Le Matin

Switch to desktop

Neueröffnung MAISON UMAMI am Schlesischen TOR

Am Anfang von UMAMI stand die Idee eines Einwanderers, seinen neuen Nachbarn den Geschmack seines Heimatlandes ein bisschen näher zu bringen. Dazu wurde das eingebundene Buch der Mutti verwendet und die Rezepte wurden oft eins zu eins daraus übernommen. Entstanden ist dabei ein durch und durch erfolgreiches Konzept, welches von den Berlinern gefeiert wird und bereits mehrfach kopiert wurde.

Ein wichtiger Punkt, der zu diesem Erfolg beigetragen hat ist auch das einzigartige Design und die Freundlichkeit, welche von Mitarbeitern immer wieder an den Tag gelegt wird – jeder neue Mitarbeiter muss tagelange Schulungen absolvieren und wird persönlich durch die Familienmitglieder eingelernt, um die Themen Kundennähe und Kundenzufriedenheit zu lernen und zu vertiefen. LIEBE – Einer der Erfolgsfaktoren von UMAMI. Damit hat man sich in die Herzen der Berliner gekocht.

Der Gründer Tuyen Pham und seine Geschwister investieren viel Herzblut, Kraft und Kapital um UMAMI Leben und Liebe einzuhauchen. Sie sind als Migranten vor 30 Jahren nahe des Kotbusser Tors aufgewachsen. Der Weg, in Deutschland Fuß zu fassen, war für sie wie für viele andere nicht leicht, heute jedoch sind sie vollkommen in ihrer zweiten Heimat Deutschland, in Berlin angekommen. Und genau so, wie sich die Gründer in Berlin zuhause fühlen, sollen sich die Gäste im Umami fühlen.

Dieses Gefühl drückt sich nun auf neue besondere Weise im MAISON UMAMI aus - obwohl die Umbaumaßnahmen am Restaurant von Höhen und Tiefen, sowie von unerwarteten Herausforderungen geprägt waren.

All diese Herausforderungen hat das junge Team der LIINE Agency letztlich meistern können. Die Agentur ist ein Zusammenschluss von jungen Designern, Fotografen und Marketingspezialisten. Über mehrere kleine Aufträge ist die Agentur auf UMAMI aufmerksam geworden. Vom beschaulichen Weimar in die weite Welt. Der Start ist steil und der Weg schwer, aber Wille, Wissen und Leidenschaft vorhanden.

Für das Umami hat LIINE neben einem Innendesign mit außergewöhnlichen Flair auch ein individuelles Logo sowie den Internetauftritt gestaltet, und somit die Philosophie und das Konzept von MAISON UMAMI neu definiert.

Das wichtigste Element bleibt jedoch bestehen: Die Liebe, die jeder Gast auch beim Besuch im MAISON UMAMI durch die Atmosphäre, den Service und letztlich durch die leckeren, von Mutti gezauberten Gerichte, erfährt.

MAISON UMAMI bietet indochinesische Gerichte an und ist seit geraumer Zeit der Insider unter den Berlinern. Als neugedachtes asiatisches Restaurant der 50er Jahre darf sich die Restaurantkette als eine der bekanntesten im berliner Raum schätzen.
Am Anfang von UMAMI stand die Idee eines Einwanderers, seinen neuen Nachbarn den Geschmack seines Heimatlandes ein bisschen näher zu bringen. Dazu wurde das eingebundene Buch der Mutti verwendet und die Rezepte wurden oft eins zu eins daraus übernommen. Entstanden ist dabei ein durch und durch erfolgreiches Konzept, welches von den Berlinern gefeiert wird und bereits mehrfach kopiert wurde.

Ein wichtiger Punkt, der zu diesem Erfolg beigetragen hat ist auch das einzigartige Design und die Freundlichkeit, welche von Mitarbeitern immer wieder an den Tag gelegt wird – jeder neue Mitarbeiter muss tagelange Schulungen absolvieren und wird persönlich durch die Familienmitglieder eingelernt, um die Themen Kundennähe und Kundenzufriedenheit zu lernen und zu vertiefen. LIEBE – Einer der Erfolgsfaktoren von UMAMI. Damit hat man sich in die Herzen der Berliner gekocht.

Der Gründer Tuyen Pham und seine Geschwister investieren viel Herzblut, Kraft und Kapital um UMAMI Leben und Liebe einzuhauchen. Sie sind als Migranten vor 30 Jahren nahe des Kotbusser Tors aufgewachsen. Der Weg, in Deutschland Fuß zu fassen, war für sie wie für viele andere nicht leicht, heute jedoch sind sie vollkommen in ihrer zweiten Heimat Deutschland, in Berlin angekommen. Und genau so, wie sich die Gründer in Berlin zuhause fühlen, sollen sich die Gäste im Umami fühlen.

Dieses Gefühl drückt sich nun auf neue besondere Weise im MAISON UMAMI aus - obwohl die Umbaumaßnahmen am Restaurant von Höhen und Tiefen, sowie von unerwarteten Herausforderungen geprägt waren.

All diese Herausforderungen hat das junge Team der LIINE Agency letztlich meistern können. Die Agentur ist ein Zusammenschluss von jungen Designern, Fotografen und Marketingspezialisten. Über mehrere kleine Aufträge ist die Agentur auf UMAMI aufmerksam geworden. Vom beschaulichen Weimar in die weite Welt. Der Start ist steil und der Weg schwer, aber Wille, Wissen und Leidenschaft vorhanden.

Für das Umami hat LIINE neben einem Innendesign mit außergewöhnlichen Flair auch ein individuelles Logo sowie den Internetauftritt gestaltet, und somit die Philosophie und das Konzept von MAISON UMAMI neu definiert.

Das wichtigste Element bleibt jedoch bestehen: Die Liebe, die jeder Gast auch beim Besuch im MAISON UMAMI durch die Atmosphäre, den Service und letztlich durch die leckeren, von Mutti gezauberten Gerichte, erfährt.

MAISON UMAMI bietet indochinesische Gerichte an und ist seit geraumer Zeit der Insider unter den Berlinern. Als neugedachtes asiatisches Restaurant der 50er Jahre darf sich die Restaurantkette als eine der bekanntesten im berliner Raum schätzen.

Volltext nach Login