Le Matin

Switch to desktop

25 JAHRE GZSZ

Für den RTL-Dauerbrenner gab es gleich doppelten Grund zum Feiern. Deutschlands beliebteste Daily „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ hat nicht nur 25-jähriges Jubiläum gefeiert, sondern ist mit ihrer Jubiläumsfolge am Mittwochabend auch erfolgreich bei den Zuschauern gelandet.

Herausragende 20,1 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,66 Mio.) sahen die 6255. Folge in Spielfilmlänge, in der die Charaktere eine Achterbahn der Gefühle, von purer Romantik bis hin zu elendem Drama aushalten mussten. Damit holte der Quotenhit am Mittwochabend den Sieg in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. Insgesamt schalteten ab 19.40 Uhr 3,50 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (13,8 % MA) ein und verfolgten die dramatische Geschichte um Liebe, Betrug und eine Hochzeit.

Last Updated on Friday, 26 May 2017 09:26

Hits: 26

Read more...

GREGS TAGEBUCH – BÖSE FALLE

In GREGS TAGEBUCH – BÖSE FALLE, basierend auf der Rekord brechenden Gregs Tagebebuch - Buchreihe, geht ein Familienausflug zu Oma’s 90. Geburtstag katastrophal daneben – und alles dank Gregs neuestem Plan (endlich!) berühmt zu werden.

Ab Donnerstag, 1. Juni nur im Kino


Nach Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt! (OT: Diary of a Wimpy Kid; 2010), Gregs Tagebuch 2: Gibt’s Probleme? (OT: Diary of a Wimpy Kid 2: Rodrick Rules; 2011) und Gregs Tagebuch 3: Ich war’s nicht! (OT: Diary of a Wimpy Kid 3: Dog Days; 2012) ist Gregs Tagebuch 4 - Böse Falle! (OT: Diary of a Wimpy Kid 4: The Long Haul) kommt nun der vierte Film der Gregs-Tagebuch ins Kino.

Greg ist zurück auf der großen Leinwand. Bestsell- und Drehbuchautor Jeff Kinney hat heute den neuen Film GREGS TAGEBUCH - BÖSE FALLE! einem begeisterten Publikum im Filmpalast in Köln vorgestellt. Der vierte Teil der erfolgreichen Filmreihe konnte beim Publikum besonders durch seine sympathischen Figuren und durch seinen brillanten Humor punkten. Der Roadtrip der Familie Heffley, der in völligem Chaos endet, sorgte für eine extrem gute und ausgelassene Stimmung im Kinosaal. Die Fans tauchten sofort ein in die Welt von GREGS TAGEBUCH und schlossen Greg sowie seine gesamte Familie ins Herz.

Alle Gäste, ob groß oder klein, waren gespannt den neuen Film zu sehen und Jeff Kinney live auf der Bühne zu erleben. Mit seiner unnachahmlich lockeren Art nahm Jeff Kinney das Publikum für sich ein und beantwortete Fragen seiner Fans. Der bekannte RTL-Moderator Wolfram Kons führte durch die Veranstaltung. Im Anschluss organisierte 20th Century Fox in Zusammenarbeit mit dem Buchverlag Bastei Lübbe eine Autogrammstunde in der Mayerschen Buchhandlung. Hier konnten sich die Fans von GREGS TAGEBUCH ihre Bücher von Jeff Kinney signieren lassen und Bilder mit ihm machen.

Jeff Kinneys Buch wurde weltweit 180 Millionen mal verkauft. Und stand sage und schreibe 518 Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und es hält an.

Last Updated on Friday, 26 May 2017 00:42

Hits: 70

Read more...

Die 67. Verleihung des Deutschen Filmpreises Lola 2017

Heute Abend wurden die wichtigsten Preise für den deutschen Film in Berlin verliehen. Maren Ades mit "Toni Erdmann" gewann in den wichtigsten Kategorien mit dem Drehbuch, Regie und bester Film. Alle drei platzierte Lola´s gingen an Filme mit weiblichen Regisseurinnen.
Somit wurde die Lola ihrem Name nur gerecht.

Der Deutsche Filmpreis, LOLA, ist einer der renommiertesten Preise und mit insgesamt fast drei Millionen Euro Preisgeld der höchstdotierte deutsche Kulturpreis für den deutschen Film. Die LOLA wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, vergeben, nachdem die mehr als 1800 Mitglieder der Deutschen Filmakademie, die aus allen künstlerischen Sparten der Filmbranche stammen, über die Gewinner abgestimmt haben.

Die Moderation des Abends lag bei Jasmin Tabatabai. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie
in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
(BKM), produziert von der DFA Produktion. Das ZDF überträgt die Veranstaltung im
Berliner Palais am Funkturm aktuell heute Abend.

Last Updated on Monday, 01 May 2017 23:42

Hits: 121

Read more...

Deutscher Hörfilmpreis 2017 für "Familienfest" und "Nebel im August"

Der Deutsche Hörfilmpreis 2017 wurde am Dienstagabend in Berlin vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) vergeben. In der TV-Kategorie konnte sich das ZDF mit "Familienfest" durchsetzen. Den Preis nahm Christiane Müller vom ZDF gemeinsam mit UFA Fiction-Produzent Benjamin Benedict aus den Händen von Laudator Heikko Deutschmann entgegen. Die Filmbeschreiber von Audioskript wurden von Anke Nicolai, Frank Höhle und Yesim Erdogan vertreten. Vom Ensemble des Familiendramas kamen die Schauspieler Günther Maria Halmer, Michaela May und Barnaby Metschurat auf die Bühne.

Das Drama "Nebel im August" erhielt die Auszeichnung in der Kategorie Kino. Die Produzentin Prof. Regina Ziegler, ehemaliges Jury-Mitglied des Deutschen Hörfilmpreises, hielt die Laudatio und überreichte den Preis an Ulrich Limmer von der collina filmproduktion. An dessen Seite stand das Audiodeskriptions-Team von Hörfilm München, bestehend aus Sabine Ziehm, Ari Mog und Marion Hollerung. Das Filmteam wurde vertreten durch Regisseur Kai Wessel sowie die Schauspieler Ivo Pietzcker, Jule Hermann und David Bennent

Last Updated on Wednesday, 22 March 2017 14:48

Hits: 175

Read more...

LOMMBOCK feierte Weltpremiere in Köln

am Dienstag und Mittwoch feierte LOMMBOCK aufsehenerregende Weltpremiere im Kölner Cinedom mit über 700 Gästen und umjubelte Fanpremiere im Cineplex in Dettelbach mit rund 1600 Fans. Die Darsteller Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu, Alexandra Neldel, Wotan Wilke Möhring, Antoine Monot, Jr., Melanie Winiger, Dar Salim, der Regisseur und Drehbuchautor Christian Zübert sowie die Produzenten Tom Spieß, Ulf Israel und Sönke Wortmann sorgten für ausgelassene Stimmung auf dem Roten Teppich und beglückten ihre Fans mit Fotos und Autogrammen. Auch auf der Leinwand begeisterte LOMMBOCK die Premierengäste, so dass das Filmteam mit tosendem Applaus belohnt wurde. Nach der Vorführung luden Christoph Liedke und der Verleih Wild Bunch Germany zur Premierenfeier ins Bootshaus in Köln ein, an der auch Mehmet Scholl teilnahm.



Vor 15 Jahren landete Christian Zübert mit seinem Regiedebüt LAMMBOCK gleich einen großen Kinoerfolg. Seitdem verehrt eine riesige Fangemeinde den Film und die Stimmen nach einer Fortsetzung wurden immer lauter. Nun hat Zübert den Original Cast der Komödie, u.a. Moritz Bleibtreu als Kai und Lucas Gregorowicz als Stefan wieder versammelt, die im ersten Teil ihre Kunden der Pizzeria „Lammbock“ mit der berüchtigten Pizza Gourmet versorgten.

Last Updated on Saturday, 18 March 2017 00:05

Hits: 158

Read more...

DEUTSCHER FILMPREIS 2017: BEKANNTGABE DER NOMINIERUNGEN

Soeben wurden im Rahmen einer Pressekonferenz der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE in Berlin die Nominierungen für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2017 bekannt gegeben. Gemeinsam mit der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, haben Iris Berben, die Präsidentin der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE sowie Meret Becker als Vorstandsmitglied die Nominierungen in insgesamt 16 Kategorien verlesen. Die Ergebnisse finden Sie unter www.deutscher-filmpreis.de im Überblick. Die DEUTSCHE FILMAKADEMIE gratuliert allen nominierten Filmschaffenden sehr herzlich!



Der DEUTSCHE FILMPREIS wird am 28. April 2017 im Palais am Funkturm in Berlin verliehen. Die Show wird am gleichen Abend um 22:50 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Last Updated on Saturday, 18 March 2017 00:38

Hits: 167

Read more...

Deutschlandpremiere LION - DER LANGE WEG NACH HAUSE

In zwanzig Flugstunden einmal um die halbe Welt: am 20. Februar kam der Australier mit indischen Wurzeln, Saroo Brierley, dessen Autobiografie "Mein langer Weg nach Hause" dem Film LION – DER LANGE WEG NACH HAUSE zugrunde liegt, direkt aus Hobart in Tasmanien nach Berlin und war anlässlich der gestrigen Filmpremiere des für 6 Oscars® nominierten Films im Delphi Kino und für zahlreiche Pressetermine zum ersten Mal in Deutschland und Europa. Die ausverkaufte Premierenvorführung war ein voller Erfolg und die Emotionen im Publikum, darunter auch Katja Riemann und Tochter Paula, mit Händen zu greifen. Moderiert von Knut Elstermann sprach Saroo Brierley im Anschluss über seine dreijährige intensive Suche mit Google Earth nach seiner ersten Familie in Indien und das Wunder, wie er schließlich doch noch vertraute Landmarken entdeckte und den Weg zurück in seine erste Heimat fand. Am Nachmittag war Brierley Gast von Google in deren Berliner Hauptquartier, wo seine Reise mit den larger than life Großbildschirmen von ‚Liquid Galaxy‘ gezeigt wurde.

Last Updated on Thursday, 23 February 2017 02:20

Hits: 372

Read more...

Glanzvoller Abschluss der Berlinale 2017

Mit der Preisverleihung feierten die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin am Samstag, dem 18. Februar, ihren krönenden Abschluss .

Elf Tage lang zog das Festival das filmbegeisterte Publikum und die internationale Filmbranche in die Kinos und zu den vielfältigen Veranstaltungen. Seinen Ruf als größtes Publikumsfestival hat es wieder bestätigt: insgesamt wurden 334.471 Eintrittskarten verkauft. Mit über 7.000 Besucher*innen war auch das Programm von Berlinale Open House - mit den Berlinale Lounge Nights und zahlreichen Veranstaltungen - in der Audi Berlinale Lounge wieder ein Publikumsmagnet.

Die Berlinale und auch der European Film Market (EFM) blicken auf erfolgreiche Festivaltage zurück.
Mit 9.550 Fachbesucher*innen aus 108 Ländern an 192 Ständen wuchs der EFM in diesem Jahr wieder signifikant. Besonders erfreulich war der enorme Andrang bei den vielfältigen neuen Initiativen des EFM. Der erstmalig ausgerichtete „Berlinale Africa Hub“ hat sein Ziel, dem afrikanischen Filmschaffen eine aufmerksamkeitsstarke Plattform zu geben, erfüllt. Auch die Veranstaltungen im Rahmen von „EFM Horizon presented by Audi“, mit Fokus auf die Filmindustrie der Zukunft stießen auf großen Zuspruch.
Die „Drama Series Days“ gingen in erweiterter Form mit erneut gestiegenen Besucher*innenzahlen in die dritte Runde. Schließlich erwies sich auch der erste Länderschwerpunkt im EFM mit Mexiko als voller Erfolg.

Last Updated on Thursday, 23 February 2017 02:05

Hits: 439

Read more...

LOGAN – THE WOLVERINE Weltpremiere im Rahmen der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin

Mit der Weltpremiere von LOGAN – THE WOLVERINE erweisen die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin eine außergewöhnliche Hommage an den einzigartigen und unverwechselbaren Hugh Jackman in seiner letzten Rolle als ‚Logan’.

Kein anderer Schauspieler prägte einen Charakter so, wie es Hugh Jackman über die Jahre hinweg mit ‚Logan/ Wolverine’ gelang. In James Mangolds epischem Drama bringt Hugh Jackman in seinem ‚Logan’ eine neue, bisher unbekannte Seite zum Vorschein, die das beliebteste Mitglied des weltweit erfolgreichen X-Men-Universums aus dem Hause Marvel Comics in vollkommen neuem Licht erscheinen lässt. Mit Patrick Stewart als Professor X steht Jackman einer der ganz großen Kino- und Bühnencharakterdarsteller zur Seite. Auf dem innigen, im Laufe von nunmehr 17 Jahren gewachsenen Zusammenspiel der beiden und James Mangolds wuchtiger Bildsprache beruht die besondere Intensität von LOGAN – THE WOLVERINE. Darüber hinaus führt Mangold einen neuen Charakter ein, dargestellt von Nachwuchstalent Dafne Keen, der es dem Zuschauer ermöglicht, an Jackmans ‚Logan’ völlig neue Seiten zu entdecken.

Zu James Mangolds beeindruckendem Œuvre gehört der denkwürdige 3:10 TO YUMA („Todeszug nach Yuma“, 2007) ebenso wie THE WOLVERINE („Wolverine: Weg des Kriegers“, 2013) und WALK THE LINE („Walk the Line“, 2005). Mangold legt stets großen Wert darauf, mit seinen Filmen einzigartige Geschichten mit eindrucksvollem Cast zu erzählen, die er in außergewöhnlichen Bildern einfängt.

Last Updated on Thursday, 23 February 2017 02:10

Hits: 366

Read more...

99FIRE-FILMS-AWARD 2017

OSCAR® Preisträger Florian Gallenberger und Bettina Zimmermann überreichten heute Abend den Award für den „Besten Film“ 2017 im Berliner Admiralspalast. Vor mehr als 600 geladenen Gästen aus der Medien- & Filmbranche wurden in einer großen Preisverleihung die Gewinner in den Kategorien „Beste Idee“, „Beste Kamera“, „Bester Film“ und „360°“ gekürt. Die hochkarätig besetzte Jury, u.a. mit Schauspieler Mads Mikkelsen und EMMY® Preisträgerin Sonja Gerhardt, zeichneten den Kurzfilm „Glücklich“ des Berliner Kameramanns Christopher Dürkop als „Besten Film“ aus. Das Gewinnerteam, zu dem auch Schauspieler Raphaël Vogt gehört, darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 9.999€ freuen.

Die Herausforderung des von ratiopharm unterstützten Wettbewerbs: „Dreh einen exakt 99 Sekunden langen Kurzfilm in nur 99 Stunden“ – Dieser Herausforderung stellten sich im Jubiläumsjahr mehr als 3.500 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Thema lautete in diesem Jahr „Da gibt’s doch was...“ – Finde kreative Lösungen auf Herausforderungen des Alltags. Als Zusatzvorgabe galt es, kreativ den Zwillingsgedanken in die Filme einzubauen. Personen oder Gegenstände mussten doppelt vorkommen. Die Fachjury war sich einig, dass Christopher Dürkop diese Aufgabe am besten gelöst hat und kürte seinen Film einstimmig zum Sieger 2017.

Last Updated on Saturday, 18 February 2017 11:23

Hits: 445

Read more...

THOMAS STRITTMATTER PREIS 2017

Die Autorin Nora Fingscheidt hat den mit 20.000 Euro dotierten Thomas Strittmatter Preis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg für ihr Drehbuch „Systemsprenger“ gewonnen. Die Entscheidung für "Systemsprenger" unter drei nominierten Stoffen wurde von einer vierköpfigen Jury unter Leitung der Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader getroffen. Der zum 19. Mal vergebene Thomas Strittmatter Preis zeichnet während der Berlinale qualitativ hochwertige, noch unverfilmte Fernseh- oder Kino-Drehbücher aus. Von der Qualität des Werkes konnten sich die über 300 Gäste der feierlichen Preisübergabe in der Berliner Landesvertretung Baden-Württemberg überzeugen.
Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg: „Der baden-württembergische Thomas Strittmatter Preis ist nicht nur ein Qualitätssiegel, sondern durch sein Renommee auch die beste Voraussetzung dafür, dass ein anspruchsvolles Drehbuch später tatsächlich verfilmt wird. Hinter jedem erfolgreichen Film stehen einzelne Menschen - deshalb ist es wichtig, dass dieser Preis Künstlerinnen und Künstler in den Fokus rückt.“
MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen ergänzte: „Ich gratuliere der Jury zu dieser Entscheidung. Dem Drehbuch "Systemsprenger" über die verlorene Kindheit eines schwer aggressionsgestörten Heimkindes gelingt ein zutiefst berührendes Porträt an den Abgründen unserer Gesellschaft."

Last Updated on Wednesday, 22 February 2017 22:43

Hits: 330

Read more...

IDM Südtirol Film Empfang zur Berlinale

In Berlin ist die Berlinale gestartet, ein Film für junges Publikum zu sehen sein wird, welscher von IDM gefördert wurde: „Amelie rennt“, koproduziert von der Südtiroler Produktionsfirma Helios und letzten Sommer unter anderem in Südtirol gedreht. Der Film von Regisseur Tobias Wiemann mit dem Südtiroler Hauptdarsteller Samuel Girardi wird in der Sektion „Generation Kplus“ für Kinder und Jugendliche Weltpremiere haben. Auch die Mitarbeiter des Bereichs Filmförderung von IDM werden in Berlin sein: Beim European Film Market geben sie Interessierten Informationen über alle IDM-Services für Filmteams, die in Südtirol drehen möchten, sowie über die angebotenen Finanzierungsmöglichkeiten. Beim Südtirol-Empfang der IDM haben Produzenten und Fachkräfte aus dem Filmsektor zudem Gelegenheit, sich untereinander zu vernetzen. Südtirol-unterstützt ist auch „Maikäfer flieg!“; der Film von Mirjam Unger hat vor wenigen Tagen beim Österreichischen Filmpreis die Preise für bestes Kostümbild und beste Tongestaltung eingeheimst.

“Es freut uns sehr, dass so viele von uns unterstützte Filme für Festivals und renommiere Preise auserkoren werden; das unterstreicht die sorgfältige Arbeit bei der Auswahl der geförderten Projekte. Für den Filmstandort Südtirol ist es sehr wichtig, dass hier wirklich gute und qualitätvolle Filme gedreht werden. Das zeigt eindrucksvoll, wie gut sich die lokale Filmbranche entwickelt hat und welches Niveau sie nun erreicht hat“, sagt Christiana Wertz, Verantwortliche des Bereichs Filmförderung von IDM, mit Verweis auf Filme wie „Fräulein – una fiaba d’inverno“. Die Drehbuchautorin und Regisseurin Caterina Carone hatte die Idee zu dieser Geschichte beim ersten Script Lab RACCONTI der Filmförderung, gedreht wurde er dann zur Gänze in Südtirol. Letzten Herbst war der Film schließlich beim Busan International Festival in Südkorea zu sehen.

Last Updated on Saturday, 18 February 2017 10:42

Hits: 438

Read more...