Le Matin

Switch to desktop

Schlemmer Atlas ehrt den Gastronom des Jahres 2017

Roland Mack ist ein großer Unternehmer. Das beweist schon die Fülle von hochrangigen Auszeichnungen. Für seine Verdienste in der Wirtschaft erhielt er unter anderem eine Ehrendoktorwürde des KIT Karlsruhe und das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, wurde zum Ehrenbürger der Gemeinde Rust erklärt und vom ehemaligen französischen Staatspräsidenten Jaques Chirac zum Ritter des „Ordre national du Mérite“ geschlagen.

Den 1975 gegründeten Europa-Park auf dem Gelände eines ehemaligen Märchenparks, irgendwo zwischen Freiburg und Straßburg gelegen, hat Roland Mack zu dem größten und beliebtesten deutschen Freizeitpark gemacht. Mit über einhundert Attraktionen und Shows auf 95 Hektar zog der Europa-Park im Jahr 2015 mehr als 5,5 Millionen Besucher an.

„Wir sind Gastgeber aus Leidenschaft,“ sagt Roland Mack und meint damit Geschäftsführer und Bruder Jürgen Mack, sowie seine Söhne Michael und Thomas. Auch die jüngere Tochter, die Architektin Ann-Kathrin, steigt in den Europa-Park mit ein. Das Familienunternehmen ist bereits in der achten Generation angekommen. Jeder hat seine besonderen Aufgabenbereiche. Michael Mack zeigt sich verantwortlich für die hauseigene Designabteilung Mack Solutions, IT, MackMedia, die strategische Geschäftsentwicklung, Media & Digital Development, Operation & Service und das Baumanagement, Thomas für das Hotel Resort, die Park- und Event­gastronomie sowie die Bereiche Marketing, Entertainment und Unternehmens­kommunikation. Der Einstieg der drei Mack-Kinder ist nicht verwunderlich, schließlich sind sie zwischen Achterbahn und Märchenwelt aufgewachsen – das Wohnhaus hatte direkten Zugang zum Gelände.

Last Updated on Saturday, 22 October 2016 03:04

Hits: 293

Read more...

Grace Bar - Bar des Jahres 2017 Auszeichnung des Schlemmer Atlas

Eine Bar ist Treffpunkt und analoge Kommunikationsplattform, real, lebendig. Die Grace Bar im Berliner Hotel Zoo lockt mit ihrem traumhaften Ambiente und verführerischen Drinks. Tonkabohne, Zitronengras, Szechuanpfeffer oder Ingwer geben so manchem Cocktail den besonderen Pfiff. Modern interpretierte Drinks stehen genauso auf der Getränkekarte wie zeitlose Klassiker.

Für das Ambiente zeichnet die New Yorker Interior Designerin Dayna Lee verantwortlich. Gedimmtes Licht, eine lila erleuchtete Bar mit Amethyst-Tresenplatte und schimmerndes Blattgold in der halbrunden Backsteinwand kreieren Schummereffekte. Samtige, grüne Sessel mit Pelzkragen und ein weicher Teppich sorgen für den exklusiven Plüschcharakter.

Die Grace Bar schwankt zwischen der Stimmung der Goldenen Zwanziger Jahren und einer zeitgemäßen, hippen Club-Atmosphäre. Außergewöhnlich, aber vor allem pulsierend. Eine Wintergarten ähnliche Lounge, von Industrie-Fenstern umgeben und mit einem fünf Meter langen Kamin, eine traumhafte Rooftop-Terrasse mit chilligem Mobiliar sowie das stylische Grace Restaurant runden das „Dining & Drinking“ Konzept des Hauses ab. In dieser Hollywood reifen Kulisse lassen Stars nicht lange auf sich warten. Berliner sollten sich nicht wundern, wenn sie demnächst ihren „Liquid Cocaine“ oder „Cosmopolitan Chaos“neben Brad Pitt oder Bruce Willis genießen dürfen – in the sexiest bar alive.

Die Auszeichnung "Bar des Jahres" wird gemeinsam von der Schlemmer Atlas-Redaktion und Belvedere Vodka aus dem Hause Moët Hennessy Deutschland vergeben. Maßgeblich für die Wahl des Preisträgers sind das Ambiente, der Trendfaktor der Location, die Getränkekarte sowie das Know how des Bar- und Servicepersonals.

Last Updated on Saturday, 22 October 2016 03:13

Hits: 280

Read more...

The London N°1 Gin jetzt in exklusiver Geschenkbox erhältlich

Mit einer edlen Geschenkbox, die jetzt neu in den Handel kommt, unterstreicht The London N° 1 seine führende Position als Super Premium London Dry Gin und verspricht dem Konsumenten zugleich ein einzigartiges Geschenkerlebnis.

Die attraktive Box in edlem, mattschwarzem Design betont die exklusive Qualität, Herkunft und Tradition der Marke und macht The London N° 1 zum absoluten Eyecatcher in jedem Verkaufsregal. Doch die neue Ausstattung bietet ein weiteres Highlight. Die Geschenkbox enthält eine ausgesuchte Kollektion unverzichtbarer Cocktail-Accessoires: Vier exklusiv für die Premium-Marke angefertigte Cocktail-Stirrer verleihen der neuen Ausstattung zusätzlichen Wert und werden professionelle Barkeeper wie Liebhaber animieren, mit jeder Flasche The London N° 1 ein weiteres dieser begehrten Sammlerstücke zu besitzen. Die erste Ausgabe, die Ende des Jahres in den Handel kommt, enthält die aus hochwertigem, mattem Edelstahl gearbeiteten Stirrer Tower Bridge und London Eye – Topqualität in edlem Design für ein vollendetes The London N° 1 Genusserlebnis. González Byass’ internationaler Verkaufsleiter Nicolás Bertino bezeichnet das neue On-Shelf-Design der Marke als einen wichtigen Schritt vorwärts: „Wir haben mit dieser zugkräftigen Werbekampagne massiv in The London N° 1 investiert. Die neue Geschenkbox unterstreicht die Wertigkeit der Marke. In der Vorweihnachtszeit werden wir live gehen und schon bald weitere spannende Informationen über die neue Ausstattung liefern. Das Ziel bleibt, mit The London N° 1 Maßstäbe in der Kategorie der Super Premium Gins zu setzen.

Last Updated on Monday, 17 October 2016 03:00

Hits: 286

Read more...

ROLLING PIN-Awards 2016

Das Who is Who der deutschen Spitzengastronomie und -hotellerie wie die Sterne-Köche Joachim Wissler, Sven Elverfeld, Klaus Erfort und Tim Raue sowie Gastronomen-Legende Eugen Block traf sich am 17. Oktober im edlen Ambiente des Hotels Adlon Kempinski Berlin, um die Besten der Besten ihrer Branche im Zuge des begehrten ROLLING PIN-Awards auszuzeichnen.

Visionäre und Vordenker

Das internationale Gastronomiefachmagazin ROLLING PIN ehrte dieses Jahr bereits zum sechsten Mal im Rahmen einer festlichen Gala jene Personen, die die deutsche Gastronomie- und Hotellerielandschaft mit Mut, Innovation und Kreativität entscheidend geprägt haben. Der ROLLING PIN-Award wird in insgesamt 15 Kategorien vergeben und zeichnet sich durch das faire Votingverfahren aus: Denn 9.500 Mitarbeiter der Spitzengastronomie und -hotellerie sind dem Aufruf des Gastronomiefachmagazins ROLLING PIN gefolgt und haben in einem Onlinevoting ihreganz persönlichen Favoriten auf www.rollingpinawards.de nominiert und für sie gevotet.

Last Updated on Wednesday, 19 October 2016 02:51

Hits: 545

Read more...

Deutsche Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen 2016

Ein ganzes Wochenende lang haben sich die 48 besten angehenden Köche, Hotelfach- und Restaurantfachleute aus 16 DEHOGALandesverbänden im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter bei Bonn gemessen.

Ob Zubereiten und Servieren von Speisen, Cocktails mixen oder Eindecken von festlichen Tafeln, ob Führen von Verkaufsgesprächen oder Warenerkennung: je nach Ausbildungsberuf mussten die Nachwuchskräfte ihr Können in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. Jeder Koch musste aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Menü für zehn Personen kreieren, das anschließend von den Restaurant- und Hotelfachleuten an wunderschön gedeckten Tischen serviert wurde. Alle Azubis sind bereits Gewinner: Ihr Ticket für den Bundeswettbewerb haben sie gelöst, indem sie den Wettbewerb in ihrem jeweiligen DEHOGALandesverband für sich entschieden haben.

Für Berlin holt Sandra Krumreich aus dem Hilton Berlin die Silbermedaille bei den Köchen. Die 22- Jährige wurde trainiert von der Meistermacherin Thea Nothnagel, welche seit 1990 Ausbilderin im Haus am Gendarmenmarkt ist. Im ehemaligen „Männerberuf“ haben nun die Damen die Mütze auf, denn in diesem Jahr hatten 3 Köchinnen die Nase vorn.

Last Updated on Saturday, 22 October 2016 00:41

Hits: 277

Read more...

STATION-Berlin gewinnt Location-Award 2016

STATION-BERLIN ZUR BESTEN TAGUNGS- UND KONGRESSLOCATION 2016 GEKÜRT

Die STATION-Berlin wurde mit dem Location Award als beste Tagungs- und Kongresslocation 2016 ausgezeichnet. In dieser Kategorie konnte sich der Veranstaltungsort gegen 50 andere Locations aus ganz Deutschland durchsetzen - darunter auch Berliner Top-Adressen wie die Arena Berlin und das Tempodrom. Gelobt wurde vor allem die Weitläufigkeit, Vielfältigkeit und Architektur des Geländes sowie die beeindruckende Referenzliste unterschiedlichster Veranstaltungsformate.

Die Location Awards 2016 wurden von der fiylo Deutschland GmbH vor rund 500 Gästen aus der Event- und Kommunikationsbranche verliehen. Mit dem renommierten Preis wurden bereits zum siebten Mal herausragende Veranstaltungsorte in Deutschland ausgezeichnet. Eine hochrangige Experten-Jury aus den Bereichen Unternehmen, Event und Medien kürte dort die Gewinner in insgesamt fünf Kategorien.

„In unmittelbarer Umgebung vom Potsdamer Platz gelegen, mit sechs großen Hotels in der Nähe und direktem Anschluss an das öffentliche Verkehrssystem bietet die STATION-Berlin auch im Umfeld das, was ein Event zum Erfolg werden lässt. Am Ende hat das Gesamtpaket uns als Jury überzeugt“, betonte Laudatorin Manuela Thomsen vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband.

Last Updated on Sunday, 23 October 2016 00:32

Hits: 297

Read more...

Erich Hartl Sieger im Finale „Deutscher Meister der Hobbyköche 2016

Johann Lafer und der TEUBNER Verlag kürten am Sonntag, den 9.Oktober 2016, den Sieger des BORA Kochwettbewerbs „Deutscher Meister der Hobbyköche 2016“ in einem großen Finale in Raubling. Die Konkurrenz war stark, die Jury anspruchsvoll und der Sieger stolz und glücklich: Erich Hartl aus Trostberg hat sich nach einem langen Tag am Herd mit seinem eigens kreierten Drei-Gänge-Menü den begehrten Titel verdient erkocht und sich so gegen seine Konkurrentinnen Verena Leister (2.Platz) und Carolin Adam (3.Platz) durchgesetzt.

Last Updated on Thursday, 13 October 2016 01:37

Hits: 294

Read more...

L'ART DE VIVRE Wettbewerb »Preis für Große Gastlichkeit« 2016

Am 10. Oktober 2016 stellten sich in der deutschen Hauptstadt engagierte Servicekräfte aus Deutschland, Österreich und Italien im Hotel Palace Berlin dem 7. Service-L'Art de Vivre Wettbewerb.

Zehn Nominierte nahmen am Jury-Wettbewerb aus schriftlichen, mündlichen und praktischen Aufgaben in Berlin teil. Herausragendes Talent bewies dabei der Sieger des Abends: Urs Gnotke vom Breidenbacher Hof in Düsseldorf. In einem spannenden Finale erreichte Tanja Fried aus dem Seehotel Niedernberg (Bayern) den 2. Platz. Über den 3. Platz freute sich Janina Kraft vom Schlosshotel Velden (Österreich). Geldprämien des Initiators, der Vereinigung L'Art de Vivre, in Höhe von 2.000 Euro (1. Platz), 1.000 Euro (2. Platz) und 500 Euro (3.Platz) sowie eine Einladung zu einer Reise der drei Erstplatzierten zur Maison RUINART in Frankreich wurden überreicht.

Zu den attraktiven Preisen zählten außerdem jeweils ein umfangreiches Gläserset von SCHOTT Zwiesel Kristallglas sowie ein Acqua Panna Messer aus der Messerschmiede Coltellinaia Saladini in Scarperia - verbunden mit der Einladung zur Gala des S.Pellegrino »Young Chef Award Deutschland 2017« im kommenden Mai.

Last Updated on Wednesday, 12 October 2016 23:59

Hits: 305

Read more...

Food Blog Award 2016

Kreativität, Leidenschaft und Authentizität: Die Foodblogger-Szene im deutschsprachigen Raum ist innovativ, quirlig, riesig und sehr facettenreich. Am vergangenen Wochenende wurden die Besten der Besten mit dem Food Blog Award 2016 prämiert. Die Agentur Connecting Companies und die Food-Marken von BurdaHome vergaben die begehrten Trophäen im Rahmen einer festlichen Gala im Grand Hyatt in Berlin.

Der „Oscar“ der Foodblogger-Szene ist der Höhepunkt eines dreitägigen NetzwerkEvents und wird in neun Kategorien vergeben. 450 Blogger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten teilgenommen und rund 30 Nominierte wurden nach Berlin eingeladen. Eine Neuerung in diesem Jahr: Diesmal durfte sich jeder Blogger nur in einer Kategorie bewerben. Sieger in den Kategorien „bester KochBlog“ und „bester Back-Blog“ sind Karin Stöttinger aus dem österreichischen Wels und Marc Kromer aus Berlin mit ihren Blogs „Geschmacksmomente“ und „Bake to the roots“. Weitere Auszeichnungen gab es u.a. für den besten kulinarischen Travel-Blog, besten vegan/vegetarischer Blog, den besten Foodtuber, oder auch das beste Food-Picture (alle Gewinner s.u.). Der Sonderpreis der Jury ging an Cornelia Glenz aus Hamburg mit dem Blog „Die See kocht“. Der Sonderpreis von BurdaHome ging an Claudia Zaltenbach aus München für den Blog „Dinner um Acht“. Die Gewinner dürfen sich in diesem Jahr u.a. auf eine fantastische Reise nach Dubai freuen, wo sie auf kulinarische Entdeckungstour gehen werden.

Last Updated on Thursday, 13 October 2016 00:44

Hits: 593

Read more...

68. Deutsche Weinkönigin heißt Lena Endersfelder

Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Lena Endesfelder und kommt von der Mosel! Als neue Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Mara Walz aus Württemberg und Christina Schneider aus Franken das Trio der Deutschen Weinmajestäten 2016/2017.

Strahlend und unter lautstarkem Jubel nahm Lena Endesfelder aus Mehring die Krone und zahlreiche Glückwünsche entgegen. Überzeugend und kompetent präsentierte sich die 23jährige Winzerin bereits im Vorentscheid, charmant und schlagfertig war ihr Auftreten im äußerst spannenden Finale. Damit überzeugte sie die Fachjury und gewann die Sympathien der rund 1.300 Zuschauer in der Mainzer Rheingoldhalle. Im Auftrag des Deutschen Weininstituts (DWI) wird Lena Endesfelder nun als 68. Deutsche Weinkönigin ein Jahr lang auf über 200 Terminen im In- und Ausland als Botschafterin für den deutschen Wein unterwegs sein.

„Ich bin einfach nur überglücklich“, jubelte die frisch gekürte Weinkönigin unmittelbar nach der Wahl. „Ich genieße den Moment und freue mich auf ein spannendes und ereignisreiches Jahr im Dienst der deutschen Weinwirtschaft“, sagte Lena Endesfelder, die das Studium Bachelor of Science Weinbau und Oenologie in Geisenheim bereits erfolgreich abgeschlossen hat und seither gemeinsam mit Mutter und Schwester das eigene Weingut in Mehring bewirtschaftet.

Last Updated on Monday, 03 October 2016 22:45

Hits: 347

Read more...

Sonntagsbrunch mit Jazz-Musik im UPSIDE DOWN Bar & Restaurant

„Upside Down Bar & Restaurant” verschönert das
Wochenende mit Sonntagsbrunch und Jazz-Musik

Man nehme eine stylishe Location, das Beste vom Frühstück (engl. Breakfast), das Beste vom Mittagessen (Lunch) und Musiker aus der Berliner Jazz-Szene – schon ist der wohl lässigste Jazz-Brunch der Hauptstadt angerichtet!

Am Sonntag, dem 9. Oktober 2016 lädt die neue „Upside Down Bar & Restaurant“ im historischen Ermelerhaus wieder zum „Funky Jazz Brunch“ in die renovierten Räume ein. Ab 11:00 Uhr stehen bei lässiger Jazz-Musik ein reichhaltiges Brunch-Buffet und eine große Auswahl kalter Getränke bereit. Die Musik im Hintergrund verleiht dem Sonntagvormittag einen Hauch von Miles Davis.

Der „Funky Jazz Brunch“ bietet genau die richtige Atmosphäre, um Familien, Freunde, Bekannte und Kollegen zu treffen. Er findet jeden zweiten Sonntag in der neu eröffneten „Upside Down Bar & Restaurant“ im Herzen von Berlin-Mitte statt. Im Preis von 20 Euro pro Person ist ein Prosecco oder eine Bloody Mary bereits enthalten

Last Updated on Thursday, 06 October 2016 11:48

Hits: 514

Read more...

WORLD CLASS Bartender of the Year 2016

So grandios die Performance, so glamourös die Preisverleihung – zum ersten Mal in der Geschichte von WORLD CLASS holt eine Frau den Titel: die Pariserin Jennifer Le Nechet wurde nach vier herausfordernden und aufregenden Tagen beim internationalen WORLD CLASS Finale in Miami zur weltbesten Bartenderin 2016 gekrönt. Mit ihrer unvergleichlichen französischen Anmut und ihrer überzeugenden Performance am Shaker gewinnt sie damit als erste Lady einen der angesehensten und härtesten Bartender-Wettbewerbe der Welt. Im spannenden Endausscheid mixte sie sich gekonnt gegen fünf männliche Kontrahenten durch.

Jennifer Le Nechet, die gewöhnlich ihre Gäste mit exzellenten Drinks und ihrer charmanten Art hinter dem Tresen der Bar „Café Moderne“ in Paris begeistert, überzeugte die Jury mit einer Reihe trendsetzender Cocktailkreationen in ihrer Pop-Up Bar „Third Rail“, die sie in nur 24 Stunden kreierte. Die „Pop-Up-BarChallenge“ bildete das große „Shakedown“ und somit das Finale von insgesamt sechs herausfordernden Challenges. Das Augenmerk ihrer Pop-Up Bar im Steampunk Style lag auf futuristischen Details gepaart mit dem typisch industriellen Retro-Look.

Jennifer Le Nechet sagt zu ihrem Sieg: „Ich bin absolut sprachlos – es ist eine unglaubliche Ehre, den Titel als beste Bartenderin der Welt mit nach Hause zu nehmen – vor allem bei diesem hohen Maß an starken und hochqualitativen Bartendern aus der ganzen Welt.“

Last Updated on Friday, 30 September 2016 22:56

Hits: 355

Read more...