Le Matin

Switch to desktop

Disneys Der Glöckner von Notre Dame im Stage Theater des Westens

Am Sonntag, den 09.04.2017 kehrte der Glöckner zurück nach Berlin. Das Stage Theater des Westens feierte die Premiere der Neuinszenierung von Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME.

Zur Musicalpremiere hatte sich eine bunte Mischung prominenter Ehrengäste angekündigt, u.a. die Schauspieler Nastassja Kinski und Sebastian Koch sowie Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Musical-Komponist Alan Menken.

Der ‚neue Glöckner‘ von Regisseur Scott Schwartz beeindruckt vor allem mit seiner emotionalen Musik. Einige neue Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz sowie ein 24-köpfiger Chor werden die Zuschauer jeden Abend auch akustisch begeistern.

Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist die Geschichte um den berühmten Glöckner Quasimodo und basiert auf dem Roman-Klassiker von Victor Hugo sowie dem wunderbaren Zeichentrickfilm von Disney und seiner grandiosen Musical-Melodien. Musik und Text des Musicals stammen aus den Federn der Oscar-Preisträger Alan Menken und Stephen Schwartz. Die Regie führt in Berlin Scott Schwartz. Michael Kunze hat das neue Buch von Peter Parnell für die deutsche Bühne übersetzt.

Schauspieler Sebastian Koch: „Der Glöckner ist unglaublich und toll. Vor allem Hauptdarsteller David Jakobs hat mich sehr beeindruckt.“
Nastassja Kinski: „Ich bin ein großer Fan von Theater und Musicals. Diese Geschichte ist so berührend. Quasimodo, fantastisch, wunderbar gespielt. Es ist eine Geschichte unserer Welt! Ein wunderbarer Abend, mit wunderbaren Schauspielern.“
Katja Flint: „Mir gefällt es sehr gut. Der Hauptdarsteller – sehr, sehr tolle schauspielerische Arbeit – wunderschöne Stimme! Und auch der Chor macht eine ganz tolle Stimmung. Ich bin sehr beeindruckt Man unterschätzt immer wieder das Musical an sich. Dabei ist dieses so hochaktuell.“
Jannik Schümann: „Es gefällt mir wirklich wahnsinnig gut. Ich bin ein wahninniger Fan des Hauptdarstellers.

 
Das was der Quasimodo spielen muss ist total schwer und er zieht das komplett durch. Seine ganze Körperhaltung ist so extrem fantastisch und Esmaralda bewegt sich einfach wahnsinnig schön, dass jeder einfach dahinschmilzt.“
Louise Befort: „Für mich fing hier im Theater des Westens alles an mit der Schauspielerei an. Mit acht stand ich hier das erste Mal auf der Bühne. Ich bin noch total ergriffen von diesem Musical. So viele Gänsehautmomente, herzergreifend und ein tolles Szenenbild.“
Heike Kloos: „Ein sehr stimmgewaltiges Stück. Gefällt mir sehr gut. Auch wenn es ist sehr traurig und bewegend ist. Die Musik ist so emotional , das Stück ist unbedingt sehenswert, wunderbare Schauspieler und Sänger.“
Unter den weiteren prominenten Gästen waren: Muriel Baumeister, Peter Weck, Luise Befort, Gitte Haenning, Dieter Hallervorden, Kim Hnizdo, Marion Kracht, Katharine Mehrling, Florian Mundt (Le Floid), Udo Walz, Natalia Wörner und Klaus Wowereit.



DIE BESETZUNG STEHT FEST

Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME kehrt nach Deutschland zurück und feiert im April Premiere im Stage Theater des Westens. Montag beginnen bereits die Proben für die neue Inszenierung, basierend auf dem Roman-Klassiker von Victor Hugo sowie dem wunderbaren Zeichentrickfilm von Disney und seiner grandiosen Musical-Melodien. David Jakobs spielt den berühmten Glöckner Quasimodo, Sarah Bowden wird als Esmeralda zu sehen sein. Felix Martin spielt den Richter und Domprobst Frollo, Maximilian Mann den Hauptmann Phoebus und Jens Janke gibt erneut den Clopin.
David Jakobs war zuletzt als Bruno Lubanski in der Hamburger Musical Uraufführung von DAS WUNDER VON BERN zu sehen. Schon als Kind stand der gebürtige Mönchengladbacher bereits auf der Bühne, u.a. als Gavroche bei der deutschen Erstaufführung von „Les Misérables“ 1996 in Duisburg. Es folgten zuletzt Engagements bei „Rent“, „Into the Woods“, „Tommy“, „Evita“ und „Jesus Christ Superstar“. Als Quasimodo in Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME feiert David seine Haupstadtpremiere im Stage Theater des Westens.
Sarah Bowden ist in Berlin ein gefeierter Musical-Star. Alleine hier stand sie in den letzten 10 Jahren in 12 Produktionen auf der Bühne. Ihre Deutschlandkarriere begann die Australierin 2008 mit der Uraufführung von „Der Schuh des Manitu“ im Stage Theater des Westens. Es folgten Engagements bei „We Will Rock You“ und „Tanz der Vampire“ sowie zahlreiche Rollen in Inszenierungen an der Komischen Oper, im Wintergarten oder Chamäleon Theater. Erst vor kurzem war Sarah in „A Chorus Line“ in der Hollywood Bowl in Los Angeles zu sehen.
Auch der Wahlberliner Felix Martin zählt zu den bekanntesten Musicalstars in Deutschland. Im Theater des Westens stand er schon 1987 in „Schlemihl“ auf der Bühne. Peter Weck holte ihn für „Les Misérables“ und für die Welturaufführung von „Freudiana“ nach Wien. Unter der Regie von Harry Kupfer spielte Felix den Tod in „Elisabeth“ (Berlin, Wien, Zürich) und den Colloredo in „Mozart!“. Als Graf von Krolock war er in „Tanz der Vampire“ zu sehen, u.a. auch im Stage Theater des Westens. Unvergessen ist Felix vielen Zuschauern und Fans als „Duffy“ in der beliebten ZDF-Fernsehserie „Ich heirate eine Familie“ (1983-1986).
Als neuer Shootingstar des deutschen Musicals gilt Maximilian Mann. Der 29jährige übernimmt erstmals die Rolle des Hauptmann Phoebus. Mann absolvierte seine Ausbildung an der Universität der Künste in Berlin und stand unter anderem schon in der „Rocky Horror Picture Show“, „Mary Poppins“ und „Dracula“ auf der Bühne. Zuletzt war er als Kaiser Franz Joseph in „Elisabeth“ und Colloredo in „Mozart!“ gar in Shanghai zu sehen.
Jens Janke zählt zu Deutschlands vielseitigsten Musicalstars. Er war in unzähligen deutschen Erstaufführungen zu sehen, u.a. in „Les Misérables“, “Titanic“, „42nd Street“ und auch bei der Welturaufführung von „Der Schuh des Manitu“ am Theater des Westens. In der Weltpremiere von Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME 1999 in Berlin verkörperte Jens Janke bereits den Clopin. In derselben Rolle ist er nun wieder im neuen Glöckner am ‚TdW‘ zu erleben.
Das Ensemble
James Cook, Guido Gottenbos, Jonas Hein, Johannes Kiesler, Kevin Köhler, Kristina Love, Chiara Ludemann, Oliver Mülich, Dorit Oitzinger, Sina Pirouzi, Daniel Rakasz, Barbara Raunegger, Tim Reichwein, Romeo Salazar, Mike Sandomeno, Daniel Therrien, Milan van Waardenburg, Wiebke Wötzel und Alexander Zamponi.
Das traditionsreiche Berliner Theater des Westens präsentiert mit Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME die neue Version dieses Musical-Meisterwerkes, mit den bekannten Hits aus der Feder der erfolgreichen Oscar-Preisträger Alan Menken und Stephen Schwartz („Die Schöne und das Biest“, „Wicked“).
Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME erzählt die dramatisch-romantische Geschichte um den Buckligen Quasimodo, seinen Ziehvater Frollo und die schöne Esmeralda im Paris des 15. Jahrhunderts. Eine Geschichte über Liebe, Rache und Mitgefühl - eingerahmt von den eindrucksvollsten Musical-Kompositionen unserer Zeit.

Volltext nach Login