Le Matin

Switch to desktop

10. GRK Golf Charity Masters Leipzig mit Rekord-Spendensumme von 2,5 Millionen Euro

Am Vormittag spielten 116 Teilnehmer in 29 Flights den sportlichen Part im Golf- und Country Club Leipzig in Machern aus. Als Sieger wurde Udo Wendl (Leipzig) mit 29 Bruttopunkten gekürt. In der Nettoklasse A siegte Holger Krimmling (Leipzig), in der Kategorie B ließ sich Hans-Christoph Haas (Leipzig) feiern und in der Nettoklasse C gewann Thomas Schneider (Plauen). Die besten Leistungen im prominent besetzten Schnuppperkurs (u.a. mit Kati Witt, Franziska von Almsick, Gerit Kling, Anja Kruse, Suzanne von Borsody, Cheryl Shepard, Wolfgang Stumph, Heinz Hoenig und Karsten Speck) zeigte Franziska van Almsick vor Bianca Hopp und Oliver Krämer auf den Plätzen zwei und drei.

Am Vorabend des GRK Golf Charity Masters lud Veranstalter Steffen Göpel traditionell zur Warm-Up-Party ins Leipziger Restaurant Trattoria No. 1 ein. Den dabei ausgetragenen Putting Contest gewann Klaus Bolz (Bad Abbach) und erhielt neben einer exklusiven Reise mit Emirates nach Hongkong außerdem einen von Heinz Hoenig gestalteten und geschmiedeten „Friedensnagel“.
Am Vormittag spielten 116 Teilnehmer in 29 Flights den sportlichen Part im Golf- und Country Club Leipzig in Machern aus. Als Sieger wurde Udo Wendl (Leipzig) mit 29 Bruttopunkten gekürt. In der Nettoklasse A siegte Holger Krimmling (Leipzig), in der Kategorie B ließ sich Hans-Christoph Haas (Leipzig) feiern und in der Nettoklasse C gewann Thomas Schneider (Plauen). Die besten Leistungen im prominent besetzten Schnuppperkurs (u.a. mit Kati Witt, Franziska von Almsick, Gerit Kling, Anja Kruse, Suzanne von Borsody, Cheryl Shepard, Wolfgang Stumph, Heinz Hoenig und Karsten Speck) zeigte Franziska van Almsick vor Bianca Hopp und Oliver Krämer auf den Plätzen zwei und drei.

Am Vorabend des GRK Golf Charity Masters lud Veranstalter Steffen Göpel traditionell zur Warm-Up-Party ins Leipziger Restaurant Trattoria No. 1 ein. Den dabei ausgetragenen Putting Contest gewann Klaus Bolz (Bad Abbach) und erhielt neben einer exklusiven Reise mit Emirates nach Hongkong außerdem einen von Heinz Hoenig gestalteten und geschmiedeten „Friedensnagel“.

Gesamt-Spendensumme von 9,45 Millionen Euro / Ölgemälde von Neo Rauch für 750.000 Euro versteigert / 30 Promis von Katarina Witt bis Michael Ballack / Leipzig erneut Golf-Charity-Hauptstadt Deutschlands

Neuer Spendenrekord beim 10. GRK Golf Charity Masters: 2,5 Millionen Euro kamen beim „Jubiläum der Herzen“ in Leipzig für karitative Kindereinrichtungen zusammen. Damit steigt die Gesamt-Spendensumme auf 9,45 Millionen Euro seit der Premiere 2008. Das GRK Golf Charity Masters in der sächsischen Messestadt ist weiterhin die erfolgreichste Golf-Benefizveranstaltung Deutschlands. Die Wohltätigkeitserlöse ergaben sich aus den Spenden der rund 400 Ehrengäste und einer exklusiven Versteigerung im Ballsaal des Hotels The Westin Leipzig – hierbei kam u.a. ein Ölgemälde von Neo Rauch für 750.000 Euro unter den Hammer. Mehr als 30 Prominente zählten zu den Ehrengästen, u.a. Katarina Witt, Uschi Glas, Franziska von Almsick, Michael Ballack, Jan-Josef Liefers, Hans Sigl, Heinz Hoenig, Johannes B. Kerner und Christian Lindner. Als musikalischer Stargast begeisterte Rea Garvey mit einem Live-Konzert.

Exakt um 01:28 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag verkündete Initiator und Veranstalter Steffen Göpel die Spendensumme und löste damit Standing Ovations und Freudentränen bei den Gästen aus. „Ich bin überglücklich und sehr dankbar, dass wir diese einzigartige Spendensumme von 2,5 Millionen Euro erreicht haben. Das Benefizergebnis unterstreicht die Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement. Nicht zuletzt senden wir sehr starke, positive Botschaften aus Leipzig“, sagte Steffen Göpel. Die Spenden gehen 1:1 ohne Abzüge u.a. an die Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig, Hand in Hand for Africa und Ein Herz für Kinder.

Die von Johannes B. Kerner, dem FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner, Schirmherr Burkhard Jung (Oberbürgermeister der Stadt Leipzig) und Steffen Göpel geleitete Versteigerung brachte insgesamt 1,176 Millionen Euro von der Gesamt-Spendensumme ein. Das 100 x 150 cm große Ölgemälde „Kleine Unterbrechung“ (2017) von Neo Rauch erzielte 750.000 Euro, der Mercedes-Benz C-Klasse 250 Cabriolet im AMG Design der Stern Auto Holding GmbH 65.000 Euro und die Herrenuhr „Audemars Piguet Royal Oak Offshore“ von WEMPE 43.000 Euro. Unter den Hammer kamen auch zwei Wohnzimmerkonzerte von Max Giesinger (46.000 Euro) und Adel Tawil (120.000 Euro). Insgesamt 127.000 Euro wurden für zwei Bronzeskulpturen „Nagelkreuz“ von Künstler Günther Uecker gespendet und ein von Tiger Woods signiertes Golf-Tourbag inkl. Nike-Schlägersatz für 25.000 Euro ersteigert.

Als weiteres Highlight der Spendengala begeisterte der musikalische Stargast Rea Garvey mit einem Live-Konzert. Bis zum Morgengrauen tanzten und rockten die Gäste mit Live-Musik von Natascha Whright und Alfred McCrary.

Beim „Familientreffen der Stars“ waren folgende Prominente zu Gast: Katarina Witt, Uschi Glas, Suzanne von Borsody, Gerit Kling, Simone Thomalla, Franziska von Almsick, Anja Kruse, Cheryl Shepard, Jessica Wahls, Natascha Ochsenknecht, Michael Ballack, Christian Lindner, Florian Silbereisen, Jan-Josef Liefers, Heinz Hoenig, Hans Sigl, Wolfgang Stumph, Johannes B. Kerner, Joachim Hunold, Harold Faltermeyer, Karsten Speck, Stefan Kretzschmar, Axel Schulz, Michael Mronz, Christian Ziege, Clemens Fritz, Steffen Freund, Ulli Wegner sowie Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung als Schirmherr, Sachsens Finanz-Staatsminister Sebastian Gemkow, die aktuelle Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch und ihre Vorgängerin Christine Clauß, Hermann Winkler, Mitglied des Europäischen Parlaments und Präsident des Sächsischen Fußball-Verbands, und Torsten Bonew, Finanzbürgermeister der Stadt Leipzig. Schlagerstar Florian Silbereisen reiste extra für die Teilnahme am Golfturnier an.

Die Moderation der Spendengala übernahm Peggy Schmidt zum zehnten Mal in Folge. Ebenso seit der ersten Stunde dabei: die Premium-Partner The Westin Leipzig und die Stern Auto Holding GmbH.


Hans Sigl:

„Incredible, breathtaking, extraordinary – nach dieser Versteigerung und diesem
Spendenergebnis von 2,5 Millionen Euro kann ich nur sagen: Es ist einfach der
Wahnsinn, was hier auf die Beine gestellt wird.“



Michael Ballack:

„Steffen (Göpel) hat hier über 10 Jahre ein Top-Event aufgebaut, bei dem sich alle
sehr wohl fühlen und was inzwischen zu einer starken Marke geworden ist. Mit seiner
Persönlichkeit schafft er es immer wieder, die Menschen zu begeistern, aber auch für
die gute Sache zu sensibilisieren.“



Burkhard Jung, Schirmherr (Oberbürgermeister der Stadt Leipzig):

„10 Jahre sind ein besonderes Jubiläum, weil es ein nachhaltiges Engagement ist,
Menschen zu verbinden, die sich um eine große und wichtige Idee kümmern. Das GRK
Golf Charity Masters ist inzwischen für viele Prominente und Unternehmer zu einer
Art Familientreffen geworden. Als schönem Nebeneffekt zeigen wir Deutschland, wie
attraktiv diese Stadt ist.“



Axel Schulz:

„2,5 Millionen Euro sind besser als ein K.o.-Sieg im Boxen, eine unglaublich tolle
Summe für die Kindereinrichtungen. Das Ergebnis macht den Stellenwert dieses Events
deutlich. Die Leipziger Charity-Familie ist inzwischen über alle Grenzen hinweg
zusammen gewachsen.“



Heinz Hoenig:

„Meine Familie ist heute um einen wichtigen Teil größer geworden. Ich sage danke,
danke, danke, dass es so etwas wie das GRK Golf Charity Masters gibt und dass ich
meinen Teil dazu beitragen durfte. Es sind 2,5 Millionen Euro geworden, aber jeder
einzelne Euro zählt – die Kinder werden es merken.“



Anja Kruse:

„Das GRK Golf Charity Masters ist die Nr. 1 unter den Benefizveranstaltungen, ein
super organisiertes Event, das sehr viel Spaß macht, aber vor allem das
übergeordnete Ziel verfolgt, Spenden für Kinder zu sammeln. Jeder Euro geht 1:1 ohne
Abzüge an die Kindereinrichtungen. Die Spendenbereitschaft in Leipzig ist
beeindruckend. Neo Rauch ist natürlich ein Riesenpfund für die Charity und für die
Stadt Leipzig.“



Suzanne von Borsody:

„Ich kenne keine andere Stadt, in der so etwas wie das GRK Golf Charity Masters auf
die Beine gestellt wird und keinen anderen Menschen als Steffen Göpel, der seit
mittlerweile neun Jahren treu und verlässlich mein Projekt „Hand in Hand for Africa“
unterstützt. Wir sind längst eine kleine Familie und es ist immer wieder
unglaublich, welche Spendensumme für den guten Zweck erzielt wird. Wir durften
Höchstleistungen in Sachen Nächstenliebe und Hilfe erleben.“



Jan-Josef Liefers:

„Das Besondere an dem Abend ist die Idee und das Gefühl. Es ist nicht
selbstverständlich, dass sich Menschen hinter der Idee versammeln, die Welt ein
Stück verändern zu wollen und gemeinsam Probleme zu lösen. Hier lösen Mitbürger
Probleme, für die gefühlt die Politik zuständig wäre. Darin hat mich der heutige
Abend bestätigt.“



Uschi Glas:

„Eine humane Gesellschaft braucht herausragende, empathische Menschen, die sich
verantwortlich fühlen, die Augen öffnen und damit auch einen Anstoss für den Staat
oder die Krankenkassen liefern.“



Katarina Witt:

„Es war ein sehr schöner und entspannter Tag auf dem Golfplatz. Ich freue mich schon
auf den Abend und erhoffe mir, dass auch heute eine große Summe zusammenkommt, um
möglichst vielen Kindern helfen zu können. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass
Steffen Göpel so engagiert ist und auch die Katarina Witt Stiftung unterstützt. Ich
werde auf jeden Fall wiederkommen.“



Christian Lindner:

„Die Atmosphäre am Gala-Abend ist sehr entspannt und gelöst, aber man merkt dennoch
die Verantwortung, die Spendensumme gegenüber den Vorjahren zu erhöhen. Dass ein
Unternehmer wie mein Freund Steffen Göpel sein Netzwerk und sein
Durchsetzungsvermögen nutzt, um dem guten Zweck zu dienen, ist einfach eine super
Sache.“



Wolfgang Stumph:

„Das Spendenergebnis von 2,5 Millionen Euro lässt einem den Atem anhalten. Hier
trifft einmal mehr zu, dass es guttut, wenn man Gutes tut. Der Abend war rundum
gelungen mit der hohen Qualität wie schon in den letzten zehn Jahren.“



Franziska van Almsick:

„Es ist eine tolle Veranstaltung mit tollen Menschen. Ich genieße die Zeit mit guten
Gesprächen und am Ende des Tages kommt für den karikativen Zweck immer ein
außergewöhnliches Spendenergebnis zusammen. Ich komme gerne hierher, um mal wieder
die Stadt zu sehen. Ich fühle mich mit Leipzig sehr verbunden, da mein Vater hier
geboren wurde.“



Johannes B. Kerner:

„Es ist schlicht das außergewöhnliche Engagement von Steffen Göpel, der den Abend
für mich einzigartig macht. Dass es ihn gibt, der sich eine Sache zu Herzen nimmt
und sie selbst in die Hand nimmt, ist bemerkenswert.“



Joachim Hunold:

„Es war sensationell. Die Gastfreundlichkeit, die Fürsorge und die familiäre
Atmosphäre – Leipzig kann stolz sein.“



Sebastian Gemkow (Sächsischer Justizminister):

„Absolut phänomenal ist das Ergebnis, spektakulär gerade zu. Mit 2,5 Millionen Euro
wurde die Spendensumme aus dem letzten Jahr sogar sehr deutlich getoppt. Die
Projekte und insbesondere die Kinder können sich außerordentlich freuen. Und auch
ich freue mich riesig, dass das in Leipzig möglich ist. Wir können alle stolz auf
diese Stadt und ihre Bürger sein.“



Michael Mronz:

„Bei der Spendengala herrscht eine ganz tolle Atmosphäre. Die Veranstaltung trägt
stark die Handschrift von Steffen Göpel. Nur durch persönliches Engagement sind
außergewöhnliche Spendensummen möglich und die hier erzielten Spenden sind sehr
beeindruckend.“



Stefan Kretzschmar:

„Ich bin zum achten Mal beim GRK Golf Charity Masters dabei und es ist wie immer –
festlich, feierlich und familiär.“



Steffen Freund:

„Ich bin erst das zweite Mal da, aber das ist das beste Charity-Event – und ich war
schon auf so einigen – das ich je erlebt habe. Es ist unglaublich, was bei der
Versteigerung hier passiert. Es ist sehr beeindruckend, wie viele Menschen locker im
fünf- oder sechsstelligen Bereich für den guten Zweck mitbieten.“



Christian Ziege:

„Das GRK Golf Charity Masters ist eine überragende Veranstaltung mit tollen
Menschen. Ich bin mittlerweile zum vierten Mal dabei. An diesem Event teilnehmen zu
dürfen, ist mir eine große Ehre.“



Natascha Ochsenknecht:

„Die Spendengala ist sehr familiär, der Abend mit viel Humor gefüllt, aber vor allem
auch mit sehr viel Herz – das ist das Besondere. Ich bin auf vielen Veranstaltungen
unterwegs, aber hier merkt man, dass die Spenden von ganzem Herzen kommen.“

Volltext nach Login