Le Matin

Switch to desktop

Havelland Express feiert sein 25-jähriges Bestehen

Von überall her – aber ganz nah dran – Das Motto von Havellandexpress überzeugt die Profis seit 25 Jahren.

Am 9. Oktober luden Michael Kunzmann und sein Stiefvater Horst-Bernd Paech Freunde, Partner und Kunden zum zweiten Themenabend der 25 Jahr-Feier auf das Betriebsgelände in Tempelhof ein. Die kulinarische Betreuung stand unter professionellen Ägide des Teams der „Farm Katerbow“ (mit ihrem Havelländer Apfelschwein) und des Hamburger Gastronomie-Partners „Bullerei“ von Tim Mälzer und „Deck 7“ des Sternekochs Karl-Heinz Hauser auf dem Süllberg sowie dem „Thai Fresh Express“ und des Hamburger Restaurants „Heldenplatz“. Der Kabeljau mit Süßkartoffelpüree und der Schweinebauch sous vide 36 Stunden überzeugten ob ihrer Raffinesse und Aromenspiels. Daneben standen – exotische - thailändische Köstlichkeiten (Obst) auf dem Programm des Abends.
Havelland Express nimmt sich das Motto des italienischen Slow-Food-Begründers, Carlo Petrini, zu Herzen: „Alles was ich esse, wird ein Teil von mir, und ich möchte mir gründlich aussuchen, was ein Teil von mir wird“. Übersetzt heißt das: gut, sauber und gerecht. Im Nachgang des Mauerfalls nutzten Kunzmann und Paech die Gunst der Stunde, um Berlin und sein Umland auch kulinarisch wieder zu vereinen und die Wertschätzung für exzellente Produkte aus der Region zu heben. Das ist ihnen, der Erfolg gibt ihnen recht, in den letzten 25 Jahren hervorragend gelungen. „Wir sind Händler, ticken aber wie Produzenten und übernehmen dabei Verantwortung für Natur, Tier und Ressourcen“, erklärt Havelland Express Geschäftsführer Michael Kunzmann. Deshalb wird äußerst viel Wert auf nachhaltig produzierte, unverfälschte Lebensmittel gelegt. Dazu zählen eine ressourcenschonende Landwirtschaft ebenso wie artgerechte Tierhaltung und der selbstverständliche Verzicht auf Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel. Transparenz und Herkunft sind ebenfalls unverzichtbare Komponenten des Firmenleitbildes. Geschäftsführer Kunzmann fasst es so zusammen: „Hochwertige Lebensmittel können nur aus intakten Landschaften und von gesunden Tieren stammen. Das bleibt unser Grundsatz.“
Von überall her – aber ganz nah dran – Das Motto von Havellandexpress überzeugt die Profis seit 25 Jahren.

Am 9. Oktober luden Michael Kunzmann und sein Stiefvater Horst-Bernd Paech Freunde, Partner und Kunden zum zweiten Themenabend der 25 Jahr-Feier auf das Betriebsgelände in Tempelhof ein. Die kulinarische Betreuung stand unter professionellen Ägide des Teams der „Farm Katerbow“ (mit ihrem Havelländer Apfelschwein) und des Hamburger Gastronomie-Partners „Bullerei“ von Tim Mälzer und „Deck 7“ des Sternekochs Karl-Heinz Hauser auf dem Süllberg sowie dem „Thai Fresh Express“ und des Hamburger Restaurants „Heldenplatz“. Der Kabeljau mit Süßkartoffelpüree und der Schweinebauch sous vide 36 Stunden überzeugten ob ihrer Raffinesse und Aromenspiels. Daneben standen – exotische - thailändische Köstlichkeiten (Obst) auf dem Programm des Abends.
Havelland Express nimmt sich das Motto des italienischen Slow-Food-Begründers, Carlo Petrini, zu Herzen: „Alles was ich esse, wird ein Teil von mir, und ich möchte mir gründlich aussuchen, was ein Teil von mir wird“. Übersetzt heißt das: gut, sauber und gerecht. Im Nachgang des Mauerfalls nutzten Kunzmann und Paech die Gunst der Stunde, um Berlin und sein Umland auch kulinarisch wieder zu vereinen und die Wertschätzung für exzellente Produkte aus der Region zu heben. Das ist ihnen, der Erfolg gibt ihnen recht, in den letzten 25 Jahren hervorragend gelungen. „Wir sind Händler, ticken aber wie Produzenten und übernehmen dabei Verantwortung für Natur, Tier und Ressourcen“, erklärt Havelland Express Geschäftsführer Michael Kunzmann. Deshalb wird äußerst viel Wert auf nachhaltig produzierte, unverfälschte Lebensmittel gelegt. Dazu zählen eine ressourcenschonende Landwirtschaft ebenso wie artgerechte Tierhaltung und der selbstverständliche Verzicht auf Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel. Transparenz und Herkunft sind ebenfalls unverzichtbare Komponenten des Firmenleitbildes. Geschäftsführer Kunzmann fasst es so zusammen: „Hochwertige Lebensmittel können nur aus intakten Landschaften und von gesunden Tieren stammen. Das bleibt unser Grundsatz.“

„Absolute Frische mit einzigartiger Herkunft“:
Havelland Express feiert 25 Jahre gute Lebensmittel mit Charakter

Im Jahr 1992 gründeten Michael Kunzmann und sein Stiefvater Horst-Bernd Paech Havelland Express mit einem Lieferwagen und einer Kühlzelle am Schwielowsee nahe Werder an der Havel. Sie verband die Motivation, Berlin und sein Umland auch kulinarisch wieder zu vereinen. Brandenburg gilt traditionell als Speckgürtel und Gemüsegarten Berlins. Die durch die Teilung Deutschlands unterbrochenen Strukturen wollten sie mit Begeisterung für hochwertige Produkte aus der Region neu beleben. Heute ist Havelland Express der größte Lieferant für regionale Lebensmittel in der Region Berlin.

Berlin, im Oktober 2017 – „Alles was ich esse, wird ein Teil von mir, und ich möchte mir gründlich aussuchen, was ein Teil von mir wird“. So definierte Carlo Petrini, Gründer der ursprünglich aus Italien stammenden Slow-Food-Bewegung, den Maßstab hochwertiger Lebensmittel. „Buono, pulito e giusto“ – gut, sauber und gerecht – diesen Grundsätzen fühlt sich Havelland Express verbunden.

Die Region und die in Brandenburg nachhaltig erzeugten Produkte sollen gezielt gefördert werden. „Wir sind Händler, ticken aber wie Produzenten und übernehmen dabei Verantwortung für Natur, Tier und Ressourcen“, erklärt Havelland Express Geschäftsführer Michael Kunzmann. Mit dieser Vision ist das Unternehmen stetig gewachsen und hat sich zunehmend auf nachhaltig produzierte, unverfälschte und frische Lebensmittel spezialisiert. Das Sortiment umfasst Fleisch, Fisch, Schalen- und Krustentiere, Gemüse und Obst sowie Molkereiprodukte und Feinkost.

Respekt für Mensch, Tier und Umwelt
Das Wissen um den Ursprung von Lebensmitteln spielt für das Einkaufsteam eine zentrale Rolle. So gibt Havelland Express ein Herkunftsversprechen: „Die Produkte haben eine Geschichte, und ihre Herkunft ist jederzeit transparent“, erklärt Michael Kunzmann seine Philosophie. „Wir arbeiten nur mit Partnern zusammen, die unsere Werte teilen.“ Dies sind etwa ressourcenschonende Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und der Verzicht auf Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel. Kurze Wege garantieren zudem die Frische der regionalen Erzeugnisse. So nah wie möglich – lautet deshalb die Devise der beiden Inhaber. „Im Vordergrund steht immer die Qualität“, sagt Michael Kunzmann, „im Anschluss suchen wir die kürzesten Wege.“ Havelland Express betreibt in Berlin eines der modernsten Logistik-Zentren Europas mit eigener GPS-Flotte.

Nachhaltig und traditionell: Eigene Herstellung
Havelland Express setzt sich für den Erhalt regionaler Tierarten und Geschmacksvielfalt ein. In Kooperation mit ausgesuchten Produzenten werden in eigener Herstellung regionale Spezialitäten für höchste kulinarische Ansprüche entwickelt wie das Havelländer Apfelschwein oder das Ruppiner Weidelamm. Das Beelitzer Kaninchen sowie Kräuter aus Werder sind bereits seit dem Jahr 1993 im Programm. Der Qualitäts-Händler sichert eine artgerechte Aufzucht auf saftigen Brandenburger Weiden und die volle Transparenz bis zur Geburt zu. Viele der regionalen Produkte wie das Beelitzer Kaninchen, die Brandenburger Landente oder das Saalower Kräuterschwein sind in den letzten 25 Jahren zu Traditionsmarken geworden.

Für die gehobene Gastronomie
Rund 60 Prozent der rund 1.000 Kunden sind 4- und 5-Sterne-Hotels. Von Fisch- und Fleischspezialitäten bis zu Obst und Gemüse ist das Vollsortiment von Havelland Express auf die besonderen Anforderungen der gehobenen Gastronomie abgestimmt, was Verfügbarkeit, Preis-Leistung und Lieferservice angeht. Die Mitarbeiter kommen selbst aus der gehobenen Hotellerie und Gastronomie und kennen die spezifischen Anforderungen der Kunden im Premiumsegment. Neben dem regionalen Schwerpunkt bietet Havelland Express heute ausgewählte Lebensmittel aus 180 Ländern an. Modernste Transport- und Kühllogistik garantiert, dass jeder der 3.000 Artikel aus 180 Ländern immer in bester Qualität ans Ziel gelangt. Unabhängige Zertifizierungen nach ISO und dem Umweltmanagement-System EMAS sowie das Gütesiegel Green Label belegen dies.

Guter Geschmack ist zeitlos
„Wir können nicht in die Sterne gucken“, lacht Michael Kunzmann, „aber wir wissen, dass unsere Kunden unsere Begeisterung für guten Geschmack schätzen. Hochwertige Lebensmittel können nur aus intakten Landschaften und von gesunden Tieren stammen. Das bleibt unser Grundsatz.“

Volltext nach Login

Am 9. Oktober luden Michael Kunzmann und sein Stiefvater Horst-Bernd Paech Freunde,
Partner und Kunden zum zweiten Themenabend der 25 Jahr-Feier auf das
Betriebsgelände in Tempelhof ein. Die kulinarische Betreuung stand unter
professionellen Ägide des Teams der „Farm Katerbow“ (mit ihrem
Havelländer Apfelschwein) und des Hamburger Gastronomie-Partners
„Bullerei“ von Tim Mälzer und „Deck 7“ des Sternekochs
Karl-Heinz Hauser auf dem Süllberg sowie dem „Thai Fresh Express“
und des Hamburger Restaurants „Heldenplatz“. Der Kabeljau mit
Süßkartoffelpüree und der Schweinebauch sous vide 36 Stunden
überzeugten ob ihrer Raffinesse und Aromenspiels. Daneben standen –
exotische - thailändische Köstlichkeiten (Obst) auf dem Programm des
Abends.


Havelland Express nimmt sich das Motto des italienischen Slow-Food-Begründers,
Carlo Petrini, zu Herzen: „Alles was ich esse, wird ein Teil von mir, und ich
möchte mir gründlich aussuchen, was ein Teil von mir wird“.
Übersetzt heißt das: gut, sauber und gerecht. Im Nachgang des Mauerfalls
nutzten Kunzmann und Paech die Gunst der Stunde, um Berlin und sein Umland auch
kulinarisch wieder zu vereinen und die Wertschätzung für exzellente
Produkte aus der Region zu heben. Das ist ihnen, der Erfolg gibt ihnen recht, in den
letzten 25 Jahren hervorragend gelungen. „Wir sind Händler, ticken aber
wie Produzenten und übernehmen dabei Verantwortung für Natur, Tier und
Ressourcen“, erklärt Havelland Express Geschäftsführer Michael
Kunzmann. Deshalb wird äußerst viel Wert auf nachhaltig produzierte,
unverfälschte Lebensmittel gelegt. Dazu zählen eine ressourcenschonende
Landwirtschaft ebenso wie artgerechte Tierhaltung und der selbstverständliche
Verzicht auf Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel. Transparenz und Herkunft sind
ebenfalls unverzichtbare Komponenten des Firmenleitbildes. Geschäftsführer
Kunzmann fasst es so zusammen: „Hochwertige Lebensmittel können nur aus
intakten Landschaften und von gesunden Tieren stammen. Das bleibt unser
Grundsatz.“