Le Matin

Switch to desktop

ALOIS OBERBACHER Teil drei

Alois Oberbacher, Senner und Großvater von Erwin Leitner kannte sich bestimmt gut aus mit der Küche der Berge, wo er aufwuchs und seiner Arbeit nachging. Viele Jahre später eröffnete sein Enkel, gebürtiger Bayer vom Schliersee, in Berlin ein Restaurant, Spezialität „Bergküche“ und nannte es nach dem Großpapa.

Vom österreichischen Kaiserschmarren, über Südtiroler Spinatknödel und bayrischer Obatzda kocht er hier alles, was die alpenländische Bergküche zu bieten hat und gibt zu jedem traditionellen Rezept noch eine kräftige Portion seines Ideenreichtums hinzu. Das große Highlight seiner Speisekarte sind aber die Schnitzelvariationen - nein, hier findet man nicht das klassische Schnitzel mit Pommes Frites und Salat.

Last Updated on Monday, 15 May 2017 18:43

Hits: 483

Read more...

Die Nominierten der Berliner Meisterköche 2017

Die unabhängige 14-köpfige Jury, bestehend aus Berlins führenden Food-Journalisten und -Kennern, hat die jeweils fünf Kandidaten in den folgenden Kategorien für das Jahr 2017 nominiert: „Berliner Meisterkoch 2017“, „Meisterkoch der Region 2017“, „Aufsteiger des Jahres 2017“, „Berliner Gastgeber 2017“ und „Berliner Szenerestaurant 2017“.

Andrea Joras, Geschäftsführerin von Berlin Partner: „Die Auszeichnung der Berliner Meisterköche zeigt jedes Jahr aufs Neue, dass sich Berlin zu einem außergewöhnlichen Gastronomie-Standort mit ganz eigener Persönlichkeit entwickelt. Wenn Berlin eine Köchin wäre, dann wäre sie erfinderisch, anspruchsvoll, international, mutig und immer auch ein wenig exzentrisch.“

Der Vorsitzende der Jury, Dr. Stefan Elfenbein, zur Auswahl der Nominierten: „Die Jury hat getagt, gewählt und ausgewertet. Zur Stärkung gab es Laugenbrezeln, Kaffee, Erdbeertorte. Und der Paukenschlag gleich am Anfang: Insgesamt 76 mögliche Kandidaten standen dieses Mal auf der Vorschlagsliste – die größte Anzahl an neuen guten, noch besser gewordenen oder herausragenden Restaurants, Köchen, Köchinnen, Gastgebern und Gastgeberinnen, die die Mitglieder der Jury in einem Jahr je zusammengetragen hat. Stillstand in Berlin? Von wegen, keine Spur! 71 Kandidaten waren es im letzten Jahr, 72 im Jahr davor. Über allein 17 'Aufsteiger' und 22 'Gastgeber' wurde abgestimmt. Die Liste der 'Szenerestaurant', also der Orte für bestes 'casual dining', ist vielfältiger, bunter, ethnischer und internationaler denn je. Geographisches Epizentrum der kulinarischen Entwicklung im aktuellen Berlin ist übrigens die Gegend rund um Potsdamer Straße und Gleisdreieck. Auch ins grüne Umland machen sich wieder junge Köche auf. Noch einen Dank von Herzen an dieser Stelle an Gourmet-Reporter Jürgen Schiller. Unser langjähriges Jurymitglied hat sich aus der Jury verabschiedet. Merci für alles, Dein mitgeteiltes Wissen, Deine Stimme!"

Last Updated on Sunday, 14 May 2017 02:08

Hits: 203

Read more...

Absolutes Nuss-Have des Sommers

36 Grad, Bullenhitze und das klebrige Eis läuft über die Hand. Macht nix: Diesen Sommer wird ohnehin nicht geschleckt, sondern geschluckt. Denn die neuen White Smoothies von true fruits sind das absolute Nuss-Have des Sommers. Von außen mögen sie aussehen wie „gewöhnliche“ Smoothies, doch spätestens beim ersten Schluck wird der Unterschied deutlich: Die absolut überwältigende Cremigkeit. Denn White Smoothies bestehen nicht nur aus Frucht*, sondern enthalten eine „weiße“ Basis (Tadaa: daher auch der Name) aus Kokosnusspüree und Cashewmus, die sie besonders sämig macht. Damit ist true fruits der erste Anbieter in Deutschland, der White Smoothies fertig ins Kühlregal bringt. Ab Mitte Juni steht die neue Produktkategorie in den Sorten erdbeere und matcha für jeweils 2,99 Euro (250 ml) flächendeckend im Kühlregal. P.S. Das Gute: Die Neuen gibt es auch nach dem Sommer noch – also dann, wenn man vergeblich auf das Dudeln des Eismanns wartet.)

Last Updated on Sunday, 14 May 2017 00:58

Hits: 178

Read more...

2. BEEF BOTTLE PARTY by OTTO GOURMET

Nachdem der Heinsberger Fleischspezialist OTTO GOURMET im letzten Jahr gemeinsam mit Spitzensommelier Gunnar Tietz mit großem Erfolg die 1. BEEF BOTTLE PARTY by OTTO GOURMET veranstaltet hat, geht das Event am 2. September 2017 in die zweite Runde und versammelt wieder die renommiertesten Köche und Winzer der Genussszene Deutschlands und Österreichs in Heinsberg.

Er ist ohne Zweifel der beste Sommelier Deutschlands und erhielt 2011 von Gault Millau durch die Auszeichnung „Sommelier des Jahres“ den Ritterschlag: Wein-Experte Gunnar Tietz aus Berlin. In der Hauptstadt war er 14 Jahre als Chef-Sommlier im Hotel Palace für den Weinkeller des „first floor“ verantwortlich und ließ die vielfach ausgezeichnete Weinkarte auf etwa 1.500 verschiedene Weine anwachsen. Dank seiner Expertise hat sich Gunnar Tietz längst zu einem der besten und angesehensten Kennern seiner Branche entwickelt. In Berlin etablierte er so vor bereits 10 Jahren die „Big Bottle Party“ und machte das Event zu einem Pflichttermin für alle namhaften Größen der Wein- und Genussszene.

Seit 2015 verstärkt er das Team von OTTO GOURMET als Genuss- und Fleischbotschafter. Dabei betreut er nicht nur Privat- und Gastronomiekunden in Berlin, sondern ist darüber hinaus als Moderator der von OTTO GOURMET konzipierten Perfect Meat Academy tätig und teilt dabei sein Fachwissen mit interessierten Wein- und Fleischfans.

Last Updated on Sunday, 14 May 2017 00:40

Hits: 195

Read more...

African Food Festival 2017 in Berlin

Nach einem erfolgreichen Launch im vergangenen Oktober findet am 20. und 21. Mai 2017 das zweite African Food Festival in der neuen Event-Location Alt Stralau 1 statt. Das ganze Wochenende können Besucher direkt an der Spree Afrika schmecken, hören und erleben. Über 13 Foodstände, eine Kids Corner, ausgiebiges Musikprogramm, die große After-Party und der ‚AFFB Designer Market’ bieten eine große Auswahl an Aktivitäten für alle Interessenten des afrikanischen Kontinents.

Veranstalterin Liane Kobe: „Nach der tollen Resonanz im letzten Jahr wollen wir dieses Jahr an einer neuen Location noch mehr Besucher anziehen. “ Gemeinsam mit Politologin und DJane Pamela Owusu- Brenyah und Event-Manager Juice Owusu organisiert sie das Festival. Für Juice Owusu steht neben Spaß vor allem der kulturelle Austausch im Vordergrund: „Für Afropeans, wie zum Beispiel meine Kinder, die hier groß geworden sind, ist ein kultureller Austausch sehr wichtig. Sie sollen mit der afrikanischen Lebensart in Berührung kommen und dafür ist ein gemeinsames Essen der Anfang.“

Die verschiedenen Essenstände bieten traditionelle afrikanische Gerichte, Streetfood und Fusion-Konzepte von AtayaCaffe mit Brot aus Sardinien und scharfer senegalesischer Yassa Sauce. Auch national sind mit Ägypten, Äthiopien, Angola, Gambia, Ghana, Marokko, Uganda, Senegal, Südafrika und den afrikanischen Diaspora-Ländern Brasilien und Jamaika diverse Länder geschmacklich vertreten. Gäste können mit Chapati und Mandazi zum Beispiel ostafrikanisches Gebäck probieren. Aus dem Süden des Kontinents wird mit Bunny Chow ein durbanisches Curry im Brotlaib angeboten. Mit Jerk oder Domoda Chicken gibt es Hühnchen gambischer bzw. jamaikanischer Art. Mit Gomen, Attiéké oder Moqueca de Peixe können darüber hinaus äthiopischer Grünkohl, fermentiertes Cassava aus der Elfenbeinküste oder ein afro-brasilianisches Fischgericht probiert werden.

Last Updated on Saturday, 13 May 2017 23:49

Hits: 337

Read more...

Richard Schneider ist neuer Küchenchef im 44 im Swissôtel Berlin

André Egger: „Mit Richard konnten wir einen tollen Küchenchef für unser Restaurant gewinnen. Er kocht modern interpretierte Schweizer Küche mit Produkten aus Brandenburg. Bei uns kann er seine eigene Handschrift entwickeln und ich bin davon überzeugt, dass er uns mit frischen, neue Ideen noch besser machen wird.“

Der 31-Jährige war in den letzten dreieinhalb Jahren Souschef im skykitchen im Berliner Andels Hotel. Vorher arbeitete Schneider nach Aufenthalten in Dubrovnik, London und Zürich im Restaurant Quarré im Adlon Kempinski Berlin.

Schneider: „Das Restaurant 44 ist für mich eine super Chance, die Schweizer Küche in Berlin weiter voranzubringen. Das 44 hat schon eine feste Schweizer Fangemeinde. Mein Ziel ist es, alle Berliner mit guter Küche zu erreichen.“

Egger wird künftig für den kompletten Food & Beverage Bereich des Swissôtel Berlin zuständig sein. Restaurantleiter im 44 ist Martin Thibault.

Ab dem 11. Mai wird auch wieder die Dachterrasse des 44 mit Blick über den Kudamm eröffnet sein. Auf der Karte stehen u.a. weisse Tessiner Polenta - Sbrinz AOP - Heilbutt - Cima di rapa, Apfel Fenchelsüppchen - Burrata - Olivenöl - Vanille oder Sauerampfer - St Jaques - Bündner Rohschinken - Radieschen.

Das Restaurant 44 ist täglich von Montag bis Samstag von 18 - 22 Uhr geöffnet. Reservierungen: +49 30 220102288 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .
Augsburger Straße 44, 10789 Berlin.

Last Updated on Sunday, 14 May 2017 00:49

Hits: 235

Read more...

La Lucha–Berlins neues Restaurant für moderne, mexikanische Küche

Ein Niederländer mit Wurzeln bis nach Curacao verbringt drei prägende Jahre in Mexiko, kommt nach Berlin – und eröffnet, um seine Eindrücke lebendig zu halten - ein zeitgemäßes, mexikanisches Restaurant am hippen Paul-Lincke-Ufer in Kreuzberg. Das „La Lucha“ ist einladend, ohne jede Berührungsängste, im schlicht-farbenfrohen Cantina-Stil gehalten. Originale, traditionelle Speisen wie Tamals, Frijoles oder Tacos und Burritos werden modern interpretiert und bleiben dennoch authentisch und grenzen sich so wohltuend von US-amerikanischem Fast Food ab. Gemeinsames Essen steht im Mittelpunkt – Gerichte probiert man zusammen und bestellt nach und nach. Wir haben den Beef Brisket Burrito mit geräucherter Rinderbrust, Bohnenmus, Knochenmark und Annanas Pico de Gallo probiert – köstlich. Als Fischgang Ceviche Verde, marinierte Dorade in Limette, Gurke und Avokado und schließlich eine Molcajete, serviert in einer heißen Lavasteinschüssel: gegrilltes Steak, geräuchertes Hühnchen, Chorizo, Nopal Kaktus, Chili Guajillo und Käse mit Salsa und Tortillas. Der Service ist ausgesprochen aufmerksam und kenntnisreich und hat uns stets gut beraten. Im „La Lucha“ kann man schnell vom Alltag abschalten und in eine andere Welt entführen lassen. Vor allem sollte man die größte in Deutschland verfügbare Auswahl an Agaven-Spirituosen (v.a. Tequila und Mezcal) nicht versäumen.

Last Updated on Monday, 15 May 2017 18:45

Hits: 327

Read more...

Vertikalverkostung Valbuena 5

Wein Wolf & Pablo Álvarez Mezquíriz CEO und Besitzer des Premium-Weingutes Vega Sicilia bitten zur Masterclass: Vertikalverkostung Valbuena 5

Last Updated on Tuesday, 02 May 2017 00:29

Hits: 191

Read more...

Private Tasting bei Stone Brewing im Marienpark in Mariendorf

Aus Anlass des „ReinheitsVerbots“ am Sonntag, 23. April 2017, kamen unsere Redakteure in den Genuss eines exklusiven Bier Tastings in Form eines 5er Flights und konnten sich selbst davon überzeugen, welche unglaubliche Vielfalt beim Bierbrauen mit der gewissen Kreativität, Mut zu Neuem und Neugierde drin ist. Ähnlich wie die Kollegen von Brlo, lässt auch Stone Brewing des Klassiker „Berliner Weiße“ neu auferstehen, jenseits von klebrig-künstlichem Sirup, nämlich mit original Waldmeister-Kraut. Dazu verwandte der Braumeister das sogenannte „Teebeutelverfahren“. Mit einem übergroßen Teebeutel wurde der Waldmeister am Ende der Gärung dem Sud zugegeben. Das Ergebnis überzeugt rundum, auch gerade, weil es mit nur 4,7% Alkolhol und 9 Bittereinheiten (IBU) sehr mild und bekömmlich ist. Ideal für die Terrassensaison. Und damit kann die in voller Länge „Stone Brewing World Bistro & Gardens“ genannte Restauration auf dem Gelände des ehemaligen Gasometers in Mariendorf punkten. Es ist wirklich ein Garten, aufwendig landschaftsplanerisch gestaltet mit Liebe zum Detail. Offizieller Eröffnung 1. Mai. Bei schönem Sommerwetter wird es Freiluftkino geben, zum Beispiel am 25. Mai der Filmklassiker „Casablanca“.

Last Updated on Tuesday, 02 May 2017 01:19

Hits: 209

Read more...

HOMMOUS & KHOBEZ aus Berlin

Heute berichten wir von einen Kulinarischen Botschafter Berlins und der Libanesischen Küche.

Omar Saad
Die orientalische Ess- und Trinkkultur ist die Leidenschaft des gebürtigen Libanesen. Als Wahlberliner spielt er mit den exotischen Aromen und lässt sie in traditionelle Rezepte aus seiner Heimat einfließen.

Sein Ziel ist es uns mit seinen Gerichten den Nahen Osten noch näher zubringen. Er begeisterte mit seiner kulinarischen Expertise bei unterschiedlichen diplomatischen Anlässen wie
zum Beispiel dem Bürgerfest des Bundespräsidenten 2016, dem Fest der Königlichen Porzellan Manufaktur , Street Food-Events, Gastro-Festivals und Berliner Märkten.

Ob Show-Backen, Gruppen-Kochkurse oder Catering, mit feinsten Produkten. Mit seinem kulinarischen Know-how zaubert er den perfekten Genuss für seine Gäste.

Last Updated on Saturday, 15 April 2017 23:55

Hits: 276

Read more...

Sushi Marathon Berlin

Am 10. bis einschließlich 14. April ist es endlich so weit: Der Sushi Marathon von Sushi Circle kommt nach Berlin! Für knapp 20 Euro gibt es Sushi bis zum Umfallen.

Last Updated on Wednesday, 19 April 2017 23:13

Hits: 334

Read more...

Brotsommelier & Bratwurstmeister eröffnen Grillsaison mit „Spezi-Kombinationen

Die Grillsaison für Bratwürste & Baguettes wurde am Donnerstag, den 6. April 11:00 Uhr mit Spezi-Kombinationen des Brotsommeliers Holger Schüren und des Fleischermeisters René Raböse, Chef der Besserschmecker/Landfleischerei Bendig, im Stern-Center-Potsdam: Filiale der Besserschmecker/Landfleischerei Bendig eröffnet.

Das Experten – Duo Schüren/Raböse, stellt seine Forschungsfavoriten für die Grillsaison vor. Für den Brotsommelier war klar, dass er für sein Brandenburg als Roggenland Baguette – Varianten an Roggen mit Gewürzen und Fruchtanteilen als scharfe und weniger scharfe Sommervarianten entwickelt.

Das Besondere: Diese Gewürze haben die „Besserschmecker“ auch in ihren feinen Grill-Bratwurstsaitlingen verarbeitet. Als Bratwurstmeister & Gewinner verschiedener Grill-Bratwurst-Tests waren die „Besserschmecker“ auch immer Vorreiter für besondere Trends.

Deshalb haben Brotsommelier und Bratwurstmeister so lange mit Gewürzen, Rohstoffen und ihren Kombinationen „gespielt“, bis für beide die Geschmacksverbindungen Baguette-Bratwurst akzeptabel war.

Last Updated on Monday, 10 April 2017 03:13

Hits: 388

Read more...