Le Matin

Switch to desktop

Semperopernball 2017 - Die große Ballnacht

Dresden wird strahlen! Am 3. Februar 2017 feierte die sächsische Landeshauptstadt den 12. SemperOpernball. Die schönste Nacht des Jahres steht in ihrem zwölften Jahr unter dem Motto „Dresden strahlt – grenzenlos in alle Welt“ und setzt ein klares Statement: „Der SemperOpernball zeigt Dresden so, wie wir unsere Stadt sehen – lebensfroh und heiter, jung und weltoffen“, so der künstlerische Leiter und 1. Vorsitzende des Semper Opernball e. V. Hans-Joachim Frey

Royaler Glanz beim SemperOpernball – Seine Königliche Hoheit Prinz Salman bin Abdulaziz bin Salman bin Muhammad al Saud wurde am 3. Februar 2017 in der Semperoper Dresden mit dem St. Georgs Orden ausgezeichnet. Der Semper Opernball e.V. würdigt mit der Preisverleihung einen Vertreter der modernen arabischen Welt und einen engagierten Brückenbauer zwischen den Kulturen.

Hans-Joachim Frey: „Salman al Saud ist ein Botschafter des Miteinanders, des gegenseitigen Respekts und Verstehens und dadurch ein Hoffnungsträger in Zeiten, in denen sich das Morgen- und das Abendland widersprüchlicher denn je gegenüber zu stehen scheinen. Während zu viele hier und dort das Trennende überbetonen, wirbt Prinz Salman als Saud dafür, die Chancen einer gemeinsamen Zukunft zu erkennen und zu nutzen. Seine Königliche Hoheit ist in einem Chor von Rückwärtsgewandten und Polarisierern eine Stimme des Mutes und der Zuversicht und arbeitet als Politiker, Unternehmer und Kulturschaffender dafür, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Glaubens kennenlernen, etwas zusammen tun oder gemeinsam erleben. Als Netzwerker zwischen den Welten setzt er seine Stellung und seine Möglichkeiten im besten Sinn dafür ein, Menschen, Denk- und Arbeitsweisen in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport zusammenzubringen und sorgt in einem schwierigen Umfeld dafür, dass unsere Welt ein bisschen besser wird.“

 

SemperOpernball ehrt Prinz des saudi-arabischen Königshauses mit dem St. Georgs Orden in Dresden

Seine Königliche Hoheit ist mit der saudi-arabischen Delegation in Dresden und wird den St. Georgs Orden persönlich in der Semperoper entgegennehmen. Die Laudatio wird Roland Koch, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Hessen, halten.

Bereits am Vortag des SemperOpernballs stellte Hans-Joachim Frey, künstlerischer Leiter und 1. Vorsitzender des Semper Opernball e.V., den hochkarätigen Besuch bei einem Pressegespräch im Hotel Taschenbergpalais Kempinski vor: „Es ist uns eine große Ehre, dass Prinz Salman al Saud unserer Einladung gefolgt ist und wir ihn als besonderen Ehrengast hier in Dresden mit dem St. Georgs Orden auszeichnen dürfen. Dank ihm wird der SemperOpernball noch glanzvoller und internationaler grenzenlos in alle Welt strahlen!“

Prinz Salman bin Abdulaziz bin Salman bin Muhammad bin Saud bin Abdulaziz bin Abdul Rahman bin Faisal bin Turki Al Saud stammt aus dem saudi-arabischen Königshaus. Studienaufenthalte führten ihn nach Riad, London und Paris. An der Sorbonne schloss er ein Jurastudium mit der Doktorpromotion ab. Prinz Salman al Saud ist Unternehmer mit verschiedenen Unternehmungen und Beteiligungen, Kulturbotschafter und verfügt über hervorragende Wirtschaftskontakte. Er gilt als einer der einflussreichsten Vertreter der jungen Generation der arabischen Welt.

Volltext nach Login