Le Matin

Switch to desktop

66. Ball der Wirtschaft des VBKI

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) rollte zum 66. Mal den roten Teppich, der in diesem Jahr ein goldener war, zum Ball der Wirtschaft aus. Eine Bühne, zur Abwechslung nicht für Stars und Sternchen, sondern für die Macher und Entscheider in Berlin.

Auch in diesem Jahr folgten mehr als 3000 Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft der Einladung des VBKI ins Hotel InterContinental. Darunter: die Berliner Senatoren Mario Czaja, Andreas Geisel, Frank Henkel und Cornelia Yzer, der Minister der Finanzen des Landes Brandenburg, Christian Görke, Cem Özdemir, den Bundesvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe und Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Schirmherr der Veranstaltung ist der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

Der Ball der Wirtschaft stand in diesem Jahr im Zeichen des Wachstums: Die Berliner Wirtschaft wächst, der VBKI wächst, will in diesem Jahr sein 2000. Mitglied begrüßen und auch die Hauptstadt wächst…

VBKI-Präsident Markus Voigt sagte in seiner Begrüßungsrede: „Die ‚Wachsende Stadt‘ ist nicht nur ein Megathema, sondern auch eine Megaherausforderung. Es ist eben ein großer Unterschied, ob wir hier 3,5 oder vier Millionen Menschen sind – zumal wir ja mit 60 Milliarden Schulden und einem enormen Investitionstau einiges an Ballast mit uns herumschleppen.“ Voigt betonte, dass nicht nur die Politik vor den Herausforderungen der wachsenden Stadt steht. „Ich lade Sie alle ein: Machen Sie mit, beteiligen Sie sich. Als Bürger dieser Stadt können und sollten wir die Politik nicht einsam ihre Kreise ziehen lassen. Lassen Sie uns die Zukunft Berlins zu unserem gemeinsamen Projekt machen! Der VBKI als Ort der Begegnung und des Austausches ist dafür die ideale Plattform“, so Voigt.

Last Updated on Thursday, 25 February 2016 03:39

Hits: 517

Read more...

Cinema for Peace Gala 2016

Die Cinema for Peace Gala Berlin hat mit ihren Themen, insbesondere Ai Weiweis Mahnmal für ertrunkene Flüchtlinge, ein weltweit positives Echo ausgelöst. Hunderte von engagierten Filmemachern, Vertretern von NGOs, Journalisten, Flüchtlingen, Flüchtlingshelfern sowie 40 wohltätige Spender sorgten am vergangenen Montagabend im Berliner Konzerthaus für ein Zeichen der Solidarität, nachdem sie anstelle eine roten Teppichs eine Kunstinstallation aus Rettungswesten durchschritten hatten. Die Installation wurde am vergangenen Mittwoch wieder abgebaut – sehr zum Bedauern vieler Menschen, die das Kunstwerk als wichtigste öffentliche Kunstinstallation seit Christos Reichstagsverhüllung ansahen.

Unter stehendem Applaus sorgten die Gäste der diesjährigen Cinema for Peace Gala für ein Zeichen der Solidarität mit den Flüchtlingen und für die Unterstützung der Cinema for Peace Projekte. Besondere Aufmerksamkeit und Anerkennung fanden in Zusammenhang mit dem Film „Beasts of no Nation“ die Ausführungen von Emmanuel Jal Ehem, einem ehemaligen Kindersoldaten aus dem Sudan, der seinen Weg aus dem früheren Leben als „Child Soldier“ aufzeigte, sowie von Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi und die Botschaft des Ehrenpatrons der Gala, Michail Gorbatschow, mit seinem Aufruf zur Vermeidung neuer Mauern in Europa.

Der Veranstalter hatte zuvor dazu aufgerufen, die beiden Ursachen für die Flüchtlingskrisen zu bekämpfen: Kriege und extreme Armut. Als Beispiel wurde Michael Ottos Initiative „Cotton from Africa" bei der Gala ehrenamtlich beworben: mit 10 Cent Aufpreis bei einer Jeans für 70 € kann jeder Deutsche Fair Trade und Transparenz gewährleisten. Davon leben mittlerweile 5 Millionen Menschen; Cinema for Peace wird dies ebenso künftig unterstützen mit Filmbotschaftern wie Friedensinitiativen.

Last Updated on Sunday, 21 February 2016 22:31

Hits: 748

Read more...

Großer Andrang in der Audi Berlinale Lounge

Der singapurische Regisseur Chiang Wei Liang hat mit seinem Film „Jin zhi xia mao“ („Ankern verboten“) bei den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin den mit 20.000 Euro dotierten Audi Short Film Award gewonnen. Die Jury würdigt mit der Auszeichnung in der Sektion Berlinale Shorts die politisch engagierte künstlerische Handschrift des Regisseurs. Hoch in der Gunst des Kinopublikums stand in diesem Jahr wieder die Audi Berlinale Lounge: Mehr als 7.200 Besucher sind ein neuer Rekord. Lange Schlangen vor dem Eingang bezeugten das große Interesse des Publikums an den Veranstaltungen des Rahmenprogramms „Berlinale Open House“ und am exklusiven Blick auf den Roten Teppich.

25 Filme aus 21 Ländern konkurrierten bei der 66. Berlinale um die Preise der Sektion Berlinale Shorts. Neben dem Goldenen und dem Silbernen Bären wurde in diesem Jahr erneut der mit 20.000 Euro dotierte Audi Short Film Award vergeben. Die internationale Kurzfilmjury mit Kuratorin und Direktorin der Sharjah Biennale aus den Vereinigten Arabischen Emiraten Sheikha Hoor Al-Qasimi, der griechischen Kuratorin und Autorin Katerina Gregos und dem israelischen Filmemacher Avi Mograbi stellte dabei vor allem die künstlerische Gestaltung und den Innovationsgedanken in den Mittelpunkt. Dabei konnte der singapurische Regisseur Chiang Wei Liang die Jury mit seinem Film „Jin zhi xia mao“ überzeugen.

Mit dem Audi Short Film Award fördert Audi das experimentelle Kino-Erlebnis ohne formelle Einschränkungen. Ob in Schwarz-Weiß oder Farbe, ob als Spiel-, Dokumentar-, Experimental- oder Animationsfilm, die Berlinale Shorts verfügen über eine große Vielfalt. Lediglich die Länge von maximal 30 Minuten eint alle Beiträge. „Jeder einzelne Kurzfilm ist ein kleines Kunstwerk, ein echtes Unikat“, so Jason Lusty, Leiter Marketing Deutschland der AUDI AG.

Last Updated on Thursday, 25 February 2016 00:40

Hits: 585

Read more...

ARD Blue Hour zur Berlinale 2016

Freitagabend, war wieder einmal die ARD Blue Hour zur Berlinale angesagt. Programmdirektor Volker Herres und Dagmar Reim begrüßten die Gäste der ARD, viele ihrer Weggefährten, Schauspielerinnen und Schauspieler im Museum für Kommunikation an der Leipziger Straße in Berlin welsches von 1871 bis 1874 entstand als Reichspostamtes. Gefeiert wurden die diesjährige Beteiligung der ARD an den 66. Internationalen Filmfestspielen in den unterschiedlichen Sektionen der Berlinale. 34 Filme sind es in diesem Jahr.

Last Updated on Monday, 22 February 2016 01:08

Hits: 1256

Read more...

MOËT & CHANDON GRAND SCORES 2016 im Hotel de Rome

Bilder

















































































Datei(en) herunterladen
JPG(rgb): 4573 X 3049px - 8.1MB
Herunterladen
JPG(cmyk): 4573 X 3049px - 3.4MB
Herunterladen












Alle herunterladen
Dokumente






Alle herunterladen
Pressemitteilung
MOËT & CHANDON GRAND SCORES

EINE GLAMOURÖSE NACHT IM ZEICHEN INTERNATIONALER FILMMUSIK
Berlin, 10. Februar 2015.

Moët & Chandon und die European Composer & Songwriter Alliance, kurz ECSA, zeichnen schon zum dritten Mal die Besten der internationalen Filmmusik aus.
Am Mittwochabend hieß es also wieder „Vorhang auf für großes Kino mit großem Orchester“. Jens Gardthausen, CEO von Moët & Chandon in Deutschland, und ECSA Präsident, Alfons Karabuda, begrüßten rund hundert geladene Gäste aus Film, Show und Kultur. Sie feierten im Rahmen eines glanzvollen Gala-Dinners im Ballsaal des Hotel de Rome in Berlin die internationale Filmmusik und ihre herausragenden Komponisten.
Höhepunkt war die Verleihung der Grand Scores, mit denen Moët & Chandon die hohe Kunst der Komposition von Filmmusik sowie deren einzigartige Bedeutung für den Film würdigt.
Offizieller Partner der Moët & Chandon Grand Scores ist wie immer die ECSA, die eine qualifizierte Jury aus Komponisten zusammenstellte und dadurch für einen fairen Auswahlprozess sorgte.
Filmexperte Steven Gätjen führte gewohnt souverän und unterhaltsam durch diesen an emotionalen und überraschenden Momenten so abwechslungsreichen Abend.

Last Updated on Thursday, 11 February 2016 10:19

Hits: 809

Read more...

FEIERLICHE ERÖFFNUNG DER BERLINALE 2016 MIT GROSSEM STARAUFGEBOT

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, Jury-Präsidentin Meryl Streep und Berlinale-Direktor Dieter Kosslick haben am 11. Februar die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Berlinale Palast eröffnet. Im Rahmen der Eröffnungsgala wurde die Internationale Jury vorgestellt, zu der neben Meryl Streep (Schauspielerin, USA) Lars Eidinger (Schauspieler, Deutschland), Nick James (Filmkritiker, Autor, Kurator, Großbritannien), Brigitte Lacombe (Fotografin, Frankreich), Clive Owen (Schauspieler, Großbritannien), Alba Rohrwacher (Schauspielerin, Italien) und Małgorzata Szumowska (Regisseurin, Polen) gehören. Als Moderatorin führt Anke Engelke durch den Abend. Die Veranstaltung wird von ZDF/3sat live im Fernsehen übertragen und auf www.berlinale.de live gestreamt.

Im Anschluss an die Eröffnungsgala wird die Internationale Premiere von Hail, Caesar! von Joel und Ethan Coen gezeigt. Das Regie-Duo versammelt in ihrem neuesten Film zahlreiche Stars, von denen sich für den Eröffnungsabend Josh Brolin, George Clooney, Alden Ehrenreich, Tilda Swinton und Channing Tatum angekündigt haben.

Last Updated on Thursday, 25 February 2016 00:46

Hits: 544

Read more...

ASKANIA AWARD 2016

Die neunte Verleihung des ASKANIA AWARDS wurde heute mit zahlreichen hochkarätigen Gästen aus Film, Fernsehen, Wirtschaft und Politik im Kempinski Hotel Bristol Berlin gefeiert. Ins Leben gerufen wurde der Award 2008 durch Leonhard R. Müller, Vorstandsvorsitzender der ASKANIA AG. „Unser Ziel war es“, so Müller, „neben der Berlinale einen weiteren, ausschließlich für den deutschen Film konzipierten Preis zu etablieren. Das entsprach der Tradition von ASKANIA und heute gehört der ASKANIA AWARD zu den begehrtesten deutschen Filmpreisen.“

Hannelore Elsner, eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands, erhielt den ASKANIA AWARD 2016. Ihre Rollen in „Die Unberührbare“ und „Die Kommissarin“ sind legendär.

Der ASKANIA Shooting Star AWARD ging an Jannik Schümann. Der sympathische Jungschauspieler und Synchronsprecher, bekannt u. a. aus dem preisgekrönten Fernsehfilm „HOMEVIDEO“ und dem TATORT „Gegen den Kopf“, ist damit das erste ausgezeichnete männliche Young-Talent nach David Kross (2010).

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der ASKANIA Lebenswerk AWARD verliehen. Preisträger ist die CCC Film (Central Cinema Company), von dem großen Filmfan Artur Brauner vor rund 70 Jahren gegründet und mit über 700 abgedrehten Filmen eine der größten deutschen Produktionsfirmen. Artur Brauner nahm die Auszeichnung zusammen mit seiner Tochter Alice Brauner entgegen.

Auf dem roten Teppich tummelten sich wie jedes Jahr bekannte Gesichter wie Armin Rohde, Claus Theo Gärtner, Bülent Sharif und Indira Weis. Durch den Abend führte die junge, aus Radio und Fernsehen bekannte Moderatorin Leslie Nachmann.

Last Updated on Wednesday, 10 February 2016 23:30

Hits: 1440

Read more...

GOLDENEN KAMERA 2016

Das sind die Preisträger der GOLDENEN KAMERA 2016

Am gestrigen Abend wurde in Hamburg die GOLDENE KAMERA verliehen: Hollywood-Stars, Musik-Größen und bekannte TV-Gesichter durften sich in der von Thomas Gottschalk moderierten TV-Show über den begehrten Film- und Fernsehpreis freuen.

Als “Bester deutscher Fernsehfilm” wurde “Ein großer Aufbruch” ausgezeichnet. Erstmals wurde in geheimer Wahl auch über die Kategorie “Bester deutscher Mehrteiler / Miniserie” abgestimmt – hier lag am Ende “Deutschland 83″ vorne. In der Kategorie “Beste deutsche Schauspielerin” konnte Maria Simon die GOLDENE KAMERA in Empfang nehmen. Als “Bester deutscher Schauspieler” überzeugte Jörg Hartmann die achtköpfige Jury, u.a. mit Anna Maria Mühe, Cordula Stratmann, Matti Geschonneck, Guido Maria Kretschmer und Axel Milberg.

Der GOLDENE KAMERA Nachwuchspreis ging in diesem Jahr an Edin Hasanovic, der von Shootingstar Namika eine ganz besondere Version ihres Hits “Lieblingsmensch” live gesungen bekam.

Dunja Hayali nahm aus den Händen von Comedien Michael Mittermeier die GOLDENE KAMERA in der Kategorie “Beste Information” entgegen.

Gleich zwei Mal hatte das Publikum entschieden: “Beliebtester deutscher Music-Act” wurde Helene Fischer und in der Sendung stimmten die Zuschauer für Günther Jauch als “Beliebtester deutscher Showmaster”.

Als “Bester Schauspieler International” wurde Leinwand-Star Gerard Butler ausgezeichnet, der den Preis von seinem guten Freund Til Schweiger überreicht bekam. Hollywood-Star Julianne Moore bedankte sich auf deutsch für die Trophäe als “Beste Schauspielerin International”.

1200 Gäste in der Hamburg Messe erhoben sich vor Helen Mirren, die von Christian Berkel die GOLDENE KAMERA für das “Lebenswerk International” entgegennahm.

Das “Lebenswerk Musik” ging an die legendären Beach Boys, die mit ihrem Evergreen “Good Vibrations” für einen wunderbaren Ausklang sorgten.

Last Updated on Sunday, 07 February 2016 23:38

Hits: 812

Read more...

Flüchtlinge im Mittelpunkt der CINEMA FOR PEACE GALA 2016

Die Themen Flüchtlinge und Migration werden in diesem Jahr zwei der Schwerpunkte auf der Cinema for Peace Gala am 15. Februar im Konzerthaus in Berlin sein. Erstmals wird eine Filmreihe präsentiert, die sich ausschließlich mit dem Schicksal von Flüchtlingen beschäftigt. Der Ehrenpräsident der diesjährigen Cinema for Peace Jury Ai Weiwei ist in diesen Tagen auf der griechischen Insel Lesbos aktiv, nachdem er kürzlich eine Ausstellung in Dänemark abgebrochen hatte aus Protest gegen die dortige Flüchtlingspolitik; nun plant er ein Mahnmal in Berlin. Im vergangenen Jahr wurde Ai Weiwei als Filmemacher von Cinema for Peace geehrt und musste eine Videobotschaft übermitteln, da die chinesischen Behörden ihm keinen Reisepass gestattet hatten: „Meinungsfreiheit wird stark zensiert, dabei ist sie ein originäres Menschenrecht. Nur mit freier Kommunikation und Diskussion können wir eine bessere Gesellschaft schaffen. Der Film ist ein entscheidendes Instrument, um unser Recht auf Meinungsfreiheit zu kommunizieren und zu praktizieren.“

Last Updated on Sunday, 07 February 2016 01:05

Hits: 840

Read more...

Premiere bei „Audi Night“ in Kitzbühel: Gwyneth Paltrow und Jason Statham zu Gast

Die Skirennen am Kitzbüheler Hahnenkamm sind das Highlight der alpinen Wintersportsaison. Vor allem das anspruchsvollste Rennen im Audi FIS Ski Weltcup, die Abfahrt auf der „Streif“, lockt jedes Jahr Spitzensportler und Prominenz aus aller Welt nach Kitzbühel. Die „Audi Night“ mit rund 350 geladenen Gästen eröffnet am 22. Januar das spektakuläre Rennwochenende.

Für die US-Schauspieler Gwyneth Paltrow und Jason Statham wird der Besuch der „Audi Night“ ihr erster Auftritt in Kitzbühel. Außerdem begrüßt Audi die Models Irina Shayk und Lena Gercke, die Schauspieler Noomi Rapace und Luke Evans sowie Sängerin Christina Stürmer.

Die Skiprofis Felix Neureuther und Marcel Hirscher, beide bereits Slalom-Sieger in Kitzbühel, stimmen die Gäste im Hotel „Zur Tenne“ auf die kommenden Wettkämpfe ein. Aus der Welt des Sports kommen die ehemaligen Ski-Asse Maria Höfl-Riesch, Martina Ertl-Renz und Christa Kinshofer. Den Motorsport vertreten Le Mans-Gewinner Benoît Tréluyer sowie die Audi DTM-Fahrer Timo Scheider und Mathias Ekström.

Mit dem rein elektrisch angetriebenen Audi e-tron quattro concept gibt Audi auf dem Roten Teppich einen Ausblick auf die automobile Zukunft.

Der ehemalige Skiprofi Marco Büchel führt als Moderator durch den Abend. US-Sänger Gregory Porter wird für das musikalische Highlight der diesjährigen „Audi Night“ sorgen.

Last Updated on Tuesday, 26 January 2016 01:49

Hits: 630

Read more...

Weißwurstparty feiert 25. Jubiläum

Zünftig_und_ausgelassen: Traditionell am Freitagabend des Hahnenkamm-Rennens feierte die Wirtsfamilie Hauser die legendäre Weißwurstparty im Stanglwirt zusammen mit 2.500 Freunden des Hauses, Stammgästen, Skilegenden, prominenten Gästen sowie den Schlagerstars DJ Ötzi und Jürgen Drews.

Last Updated on Monday, 25 January 2016 13:40

Hits: 698

Read more...

Bestsellerautor Sebastian Fitzek begeistert 300 VIP bei BMW Nefzger

Der 1931 in Charlottenburg gegründete Traditionsbetrieb BMW Nefzger feiert in diesem Jahr 85-jähriges Bestehen. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres luden Geschäftsführerin Isabel Wolter und ihr Team 300 Gäste am Freitagabend zu einem spannenden Krimiabend mit Bestsellerautor Sebastian Fitzek („Das Joshua-Profil“) ein.

Der deutsche Erfolgsautor Sebastian Fitzek ist der Meister des Psychothrillers. Menschliche Abgründe, um Gewalt, Macht und Gier stehen im Fokus seiner Bestsellerromane, die in über 24 Sprachen übersetzt werden und sich bisher weltweit acht Millionen Mal verkauften. Damit zählt der Berliner Journalist zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern der Gegenwart. Seine 15 seit 2006 veröffentlichten Psychothriller, die „Der Augensammler“, „Abgeschnitten“ oder „Splitter“ heißen, wurden allesamt zu Bestsellern. „Das Joshua-Profil“ ist Fitzeks neuestes Werk. Aus dem im Oktober veröffentlichten Buch las er auch bei BMW Nefzger.

Die 300 VIP-Gäste lauschten gespannt der Geschichte um den erfolglosen Schriftsteller Max, der immer ein gesetzestreuer Bürger war. Während sein Bruder Cosmo in der Sicherungsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat sich Max noch nie im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch dann wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch fähig ist. Für Fitzeks Helden Max kaum vorstellbar. Aber andere wissen es schon im Voraus und machen gnadenlos Jagd auf ihn... Eine spannende Geschichte, die wie viele Fitzek-Romane mit einer der Ur-Ängste der Menschen spielt.

Last Updated on Thursday, 28 January 2016 01:48

Hits: 438

Read more...