Le Matin

Switch to desktop

Sterneküche von Marco Müller aus dem Food-Truck für den guten Zweck

Zwei Wochen vor der Berlin Food Week gibt es am 1. Oktober einen Vorgeschmack beim Finale der European Street Food Awards in der Arena. Dabei geht es neben gutem Essen vor allem um den guten Zweck. Zwei-Sterne-Koch Marco Müller und das Team der Berlin Food Week betreiben gemeinsam einen eigenen Food-Truck – außer Konkurrenz. Für sein erstes Gericht, das er bei einem Street-Food-Event zubereitet, hat sich der Chefkoch des Restaurants Rutz etwas Besonderes einfallen lassen: er serviert Kinn vom Wollschwein mit Lärchenjoghurt und Waldpilzen – Street-Food meets Spitzenküche. Das Gericht wird auf einer Spendenbasis ab 5 Euro ausgegeben. Die Erlöse gehen zu 100% an das UN World Food Programme (WFP) unterstützt von Mastercard.

Bereits seit 2015 ist Mastercard Partner der Berlin Food Week. Die Kooperation auf den European Street Food Awards findet in diesem Jahr erstmalig statt, aber gemeinsame Aktionen für den guten Zweck haben Tradition. So spendet Mastercard jedes Jahr im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem UN World Food Programme eine Mahlzeit im Wert von 0,20 Euro für Schulkinder für jeden Teller, der bei den Berlin Food Week-Formaten Stadtmenü und im House of Food serviert wird. Diese Schulmahlzeiten geben den Kindern die Chance auf eine Zukunft ohne Hunger. Da gute und ausreichende Nahrung für viele Menschen leider keine Selbstverständlichkeit ist, unterstützt das Team der Berlin Food Week die Aktion tatkräftig und hilft bei der Organisation, Zubereitung und dem Verkauf. Unterstützung kommt auch von der Agentur M.I.L.K., die einen Food-Truck kostenfrei zur Verfügung stellt.

Zum Abschluss des Sommers ist der Bite Club Gastgeber des Finales der European Street Food Awards. Vom 30. September bis 1. Oktober präsentieren sich in der Arena, Eichenstrasse 4, die besten Food Trucks und Street Food Händler aus ganz Europa, begleitet von einem Rahmenprogramm.
Zwei Wochen vor der Berlin Food Week gibt es am 1. Oktober einen Vorgeschmack beim Finale der European Street Food Awards in der Arena. Dabei geht es neben gutem Essen vor allem um den guten Zweck. Zwei-Sterne-Koch Marco Müller und das Team der Berlin Food Week betreiben gemeinsam einen eigenen Food-Truck – außer Konkurrenz. Für sein erstes Gericht, das er bei einem Street-Food-Event zubereitet, hat sich der Chefkoch des Restaurants Rutz etwas Besonderes einfallen lassen: er serviert Kinn vom Wollschwein mit Lärchenjoghurt und Waldpilzen – Street-Food meets Spitzenküche. Das Gericht wird auf einer Spendenbasis ab 5 Euro ausgegeben. Die Erlöse gehen zu 100% an das UN World Food Programme (WFP) unterstützt von Mastercard.

Bereits seit 2015 ist Mastercard Partner der Berlin Food Week. Die Kooperation auf den European Street Food Awards findet in diesem Jahr erstmalig statt, aber gemeinsame Aktionen für den guten Zweck haben Tradition. So spendet Mastercard jedes Jahr im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem UN World Food Programme eine Mahlzeit im Wert von 0,20 Euro für Schulkinder für jeden Teller, der bei den Berlin Food Week-Formaten Stadtmenü und im House of Food serviert wird. Diese Schulmahlzeiten geben den Kindern die Chance auf eine Zukunft ohne Hunger. Da gute und ausreichende Nahrung für viele Menschen leider keine Selbstverständlichkeit ist, unterstützt das Team der Berlin Food Week die Aktion tatkräftig und hilft bei der Organisation, Zubereitung und dem Verkauf. Unterstützung kommt auch von der Agentur M.I.L.K., die einen Food-Truck kostenfrei zur Verfügung stellt.

Zum Abschluss des Sommers ist der Bite Club Gastgeber des Finales der European Street Food Awards. Vom 30. September bis 1. Oktober präsentieren sich in der Arena, Eichenstrasse 4, die besten Food Trucks und Street Food Händler aus ganz Europa, begleitet von einem Rahmenprogramm.

Zwei-Sterne-Koch Marco Müller kocht außer Konkurrenz beim Finale der European Street Food Awards am 1. Oktober
Alle Erlöse gehen an das UN World Food Programme unterstützt von Mastercard
Team der Berlin Food Week im Service und am Herd

Volltext nach Login