Le Matin

Switch to desktop

Der deutsche Handelspreis 2017

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat am Mittwochabend (15. November) auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin die deutschen Handelspreise verliehen. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser zeichnete die dennree-Gruppe (u.a. denn’s Biomarkt), die Textilkette Ernsting’s family und den Unternehmer Gerd Pieper aus.

Der deutsche Handelspreis wurde in drei Kategorien verliehen. Den Preis in der Kategorie Mittelstand erhielt das Einzel- und Großhandelsunternehmen dennree. Zu dem Unternehmen gehören der Bio-Großhandel dennree sowie die Tochterunternehmen denn’s Biomarkt (Bio-Facheinzelhandel) und Living Crafts (Naturtextilien). Der Alleininhaber und Geschäftsführer Thomas Greim hat das mittelständische Unternehmen 1974 als Einmannunternehmen gegründet. Heute beschäftigt die dennree-Gruppe über 5.100 Mitarbeiter in den Bereichen Groß- und Einzelhandel.

Der Handelspreis für Großunternehmen ging an Ernsting’s family. Das Unternehmen gehört mit mehr als 1.800 Filialen sowie rund 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den führenden deutschen Textilketten. Neben Mode umfasst das Sortiment Schmuck und Accessoires, Spielwaren, Home Accessoires, Bettund Tischwäsche sowie saisonal abgestimmte Dekoartikel. Die Textilkette setzte schon früh auf eine Omnichannel-Strategie und besonders das Angebot von Click & Collect wird bei den Kunden stark nachgefragt.
Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat am Mittwochabend (15. November) auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin die deutschen Handelspreise verliehen. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser zeichnete die dennree-Gruppe (u.a. denn’s Biomarkt), die Textilkette Ernsting’s family und den Unternehmer Gerd Pieper aus.

Der deutsche Handelspreis wurde in drei Kategorien verliehen. Den Preis in der Kategorie Mittelstand erhielt das Einzel- und Großhandelsunternehmen dennree. Zu dem Unternehmen gehören der Bio-Großhandel dennree sowie die Tochterunternehmen denn’s Biomarkt (Bio-Facheinzelhandel) und Living Crafts (Naturtextilien). Der Alleininhaber und Geschäftsführer Thomas Greim hat das mittelständische Unternehmen 1974 als Einmannunternehmen gegründet. Heute beschäftigt die dennree-Gruppe über 5.100 Mitarbeiter in den Bereichen Groß- und Einzelhandel.

Der Handelspreis für Großunternehmen ging an Ernsting’s family. Das Unternehmen gehört mit mehr als 1.800 Filialen sowie rund 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den führenden deutschen Textilketten. Neben Mode umfasst das Sortiment Schmuck und Accessoires, Spielwaren, Home Accessoires, Bettund Tischwäsche sowie saisonal abgestimmte Dekoartikel. Die Textilkette setzte schon früh auf eine Omnichannel-Strategie und besonders das Angebot von Click & Collect wird bei den Kunden stark nachgefragt.
Über den Lifetime Award des deutschen Handelspreises konnte sich Gerd Pieper, Gründer der Stadt-Parfümerie Pieper, freuen. Der Unternehmer hat das im Jahr 1931 in Bochum von seinen Eltern gegründete Seifengeschäft „Seifen Pieper“ mit viel Leidenschaft und großem Unternehmergeist Schritt für Schritt zum größten inhabergeführten Parfümunternehmen in Deutschland ausgebaut. Das Unternehmen besteht heute aus nahezu 150 Filialen und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit der Auszeichnung von Gerd Pieper mit dem Deutschen Handelspreis 2017 würdigte die Jury insbesondere auch das große Engagement des Unternehmers für die Handelsbranche und das Gemeinwohl. Unter anderem war Pieper Mitglied des Präsidiums des HDE.




Innovationspreis des Handels für Hieber's Frische Center

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat am Mittwochabend auf dem Deutschen Handelskongress in Berlin den Innovationspreis des Handels verliehen. Ausgezeichnet wurde Hieber's Frische Center KG.

Das Gewinnerunternehmen überzeugte mit seinem großen Engagement für Nachhaltigkeit. So werden dort beispielsweise zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen mehrmals täglich Foodsharing Boxen, die mit Kühltruhen ausgestattet sind, mit abgelaufenen, aber noch genießbaren Lebensmitteln befüllt. Außerdem können die Kunden an den Frischetheken für Fleisch und Wurst, Fisch sowie Käse mit eigens mitgebrachten Behältnissen einkaufen. Zudem haben die Kunden die Möglichkeit, an den Backständen ihre Backwaren mit fair und nachhaltig produzierten Naturtaschen aus Biobaumwolle einzupacken.

Der Innovationspreis des Handels ist der Publikumspreis des Deutschen Handelskongresses. Er wurde in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen und zeichnet wegweisende Innovationen im Handel aus. Die Jury des Deutschen Handelspreises wählte im Vorfeld aus den innovativsten Ansätzen des vergangenen Jahres eine Shortlist. Die nominierten Unternehmen stellten im Rahmen des Handelskongresses dem Plenum ihr Unternehmen und ihre Innovation vor. Die Kongressteilnehmer stimmten anschließend über ihre mobilen Endgeräte ab.

Bildquelle: Management Forum / Foto: Jörg Sarbach

Volltext nach Login