Le Matin

Switch to desktop

Das Vox Restaurant verzichtet auf industriellen Zucker

Passend zum neuen Jahr setzt das Vox gute Vorsätze in die Tat um: Das Restaurant des Grand Hyatt Berlin verzichtet ab Januar 2018 gänzlich auf den Einsatz von raffiniertem Zucker. Es werden zudem bewusst nur Obstsorten verwendet, die einen eher niedrigen Anteil an Fruchtzucker enthalten. Am 25. Januar 2018 stellte das Restaurant sein neues Konzept vor. Mit dabei war Moderatorin und Autorin Anastasia Zampounidis. Gleichzeitig feiert das Vox in diesem Jahr seinen 20sten Geburtstag.

Gesundheitsbewusst kochen ohne auf den Vox-Stil zu verzichten. Das Restaurant am Potsdamer Platz zeigt, dass man auch ohne den Einsatz von raffiniertem Zucker Gerichte auf hohem Niveau zubereiten kann. Diesem Anspruch wird das Vox durch die Experimentierfreudigkeit seiner Köche gerecht: Anstelle von raffiniertem Zucker setzt das Restaurant um Chefkoch Florian Peters auf natürliche Ersatzprodukte: Birkenzucker, Kokosblütenzucker, Muscovadozucker (reiner Rohrzucker), Agavensirup, Honig und Palmzucker. Sushireis wird beispielsweise mit Birkenzucker gekocht, Feigensenf gegen Tomatenchutney und Quittenpürree getauscht und das Ceasardressing stellt das Team mit Joghurt, Kapern, Senf, Zitrone, Knoblauch und Parmesan her.
Passend zum neuen Jahr setzt das Vox gute Vorsätze in die Tat um: Das Restaurant des Grand Hyatt Berlin verzichtet ab Januar 2018 gänzlich auf den Einsatz von raffiniertem Zucker. Es werden zudem bewusst nur Obstsorten verwendet, die einen eher niedrigen Anteil an Fruchtzucker enthalten. Am 25. Januar 2018 stellte das Restaurant sein neues Konzept vor. Mit dabei war Moderatorin und Autorin Anastasia Zampounidis. Gleichzeitig feiert das Vox in diesem Jahr seinen 20sten Geburtstag.

Gesundheitsbewusst kochen ohne auf den Vox-Stil zu verzichten. Das Restaurant am Potsdamer Platz zeigt, dass man auch ohne den Einsatz von raffiniertem Zucker Gerichte auf hohem Niveau zubereiten kann. Diesem Anspruch wird das Vox durch die Experimentierfreudigkeit seiner Köche gerecht: Anstelle von raffiniertem Zucker setzt das Restaurant um Chefkoch Florian Peters auf natürliche Ersatzprodukte: Birkenzucker, Kokosblütenzucker, Muscovadozucker (reiner Rohrzucker), Agavensirup, Honig und Palmzucker. Sushireis wird beispielsweise mit Birkenzucker gekocht, Feigensenf gegen Tomatenchutney und Quittenpürree getauscht und das Ceasardressing stellt das Team mit Joghurt, Kapern, Senf, Zitrone, Knoblauch und Parmesan her.

Autorin Anastasia Zampounidis ist Botschafterin des Konzeptes

Der Wechsel gilt für alle Bereiche der Karte – von den À-la-carte-Gerichten bis zur Sushi-Auswahl. Das Vox bleibt dabei weiterhin seinem Stil treu, serviert regionale und saisonale Produkte, die durch internationale Einflüsse verfeinert werden, sowie authentisches Sushi. Zusätzlich wird es immer ein Gericht auf der Karte geben, das darüber hinaus auf alle Formen von Zucker verzichtet.

„Mit diesem spannenden Schritt möchten wir ein Zeichen für einen gesunden Lebensstil setzen. Wir glauben fest daran, dass Körper und Geist immer nur so gut sein können, wie die Lebensmittel, die wir zu uns nehmen. Es ist bekannt, dass raffinierter Zucker gesundheitsschädliche Wirkungen hat und wir haben uns daher entschieden, diesen vollends von unserer Karte zu verbannen“, so Florian Peters.

Botschafterin des neuen Konzepts ist Moderatorin und Autorin Anastasia Zampounidis. Sie beschreibt in ihrem Buch „Für immer zuckerfrei“ wie sie dem Zucker vor über zehn Jahren abgeschworen hat. Außerdem präsentiert sie in ihrem Buch Rezepte, die zuckerfrei glücklich machen.

Auch beim Launch des neuen Konzepts am 25. Januar 2018 um 17.30 Uhr war Zampounidis zu Gast. Chefkoch Florian Peters stellte an diesem Abend das neue Programm vor und eröffnete die Live-Cooking Stationen. Dort konnte sich jeder Gast davon überzeugen, dass zuckerfrei und köstlich perfekt zusammenpassen.

Reservierung unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder telefonisch unter +49 30 2553 1555. Grand Hyatt Berlin am Marlene-Dietrich Platz 2, 10785 Berlin, Tel. +49 30 2553 1572.

Über Grand Hyatt Berlin
Im Herzen Berlins am Potsdamer Platz findet sich das Grand Hyatt Berlin mit 342 Zimmern in direkter Nähe zu Sehenswürdigkeiten, Museen und Shopping. Innovatives Design, hochwertige Naturmaterialien und zeitgenössische Kunst zeichnen das Fünf-Sterne-Hotel aus. Es verfügt über einen großen Pool und Spa über den Dächern Berlins, das Restaurant Vox mit Showküche und Sushibar, das Restaurant Tizian mit italienischer Küche, die Vox Bar mit einer Whiskyauswahl von mehr als 300 Sorten sowie die Jamboree Bar mit innovativen Cocktails zu Sounds der 80er. Reservierungen für Grand Hyatt Berlin telefonisch unter +49 30 2553 1234 oder über berlin.grand.hyatt.com.

Über Grand Hyatt
Die Grand Hyatt Hotels machen jeden Moment zu etwas Außergewöhnlichem. Das Erleben von Erfahrungen jenseits der Erwartungen steht hier im Mittelpunkt. Gelegen an den Drehkreuzen der lokalen Kultur und dem globalen Business – mitten in zentralen Gateway-Städten und Ressort-Destinationen rund um die Welt – wurde jedes Grand Hyatt Hotel einzigartig designt, um die jeweilige Umgebung widerzuspiegeln. Gleichzeitig sind die Häuser Knotenpunkte für Reisende und Einheimische gleichermaßen. Die Brand zeichnet sich durch ein großartiges Angebot aus – wie der Superior Service für Gäste, First-Class Unterkünfte und eine große Fülle an optionalen Services. Inmitten einer multikulturellen Kulisse aus außergewöhnlicher Architektur und innovativem Design bestechen Grand Hyatt Hotels durch einfallsreiche Restaurants, luxuriöse Spas, Fitness Center und Business- sowie Meetingräume. Durch das Engagement jeden Tag „grand“ zu leben, stehen Grand Hyatt Hotels für unvergessliche Momente. Für weitere Informationen oder für Reservierungen besuchen Sie die Homepage grandhyatt.com. Folgen Sie @GrandHyatt auf Facebook und Instagram, #GoGrand.

Volltext nach Login