Le Matin

Switch to desktop

KFC MIT NEUEM STANDORT AM CHECKPOINT CHARLIE

Am Donnerstag, den 28. April, eröffneten John B. Emerson, der US- Botschafter in Deutschland, und Greg Creed, CEO von KFC Mutterkonzern Yum! Brands, Inc., am Checkpoint Charlie das nunmehr neunte KFC Restaurant in Berlin. Es befindet sich im selben Gebäudekomplex wie das Mauermuseum.

Für Botschafter Emerson ist die Eröffnung ein besonderer Anlass: „Vor vier Tagen hat Präsident Obama die Hannover Messe, die größte Industriemesse der Welt, eröffnet“, sagt Emerson. Der Präsident betonte dort: „Wir sind bereit, noch mehr Handel mit Deutschland, Europa und der Welt zu treiben.“ Emerson bekräftigt: „Mehr Handel bedeutet mehr Investitionen und mehr Arbeitsplätze. KFC ist ein wichtiger Teil dieser Gleichung. Jedes neue Restaurant, das KFC in Deutschland eröffnet, stärkt die wirtschaftlichen Verbindungen zwischen unseren beiden Ländern.“

Greg Creed, CEO Yum! Brands, Inc., ist für das Opening eigens in die Hauptstadt gereist: „Ich bin sehr stolz auf die Eröffnung unseres Restaurants an diesem besonderen Standort direkt am Checkpoint Charlie. Dieses Restaurant ist der neueste Meilenstein unserer Erfolgsgeschichte in Deutschland, wo wir die Anzahl der Eröffnungen seit 2012 vervierfacht haben“, sagt Creed. Am Checkpoint Charlie präsentiert KFC ein komplett neues Design. „Mit diesem Konzept setzen wir unsere deutschlandweite Expansionsstrategie weiter fort, bei der wir uns auch verstärkt auf kleinere Standorte in frequentierten Innenstadtlagen fokussieren“, so Insa Klasing, General Managerin KFC Deutschland.

Last Updated on Saturday, 30 April 2016 23:59

Hits: 318

Read more...

COW COW – Feinste Bio- Trinkschokolade

Carl-Clemens Köhler und Thomas Bohnenstengel produzieren und vertreiben Bio-Trinkschokolade. Doch obwohl sie das erst seit 2014 machen, ist die Geschichte des Hamburger StartUps COW COW schon über ein Jahrhundert alt: 1901 gründete Carl Köhler, Urgroßvater von Carl-Clemens Köhler, eine Kakaohandelsfirma in der damals neu entstandenen Hamburger Speicherstadt. Damit gehörte die Familie zu den Erstmietern der historischen Lagerhäuser im Hamburger Hafen.

Drei Generationen lang blieb das Unternehmen in Familienhand, bis der Commodity-Handel in der Speicherstadt sich schließlich den Global Playern geschlagen geben musste. Und trotzdem lebt das Erbe der Familie Köhler heute in COW COW weiter: Denn der Kakao, der zur Schokoladenherstellung verwendet wird, lagert wie früher in denselben Speichern von H.D. Cottorell, mit deren Quartiersleuten schon der Vater von Carl-Clemens Köhler zusammenarbeitete. Verarbeitet wird der Kakao von Schokoladenherstellern in Lübeck – exklusive Kontakte, die ebenfalls seit Generationen bestehen.

Doch natürlich hat sich auch vieles verändert, etwa der Kakao. Denn was zu Zeiten seiner Vorväter noch undenkbar gewesen wäre: Carl-Clemens Köhler setzt heute auf nachhaltige Kooperationen mit peruanischen Kleinbauern, die seit gut 10 Jahren vermehrt staatlich subventioniert werden. Köhler begrüßte die Gegenbewegung gegen die Massenfertigung – vermisste aber ein entsprechendes Qualitätsprodukt im Kühlregal.

Last Updated on Tuesday, 26 April 2016 03:06

Hits: 314

Read more...

Jim Block eröffnet 2. Restaurant in Charlottenburg

____________________ ______________________
Nach dem sich der erste Jim Block Berlins erfolgreichen im Bikini-Haus etabliert hat, gibt es seit März ein zweites Restaurant der Burger-Kette in der Wilmersdorfer Straße in Berlin-Charlottenburg. Der neue Laden ist größer und wirkt gleichzeitig gemütlicher. Zu der gewohnten Qualität der Burger soll demnächst auch das hauseigene Jim-Block-Bier hinzukommen.

Last Updated on Wednesday, 20 April 2016 23:12

Hits: 454

Read more...

Ron Zacapa launcht Edición Negra in Deutschland und Österreich

Ron Zacapa: Der Premium-Rum, welcher im sogenannten „Haus über den Wolken“ in Guatemala reift, steht seit jeher für hochwertige Qualität und ausgezeichneten Geschmack. Ab sofort kann man die neueste Ergänzung der Zacapa-Familie erwerben: Zacapa Edición Negra.
Allerdings ist der Launch dieser dunklen Sünde nicht die einzige Neuheit aus dem Hause Zacapa: Auch der Ron Zacapa XO erstrahlt nun in neuem Glanz und lädt dazu ein, sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und einen Genussmoment zu gönnen. Denn bei Zacapa ist Zeit eine essenzielle Zutat, wenn es um die Qualität seiner Produkte, die Herstellung in Handarbeit und den Genuss geht – getreu dem Motto der aktuellen internationalen Kommunikationskampagne „The Art of Slow“, bei der auch Deutschlands jüngster Sternekoch Kevin Fehling als Testimonial mit dabei ist.

Edición Negra: Die nächste Geschmacksebene
Der neue Zacapa Edición Negra ist, wie bereits die anderen edlen Rums aus der Zacapa-Range, geprägt und inspiriert von den natürlichen Elementen seiner Heimat und der traditionsreichen Geschichte der Maya. Der Rum, welcher in einem zusätzlichen Reifungsschritt in doppelt ausgebrannten amerikanischen Eichenfässern in den kühlen guatemaltekischen Highlands reift, sticht besonderes durch seine rauchige Intensität und seinen dennoch holzig-würzigen Geschmacksnoten aus dem bisherigen Portfolio der Marke hervor. Edición Negra bestätigt nicht nur die hochklassige Qualität der Zacapa-Range, sondern auch die neuen Ansätze der Master Blenderin Lorena Vasquez, die hier auf die süßen Karamellnoten des Ron Zacapa Centenario 23 verzichtet und eine weitere, aufregende Geschmackspalette mit einem auffallenden und außergewöhnlichen schokoladigen Geschmack zeigt.
(UVP: 69,99€, ABV 43%)

Last Updated on Thursday, 14 April 2016 01:16

Hits: 359

Read more...

GREY GOOSE® UND KÄFER ERÖFFNEN DIE BRASSERIE BLEUE

Seit Montag dieser Woche und noch bis zum 7. Mai steht das Bistro des Feinkostgeschäfts Käfer in München ganz im Zeichen von GREY GOOSE®, dem „World’s Best Tasting Vodka“. Während der Käfer Frankreich-Wochen genießen die Gäste der GREY GOOSE Brasserie Bleue vier Wochen lang im eigens umgestalteten Wintergarten des Bistros nicht nur ein Stück Frankreich mitten in der bayerischen Landeshauptstadt, sondern auch eine Auswahl außergewöhnlicher GREY GOOSE Drinks für den bevorstehenden Sommer.
Die Brasserie Bleue in München ist dabei nur ein Vorgeschmack auf die globale Sommerkampagne von GREY GOOSE. Ab Mitte Mai versetzen 20 Pop-ups auf der ganzen Welt ihre Gäste direkt an die Côte d’Azur, wo sie sich von einzigartigen Cocktails und besonderen Gerichten aus den feinsten französischen Zutaten inspirieren lassen können.

EIN ERSTER GESCHMACK DES SOMMERS
In der Brasserie Bleue bringen die exklusive Bar im Stil der Französischen Riviera, die sonnige Terrasse und die elegante Einrichtung mit bequemen Lounge-Sesseln den Sommer schon jetzt deutlich näher. Eine besondere Empfehlung dabei ist der neue GREY GOOSE Le Grand Fizz aus GREY GOOSE Vodka, St-Germain Holunderblütenlikör und Sodawasser. Mit seinen feinsten französischen Zutaten und seinem elegant-erfrischenden Geschmack rundet er die Atmosphäre der Brasserie Bleue perfekt ab.

Wer es lieber klassisch mag, bestellt eine der vier GREY GOOSE Martini-Varianten, die eigens vom Barteam des „The Flushing Meadows“ in München kreiert wurden. Zum jeweiligen Drink reicht Käfer korrespondierende französische Macarons, hergestellt in der hauseigenen Patisserie.

Last Updated on Thursday, 14 April 2016 00:22

Hits: 517

Read more...

Britzer Seeterrassen feiern Spargelsaison mit einem Spargelfest

Weiß, gesund und vielseitig – nichts erfreut sich so großer Beliebtheit bei den Berlinern wie Spargel! Und auch im Britzer Garten in Berlins Süden freuen sich Nadine Bäthge und ihr Team von den Britzer Seeterrassen schon auf die ersten Stangen. Um den Saisonstart zu feiern, hat das Restaurant extra ein Spargelfest ins Leben gerufen! Am 23. und 24. April steht das ganze Wochenende im Zeichen der gesunden Stangen. Während sich die großen Besucher an den traditionellen Gerichten in den Britzer Seeterrassen erfreuen dürfen, ihren Spargel für Zuhause direkt von den Bauern kaufen können oder sich mit kleinen Leckereien von den eigens aufgebauten Verkaufsständen eindecken, gibt es für die kleinen Gäste ein buntes Kinderanimationsprogramm. „Damit auch die Kleinen verstehen, woher eigentlich die leckere Stange kommt, haben wir ein Kinder-Spargelstechen organisiert“, erklärt Nadine Bäthge, Restaurantleiterin der Britzer Seeterassen, und ergänzt: „Hier erklären die Bauern den Kinder ganz genau, wie der Spargel wächst, warum die Stangen zugedeckt wird und wie man das reife Gemüse dann sticht. Außerdem dürfen die Kids dann auch selbst zupacken!“ Und für alle, die keine Lust mehr haben Spargel zu stechen, gibt es Kinderschminken, Liveprogramm von „Feuer&Eis“ auf der Hauptbühne und viele weitere Überraschungen. Wer gerne zuhause nachkochen möchte, was das Team um Küchenchef Veit Kuschkow mit dem gesunden Stangengemüse gezaubert hat, der bekommt um 11.30 Uhr an der Hauptbühne bei der Kochshow Tipps und Tricks gezeigt, wie das Stangengemüse auch zuhause perfekt gelingt.

Last Updated on Wednesday, 13 April 2016 22:52

Hits: 406

Read more...

Drittes SUPPERFNC Dinner

Kürzlich haben die eher ungewöhnlichen Kochfreunde, Profikochfreund H. Schellhoss, der versierte Könner, und Foodbloggerin Doc.Eva, mit ihrer Liebe zum Detail, ihren 3. Supperclub ausgerichtet … und ja they walk the extra mile (deut. = sie sind bereit, die extra Meile zu gehen) für so ein schönes Projekt in so einer wundervollen salonartigen Umgebung mit so einer prächtig ausgestatteten Küche. Warum ungewöhnlich? Weil Köche i. d. Regel Laien oder eben Hobbyköche und auch Foodblogger mit einer Mischung aus nicht ernst nehmen und Sorge vor dem, was sie vielleicht doch können begegnen, ein Thema, dass allenthalben, auch in den Medien, präsent zu sein scheint. „Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden“, sagte einer der erfolgreichsten amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts, John Ernst Steinbeck, einst. Und genau dieses ungewöhnliche Konglomerat an Können, jeder auf seinem Gebiet, macht diese erfolgversprechende Mischung aus. Man betritt die Location, also den FNC Salon, übrigens über einen steinernen Trittstein mit der Aufschrift: In eadem sententia, frei übersetzt heißt das etwa in diesem Sinne. Der Sinn stand den Veranstaltern des Privatclubs beim letzten Mal nach Fleisch. Sie sind nun mal Allesesser und wenn schon Fleisch, dann gutes Fleisch aus der Umgebung oder zumindest artgerecht gehalten.

Last Updated on Tuesday, 12 April 2016 12:08

Hits: 450

Read more...

MAREDO: Flagship-Restaurant am Gendarmenmarkt eröffnet

Das MAREDO-Gefühl hat eine neue Heimat. Die traditionsreiche Steakhausmarke eröffnete am Dienstagabend ihr neues Flagship-Restaurant in Berlin-Mitte!


300 geladene Gäste feierten am Gendarmenmarkt bei besten Steaks bis in die Nacht. Höhepunkt war ein exklusives Akustik-Konzert von
„The BossHoss“ mitten unter den Steak-Freunden. Das Lokal besticht durch hochwertige Materialien und eine einzigartige Atmosphäre. Es soll dabei den Stil von Berlin-Mitte mit dem Temperament Südamerikas verbinden.

„Am Gendarmenmarkt zeigen wir das neue MAREDO. Ehrlich, offen und modern. Und natürlich grillen wir weiterhin die besten Steaks. Das Flagship-Restaurant bietet das perfekte Ambiente für unsere Qualität und unseren Service – wie es sich an einem der schönsten Plätze Europas gehört!“, so Dr. Joachim Gripp, Geschäftsführer der MAREDO Holding GmbH.


Herzstück des neuen Restaurants ist der offene Grill, auf dem Deutschlands beste Steaks vor den Augen der Gäste über den Flammen gegrillt werden.

Auch Alec und Sascha, die beiden Frontmänner von The BossHoss, sind große Steak-Enthusiasten: „Hier gibt's auf jeden Fall die besten Steaks der Stadt. Wir kommen wieder", so Alec unmittelbar nach dem gestrigen Auftritt. Sascha stimmte zu: "Wir haben hier immer für sieben Cowboys einen Tisch. Muchas Gracias MAREDO."


So zeigte sich MAREDO-Geschäftsführer Dr. Joachim Gripp vollends zufrieden: „Besser kann so ein Abend nicht laufen. Unsere Gäste waren begeistert. Das Steak vom offenen Grill war ein echter Hochgenuss. Das MAREDO Gefühl und der Gendarmenmarkt, das passt gut zusammen.“

Last Updated on Wednesday, 13 April 2016 22:47

Hits: 389

Read more...

Die Burger Bibel: Viel mehr als nur Fast Food!

„lernen, machen, essen“ hieß es gestern zum Burger-Workshop mit Buchvorstellung der Buchneuheit „Die Burger-Bibel“. Wir waren zugast bei Dadarski´s Dinner in der Kochschule Mitte . Die Protagonisten der Bibel Alexandra Krokha, Alexander Melendez und Marcel Risker welche die Liebe zum Burger vereint waren alle anwesend. Sie sind die Gründer der größten Burger-Community Deutschlands.

Was einst als schneller, preisgünstiger Snack das Licht der Welt erblickte, ist mittlerweile längst zum Kult geworden: der Burger!

„Die Burger-Bibel“ beantwortet alle Fragen rund um einen der aktuellsten Food-Trends weltweit. Mit fantasievollen Rezepten, Tipps und Hintergrundwissen nimmt sie den Leser mit auf eine Entdeckungstour zur wohl innovativsten und leckersten Food-Kreation des letzten Jahrhunderts. Die Autoren Alexandra Krokha, Alexander Melendez und Marcel Risker weisen den Lesern den Weg ins Burger-Paradies.

Bei 24 Burger-Rezepten vom klassischen Hamburger über den raffinierten Wiesn-Burger und den Breakfast-Burger bis hin zum X-mas-Burger ist für jeden etwas dabei.

Doch das Geheimnis eines perfekten Burgers liegt nicht nur in den unterschiedlichen Fleisch- und Brötchensorten. Auch Soßen und Beilagen spielen für das perfekte Genusserlebnis eine entscheidende Rolle. Und deshalb bietet die „Burger-Bibel“ auch dafür tolle Rezeptideen – vom Ketchup über die Trüffel-Mayonnaise bis zur Guacamole. Und wie wäre es mal mit schwarzen Sepia-Buns? Oder selbst gemachten Spiralkartoffeln?

„Die Burger-Bibel“ ist das perfekte Buch für alle Burger-Fanatiker, -Liebhaber, -Gläubigen. Und spätestens durch die Fotos wird auch der letzte Zweifler bekehrt.

Last Updated on Monday, 11 April 2016 12:06

Hits: 379

Read more...

Weihenstephaner Berlin feiert 500 Jahre Reinheitsgebot

Ein Prosit der Gemütlichkeit! – Das Reinheitsgebot feiert nichts Geringeres als seinen 500. Geburtstag. Das berühmteste aller Lebensmittelgebote regelt bereits seit 1516 die Zutaten von Bier und wer sich noch heute darauf berufen will, darf in Deutschland nur mit den vier natürlichen Zutaten Wasser, Malz, Hopfen und Hefe brauen. Hohe Braukunst ist es, aus diesen einfachen Grundzutaten die unterschiedlichsten Biercharaktere zu kreieren. Dass auch die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan mit ihrer 976jährigen Braugeschichte noch immer zu den Kreativen der Szene gehört, stellt sie nun mit dem exklusiv zum 500. Jubiläumsjahr gebrauten Weihenstephaner Kellerbier „1516“ unter Beweis. Das naturtrübe, leuchtend-bernsteinfarbene Kellerbier 1516 wurde eigens zum Jubiläum nach altüberliefertem Rezept und mit den traditionellen (und sehr seltenen) Hopfensorten Hallertauer Record, Hallertauer Perle und Hallertauer Mittelfrüh gebraut und in den historischen Gewölbekellern am Weihenstephaner Berg besonders lang bei -1 Grad Celsius gereift. Einen ersten Eindruck des feinen Geschmacks hat sich Inhaber Patric Neeser bereits gemacht. „Schon beim ersten Antrunk schmeckt man eine feine Karamellnote. Die Hopfenblume ist fruchtig-frisch und das Malzaroma perfekt ausbalanciert. Ein mild-süffiges Kellerbier, so wie es sein soll“, schwärmt Neeser, der das Bier neben wenigen anderen exklusiv in Berlin ausschenken darf. Im Weihenstephaner am Hackeschen Markt startet der Ausschank des „1516“ am 7. April mit einem Fassanstich, den der Wirt Patric Neeser gemeinsam mit dem Biersommelier und Autor Peter Eichhorn im Rahmen eines Biertastings vornimmt.

Last Updated on Sunday, 10 April 2016 22:10

Hits: 405

Read more...

S.PELLEGRINO SAPORI TICINO 2016

Nach der erfolgreichen Manifestation mit den besten Chefs der Stadt Berlin im Jahre 2013 empfängt die bewährte Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder zwei der besten Vertreter des deutschen Gastronomie-Panoramas: Thomas Bühner und Christian Bau. Beide Chefs sind mit je 3 Michelin-Sternen ausgezeichnet und repräsentieren die deutsche Spitzenküche in dem sie den Gästen von S.Pellegrino Sapori Ticino - 10 Years - ihre besten kulinarischen Kreationen vorstellen.

S.Pellegrino Sapori Ticino blickt in seiner 10 jährigen Geschichte auf eine eindrucksvolle Veranstaltungsreihe mit über 1300 Besucher pro Jahr zurück; dieses Jahr werden über 3000 Besucher erwartet. Im Jubiläumsjahr reisen insgesamt 60 Michelin-Sterne nach den Auftaktveranstaltungen in Vitznau, Lausanne und Basel ins Tessin: Es folgen sieben Wochen geprägt von herausragenden Gala-Dinner in 15 renommierten Tessiner Hotels und Restaurants. Preisgekrönte Chefs aus ganz Europa zelebrieren ihre Kochkünste an insgesamt 24 Gourmet-Dinnern vom 04. April bis zum 19. Juni.

Last Updated on Wednesday, 06 April 2016 00:26

Hits: 479

Read more...

Berliner Food-Service Eating with the Chefs bringt Spitzengastronomie nach Hause

Immer mehr Menschen ernähren sich gesund. Low carb, veggie, vegan und Laktose frei isst, wer bewusst genießen möchte. Doch der Aufwand für diese Art der Ernährung sowie die Kosten für die gesunden Mahlzeiten sind hoch. Der bundesweit bisher einmalige FoodLieferservice Eating with the Chefs greift diese Themen in seinem Konzept auf und setzt auf die Zusammenarbeit mit Sterne- und Spitzenköchen sowie Ernährungsberatern.

„Wir wollen es den Menschen ermöglichen den ganzen Tag über einfach, aber gesund zu essen – mit bester Qualität und zu fairen Preisen. Das leisten wir mit ausgewählten Köchen und PartnerRestaurants, die ihre schmackhaften Kreationen exklusiv für uns entwickeln. Ihre Kochkunst kann man dank uns ab jetzt nicht nur in den Metropolregionen genießen, sondern im gesamten Bundesgebiet – egal, ob Dorf, Klein- oder Hauptstadt“, erklärt Gründerin Chanyu Xu.

Das Konzept: Gemeinsam mit Spitzen- und Sterneköchen, darunter u. a. Hans Richard, Kristof Mulack und Heiko Antoniewicz, entwickelt das Startup Menüs, die es sonst nur in Gourmet-Restaurants gibt. Die Gerichte werden online auf www.eating.de ausgewählt und in der Regel am nächsten Tag mit DHL portioniert und gekühlt geliefert. Möglich macht dies die besondere Sous-vide Garmethode. Dank der innovativen Vakuumverpackung sind die Menüs von Eating with the Chefs sogar über mehrere Tage haltbar, ganz ohne Konservierungsstoffe. Der Kunde muss die einzelnen Komponenten zu Hause nur noch in einem Wasserbad oder Ofen erwärmen und nach etwa 10 bis 15 Minuten ist das Menü der Extraklasse fertig zum Verzehr. Für den letzten Schliff hilft eine Bildanleitung das Gericht optimal auf dem Teller anzurichten - ganz wie im Spitzenrestaurant.

Ganz neu: Auch Essen für den ganzen Tag können die Kunden bei Eating with the Chefs bestellen.

Last Updated on Wednesday, 06 April 2016 00:08

Hits: 329

Read more...