklassige Esskultur und Genuss, Körperkunst und Komik, Lebensfreude und stilvolles Ambiente zu einer untrennbaren Einheit verschmelzen und den Gästen ein einmaliger Abend geboten wird.

Spitzenkoch Kolja Kleeberg hat für die neue PALAZZOSpielzeit wieder eine ganz besondere Speisenfolge ersonnen. Feine Küche mit erlesenen Produkten und Zutaten, die sich zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis vereinen – raffiniert in Szene gesetzt: Die Vorspeise besteht aus leicht gebeiztem Lachs mit Maracuja, Pumpernickel-Erde und getrockneten Aprikosen. Darauf folgt als Zwischengang eine klare Tomaten-Consommé mit Krustentiersoufflé, marinierten Garnelen und Meeressprossen. Als Hauptgang wird rosa gebratenes Kalbsfilet im Steinpilz-Brotmantel an Rotweinschalotten, Liebstö- ckelsalz und Panisse gereicht. Als süßen Abschluss gibt es eine Tarte von Dulce de Leche mit Gewürzmandarinen, dunklem Schokoladensorbet und Pistazien-Macaron. Für alle, die lieber auf Fleisch und Fisch verzichten möchten, hat Kolja Kleeberg außerdem eine vegetarische Variante seines Menüs kreiert.

Aber PALAZZO wäre nicht PALAZZO, wenn zu den kulinarischen Leckerbissen aus der Küche nicht auch künstlerische Highlights auf der Bühne geboten würden. Die neue Show „Glanz & Gloria“ nimmt die Gäste in eine wahrlich mondäne Welt mit. Stimmgewaltig führt Miss Frisky, die Gastgeberin des Abends, glamourös-unseriös durch das Programm. Dieses ist gespickt mit brillanten Artisten aus aller Herren Länder, anmutigen Showgirls, noch nie da gewesener Magie aus Las Vegas, edlen Kostü- men und einer grandiosen Live-Band. Und mittendrin das Publikum – als Teil einer exklusiven Gesellschaft und hautnah dabei, wenn Glanz auf Gloria, Genie auf Wahnsinn und Risiko auf Nebenwirkung trifft.
Der Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz PALAZZO geht in eine neue Spielzeit:

Am 8. November feiert die beliebte Dinner-Show mit einem neuen Programm und einem köstlichen Menü seine diesjährige Premiere. Nach der erfolgreichen Spielzeit 2016/17 öffnet PALAZZO die Türen des Spiegelpalastes dann wieder für rund vier Monate – und verspricht erneut eine gelungene Kombination aus erstklassiger Unterhaltung und Haute Cuisine. Eine Neuerung gibt es in Bezug auf den Standort: In der kommenden Spielzeit gastiert PALAZZO am Bahnhof Zoo (Hertzallee, 10787 Berlin).

Mit seiner nostalgisch anmutenden Atmosphäre, den festlich gedeckten Tischen und dem stimmungsvollen Licht brennender Kerzen ist PALAZZO der perfekte Ort, um den Alltag für einige Stunden hinter sich zu lassen und Momente voller Sinnesfreuden zu genießen.

Internationale Künstler präsentieren unterschiedliche Spielarten des Varietés, die sich kongenial mit den Köstlichkeiten aus der Küche in Form eines Vier-Gang-Menüs verbinden. PALAZZO schafft eine eigene Welt, in der erstklassige Esskultur und Genuss, Körperkunst und Komik, Lebensfreude und stilvolles Ambiente zu einer untrennbaren Einheit verschmelzen und den Gästen ein einmaliger Abend geboten wird.

Spitzenkoch Kolja Kleeberg hat für die neue PALAZZOSpielzeit wieder eine ganz besondere Speisenfolge ersonnen. Feine Küche mit erlesenen Produkten und Zutaten, die sich zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis vereinen – raffiniert in Szene gesetzt: Die Vorspeise besteht aus leicht gebeiztem Lachs mit Maracuja, Pumpernickel-Erde und getrockneten Aprikosen. Darauf folgt als Zwischengang eine klare Tomaten-Consommé mit Krustentiersoufflé, marinierten Garnelen und Meeressprossen. Als Hauptgang wird rosa gebratenes Kalbsfilet im Steinpilz-Brotmantel an Rotweinschalotten, Liebstö- ckelsalz und Panisse gereicht. Als süßen Abschluss gibt es eine Tarte von Dulce de Leche mit Gewürzmandarinen, dunklem Schokoladensorbet und Pistazien-Macaron. Für alle, die lieber auf Fleisch und Fisch verzichten möchten, hat Kolja Kleeberg außerdem eine vegetarische Variante seines Menüs kreiert.

Aber PALAZZO wäre nicht PALAZZO, wenn zu den kulinarischen Leckerbissen aus der Küche nicht auch künstlerische Highlights auf der Bühne geboten würden. Die neue Show „Glanz & Gloria“ nimmt die Gäste in eine wahrlich mondäne Welt mit. Stimmgewaltig führt Miss Frisky, die Gastgeberin des Abends, glamourös-unseriös durch das Programm. Dieses ist gespickt mit brillanten Artisten aus aller Herren Länder, anmutigen Showgirls, noch nie da gewesener Magie aus Las Vegas, edlen Kostü- men und einer grandiosen Live-Band. Und mittendrin das Publikum – als Teil einer exklusiven Gesellschaft und hautnah dabei, wenn Glanz auf Gloria, Genie auf Wahnsinn und Risiko auf Nebenwirkung trifft.
Das neues Vier-Gang-Menü

VORSPEISE
Leicht gebeizter Lachs mit Maracuja,
Pumpernickel-Erde und getrockneten Aprikosen


ZWISCHENGANG
Klare Tomaten-Consommé mit Krustentiersoufflé,
marinierten Garnelen und Meeressprossen


HAUPTGANG
Rosa gebratenes Kalbsfilet im Steinpilz-Brotmantel an Rotweinschalotten, Liebstöckelsalz und Panisse


DESSERT
Tarte von Dulce de Leche mit Gewürzmandarinen,
dunklem Schokoladensorbet und Pistazien-Macaron



In der Spielzeit 2017/18 wird im PALAZZO Berlin wieder ein brandneues Programm gezeigt: „Glanz & Gloria“ lautet der Name der Show, die Magie, Noblesse und Eleganz in den Spiegelpalast bringt.

Der schillernde Stern des Abends ist Miss Frisky. Mit unvergleichlichem Charme, einer großen Portion Humor und ihrer außergewöhnlichen Stimme führt die Engländerin durch den Abend. Die berauschende PALAZZO-Sängerin ist ein wahres Glamour-Girl, das noch dazu nicht auf den Mund gefallen ist. Aber natürlich verzaubert sie das PALAZZO-Publikum auf der Bühne des Spiegelpalastes nicht allein. Ihr zur Seite stehen talentierte Artisten, begnadete Musiker und anmutige Tänzerinnen aller Kulturen. Gemeinsam tragen sie dem Showtitel „Glanz & Gloria“ auf vortreffliche Weise Rechnung!

Die Zauberkünstler Zahir Circo alias Kike Aguilera und Luciano Martin entspringen einer völlig neuen Generation von Illusionisten – einer Generation, bei der es eher an Hexerei grenzt, wenn tatsächlich mal ein Trick gelingt… Dass Zahir Circo die PALAZZO-Gäste trotzdem verzaubern werden, steht aber außer Frage, denn ihrer ganz eigenen Mischung aus Charme und Chaos öffnet sich jedes Herz. Wo man also hinschaut: Schöne Menschen in prachtvollen Kostümen, bei denen es nichts von der Stange gibt! Oder doch? Hinsichtlich dieser Frage sollte man auf jeden Fall den englischen Artisten Jon Young im Auge behalten, der eine ebenso individuelle wie spektakuläre Antwort liefert. Nahezu unmöglich im Auge zu behalten ist dagegen das kanadische Duo Myriam und Mathieu. Mit einer rasanten Rollschuh-Darbietung sorgen sie für atemberaubende Momente im PALAZZO. Auf den ersten Blick eher lässig geht es bei der Kanadierin Evelyne Allard zu – sie lässt sich sogar ziemlich hängen: Angesichts ihres anmutigen Luftring-Acts unter der Kuppel des Spiegelpalastes wird allerdings schnell klar, dass hier absolute Konzentration und jede Menge Kraft gefordert sind. Das trifft ebenso auf das Duo Ars zu, das an den Strapaten auf einzigartige Weise Eleganz, eine außergewöhnliche Choreografie sowie spektakuläre Tricks perfekt miteinander vereint. Spektakulär ist auch die Darbietung von Ramiro Vergaz Criado. Der Spanier überzeugt in seinem energiegeladenen Act mit Jonglierkunst auf höchstem Niveau. Die PALAZZO-Gäste werden ihren Augen kaum trauen! Ein Auge werfen sollte man auf Sascha Bachmann, dessen Handstand-Act nicht nur vor Kraft, sondern auch vor Ästhetik strotzt. Und das Duo Rokashkovs präsentiert am Reck einen Auftritt, der wie eine leidenschaftliche Liebesgeschichte daherkommt.

Apropos Augen: Natalie Brooker und Chanelle Freeland sind definitiv jeden Blick wert – mondäner als diese beiden Revue-Tänzerinnen geht es kaum. Unterstützt werden sie von den Lonely Hearts – vier leidenschaftlichen Musikern, die den Spiegelpalast mit ihrem Sound akustisch erstrahlen und die extravaganten Nachtgestalten auf und vor der Bühne vibrieren lassen.

Im PALAZZO Berlin trifft Glanz auf Gloria, Zeichen auf Wunder, Genie auf Wahnsinn, Risiko auf Nebenwirkung – einfach zauberhaft!

Volltext nach Login