Le Matin

Switch to desktop

4. Aline-Reimer-Gala im Maritim Hotel Berlin

Die 4. Aline-Reimer-Gala fand am 07.07.2018 zugunsten der gleichnamigen Stiftung in diesem Jahr zum ersten Mal im Maritim Hotel Berlin statt. Marina und Dr. Lutz Reimer, die Initiatoren der Gala, die unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Roman Knižka steht, freuen sich über ein volles Haus und eine sensationelle Spendensumme von 12.780€. Mit den Erlösen werden Jugendliche und junge Erwachsene mit Krebs unterstützt. www.aline-reimer-stiftung.de

Die Gäste wurden musikalisch von Saxophonist André Erdmann am RedCarpet in der Grand Hall des Maritim Hotels Berlin empfangen und von den Initiatoren Marina und Dr. Lutz Reimer persönlich begrüßt. Die 250 Gala-Gäste erlebten einen kurzweiligen und emotionalen GalaAbend mit einem exzellenten 4-Gang-Menü des Chefkochs Alexandre Castelain und einer künstlerischen Vielfalt von Klassik bis Rock und mit atemberaubenden Tanz- und Akrobatikeinlagen. Charmant und wortgewandt führte Stefanie Knizka durch den Abend, der um Mitternacht mit dem Klassiker Lemon Tree von und mit Fools Garden und Standing Ovations endete.
Die 4. Aline-Reimer-Gala fand am 07.07.2018 zugunsten der gleichnamigen Stiftung in diesem Jahr zum ersten Mal im Maritim Hotel Berlin statt. Marina und Dr. Lutz Reimer, die Initiatoren der Gala, die unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Roman Knižka steht, freuen sich über ein volles Haus und eine sensationelle Spendensumme von 12.780€. Mit den Erlösen werden Jugendliche und junge Erwachsene mit Krebs unterstützt. www.aline-reimer-stiftung.de

Die Gäste wurden musikalisch von Saxophonist André Erdmann am RedCarpet in der Grand Hall des Maritim Hotels Berlin empfangen und von den Initiatoren Marina und Dr. Lutz Reimer persönlich begrüßt. Die 250 Gala-Gäste erlebten einen kurzweiligen und emotionalen GalaAbend mit einem exzellenten 4-Gang-Menü des Chefkochs Alexandre Castelain und einer künstlerischen Vielfalt von Klassik bis Rock und mit atemberaubenden Tanz- und Akrobatikeinlagen. Charmant und wortgewandt führte Stefanie Knizka durch den Abend, der um Mitternacht mit dem Klassiker Lemon Tree von und mit Fools Garden und Standing Ovations endete.
Eröffnet wurde das musikalische Programm von dem 11-jährigen Wunderkind Ben Lepetit, der unter anderem die zauberhafte Etüde op. Nr 12 – Ozean von F. Chopin am Klavier spielte. Von Klassik bis Pop, von Bach bis Beatles, begeisterte das Dresdner Männerchorensemble „echo“ das Publikum mit unterhaltsamen Melodien. Besonders faszinierend war dabei die Performance des Titels „Stilles Dorf“ gemeinsam mit Dirk Michaelis. Der Klassiker „Als ich fortging“ von Dirk Michaelis wurde spontan von Saxophonist André Erdmann begleitet. Der Chinesische Nationalcircus begeisterte die Gäste mit einer einzigartigen Vasenjonglage und der Ballett on Shoulder Darbietung. Die Weltklasse-Künstler wurden mit langanhaltenden Applaus belohnt. Besonders eindrucksvoll waren die leidenschaftlichen Tangodarbietungen des Tanz- und Choreographenpaares Ispasion, bei denen die Gäste in spanisches Flair eintauchten. Die brasilianische Sopranistin Adriane Queiroz, die momentan in der Staatsoper Berlin zu sehen ist, überraschte mit der Auswahl der Songs aus Oper, Operette und Musicals.

Bis 2 Uhr tanzten die Gäste zur Musik von DJ VertiCarl. Der mehrfache niedersächsische Cocktailmeister Thomas Immenroth von MonBonheur kreierte außergewöhnliche Drinks und sammelte noch Spenden für den guten Zweck. Kay „Leo“ Leonhardt – der Meister der „schrägen Vögel“ – gestalte individuelle Zeichnungen als Erinnerung an einen unvergesslichen Abend und nahm weitere Spenden ein. In den Pausen verkauften die prominenten Ehrengäste wie Bachelor Daniel Völz, die Schauspielkollegen Stephan Grossmann, Roman Knižka und Daniela Schwerdt alle Tombolalose.

Zum ersten Mal gab es in diesem Jahr auch eine Stille Auktion, bei der auf hochwertige Preise geboten werden konnte. Heißbegehrte Preise waren u.a. das maßgeschneiderte Kleid von Designerin Viola Ballin, der signierte Turnschuh von Cristiano Ronaldo und das Dresden Paket mit Übernachtung im Taschenbergpalais Kempinski und VIP Tickets für die 13. HOPE-Gala. Insgesamt konnten so am Abend 12.780€ an die Aline-Reimer-Stiftung übergeben werden. Die Veranstalter freuen sich 2019 auf die 5. Aline-Reimer-Gala. Wann und wo diese stattfindet, wird demnächst bekanntgegeben.


Basisinformation zur Aline-Reimer-Stiftung

-Netzwerk für Jugendliche und junge Menschen mit Krebs

Marina und Dr. Lutz Reimer errichteten zum Gedenken an ihre am 10. April 2003 im Alter von 18 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung verstorbene Tochter Aline die Aline-Reimer-Stiftung.

Die Stiftung unterstützt krebskranke Jugendliche und junge Erwachsene und deren Wiedereingliederung in ein normales Leben durch vielfältige Aktivitäten. So zum Beispiel die Organisation von Angeboten einer psychoonkologischen Betreuung, professionelle Unterstützung bei der Bewältigung sozialer und finanzieller Probleme, oder die Unterstützung bei der Suche von speziellen Ärzten und Psychologen.

,,Um Jugendlichen und jungen Erwachsenen während und nach ihrer Therapie zur Seite zu stehen, zu helfen und eine Plattform zu geben, um möglichst viele Fragen beantworten und Probleme lösen zu können, haben wir am 07.07.2014, dem 30. Geburtstag unseres geliebten Kindes, die AlineReimer-Stiftung gegründet“, so Familie Reimer.

Volltext nach Login