Le Matin

Switch to desktop

Eröffnung des Brechts Steakhaus

Last Updated on Tuesday, 04 October 2016 02:13

Hits: 292

Read more...

Eröffnung am Potsdamer Platz von Ki-Nova ein Slowfood-Restaurant

Die BMB Gruppe eröffnet am Potsdamer Platz mit dem Ki-Nova ein Slowfood-Restaurant, das sich heimischen und exotischen Superfoods widmet


Super gesund, super frisch – Superfoods! Die natürlichen, gehaltvollen Nährstoff- und Vitaminspender sind derzeit in aller Munde und auf allen Tellern. Ob probiotische Kulturen, Antioxidantien oder große Vitamin C-Lieferanten – Superfoods stehen wegen ihrer positiven Wirkung auf Immunsystem, Zellerneuerung & Co bei den internationalen Kinostars bereits hoch im Kurs. Nun eröffnet mit dem Ki-Nova auch in Berlin ein urbanes und stylisches Restaurant, dass sich das Gesundheitsbewusstsein im Alltag nicht nur auf seine Fahnen, sondern auch gleich in den Namen geschrieben hat: Bestehend aus dem japanischen Ki, für Energie, und dem lateinischen Nova, für Neu, verspricht der Name des neuen Slowfood-Hotspots am Potsdamer Platz Erholung durch Genuss. „Wir freuen uns sehr darauf, mit dem Ki-Nova eine kleine, grüne Oase mitten im Großstadtdschungel zu erschaffen, in der man sich ganz auf sich selbst besinnen kann“, sagt Mirko Alexander Nikolitsch, Geschäftsführer der BMB Gruppe. „Unsere Gäste können auf ein kreatives Foodkonzept gespannt sein, das nicht nur auf Superfoods wie Granatäpfel, Avocado und Cranberry setzt, sondern auch heimische und regionale Produkte wie Spinat, Leinsamen oder Rote Bete verwendet.“

Last Updated on Tuesday, 04 October 2016 01:33

Hits: 337

Read more...

Foodiemeet up Berlin– Die Geburtstagsparty

Schleicht man sich auf den 3. Hinterhof eines unscheinbaren Berliner Altbaus in Berlin Moabit, traut man seinen Augen nicht: Weiß war das Motto, weiß war die Tafel und vorrangig weiß gekleidet waren die rund 100 Gäste. Das Foodiemeet up Berlin feierte in diesen Tagen seinen ersten Geburtstag und es stand unter dem Motto: Birthday en Blanc. Es war das 7. Treffen der rund 100 Berliner Foodblogger, Foddies und Foodisten. Dabei handelt es sich um ein ganz besonderes Herzensprojekt, ins Leben gerufen von A. Ziege und S. A. Christen und dient der Vernetzung der regionalen Foodszene. Es war mal wieder ein einen ganze besonderen Abend zum Kennenlernen und Vertiefen, zum Socializen, zum Netzwerken, zum Essen und zum Trinken - und vor allem zum Feiern. Nach Lob- und Danksagungen aus den eigenen Reihen mit Blümchen, Tränchen und Kloß im Hals wurde gefeiert, aber sowas von... Hier ein Auszug aus der Lobeshymne der dankbaren Foodblogger an die Initiatorinnen:

Last Updated on Monday, 19 September 2016 03:00

Hits: 386

Read more...

COOKIES CREAM mit vegetarischen Speisen auf Feinschmecker-Niveau

Ist Berlin reif für eine vegetarische Spitzenküche? Das fragte sich Heinz Gindullis alias Cookie, bekennender Vegetarier seit seinem 8. Lebensjahr, und wagte ein ziemlich grandioses Experiment. In einem ehemaligen französischen Kulturkino in der Friedrichstraße/Ecke Unter den Linden eröffnete er am 6. November 2007 das COOKIES CREAM. Ein vegetarisches Restaurant, befreit von sämtlichen Veggie-Klischees. Hier herrschen keine Dogmen, hier herrscht entspannte Lässigkeit. Das fängt schon beim Interieur an: abgewaschene, weiße Betonsäulen, Sitzbänke mit himbeerroter Stoffbespannung (herrlich bequem), warmes Licht und das Highlight: eine offene Küche, die den Gästen einen Blick über die Schulter der Köche gewährt.

Doch zurück in die Küche: Die neue Lieferung von Hentschels Lieblingsbauern ist gerade frisch eingetroffen: Mini Gurken und Malabar-Spinat. Alte und ausgefallene Salat-, Gemüse- und Kräutersorten sind ein Grundpfeiler der COOKIES CREAM Küche. Daraus zaubert der Spitzenkoch beispielsweise weißen Spargel mit Graupen, Bärlauch, gebratenen Zwiebeln und einem Hauch Miso. Fast schon ein Klassiker ist Hentschels Wachtelei im Brioche. Dazu gibt es Schalotten, die stundenlang in Portwein und Gewürzen eingekocht werden und einen leichten Kartoffelschaum.

Last Updated on Sunday, 11 September 2016 01:08

Hits: 342

Read more...

CRACKERS, der schönste Gourmet-Spielplatz Berlins

Wer seinen Abend im CRACKERS mit einem IT ́S CRACKERS beginnt, kommt in den vollkommenen Genuss eines Vodkas mit frischer roter Beete und knackiger Wassermelone und möchte eigentlich nie wieder etwas anderes zu sich nehmen. Wenn da nicht noch all die unglaublich guten Speisen wären, die man schon beim Betreten durch die Küche erspähen kann.

An der Küche vorbei öffnet sich ein furioser Raum mit hypnotisierender Deckenhöhe, großzügig, atmosphärisch und aus jeder Perspektive irgendwie anders. Eine schwarze Treppe führt zum Private Dining Room im ersten Stock, in dem weitere 25 Personen Platz finden. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Clubs wurden von der Architektin Laura Rave und Jörg Schumann vollständig umgebaut.

Das Ergebnis ist sensationell lässig und dabei herrlich mondän. „ Das CRACKERS ist Mythos und Science Fiction zugleich. Es ist Nouvelle Vague und Roadmovie. Es ist die Essenz aus meiner Zeit als Gastgeber und das Wissen darüber, wie man Zeit genießt“, so Cookie zu seiner Idee CRACKERS.

Im Saal, in dem einst im legendären COOKIES getanzt wurde, wird heute gegessen. Und zwar in erster Linie das, was gerade wächst und gedeiht. Küchenchef Johannes Wagner: „Wir suchen stets nach den besten Grundprodukten und orientieren uns an dem, was auf den Feldern verfügbar ist“. Aus all diesen frischen und internationalen Ingredienzien werden Lieblingsessen von Freunden kredenzt. Das sind etwa 300 g Wild Tiger Prawns mit einer Salzzitrone, roter Peperoni und Koriander oder ein phantastisch abgeschmecktes Ceviche vom fangfrischem Zander. Ein zart-rosafarbenes Filet vom Charolais Rind aus Freilandhaltung in MecklenburgVorpommern, eine cremige Burrata mit hausgemachtem Trüffelöl oder Brust & Keule von der Oldenburger Stoppelente

Last Updated on Sunday, 11 September 2016 01:01

Hits: 419

Read more...

20 Jahre Berliner Meisterköche - Der Jubiläumsjahrgang steht fest

Die_Berliner_Meisterköche_2016 stehen fest! Am 1. September gab die unabhängige Jury rund um die führenden Berliner Food-Journalisten und -Kenner die Preisträger in sechs Kategorien bekannt. Initiator Berlin Partner blickt dabei auf 20 Jahre Berliner Meisterköche zurück. Eine Auszeichnung, die jedes Jahr die steigende Zahl der Hauptstadt-Kochtalenten sichtbar macht.

Last Updated on Wednesday, 25 January 2017 17:39

Hits: 460

Read more...

Im DAE MON erfindet Peruaner Juan Danilo die koreanische Küche für kurze Zeit neu

Der peruanische Koch Juan Danilo wird die peruanische Küche im DAE MON für wenige Wochen um neue Einflüsse bereichern.

DAE MON Geschäftsführer Hyun Wanner: „Juan Danilo ist verantwortlich für den peruanischen Teil der Karte in der CANTINA by DAE MON. Für die letzten sommerlichen Wochen holen wir ihn nun an den Monbijouplatz. Im DAE MON wird Juan koreanisch kochen und mit seinem peruanischen Gaumen für kurze Zeit die koreanische Küche neu erfinden. Wir freuen uns darauf zu erleben, wie er mit den beiden kulinarischen Richtungen Peru und Korea spielen wird“, sagt Wanner.

Der Peruaner Juan Danilo lebt seit über zehn Jahren in Berlin. Hier arbeitete er nach seiner Ausbildung im südamerikanischen Restaurant ‚Sudaka’ als Küchenchef , bevor er für die CANTINA by DAE MON den peruanischen Teil der Küche entwickelte. Sein Anliegen ist es, die Aromen seiner Heimat in der modernen Gastronomie zu nutzen. Die peruanische Küche basiert auf den traditionellen Rezepten der Inkas, die sich dank der kulinarischen Einflüsse der unterschiedlichen Einwandererkulturen im Laufe der Jahrhunderte sehr verändert hat. Danilo arbeitet mit internationalen Gewürz-Produzenten zusammen, entwickelt Rezepte und berät sie im Bereich einer gesunden Ernährung. Hyun Wanner und Danilo haben neben der Zusammenarbeit für die CANTINA by DAE MON bereits an mehreren anderen Projekten zusammengearbeitet und u.a. zahlreiche Caterings ausgerichtet.

DAE MON mit seiner Sommerterrasse ist montags bis samstags ab 18:30 Uhr geöffnet. Reservierungen unter +49 30 26304811 oder online unter www.dae-mon.com.

Last Updated on Sunday, 11 September 2016 03:06

Hits: 623

Read more...

1. BEEF BOTTLE PARTY BY OTTO GOURMET

Der Versandhandel für GUTES FLEISCH – OTTO GOURMET – veranstaltete am 03. September die 1. BEEF BOTTLE PARTY im Heinsberger Fleischkompetenz-Zentrum. 32 der besten deutschen Weingüter und Spitzenköche wie Thomas Martin, Nils Henkel und Stefan Marquard boten den über 400 Gästen einen unvergesslichen Abend mit großen Genuss-Highlights.

Auf einer Flaniermeile präsentierten die teils besternten Köche ihre neusten Kreationen und die Winzer ihre edelsten Tropfen in exklusiven Großflaschen, darunter VDP-Weingüter wie BATTENFELD SPANIER und Wagner-Stempel. Veranstalter OTTO GOURMET war selbst mit seinem eigenen Kochteam vertreten und bereitete im Street Food Bereich Gourmet-Burger zu. Die aus ganz Deutschland angereisten Gäste feierten auf der After Party bis in die frühen Morgenstunden.

Last Updated on Monday, 05 September 2016 00:00

Hits: 308

Read more...

Berlins größter Event-Caterer Optimahl versorgt bei der Polo-Europameisterschaft

Rasante Duelle, eine historische Kulisse und dazu bunte Bratwürste: Vom 3. bis 4. September findet wieder die Polo-Europameisterschaft auf dem legendären Maifeld vor dem Olympiastadion statt. Und Ausnahmecaterer Optimahl als Experte für Pferdesport-Events liefert die originellen Leckereien dazu.

Während hochkarätige Nationalmannschaften wie Italien, Deutschland oder Frankreich um den Titel kämpfen, serviert Optimahl den Gästen des VIP-Bereichs raffinierte Highlights wie Tatar vom Uckermärker Rind und Kabeljau im Bier–Tempura-Teig. Auch der Klassiker „Fish & Chips im to go Becher“ ist immer wieder gern gesehen.

„Wir lieben es, für Pferdesport-Veranstaltungen zu catern“, erklärt Optimahl-Geschäftsführer Mirko Mann. „Obwohl die Polo-Events in Kitzbühel und auf Sylt natürlich ausgefallene und beeindruckende Veranstaltungen sind, die wir mit viel logistischem Aufwand betreuen, ist die Polo-EM in Berlin für uns noch einmal etwas ganz Besonderes. Ein Heimspiel, sozusagen.“

Rund 2000 Gäste dürfen sich an mehr als 150 Kilo Fisch, 200 Kilo Fleisch sowie 40 Kilo Käse sattessen. Ein besonderer Genuss wird in diesem Jahr eine reichhaltige Bouillabaisse sein.

Last Updated on Tuesday, 06 September 2016 02:25

Hits: 350

Read more...

Hotel Adlon Kempinski Berlin eröffnet eigenen Coffee Shop

Lecker, nachhaltig und schnell: Das bietet der neu eröffnete Coffee Shop des Hotel Adlon Kempinski direkt am Brandenburger Tor. Hauptdarsteller des neuen Cafés am Pariser Platz ist natürlich der Kaffee der Kaffeemanufaktur Andraschko. Gewonnen aus nachhaltigem Anbau in Brasilien werden die Bohnen in der Tempelhofer Rösterei verarbeitet, geröstet und verpackt. Vor allem Berliner Lieferanten versorgen den Coffee Shop mit lokalen Erzeugnissen, vor Ort produzierten Waren und Fair-Trade-Produkten.
„Wer denkt bei Adlon schon an „Coffee to Go“?“, fragt Emile Bootsma, Geschäftsführender Direktor des Hotel Adlon, und stellt freudig fest: „Offensichtlich viele, denn unser neuer Coffee Shop wird sowohl von Berlinern als auch Berlin-Besuchern super angenommen. Dass wir dabei auch noch mit erstklassigen lokalen Lieferanten zusammenarbeiten, macht alles zu einer runden Sache.“

Last Updated on Saturday, 27 August 2016 02:06

Hits: 616

Read more...

Der Geschmack der Heimat »Echt schwäbisch!«

Herzhafte Schupfnudeln, süße Dampfnudeln und Spätzle in allen Variationen – die schwäbische Küche ist das Schlaraffenland für Freunde der deftigen Küche. Bio-Spitzenkoch Simon Tress gibt in seinem neuen Kochbuch Echt schwäbisch! (Christian Verlag) seinen ganz persönlichen und familiären Einblick in die Küche seiner Heimat. Denn er verbindet mit dem Duft von krossem Zwiebelrostbraten, frischem Brot und süßen »Nonnenfürzle« Erinnerungen an seine Kindheit und besondere Momente mit seinen Eltern, Großeltern und seinen drei Brüdern. In Echt schwäbisch! verrät er die Geheimrezepte seiner Familie, die schon seit Generationen auf der Alb lebt. Er nimmt die Leser mit an den Küchentisch seiner Familie. Hier wird aufgekocht: deftig, zeitlos, und einfach lecker. Denn mit guten Speisen wird nicht gegeizt im Heimatland der Spätzle und bei Familie Tress erst recht nicht.

Zeitlos: 85 Rezepte für Maultaschen, Schupfnudeln, Zwiebelrostbraten und Co.-
- Einladend: zu Gast auf dem Hof der schwäbischen Familie Tress

Last Updated on Sunday, 21 August 2016 17:18

Hits: 380

Read more...

Im Absinth Depot Berlin von der grünen Fee verzaubert

Das_Absinth_Depot in Berlin Mitte gehört zum Ur-Gestein der Kiez Szene unweit vom Hackeschen Markt in Berlin. Viele Reiseführer und Stadtmagazine haben den kleinen Laden mit seinem großen Sortiment in der Vergangenheit gehuldigt. Le Matin hat sich mit Inhaber Hermann Plöckl getroffen und geschaut, was aus dem gemütlichen Laden in der Weinmeisterstraße geworden ist.

Last Updated on Monday, 10 April 2017 16:30

Hits: 1212

Read more...