Le Matin

Switch to desktop

Kulinarischer Kurzurlaub im International Club Berlin für alle Berliner

Always have fun“ – Dieser Regel aus ihren Statuten folgen die Mitglieder des ICB International Club Berlin an der Thüringer Allee 5-11 gern. In dem etwas verborgen zwischen Messe Berlin und Theodor-Heuss-Platz gelegenen Country Club gilt das auch für Nicht-Mitglieder: Das Restaurant, eine Terrasse und einige Räume wie der zentrale Club Room können zum Essen und Feiern von jedermann besucht und gebucht werden. „Der International Club Berlin ist ein Freizeit-, aber auch Businessclub“, erläutert Stilian Laufer, Betriebsleiter der 40seconds Group im ICB, die das Restaurant seit drei Jahren betreibt. Laufer hat für die 40seconds Group ebenfalls die Buchung der fünf Räume und der Bar im Blick.

Etwa 1.500 Mitglieder hat der ICB – sie prägen ihn und das Restaurant auch mit ihren kulinarischen Vorlieben, weiß Robert Lasarow, der als Küchenchef gemeinsam mit Koch Dirk Ganschow die Wünsche der Gäste umsetzt. Die Küche legt Wert auf leichtes, saisonales und gesundes Essen wie Bowls und Salate. Doch auf gar keinen Fall würde der Küchenchef die Klassiker wie geröstete Garnelen mit Aioli, das Wiener Schnitzel oder Burger von der Karte nehmen. „Wir machen wenige Gerichte, die dafür aber richtig“, betont Stilian Laufer. „Die Garnelen sind ebenso wie der Lachs ausschließlich aus Wildfang. Wir legen ebenfalls großen Wert auf hohe Qualität bei den Getränken und bieten nur Spitzenweine und Winzersekt an.“ Wer im ICB Restaurant Saisonales, Leichtes oder Klassiker genießen will, kann täglich von 12 bis 21 Uhr speisen. Von 12 bis 14 Uhr gibt es ein werktäglich wechselndes Business Lunch. Eine kurze Anmeldung per Mail oder Telefon ist allerdings nötig. Familienfeiern, kleinere Tagungen und Kongresse von 20 bis 100 Personen finden im International Club Berlin ebenfalls einen festlichen Rahmen in den Salons und im Grünen. Sie können von jedem gebucht werden.
Always have fun“ – Dieser Regel aus ihren Statuten folgen die Mitglieder des ICB International Club Berlin an der Thüringer Allee 5-11 gern. In dem etwas verborgen zwischen Messe Berlin und Theodor-Heuss-Platz gelegenen Country Club gilt das auch für Nicht-Mitglieder: Das Restaurant, eine Terrasse und einige Räume wie der zentrale Club Room können zum Essen und Feiern von jedermann besucht und gebucht werden. „Der International Club Berlin ist ein Freizeit-, aber auch Businessclub“, erläutert Stilian Laufer, Betriebsleiter der 40seconds Group im ICB, die das Restaurant seit drei Jahren betreibt. Laufer hat für die 40seconds Group ebenfalls die Buchung der fünf Räume und der Bar im Blick.

Etwa 1.500 Mitglieder hat der ICB – sie prägen ihn und das Restaurant auch mit ihren kulinarischen Vorlieben, weiß Robert Lasarow, der als Küchenchef gemeinsam mit Koch Dirk Ganschow die Wünsche der Gäste umsetzt. Die Küche legt Wert auf leichtes, saisonales und gesundes Essen wie Bowls und Salate. Doch auf gar keinen Fall würde der Küchenchef die Klassiker wie geröstete Garnelen mit Aioli, das Wiener Schnitzel oder Burger von der Karte nehmen. „Wir machen wenige Gerichte, die dafür aber richtig“, betont Stilian Laufer. „Die Garnelen sind ebenso wie der Lachs ausschließlich aus Wildfang. Wir legen ebenfalls großen Wert auf hohe Qualität bei den Getränken und bieten nur Spitzenweine und Winzersekt an.“ Wer im ICB Restaurant Saisonales, Leichtes oder Klassiker genießen will, kann täglich von 12 bis 21 Uhr speisen. Von 12 bis 14 Uhr gibt es ein werktäglich wechselndes Business Lunch. Eine kurze Anmeldung per Mail oder Telefon ist allerdings nötig. Familienfeiern, kleinere Tagungen und Kongresse von 20 bis 100 Personen finden im International Club Berlin ebenfalls einen festlichen Rahmen in den Salons und im Grünen. Sie können von jedem gebucht werden.

Restaurant im International Club Berlin bietet Frisches, Leichtes und Saisonales für alle.

ICB International Club Berlin
Thüringer Allee 5-11, 14052 Berlin
www.ic-b.de oder www.40seconds.de

Restaurant
Reservierungen unter Telefon: 030 / 30 67 22 11, Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Veranstaltungen
Stilian Laufer, Betriebsleiter, Telefon: 030 / 890 642 10, Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
ICB International Club Berlin e.V.
Sekretariat, Telefon 030 / 30 67 220, Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. , www.ic-b.de

Wirken die Räume im Sommer wie die Verlängerung des großen Gartens ins Innere des Gebäudes, haben sie im Winter eher das Flair eines altehrwürdigen britischen Members’ Club. In dessen Tradition stehen sie schließlich auch: 1920 erwarb der Berliner Schlittschuhclub das Gelände und nutzte es mit neuen Tennisplätzen, für Schach, Fechten und zum Schlittschuhlaufen auf Spritzeis. 1945 übernahmen die britischen Alliierten und prägten den British Officers’ Club mit feiner englischer Lebensart. Nach dem Abzug der Alliierten gründete sich der International Club Berlin 1994 neu und entwickelte sich in der Tradition seines Vorgängers zu einem Ort der internationalen Begegnung, des Gesprächs und des Austausches. Schirmherr ehrenhalber ist seit Jahrzehnten HRH The Prince of Wales - Prince Charles. Der empfängt mit seinem Konterfei Mitglieder und Gäste bereits im Eingangsbereich mit seinem gut ausgeleuchteten Bild. Der britische Thronfolger bekommt nächstes Jahr noch mehr Erfreuliches zu sehen: Ab Oktober und bis zum Frühjahr 2019 renoviert und modernisiert der International Club Berlin das Gebäude, die Haus- und die Pooltechnik. Um den Pool herum soll ein neuer, heller Steinbelag verlegt werden. „Alles wird heller und freundlicher sowie ökologischer und sparsamer im Betrieb“, so Laufer.

Eines ist sowieso klar: „Das Klima und die Luft sind durch die Nähe vom Grunewald und die etwas höhere Lage ganz anders als im Rest der Stadt“, sagt Laufer, der selbst ICBMitglied ist. „Im Club zu sein ist wie ein Kurzurlaub.“ Das mag vor allem im Sommer auch daran liegen, dass den Mitgliedern neben den Tennisplätzen ein weiterer attraktiver Bereich vorbehalten ist: das Schwimmbad mit seinem 25-Meter-Becken. Selbst der Pool wird nach alter britischer Tradition und mit entsprechender Technik gepflegt. Das Wasser wird mit Sand und nahezu chlorfrei gefiltert. Wer Mitglied – als Einzelperson für 1.600 Euro und als Familie für 2.500 Euro jährlich – werden und den Pool nutzen möchte, kann sich über die Aufnahmebedingungen und Modalitäten im Sekretariat des International Club Berlin informieren.

40seconds Group
Die 40seconds Group ist ein Full-Service-Dienstleister, der die drei Geschäftsbereiche Catering & Services, Locations & Venues sowie Lifestyle & Gastronomy betreibt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2004 hat die 40seconds Group mehr als 1.500 erfolgreiche Veranstaltungen für zwei bis 2.500 Personen durchgeführt. Die 40seconds Group übernimmt deren gesamte Planung, Durchführung und Nachbereitung. Das seit 2017 biozertifizierte hauseigene 40seconds Catering entwickelt zeitgemäße und moderne Speisen und Präsentationsformen. Zur 40seconds Group gehören das WECC Westhafen Event und Convention Center, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant GOLVET, das Restaurant im ICB International Club Berlin, die Vesper Bar am Kurfürstendamm sowie das De-Luxe-HotDog-Lokal „THE DAWG“ im Bikini Berlin.

Volltext nach Login