Le Matin

Switch to desktop

Tasting DO Pla i Llevant in Berlin

Am 4. April 2018 stellt die DO Pla i Llevant (Denominación de Origen) der Insel Mallorca Weine aus dem östlichen Teil der Insel vor. Das Besondere an diesem Weinanbaugebiet ist die größere Anzahl an zugelassener Rebsorten. Innerhalb kurzer Zeit haben die Winzer aus dieser Region durch besondere Verschnitte eine Reihe an Kultweinen hervorgebracht. Neben den autochthonen mallorquinischen Sorten, finden sich in diesem Anbaugebiet auch internationale Varietäten.

Seit der Gründung der DO Pla i Llevant im Jahr 1999 haben Weine aus dieser Region weltweit für Aufsehen gesorgt. Das mediterrane Klima und die Höhe der Weinberge, die sich auf weniger als 100 Metern über dem Meeresspiegel bewegen, sorgen für eine besondere Qualität. Der Boden, das Klima, der Jahrgang und die Arbeit der Winzer, die in dieser Region zum Teil eine über 100jährige Familien-Tradition bewahren, spielen beim Anbau eine wichtige Rolle. Dabei stellt jede Rebsorte andere Anforderungen an den Winzer und es gehört zur großen Kunst des Weinmachens, diese Vorlieben zu erkennen und das Beste aus den einzelnen Sorten heraus zu kitzeln.
Am 4. April 2018 stellt die DO Pla i Llevant (Denominación de Origen) der Insel Mallorca Weine aus dem östlichen Teil der Insel vor. Das Besondere an diesem Weinanbaugebiet ist die größere Anzahl an zugelassener Rebsorten. Innerhalb kurzer Zeit haben die Winzer aus dieser Region durch besondere Verschnitte eine Reihe an Kultweinen hervorgebracht. Neben den autochthonen mallorquinischen Sorten, finden sich in diesem Anbaugebiet auch internationale Varietäten.

Seit der Gründung der DO Pla i Llevant im Jahr 1999 haben Weine aus dieser Region weltweit für Aufsehen gesorgt. Das mediterrane Klima und die Höhe der Weinberge, die sich auf weniger als 100 Metern über dem Meeresspiegel bewegen, sorgen für eine besondere Qualität. Der Boden, das Klima, der Jahrgang und die Arbeit der Winzer, die in dieser Region zum Teil eine über 100jährige Familien-Tradition bewahren, spielen beim Anbau eine wichtige Rolle. Dabei stellt jede Rebsorte andere Anforderungen an den Winzer und es gehört zur großen Kunst des Weinmachens, diese Vorlieben zu erkennen und das Beste aus den einzelnen Sorten heraus zu kitzeln.

Mallorca ist weiß, rot, rosé und schaumig – Bei der Weinvorstellung der DO Pla i Llevant in Berlin entdeckt der Gaumen Mallorca in einem Weinglas

Die Weine der DO Pla i Llevant sind mittelschwer und gleichzeitig frisch und fröhlich. Grund dafür ist das Meeresklima und die hohe Zahl an Sonnenstunden. Diese Weine unterscheiden sich von allen europäischen Weinen durch ihren komplexen und strukturierten Geschmack.

Schätzungen gehen davon aus, dass weltweit bis zu 16.000 Rebsorten angebaut werden. Alleine in Spanien sind weit über 250 verschiedene Sorten bekannt.

Bei der DO Pla i Llevant sind folgende Rebsorten autorisiert:

Weiße Trauben u.a.: Chardonnay, Moscatel, Parellada, Riesling, Viognier und die autochthonen Premsal Blanc i Giró Ros.

Rote Traube u.a.: Cabernet Sauvignon, Merlot, Monastrell, Pinot Noir, Tempranillo und
die autochthonen Callet, Mantonegro, Fogoneu und Gorgollassa.

Von den 13 Kellereien und 71 Winzern, die auf 444 Hektar zur DO Pla i Llevant gehören
werden folgende Kellereien ihre Weine präsentieren:
- Bodegas Miquel Oliver
- Bodegas Miquel Gelabert
- Bodegas Bordoy
- Bodegas Pere Seda
- Vi d’Auba
- Bodegas Vi Rei
- Butxet

ÜBER DO PLA I LLEVANT
Die DO Pla i Llevant wurde im Jahr 1999 gegründet. Sie umfasst 18 Regionen Mallorcas:
Algaida, Ariany, Artá, Campos, Capdepera, Felanic, Llucmajor, Manacor, Maria de la Salut,
Montuïri, Muro, Petra, Porreres, Sant Joan, Sant Llorenç des Cardassar, Santa Margalida,
Sineu und Vilafranca de Bonany. Aktuell gehören 13 Kellereien und 72 Winzer zur DO, die
auf ca. 444 Hektar Weinanbau betreiben.

Volltext nach Login