Le Matin

Switch to desktop

Bacardi Legacy Global Cocktail Competition 2017 zu gast in Berlin

Am gestrigen Abend war die Spannung im Berliner E-Werk nicht mehr zu steigern. Nach fast einer Woche zu Gast in Berlin, war die „BACARDÍ Familie“ jetzt hier versammelt um dem Höhepunkt entgegen zu fiebern. Nach weltweiten Nationalausscheiden traten am Sonntag die insgesamt 38 weltbesten Bartender zusammen. Die Kandidaten wurden durch Workshops, Seminare und Barbesuchen auf die Finalwoche in Berlin vorbereitet.



Am Montag war Christoph Henkel aus der „Shepheard Bar“ in Köln mit seinem Cocktail „Chapeau“ dran – einer Kreation aus Bacardi 8 Años, schwarzem Johannisbeeren Sirup, Balsamico Essig, Lakritz-Pulver und Salz. Christoph zeige eine überzeugende Performance in welcher er von „Entschleunigung“ sprach und sich an den Garten seiner Großeltern erinnerte welcher ihn zu dem Cocktail Führte. Er sprach von Respekt und von Gastfreundschaft was ihn zum Auftreten mit „Chapeau Claque“ veranlasste. Leider reichte es nicht für das finale der letzten Acht.

Am Dienstag trat die internationale Jury, bestehend aus Julie Reiner, Barbesitzerin in New York sowie gefeierte Mixologin und Branchen-Mentorin, Jose Sanchez Gavito, Maestro de Ron Bacardi und Jury-Mitglied der ersten Stunde, Gn Chan, Globaler Gewinner der Bacardi Legacy Cocktail Competition 2016 und Hidetsugu Ueno, Japans Meister im Cocktail-Mixen und „International Bartender of the Year“ by Tales of the Cocktail 2016 zusammen um unter den letzten acht den Gewinner zu küren.

 

Clarita

von Ran Van Ongevalle

2 Teile BACARDÍ Gran Reserva 8 Años Rum
1/3 Teil Amontillado Sherry
1 Bar-Löffel Crème de Cacao
2 Spritzer Absinth
1 Spritzer Kochsalzlösung

Methode:
Gerührt

Glas:
Coupette

Garnierung:
3 Tropfen Olivenöl

Die acht Finalisten in Berlin der diesjährigen Bacardi Legacy Global Cocktail Competition wurden am Montagabend bei einem Dinner bei Streetfood in der In-Location Musikbrauerei bekannt gegeben. Ich muss sagen, dass die Auswahl der einzelnen Location des gesamten Events in Berlin super exquisit ausgesucht war. Unter anderem von Dennis Wolf, Markenbotschafter BACARDÍ Deutschland.

Ins das große Finale hatten es dann geschafft:

Grace Tsai aus Taiwan mit ihrem Cocktail „Apóstol“, Hideyuki Saito aus Thailand mit seinem Cocktail „La Blanca“, Darren Miley aus Neuseeland mit seinem Cocktail „Admiral’s Salute“, Kentaro Satoh aus Japan mit seinen Cocktail „Mariel“, Conor Myers aus Irland mit seinem Cocktail „Electric Avenue“, Loreta Toska aus Griechenland mit ihrem Cocktail „Look for the Silver Lining“, Ran van Ongevalle aus Belgien und Dave Kerr aus Australien mit seinem Cocktail „The Viento“



Es war schon lange nach 23 Uhr, als Ran van Ongevalle aus der „The Pharmacy Bar“ in Knokke Heist in Belgien zum Sieger der Bacardi Legacy Global Cocktail Competition 2017 gekürt wurde.

Im großen Finale im E-Werk konnte der Belgier, der als Bartender und Teilnehmer der Bacardi Legacy in die Fußstapfen seines Vaters trat, einmal mehr mit der Präsentation seines Drinks „Clarita“ glänzen. Neben der Präsentation vor Publikum bewertete die Jury den Geschmack des Drinks sowie die in den letzten Monaten geführte Promotion Tour.

Die Kreation „Clarita“ ist nun der neue Bacardi Legacy Cocktail. Sein Erschaffer Ran van Ongevalle wählte den Bacardi Ocho als Basis. Hinzukommen Amontillado Sherry, Crème de Cacao, Absinthe und eine Salzlösung. Die Garnitur in Form von drei Tropfen Olivenöl symbolisiert die Begriffe „Erbe, Familie und Tradition“, die der Cocktail verkörpern soll.

Über ein Jahr lang wird Ran van Ongevalle von Bacardi beim Erreichen seiner Karriereziele unterstützt. Außerdem bringt das für seinen Rum populäre Familienunternehmen den Cocktail „Clarita“ in die Bars der Welt.

Für die Kreation seines Drinks hat sich Ran von “Heritage, Family and Tradition” inspirieren lassen. Eine passende Idee, denn Ran tritt in mehrfacher Hinsicht in die Fußstapfen seines Vaters – nicht nur als Bartender, sondern auch als BACARDÍ Legacy Teilnehmer. Rans Entscheidung, den gleichen Beruf wie sein Vater zu ergreifen, unterstreicht den anhaltenden Trend des Bartending als erstrebenswertes Berufsziel. Seinen Drink Clarita hat Ran kreiert, um eine „Familie von Aromen“ zu vereinen – in der Art eines Maestro de Ron und im Sinne eines wahren BACARDÍ Legacy Cocktails.

"Es ist überwältigend", so Ran nach der Verkündung. "Es fühlt sich an, als würde ich mit diesem Sieg meine Familie ehren. Wir hatten eine unglaublich tolle Woche zusammen. Das Finale gewonnen zu haben, muss ich erst einmal verarbeiten. Die Trophäe ist verdammt schwer, aber ich werde sie nicht aus der Hand geben!“

Als Preis erhält Ran eine einjährige Unterstützung seiner Barkeeper-Karriere durch BACARDÍ. Dabei bekommt er Möglichkeiten geboten, um seine Karriereziele zu erreichen, weltweite Anerkennung für seinen Drink und eine Plattform, um seinen Cocktail Clarita in den besten Bars der Welt zu servieren.



Diese Woche war ein einmaliges Erlebnis. Ein Erfahrung die jeder Bartender mitgemacht haben muss.


Zusammenfassung des Wettbewerbs – die BACARDÍ Legacy Cocktail Competition 2017

Im inzwischen neunten Jahr gilt die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition als weltweit größter Cocktail-Wettbewerb einer einzelnen Marke. Tausende von Einsendungen sind während der einjährigen nationalen Vorrunden eingegangen, die 38 außergewöhnliche Bartender nach Berlin und davon acht in das globale Finale am 23. Mai 2017 gebracht haben.

Die letzten acht Jahre der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition haben moderne Cocktail-Klassiker wie The Mulato Daisy, The Knight Cup, Maid in Cuba und natürlich Venceremos, Gn Chans Sieger-Cocktail aus dem letzten Jahr, hervorgebracht. Diese Drinks stehen nun in den Barkarten auf der ganzen Welt.

Die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition hat sich zum Ziel gesetzt, die Karrieren aller Finalisten zu fördern, und die diesjährige Finalwoche in Berlin war dabei keine Ausnahme. Denn vor dem Grand Final bot BACARDÍ der ausgewählten Finalisten-Gruppe aus 38 talentierten Bartendern eine Woche voller Workshops und Wettkämpfe, die sie an den angesagtesten Berliner Locations mit den Legenden der Bartender-Welt zusammenbrachte. Führende Persönlichkeiten der Getränkeindustrie hielten die Workshops ab, um die Fähigkeiten der Finalisten zu verfeinern, bevor sie ihre eigene Interpretation eines modernen BACARDÍ Cocktail-Klassikers präsentierten. Anschließend wählte die Jury acht Finalisten aus, die dann im Grand Final ihren Cocktail vor einem Publikum aus geladenen Gästen und einer weiteren Fach-Jury präsentierten.

Jeder Finalist verbrachte mehrere Monate damit, seinen Legacy Cocktail zu perfektionieren und zu promoten – in der Hoffnung, dass seine Kreation sich neben BACARDÍ Klassikern wie den BACARDÍ Mojito, den BACARDÍ Daiquirí und den BACARDÍ Cuba Libre einreiht. In diesem Jahr durften die Teilnehmer ihre Cocktails nicht nur mit dem BACARDÍ Carta Blanca und dem BACARDÍ Carta Oro, sondern zum ersten Mal auch mit dem BACARDÍ Gran Reserva 8 Años kreieren.



Die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition kommt 2018 nach Mexico City

2018 reist die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition nach Mexico City. Die lateinamerikanische Metropole wird als eine der Cocktail-Hauptstädte immer bekannter.

Wir freuen uns, die weltbesten Barkeeper in diese unglaubliche Stadt zu holen und Mexikos Bartender-Community außergewöhnliche, lehrreiche Erlebnisse mit weltweit renommierten Bar-Legenden zu bieten.

Dass das Grand Final zum ersten Mal nach Südamerika kommt, ist eine fantastische Möglichkeit, das zehnte Jahr der BACARDÍ Legacy, die starke Verbindung von BACARDÍ und Mexiko sowie die lateinamerikanische Kultur und Leidenschaft zu feiern.

Volltext nach Login