Le Matin

Switch to desktop

Verleihung der Victress Awards in Berlin

Berlin, 29. August 2011

Am gestrigen Abend wurden in der Classic Remise I Meilenwerk die Victress Awards 2011 vor über 600 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft verliehen. Die Gala wird nun bereits zum 7. Mal von der gemeinnützigen Victress Initiative e.V. organisiert, die sich für gemischte Führungsteams und einen höheren Frauenanteil in leitenden Positionen in der Wirtschaft einsetzt.

Die anwesenden Gewinnerinnen vereint ihr Mut, ihre Durchsetzungsfähigkeit und ihre Fähigkeit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und zum Erfolg zu führen.

Die Designerin Jette Joop erhielt den Sonderpreis „VICTRESS of the Year Award“ als Unternehmerin des Jahres, der vom Vorstand der Victress Initiative e.V. vergeben wird. In der Kategorie „Victress Emotion Award“ entschieden sich die Leserinnen des Magazins EMOTION bei einem Onlinevoting für Petra Moske, die mit ihrem Verein Nestwärme tausenden Familien mit behinderten oder schwer kranken Kindern Trost und Unterstützung bietet. Ihre Laudatio hielt die Schirmherrin der Emotion Initiative „Frauen für die Zukunft“ Sabine Christiansen.

der Schauspielerin Alexandra Kamp als Laudatorin geehrt. In der Kategorie Corporate Award setzte sich die Airbus Operations GmbH durch, die mit ihrem Meisterinnenförderprogramm und anderen innovativen Maßnahmen die Aufstiegsmöglichkeiten von Frauen innerhalb des Unternehmens verbessert. Die Laudatio wurde von der RTL-Moderatorin Tanja Bülter gehalten.

Eine Jury aus Wirtschaft, Medien und Gesellschaft, der unter anderem Sabine Christiansen, BSR Vorstandsvorsitzende Vera Gäde-Butzlaff, Ulrich Meyer und Medienexperte Jo Groebel angehören, kürte die Gewinnerinnen.
„Um einen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft zu erreichen, braucht es unter anderem attraktive, charismatische Vorbilder“, sagt Victress-Vorstandsvorsitzende Sonja Fusati, die die Victress Initiative e.V. vor fünf Jahren ins Leben gerufen hat. „Von diesen Frauen, die Großes bewegen, dabei oft auch noch eine Familie managen und sich ehrenamtlich engagieren, gibt es ja bereits eine ganze Menge. Wir wollen ihnen eine Bühne geben, um noch mehr Frauen Mut zu machen, ihre Ziele zu verwirklichen.“

Die Designerin Andrea Schelling stattet nicht nur einige der Preisträgerinnen und Laudatorinnen mit ihren Kreationen aus und untermalte auch das Geschehen auf der Bühne mit ihren traumhaften Roben. Starvisagist Dieter Bonnstädter sorgte gemeinsam mit dem Salon Kirsten Ellen Vietze in der Schwarzkopf Beauty Lounge mit seinem Team für das perfekte Styling der Mitwirkenden und Gäste. Den VIP Shuttle Service zum und vom Meilenenwerk übernahm in diesem Jahr die Firma Audi.

Die VICTRESS Initiative e.V. propagiert Vielfalt in Führungsteams unter dem Motto „Excellence knows no gender“ und setzt sich für einen höheren Anteil von Frauen in Führungspositionen ein, um den Standort Deutschland zukunftsfähig zu machen. Die weiblichen und männlichen Mitglieder und Unterstützer der Initiative arbeiten gemeinsam daran, überholte Rollenbilder zu modernisieren, Entwicklungspotentiale in Unternehmen aufzuzeigen und Frauen auf ihrem Karriereweg zu inspirieren. Weitere Informationen zu der seit 2005 jährlich stattfindenden Veranstaltung und zur Initiative unter www.victressday.de.