Le Matin

Switch to desktop

„Viva Passionata – Italienische Nacht“ neuen Konzertreihe der Berliner Residenz Konzerte

Wir waren zu Gast im prächtigen Westflügel der Großen Orangerie des Schloss Charlottenburgs. Bei wunderschönem royalen Ambiente wurden uns bei Kerzenschein ein liebevoll angerichtetes Dinner serviert.

Auf seine ganz eigene Art begrüßte Zeremonienmeister Graf von Waldburg (aka Dr. Guido Böhm) die Gäste der königlichen Residenz: Er bat um Entschuldigung dass unser allergnädigster und geliebter Monarch, seine Majestät Friedrich II, am heutigen Tag nicht dem Abend beiwohnen konnte und er stellvertretend die Herrschaften durch den Abend führen würde.

Die einzelnen Gänge wurden in einem charmanten mehrsprachigen Intermezzo angekündigt.

Ein exquisites Dinner war der stimmungsvolle Auftakt für das nachfolgende Konzertereignis des Abends.

Als Vorspeise: Rosa Roastbeef, Tagliata, Kürbis, Preiselbeere, Romana Herzen

Hauptgang: Confierte Barbarie Entenkeule, Tomate, Aubergine, Gnocchis, Kumquats

Dessert: Mandelparfait, beschwipste Beeren, Amarettini, Nougat

Alle drei Gänge waren liebevoll angerichtet und gut abstimmt. Sowohl im Geschmack als auch in der Komposition. Das Catering des Fünf-Sterne-Hotels Marriott mit seinem Küchendirektor Martin Schmidt haben da wohl viel Herzblut und können einfließen lassen.

Dann ging es in den Ostflügel der Orangerie. Unter Konzertmeister Bruno Schmidt lauschten wir Gesängen und Operetten. Wir huldigten Italien - dem Geburtsort der Oper - mit den melodienreichen Werken berühmter italienischer Meister.

Es war ein in jeder Hinsicht ein gelungener Abend welcher jedem Gast einen Kindheitstraum erfüllte: Einmal König zu sein.
Wir waren zu Gast im prächtigen Westflügel der Großen Orangerie des Schloss Charlottenburgs. Bei wunderschönem royalen Ambiente wurden uns bei Kerzenschein ein liebevoll angerichtetes Dinner serviert.

Auf seine ganz eigene Art begrüßte Zeremonienmeister Graf von Waldburg (aka Dr. Guido Böhm) die Gäste der königlichen Residenz: Er bat um Entschuldigung dass unser allergnädigster und geliebter Monarch, seine Majestät Friedrich II, am heutigen Tag nicht dem Abend beiwohnen konnte und er stellvertretend die Herrschaften durch den Abend führen würde.

Die einzelnen Gänge wurden in einem charmanten mehrsprachigen Intermezzo angekündigt.

Ein exquisites Dinner war der stimmungsvolle Auftakt für das nachfolgende Konzertereignis des Abends.

Als Vorspeise: Rosa Roastbeef, Tagliata, Kürbis, Preiselbeere, Romana Herzen

Hauptgang: Confierte Barbarie Entenkeule, Tomate, Aubergine, Gnocchis, Kumquats

Dessert: Mandelparfait, beschwipste Beeren, Amarettini, Nougat

Alle drei Gänge waren liebevoll angerichtet und gut abstimmt. Sowohl im Geschmack als auch in der Komposition. Das Catering des Fünf-Sterne-Hotels Marriott mit seinem Küchendirektor Martin Schmidt haben da wohl viel Herzblut und können einfließen lassen.

Dann ging es in den Ostflügel der Orangerie. Unter Konzertmeister Bruno Schmidt lauschten wir Gesängen und Operetten. Wir huldigten Italien - dem Geburtsort der Oper - mit den melodienreichen Werken berühmter italienischer Meister.

Es war ein in jeder Hinsicht ein gelungener Abend welcher jedem Gast einen Kindheitstraum erfüllte: Einmal König zu sein.
Viva Passionata - Italienische Nacht
Italien – der Ursprung großer Imperien und Tragödien und dadurch eine nicht versiegen wollende Inspirationsquelle für eine Vielzahl begnadeter Komponisten. Das Berliner Residenz Orchester huldigt dem Geburtsort der Oper mit einem eigens zusammengestellten Programm. Unter Konzertmeister Bruno Schmidt füllen sich die prächtigen Hallen des Barockschloss Charlottenburg mit den melodienreichen Werken berühmter italienischer Meister und entführen Sie in Goethes „Land, wo die Zitronen blühen“.

3-Gänge Dinner im Schloss
Unser Catering Partner, das Fünf-Sterne-Hotel Marriott, serviert im Rahmen des herbstlichen Drei-Gänge-Menüs unter anderem Confierte Barbarie Entenkeule und Spekulatiusparfait. Das optionale Dinner findet zwei Stunden vor Konzertbeginn bei Kerzenschein im Westflügel der Großen Orangerie statt. Genießen Sie den Herbst musikalisch-kulinarisch und entfliehen dabei den ersten kalten Tagen mit einer italienischen Nacht im Barockambiente des Schloss Charlottenburg in Berlin.


Das Orchester
Das Ensemble setzt sich aus namhaften Musikern zusammen, welche die barocken und klassischen Werke mit feinem Gespür für die Kompositionen dieser Epoche interpretieren. Das Resultat ist ein außergewöhnliches Konzertereignis, welches mit einem Programm aufwartet, dessen musikalische Höhepunkte stilgerecht und mit klanglicher Noblesse präsentiert werden.


Thomas Gross, CEO der Orangerie Berlin GmbH, kann auf eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte zurückblicken: „Die Berliner Residenz Konzerte sind seit zehn Jahren als feste Größe am Berliner Veranstaltungsmarkt etabliert. Wir erfreuen uns wachsender Beliebtheit und nehmen den Abschluss der Renovierungsarbeiten am Schloss nun zum Anlass, verstärkt auf die hochwertig inszenierten Konzertveranstaltungen in diesem einzigartigen Ambiente hinzuweisen.“

Martin Schmidt, Küchendirektor des Berlin Marriott Hotel & Catering by Marriott: „Wir passen unsere Menüs sowohl thematisch als auch saisonal an die jeweiligen Aufführungen der Berliner Residenz Konzerte an. Wird beispielsweise Mozart gespielt, nehmen wir die Gäste mit auf eine kulinarische Reise durch die österreichische Küche. Bei Osterkonzerten servieren wir frühlingshafte Menüs mit beispielsweise Lamm im Hauptgang, während es zu Weihnachten gerne auch der klassische Gänsebraten sein darf. Die Berliner Residenz Konzerte sind ein Fest für die Sinne; darum möchten wir mit unseren abgestimmten Menüs dazu beitragen, dass die Gäste vollends in die jeweilige Welt der Komponisten eintauchen können.“

Volltext nach Login