Le Matin

Switch to desktop

Maximilian Schultz ist Next Chef 2017

Erfolgsstorys werden auf der INTERNORGA geschrieben. Heute stand die Leitmesse für den gesamten Außer-Haus-Markt ganz im Zeichen großer Wettkämpfe. In den Endrunden des Next Chef Award und der Giropizza d’Europa wurde um die Wette gekocht und gebacken. Nach mehrstündigen, spannenden Live-Finalshows stehen die Gewinner fest: Next Chef 2017 ist Maximilian Schultz, Küchenchef der Kochwerkstatt Wiesbaden, während sich Pizzabäcker Alessandro Gagliardi aus dem italienischen Levanto den Titel als Europameister Giropizza d’Europa sicherte.

Packendes Next Chef Award-Finale mit Johann Lafer

Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr, ging der Next Chef Award 2017 in die zweite Runde. 18 ausgewählte Jungköche kämpften bei den Live-Challenges auf der INTERNORGA um den Titel „Next Chef 2017“. Unter den Teilnehmern fanden sich Köche aus allen gastronomischen Bereichen wieder: vom Audi Betriebsrestaurant und dem traditionsreichen Restaurant ‚Zum schwarzen Kameel‘ in Österreich bis zum Hotel Sheraton in Hannover und Tim Mälzers Restaurant Bullerei. Die Aufgabe der sechs Finalisten bestand darin, das anspruchsvolle, von Starkoch Johann Lafer eigens für den Wettbewerb kreierte Hauptgericht alleine durch den Geschmack und den optischen Eindruck nachzukochen, ohne dabei Rezeptur oder Zutaten zu kennen. Der Starkoch wählte für das Gericht die Bestandteile französischer Steinbutt (Wildfang), Langustino, Spaghettini, indischer Curry aus Anapurma, Banane sowie Passionsfrucht.

 

Hamburg Messe und Congress / Ulrich Perrey

Am Ende konnte sich Nachwuchskoch Maximilian Schultz aus der Kochwerkstatt Wiesbaden in einem packenden Finale gegen die Konkurrenz durchsetzen. „Na klar hatte ich auf den Sieg gehofft, bin aber dennoch überrascht, es tatsächlich geschafft zu haben. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass ich mich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnte.“ Auf den 26-Jährigen warten zwei inspirierende Wochen auf einer Gourmet-Kreuzfahrt von „Mein Schiff“. Dort erhält er die Möglichkeit, mit einem Sterne-Koch zusammenzuarbeiten und von seiner Expertise zu lernen. Die Zweit- und Drittplatzierten Patrick Feldmann des Restaurants Waldhaus Reinbek und Alexander Riedel des Münchener Platzl Hotels dürfen sich auf ein Profi-Küchengerät von Pacojet sowie kostbare Messer von KAI freuen.

Der Wettbewerb wurde 2016 gemeinsam mit TV-Koch Johann Lafer ins Leben gerufen, um die Bandbreite und das Potenzial des Kochberufs hervorzuheben. „Mit dem Next Chef Award möchte ich junge Nachwuchsköche stärker fördern. Der Wettbewerb hat wieder einmal bewiesen, wie viel

Kreativität und Talent ambitionierte Jungköche mitbringen. Umso mehr Freude hat es mir bereitet, den Teilnehmern des Next Chef Awards beim Kochen zuzusehen und sie während der Wettkampftage auf der INTERNORGA zu begleiten. Mit ihrer großen Leidenschaft haben sie das
Fachpublikum begeistert und ihm gezeigt, wie abwechslungsreich der Kochberuf ist“, freut sich Johann Lafer. „Maximilian Schultz hat mich mit seinen Fertigkeiten, seinem Ideenreichtum und seinem Improvisationstalent beeindruckt. Ich bin mir sicher, dass wir von ihm noch viel hören werden.“

Die Jury des Next Chef Awards war auch in diesem Jahr prominent besetzt: Rupert Kien (sea chefs Cruise Worldwide), Ralf Kroschel (Volkswagen, Wolfsburg), Ralf J. Kutzner (Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais, Dresden), Thomas Martin (Jacobs Restaurant, Hamburg), Frédéric Morel (Se7en Oceans, Hamburg), Christoph Rüffer (Haerlin, Hamburg) und Lisl Wagner-Bacher (Landhaus Bacher, österr. Mautern).

Volltext nach Login